Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

norge

Schüler

  • »norge« ist männlich
  • »norge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 4. September 2006

Beruf: wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Nachricht senden

1

Samstag, 28. Dezember 2013, 12:28

Heizölfahrzeug Norderney / 1:250 / HMV

Hallo zusammen,

nachdem die letzten Projekte bei mir leider nicht erfolgreich waren und ich aus verschiedenen Problemen leider wieder eine Pause einlegen musste :( will ich mit dem Heizölfahrzeug Norderney im Maßstab von 1:250 von HMV einen neuen Versuch wagen nachdem ich zumindest ein bisschen Zeit habe.

Mein Ziel ist vor allem das ich das Modell fertig stelle ich gehe nicht davon aus das es ein Highlight gemessen an anderen Modellen hier im Forum werden wird, aber ich gebe mein bestes :)
Ich werde bei diesem Modell auch den Lasercutsatz verwenden.

Das Spantengerüst ist schon Fertig geklebt als nächstes müssen nun die Decks und die Bordwände positioniert werden.

Wie immer freue ich mich über Kommentare, Anregungen und Vorschläge.

Viele Grüße
Norge
»norge« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0005_2.jpg
  • IMG_0007_2.jpg
  • IMG_0001_2.jpg

HolSchu

Meister

  • »HolSchu« ist männlich

Beiträge: 931

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

2

Samstag, 28. Dezember 2013, 13:38

Moin Norge,

diesen "Dampfer" habe ich vor ca. 1 Jahr gebaut und einen Baubericht dazu eingestellt (Bauberichte Schiffe vom 9. November 2012). Vielleicht hilft Dir das etwas!?

Gruß aus Hamburg
Holger

PS: Gerne hätte ich Dir den Link hier angegeben, aber das habe ich noch nie gemacht! ich hoffe, Du findest den Baubericht auch so.
Holger
Ich schneide, ich falte, ich klebe,
werd's tun, so lange ich lebe!!!
Holger Schulz (1946 - ???)

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

3

Samstag, 28. Dezember 2013, 20:45

Hallo zusammen,

hier mal der Link zur Norderney von Holger: KLICK
Ich war mal so frei...

Habe dieses Modell auch mit LC-Satz auf Halde liegen und sie wird bei mir wohl hauptsächlich ihren seinerzeit realen Auftrag auszuführen haben, nämlich die kaiserliche Flotte zu versorgen. ;)

Wünsche Dir viel Spaß mit diesem Modell!
VG
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 29. Dezember 2013, 09:54

Ahoi Norge,

zuerst Urlaub auf Norderney machen und dann die Norderney bauen, das nenne ich "voll cool" :D


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

andiruegg

Erleuchteter

  • »andiruegg« ist männlich

Beiträge: 1 645

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 29. Dezember 2013, 10:21

Hallo Norge


Mein Ziel ist vor allem das ich das Modell fertig stelle
Das ist die einzig richtige Einstellung. Schliesslich bauen wir als Hobby, um Spass zu haben und nicht, um einem Publikum zu gefallen.

Ich wünsche dir gutes Gelingen und dass du an jeder gemeisterten Herausforderung Freude hat.

Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi) / The Steamer Winans (Heinkel Models)

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

6

Sonntag, 29. Dezember 2013, 10:59

Hey Norge

Schön, wieder von Dir zu lesen!
ich gehe nicht davon aus das es ein Highlight gemessen an anderen Modellen hier im Forum werden wird
Zum Glück geht es in diesem Forum nicht um Superlativen, auch wenn diese hier gut vertreten sind. Jeder so wie er kann/will und gegenseitige Akzeptanz unter diesen Umständen, das finde ich das tolle an unserem Hobby. Und abgesehen davon macht jeder andere Erfahrung mit einem Modell, eckt irgendwo an und dann wird innert Stunden geholfen.
Du hast eine schöne Modellwahl getroffen und ich bin sicher, mit der nötigen Geduld und genügend aber nicht zu viel Selbstkritik gelingt Dir hier ein schönes Modell das Dich zu mehr motiviert! Insofern wünsche ich Dir viel Spass und Glück!

Freundliche Grüsse
Peter

norge

Schüler

  • »norge« ist männlich
  • »norge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 4. September 2006

Beruf: wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 29. Dezember 2013, 17:35

Hallo,

diesen "Dampfer" habe ich vor ca. 1 Jahr gebaut und einen Baubericht dazu eingestellt (Bauberichte Schiffe vom 9. November 2012). Vielleicht hilft Dir das etwas!?


Danke, das ist immer ganz hilfreich sich auch andere Bauberichte des selben Schiffs anzusehen. Dir ist die Norderney ja sehr schön gelungen :)

zuerst Urlaub auf Norderney machen und dann die Norderney bauen, das nenne ich "voll cool"
Ja der Urlaub war echt gut und entspannend, die Auswahl des Schiffes wurde danach bestimmt auch durch den Namen mitbeeinfusst.

Danke auch an alle anderen die mich motivieren :)

Heute kamen die Bordwände an die Reihe.

Als nächstes snd dann die vielen Oberlichter auszuschneiden.

Viele Grüße
Norge
»norge« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0008_2.jpg
  • IMG_0009_2.jpg

norge

Schüler

  • »norge« ist männlich
  • »norge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 4. September 2006

Beruf: wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Nachricht senden

8

Montag, 30. Dezember 2013, 13:16

Hallo zusammen,

heute morgen habe ich dann einen ganzen Haufen Teile gerillt, und ausgeschnitten. Jetzt bin ich dabei diese zu falten um sie anschließend aufzukleben.

Allerdings finde ich im Moment in der Anleitung nicht wo die Teile 26d hinkommen was offensichtlich Seilwinden sein sollen (2. Bild) falls da jemand eine Idee hat würde es mich sehr freuen.

Nach einem erneuten Studium von Holgers Baubericht vermute ich das diese auf die schon vorgedruckten Seilwinden bei den Teilepositionen 26 und 26e (Bild 3) hinkommen, aber in der Anleitung kann ich das so nicht sehen.

Außerdem ist mir aufgefallen das ich mich mit kleinen schnitten die nicht gerat sind sehr schwer tue diese rund auszuschneiden mit dem Salpell, mit der Schere wäre es aber für mich komplett unmöglich, z.B. ich wieder die seitlichen Teile an diesen Seilwinden.

Insgesamt werde ich wich auch zusehen müssen mir eine Vergrößerungsmöglichkeit zuzulegen trotzt Kurzsichtigkeit ist es sonst zu anstrend mich mit kleingeilen zu beschäftigen.

Viele Grüße
Norge
»norge« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0011_2.jpg
  • IMG_0010_2.jpg
  • IMG_0012_2.jpg

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

9

Montag, 30. Dezember 2013, 13:59

Hallo Norge,
Allerdings finde ich im Moment in der Anleitung nicht wo die Teile 26d hinkommen was offensichtlich Seilwinden sein sollen (2. Bild) falls da jemand eine Idee hat würde es mich sehr freuen.
habe mir den Bogen gerade mal rausgesucht. In der Tat ist das in der Anleitung erst in Bild 13 ersichtlich, diese beiden Winden gehören beiderseits 26e auf die aufgedruckten Winden.
Auf den Bug kommt die Winde 61 - 61j.
Hoffe Dir so geholfen zu haben.

Grüße
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich

Beiträge: 1 593

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

10

Montag, 30. Dezember 2013, 14:28

Moin Norge,

wenn du mit dem Skalpel Probleme bei Kurvenschnitten hast, was für ein Skalpel nutzt du dann?
Für die meisten Kurvenschnitte nutze ich das OLFA AK-3, das wie ein Stift gehalten wird. Bei ganz kleinen Radien, die man nicht ziehend schneiden kann, gehe ich jetzt auf das 30° Abbrechklingenmesser OLFA SAC-1 über und stichel das dann aus (Helmut (Wiesel) hat das mal ganz nett erklärt.).

Wegen Vergrößerung - ich nutze die Eschanbach MaxDetail. Da kann man sogar die Dioptrin-Stärke pro Auge einstellen. Eine Lupenlampe tut manchmal auch ihren Dienst.

LG
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

norge

Schüler

  • »norge« ist männlich
  • »norge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 4. September 2006

Beruf: wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Nachricht senden

11

Montag, 30. Dezember 2013, 18:15

Hallo,

habe mir den Bogen gerade mal rausgesucht. In der Tat ist das in der Anleitung erst in Bild 13 ersichtlich, diese beiden Winden gehören beiderseits 26e auf die aufgedruckten Winden.


Super danke, das nächste mal suche ich erst die Anleitung durch, ich hab nur in Bild 8 Gesucht weil dort die anderen Teile von Nummer 26 dort eingezeichnet sind.

wenn du mit dem Skalpel Probleme bei Kurvenschnitten hast, was für ein Skalpel nutzt du dann?


Ich habe einen Metallenen Skalpelhalter und dazu Skalpelle Nummer 11 aus dem Medizinbereich Siehe Bild.

Das mit dem sticheln werde ich bei den weiteren Teilen ausprobieren.

Viele Grüße
Norge
»norge« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0013_2.jpg

norge

Schüler

  • »norge« ist männlich
  • »norge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 4. September 2006

Beruf: wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 14. Januar 2014, 20:28

Es geht leider nur langsam voran, aber wenigstens geht es voran ;)

Wie man sehen kann ist das Ruderhaus leider etwas schief geraten, ich hoffe das man das am Ende nicht so gut sieht wenn alle anderen Teile ebenfalls auf dem Schiff sind.

Viele Grüße
Norge
»norge« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0014.jpg
  • IMG_0015.jpg
  • IMG_0016.jpg
  • IMG_0017.jpg
  • IMG_0018.jpg
  • IMG_0019.jpg

norge

Schüler

  • »norge« ist männlich
  • »norge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 4. September 2006

Beruf: wissenschaftlicher Mitarbeiter

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 27. Februar 2014, 14:43

Hallo zusammen,

nachdem es mal wieder etwas weiter geht stehe ich grade vor dem Problem der Treppen. Beim Lasercutsatz ist neben den Geländern und den Treppenstufen auch eine Vorrichtung zum fixieren dabei. Allerdings habe ich das Problem das ich wenn ich die Stufen dort drinnen habe und ein Geländer ankleben will mir die Stufen wieder aus der Vorrichtung fallen.
Meine Frage ist nur, mache ich das falsch bzw. wie macht Ihr das?

Viele Grüße
Norge

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich

Beiträge: 2 210

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 27. Februar 2014, 15:14

Hallo Norge,

das ist ärgerlich...

Ich habe mir so beholfen, daß ich die Klebefläche eines Post-it seitlich an die "Treppenstufenlehre" angeklebt habe, damit werden die Stufen an einer Seite an der Schnittkante fixiert und fallen nicht mehr heraus. Dann kann die andere Seite mit der Wange verklebt werden. Das post-it abziehen und die andere Wange verkleben. Hat eigentlich ganz gut funktioniert, trotzdem ist es eine ganz schöne Fummelei...

Gruss Bernhard

15

Donnerstag, 27. Februar 2014, 16:02

Moin Norge,
ich gehe bei diesen Treppen so vor, dass ich zunächst die einzelnen Stufen mit einem winzigen Tropfen UHU in die in die Seitenwange eingefrästen Nuten klebe und das Ganze dann über Nacht trocknen lasse. Erst danach trenne ich diese Seitenwange vorsichtig aus der Platine. Die zweite Wange klebe ich dann mit etwas Weißleim auf die Stufen, fertig.
Beste Grüße
Fiete
»Fiete« hat folgende Bilder angehängt:
  • NRA427~1.JPG
  • NR28AD~1.JPG

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 354

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 27. Februar 2014, 16:55

Moin Norge,

meine bisherigen Versuche mit Schablonen sind so verlaufen, wie Du es beschrieben hast. Ich verfahre jetzt so, wie Fiete es beschrieben hat: Die Stufen frei Hand auf eine Wange kleben, den Kleber gut anziehen lassen und dann die zweite Wange mit verdünntem Weißleim auf die Stufen kleben.
Falsch machst Du wahrscheinlich nichts. Wenn die Stufen in der Schablone Spiel haben, verrutschen sie sie eben sehr leicht. Bernhards Methode ist sicher hilfreich, aber
eine ganz schöne Fummelei...


Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Social Bookmarks