Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich
  • »Wiesel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

1

Montag, 17. März 2008, 22:35

Hecklicht

Hallo Freunde,

weiß jemand von Euch, ab wann deutsche Schiffe ein (festes) Hecklicht gefahren haben ?
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • »Kartonkapitän« ist männlich

Beiträge: 752

Registrierungsdatum: 11. Mai 2006

Beruf: Freiherr

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 18. März 2008, 00:11

RE: Hecklicht

:DSpätestens seit dem 17. Jahrhundert gibt es Abbildungen von Schiffen mit Hecklaternen - aber das war's sicher nicht, was gemeint ist ;)

Kleben Sie wohl!
Kartonkapitän
Ich schnipsel mit Schere, ich klebe und falz';
das is zwar nur Schimäre, doch mich unterhalt's! :P(frei nach Johann Nestroy)

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich
  • »Wiesel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 18. März 2008, 09:06

Hallo Kartonkapitän,
danke für Deine Antwort. Aber diese eher zufällige, von Schiff zu Schiff und von Eigner zu Eigner abweichende "Beleuchtung" in der Art einer Laterne meinte ich nicht. :)

Die Frage scheint schwierig zu sein. Das mit den Seitenlichtern ist wohl Ende des 19. Jahrhunderts einheitlich geregelt worden. Ein Hecklicht musste aber zu dieser Zeit nur bei Bedarf dem Überholer gezeigt werden; wahrscheinlich stand dann ein Seemann mit einer Laterne auf der Poop.

Hmm, mal sehen, ob einer hier dazu mehr weiß.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich
  • »Wiesel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 18. März 2008, 10:52

Moin Thomas, danke für Deinen Hinweis. =)

Das ist vielleicht der qualifizierteste Aufsatz im Netz.
Als ich diesen gestern gefunden hatte, habe ich gedacht, dass die Frage damit beantwortet sei. Leider ist das aber nicht so.

Zum Hecklicht (wohl aber zu den Seitenlichtern und dem Dampferlicht) gibt es leider keine genaueren Angaben.

Die Frage ist zwar nicht überlebenswichtig. Aber interessieren würde es mich schon, wie um die vorletzte Jahrhundertwende zum Beispiel Großsegler sich nachts gegenüber von achtern aufkommenden Dampfern gezeigt haben.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich
  • »Wiesel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 20. März 2008, 17:22

...noch mal ans Tageslicht...
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

joeletaxi

unregistriert

6

Freitag, 21. März 2008, 00:10

Hallo Helmut!

In DDR-Zeiten gab es mal ein Buch, "Das Buch vom Schiff". In dem war alles aufgeführt, was, wann und wo auf Schiffen geführt wurde usw. Vielleicht hilft das ja weiter?

joe

Social Bookmarks