Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

DocHoliday

Anfänger

  • »DocHoliday« ist männlich
  • »DocHoliday« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 99

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2015

Beruf: Physiker

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 14. April 2016, 09:12

HMAS Wallaroo, 1:200, Modelarstwo Okretowe

Moinsen,

nach meinem jüngsten Ausflug in die Welt der ganz kleinen Schiffe zur Abwechslung wieder etwas, was man auch mit unbewaffnetem Auge sehen kann.

In der letzten "Numer Specjalny" der Zeitschrift Modelarstwo Okretowe war als Beilage ein vierseitiger Karton-Modellbaubogen der australischen Korvette HMAS Wallaroo beigefügt. Ursprünglich als Minensucher deklariert, wurden sie später meist als Korvetten bezeichnet, Auflage 60 Stück, 4 davon für die indische Marine. Mehr zum Original findet man unter "Bathurst-Klasse" oder "HMAS Wallaroo" im allseits bekannten online-Lexikon...

Der Bogen sieht ermutigend aus, zwar jede Menge Details, aber nix, wo einem die Augen ausfallen und man denkt "wer soll das denn ausschneiden".

Spantengerüst auf 0.5mm Pappe wie in der Anleitung. Ist etwas dünn, für meinen Geschmack. Ohne zusätzliche Papierstreifen hätte man die Teile des UW-Schiffs kaum befestigen können.

Unterwasserschiff - da ich so was normalerweise nicht baue - eine Übung. Ist auch nur suboptimal geworden, soll aber nachher sowieso größtenteils "unter Wasser " (display) verschwinden. Von da her stört's mich nicht so.

Das Ganze soll nachher eine Ganzkörperbemalung erhalten. Hier noch die ersten Bilder.

Mit besten Grüßen

Mathias
»DocHoliday« hat folgende Bilder angehängt:
  • wallaroo_001.jpg
  • wallaroo_002.jpg
  • wallaroo_003.jpg
  • wallaroo_004.jpg
  • wallaroo_005.jpg
  • wallaroo_006.jpg
  • wallaroo_007.jpg
  • wallaroo_009.jpg
  • wallaroo_010.jpg
:thumbup: Alles hinterfragen und niemals aufgeben! (James Dyson)

2

Donnerstag, 14. April 2016, 09:41

Moin Mathias,

über Slawomir kann man auch den dazugehörigen kleinen Ätzsatz bestellen, ist ganz nett und nicht exorbitant teuer.



Die Spezialausgaben von Modelarstwo Okretowe sind echt tolle Hefte, die Bausätze durch die Bank Extraklasse.

Viel Spaß beim Bau
Liebe Grüße
Robi

P.S. bei Konradus gibt's ein paar Bilder vom Bau und fertigen Schiff
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

DocHoliday

Anfänger

  • »DocHoliday« ist männlich
  • »DocHoliday« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 99

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2015

Beruf: Physiker

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 14. April 2016, 11:46

Hallo Robert,
vielen Dank für die Ergänzung. Ich hatte auch schon überlegt.....aber einer der Gründe für mich, es mal mit 1:200 zu probieren, war, dass einige Details denn doch etwas leichter umgesetzt werden können als in 1:250... Relings habe ich, und den Rest werde ich mal so probieren. Aber es ist gut zu wissen, dass man notfalls auf den Ätzsatz wird zurückgreifen können.

Einige von den MO-Bögen habe ich auch, und stimme mit Deiner Einschätzung voll und ganz überein. U.a. habe ich auch die "Grey Goose", ein Dampfkanonenboot der Royal Navy aus dem zweiten Weltkrieg. Wer's immer noch nicht mitgetkriegt hat ... die Zeitschrift lohnt sich in jedem Fall. Was noch fehlte, wäre die Möglichkeit des Abonnements in Deutschland. Ich bestelle immer bei Slawomir.

Schöne Grüße

Mathias
:thumbup: Alles hinterfragen und niemals aufgeben! (James Dyson)

4

Donnerstag, 14. April 2016, 12:48

Moin Mathias,

das Abo kannst du direkt beim Verlag bestellen oder aber auch über Slawomir abonnieren. Auch wenn die Sprache polnisch ist, das gezeigte mit Tipps und Tricks versteht man auch ohne Schrift. Eine echte Empfehlung. Die Render-Zeichnungen der einzelnen ausgewählten Objekte oder auch die beiliegenden Pläne sind grandios, und das ganze für schlaffe 8-9€ 4x im Jahr ( dazu noch 2 Spezial mit den Modellen).

Liebe Grüße
Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Social Bookmarks