Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

mrockenbuch

Schüler

  • »mrockenbuch« ist männlich
  • »mrockenbuch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 21. Juni 2004

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

1

Montag, 3. Dezember 2007, 15:19

Hilfe Strassenbau

Hallo Bastelfreunde
Hier ist wieder der alte Mann mit einer Frage. Ich hatte schon mal geschrieben, dass ich auf meiner kleinen Modellbahn Spur 1:120 alle Gebäude und Einrichtungen aus Karton baue. Mit dem Fabrikschornstein erhielt ich eine tolle Unterstützung hier vom Board. Nun lege ich meine Strassen an. Dazu klebe ich die auf Karton gedruckte Pflasterstrasse auf. Die Fahrbahnmarkierungen bringe ich dann mit einem weißen Farbstift (Edding) auf. Das klappt ganz gut. Jetzt muss ich aber um die Ecke - sprich um die Kurve kleben und die Vorlage geht eben nur geradeaus.
Mit welchem Programm kriege ich denn die Strasse gebogen? Ich verändere vor dem Ausdruck noch die Größe, z.B. in WORD, um auf eine Breite von 54 mm zu kommen. Die Kurven haben einen Radius von 267 mm (Strassenmitte). Kann mir jemand helfen? Ich bedanke mich recht herzlich

mrockenbuch
manfred@rockenbuch.de

Michael Urban

Erleuchteter

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

2

Montag, 3. Dezember 2007, 15:37

Moin Manfred,

mit Biegen wirst Du da nicht weiterkommen, denn dann würden die Pflastersteine in der Größe gezerrt bzw. gestaucht.

Da hilft wohl nur, sich ein Bogenstück neu zu zeichnen...

Viele Grüsse
Michael

mrockenbuch

Schüler

  • »mrockenbuch« ist männlich
  • »mrockenbuch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 21. Juni 2004

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 4. Dezember 2007, 09:22

Strassenbau

Ich danke für die eine Anrwort auf meine Frage zur Verformung eines Rechtecks mit Strassenpflastertextur in einen Kurve. Da ich den vorgeschlagenen Weg nicht gehen kann, habe ich mich entschlossen eine andere Textur für die Strasse zu verwenden, die auch um die "Ecke" geht. Nochmals danke.

mrockenbuch

kloetze

Schüler

Beiträge: 113

Registrierungsdatum: 17. September 2007

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 4. Dezember 2007, 09:40

Hallo Manfred,
es spielt eine Rolle, ob Du Rechteckpflaster aus Betonstein oder Natursteinpflaster verlegen möchtest. Bei Rechteckpflaster kannst Du das ganze über Segmente lösen. Die Steine würden dann quer zur Fahrbahn geschnitten. Bei Naturstein sieht es schwerer aus - Neuzeichnen.

Gruß Klötze

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 062

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

5

Montag, 31. Dezember 2007, 10:45

Asphalt und Teer

Moin zusammen,

für Strassenbeläge nehme ich Schmirgelpapier bzw. -leinen.

Je nach Maßstab eben die Körnung, ne simple Schotterstrasse geht bis 80er Körnung, dann eben immer kleiner werdend.

Übrigens ist das Zeug auch prima für Dachpappe!

Mit Weissleim am besten das Leinen nehmen, für das Verkleben mit Kontakt/Uhu usw. tuts das Papier. Sonst gibts Ablösungen der Fahrbahndecke ;-)

Die Grundbemalung UNBEDINGT vor dem zuschneiden und verkleben machen, das Zeug wellt sich wie Teufel, aber, wie gesagt, das Ergebnis ist traumhaft.

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

nora

Fortgeschrittener

  • »nora« ist weiblich

Beiträge: 497

Registrierungsdatum: 15. Februar 2005

Beruf: Krankenschwester

  • Nachricht senden

6

Montag, 31. Dezember 2007, 12:50

ja und nicht vergessen,-
eine neue Straße ist nicht schwarz,- bestenfalls grau bis dunkelgrau,- nur Ansatzkanten werden mit Teer verfüllt,- deshalb sind diese antrazit bis tiefschwarz,- eventl ausgebesserte Stellen

mfg

Nora
Nur noch meine Eisenbahn Spur N,-
arbeite ja wieder und habe keine Zeit für mehr

außer,- gelegentlich ein Kartonmodell,- man gönnt sich ja sonst nichts

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nora« (31. Dezember 2007, 12:52)


Social Bookmarks