Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »xxgrisu112xx« ist männlich
  • »xxgrisu112xx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 22. April 2007

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. September 2007, 06:49

Hilfe beim Kopieren/Scannen und Skalieren gesucht!!!

Moin moin

Da das Wetter nun wieder etwas mehr Kartonmodellbau zulässt werde ich das eine oder andere kleine Projekt vornehmen bevor es mit meiner Bismarck weiter geht.

Nun aber zu meinem Problem.

Ich würde mir gerne den einen oder anderen Bogen scannen und scalieren. Gerade bei komplexen Modellen find ich es besser den Originalbogen beizubehalten oder ein Modell zu vergrößern oder verkleinen.

Ich hab einige Versuche unternommen eine gute Kopie hinzubekommen, das Ergebnis ist eher suboptimal.

- manchmal ist der Scan von farbigen oder grauen Flächen punktig oder
fleckig.... aber eben nicht deckend

- ist der Scan endlich mal geglückt kommt schon das nächste Problem beim Ausdrucken!!! Die Konturen sind schön scharfkantig gedruckt, aber grau oder farbig gefüllte Flächen erscheinen in allen Farbvariationen (Regenbogenfarben) und nicht einheitlich wie im Original. Schaut brutal aus.

Welchen Drucker könnt Ihr mir empfehlen. Ich besitze einen Canon Pixma 500 Tintenstrahldrucker und einen Samsung CLP 300 Farblaserdrucker.

Beim Samsung hab ich das Problem das beim schneiden die Farbe auf dem Papier abplatzt! Ist das normal? Kann ich was dagegen machen?


verzweifelte Grüße grisu
Hier bohren für einen neuen Monitor (X)!!!

Projekt Nr.1/2012 "Monte Rosa" DSM/Passat 1:250 Zivilversion Limitierte Auflage Nr.1452 Kiellegung 1.1.2012

Waeschens

Meister

  • »Waeschens« ist männlich

Beiträge: 2 126

Registrierungsdatum: 22. März 2007

Beruf: CSO

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. September 2007, 06:57

Hallo Grisu,
wenn bei einem Laserdrucker die Farbe abplatzt, so liegt das an einer zu geringen Fixiertemperatur. Da das Papier dicker als normales Kopierpapier ist wird es nicht warm/heiß genug. Schau mal ob es im Druckertrieber / Software eine Option zum Erhöhen der Fixiertemperatur gibt. Bei Ricoh wird das über die Papierdicke gesteuert.


Gruß

Michael
SPACE MODELERS - AD ASTRA PER FORMAE

Ein kleiner Schnitt für mich, ein weiterer Baubericht für die Menschheit


Crawler 69/499

Projekt: "Size Matters" :?:

Die Bahn hat 5 Probleme: Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Und dann diese verdammten Fahrgäste....

Das einzigste was bei der Bahn planmässig funktioniert ist die Fahrpreiserhöhung.

  • »xxgrisu112xx« ist männlich
  • »xxgrisu112xx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 22. April 2007

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 6. September 2007, 07:01

Das ging aber fix.... danke!!!

Jetzt wo du es sagst.... bei Samsung scheint es auch über die Papierstärke zu funktionieren.... steht sogar "Karton" als Option da.
Mal testen :D

Danke!!!!
Hier bohren für einen neuen Monitor (X)!!!

Projekt Nr.1/2012 "Monte Rosa" DSM/Passat 1:250 Zivilversion Limitierte Auflage Nr.1452 Kiellegung 1.1.2012

Waeschens

Meister

  • »Waeschens« ist männlich

Beiträge: 2 126

Registrierungsdatum: 22. März 2007

Beruf: CSO

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 6. September 2007, 07:12

Hallo Grisu, hallo Jörg,

ich muss Jörg zustimmen, der Aufwand und die Kosten die beim Kopieren entstehen sind so hoch, das es günstiger kommt den Bogen lieber zweimal zu kaufen. Beim Skalieren muss man halt "kopieren". Ich mach Kopien (schwarz/weiß), um bei einer schwierige Konstruktion den Zusammenbau zu testen, ohne das Original zuversemmeln. Auch kaufe ich meistens zwei Bögen. Einer fürs Archiv und einer, na Ihr wisst schon. ;)

Gruß

Michael
SPACE MODELERS - AD ASTRA PER FORMAE

Ein kleiner Schnitt für mich, ein weiterer Baubericht für die Menschheit


Crawler 69/499

Projekt: "Size Matters" :?:

Die Bahn hat 5 Probleme: Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Und dann diese verdammten Fahrgäste....

Das einzigste was bei der Bahn planmässig funktioniert ist die Fahrpreiserhöhung.

5

Donnerstag, 6. September 2007, 07:26

Moin,moin
mal was zu den Kosten:
Ich war gestern im "Fotoschopp" meines Vertrauens und habe die F 15 von Geli auf 160g Papier kopieren lassen.

Preis für 4 Din A 3 Bögen = 9 Teuro

Gruß aus Hamburg

Norbert
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

  • »xxgrisu112xx« ist männlich
  • »xxgrisu112xx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 22. April 2007

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 6. September 2007, 07:28

Moin Jörg

Wie du schon sagtest wenn man nicht skalieren muß!

Ist der Scanner richtig kalibriert ?

Ich tüftel noch an der richtigen Einstellung. Meiner Meinung nach wirds langsam besser. Ich scan jetzt die Bilder mit 600 dpi und hab im Photopaint die Option Scharfzeichnen angewählt. Desweiteren hab ich Helligkeit reduziert um den Originalfarbton beizubehalten

Spielt Dein Bildbearbeitungsprogramm mit ?

In wie fern meinst du mitspielen?

Was sagt eigentlich die Druckvorschau ?
Zeigt sie die richtige Farbauswahl an ?

Ist der Scann geglückt hab ich eine Druckvorschau die Identisch ist mit dem Scan, das heist flächeneinheitliche Farbfüllungen scharfe Kanten....

Ist der Drucker kalibriert ?
Sind die Düsen gereinigt ?

Soeben durchgeführt ohne Verbesserung.

Danke für die Tipps
Hier bohren für einen neuen Monitor (X)!!!

Projekt Nr.1/2012 "Monte Rosa" DSM/Passat 1:250 Zivilversion Limitierte Auflage Nr.1452 Kiellegung 1.1.2012

Waeschens

Meister

  • »Waeschens« ist männlich

Beiträge: 2 126

Registrierungsdatum: 22. März 2007

Beruf: CSO

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 6. September 2007, 09:18

Hallo das können aber auch newton'sche Ringe sein die sich durch unterschiedliche Auflösungen des Scanners und des Druckers bilden. Die newtonschen Ringe bilden Farbabweichungen im Druck, während der Moree-Effekt sich (bin mir nicht sicher ob es so geschrieben wird) schon nach dem Scan durch pixelige Ringe auf dem Bild bemerkbar macht.

Gruß

Michael
SPACE MODELERS - AD ASTRA PER FORMAE

Ein kleiner Schnitt für mich, ein weiterer Baubericht für die Menschheit


Crawler 69/499

Projekt: "Size Matters" :?:

Die Bahn hat 5 Probleme: Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Und dann diese verdammten Fahrgäste....

Das einzigste was bei der Bahn planmässig funktioniert ist die Fahrpreiserhöhung.

Frdbecker

Schüler

  • »Frdbecker« ist männlich

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 1. April 2007

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 6. September 2007, 09:35

Hallo grisu

es ist ein grosses problem die Farben im Druck genau so zu bekommen wie es der Bildschirm zeigt. Um eine gute Uebereinstimmung zu bekommen muesste Dein monito calibriert werden. Dies ist nicht unmoeglich aber auch nicht ganz einfach.
Um erst einmal eine genaue Ausage machen zu koennen rate ich Dir nehme eine A4 seite und zeichne zwei oder drei Quadrate mit verschiedenen Seitenlaengen. Dies gibt Dir Auskuft ob der scanner das sogenannte aspect ratio einhaelt. Als naechstes wuerde ich einige Kreise mit einem Zeichenprogramm erstellen und mit den Grundfarben fuelle. Scanne den bogen. Mit einem Zeichen programm benutze den Dropper oder Pipette und lese die Farbwerte. Fuer rot darf nur der Wert R=255 zu sehen sein. Wenn dies o.k ist macht zumindest der scanner einen guten Eindruck. Dann drucke die Seite und scan die Seite wiederhole das spiel und sehe ob rot noch rot ist.
Wenn Du zugang zu einem Apple hast wiederhole das Spiel mit einem Apple und Du wirst sehen der macht es besser. Bin deshalb aber kein Apple fan.

Gruss aus Australien
Fred

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 656

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 6. September 2007, 19:21

Hallo ihr Lieben,

ich selber habe einen uralt Scanner: UMAX Astra 1220P, der an einer parallelen Schnittstelle angeschlossen ist :rotwerd: :rotwerd:

Ich musste auch länger tüffteln, bis ich dann ein gutes Ergebnis bekommen habe. Meine Einstellungen:

400dpi Auflösung, 400lpi Rasterweite, scharfzeichnen. Als Farbkorrektur ist HPCX2 (das ist ein Scanner von HP) gewählt.

Danach werden die Scans noch ordentlich in der Bildbearbeitung bearbeitet (hauptsächlich Schärfe und Helligkeit, Kontrast, Farben).

Meistens kommt das Ergebnis ganz gut hin.

Das oben gesagte will Dir, lieber Feuerwehrmann Grisu, nur eins verdeutlichen: Du musst selber ganz schön rumprobieren, bis Dein
Equipment Dir ordentliche Ergebnisse beschert.

Ach ja, und dann kommt noch, dass der Drucker eingestellt werden muss: nimmt man Farbe auto, oder doch besser Grafik mit Optimierung der Kanten, oder doch lieber ICM... :rolleyes:

Einfach auf den Scanner und eingelesen is nich.... :D :D

Druckerpapst Konfuzius sagt:

Nur mit Testen
geht`s am Besten

Grüsse

Wanni
< Der Computer sagt: NEIN > 8|

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (6. September 2007, 19:23)


  • »xxgrisu112xx« ist männlich
  • »xxgrisu112xx« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 22. April 2007

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

10

Freitag, 7. September 2007, 06:57

Hi zusammen...

Hab jetzt für Bögen die überwiegend Graustufen beinhalten und nur vereinzelt Farbgebungen haben folgende Methode ausgetüftelt.

1. Scannen mit 300dpi in Farbe mit scharfzeichnen

2. Farben mit Farbpalette ermitteln und notieren

3. Bogen als Graustufenbild speichern

4. Bogen zurück als RGB-Bild umwandeln

5. Farben nach notierter Vorgabe wieder in die Objekte einfügen

6. Skalieren drucken

Macht zwar ein gutes Stück arbeit, aber das resultat kann sich sehen lassen.

Gruß Grisu
Hier bohren für einen neuen Monitor (X)!!!

Projekt Nr.1/2012 "Monte Rosa" DSM/Passat 1:250 Zivilversion Limitierte Auflage Nr.1452 Kiellegung 1.1.2012

Social Bookmarks