Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Zaphod

Erleuchteter

  • »Zaphod« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

1

Samstag, 7. Dezember 2013, 10:17

Hauptturm der japanischen Burg Maruoka (1576) von O. Hejl

Zum ersten Mal habe ich mir ein Modell dieses Verlags bestellt.

Knapp 150 Teile verteilen sich auf drei Bögen, die jeweils ein Stück über DIN-4 liegen. Die Teile sind sehr gedrängt platziert, was das Ausschneiden nicht erleichtert, das Finden ist demgegenüber bei der überschaubaren Teilzahl kein Problem.

Die Grundplatte misst 14,5 x 22 cm, das fertige Modell dürfte 25-30 cm hoch sein.

Die Anleitung kommt in der für tschechische Modelle anscheinend stilbildenden Form daher: Viele kleine Kreise mit Teilnummern rund um ein Bild, dazu ein Text auf Tschechisch. Das mit Abstand anstrengendste Teil dürfte die Treppe sein, 30-40 Stufen sind da zu knicken und zu verkleben (im Original sind die Stufen recht ungleichmäßig).

Die Farbgebung ist m.E. sehr ansprechend, dezente Töne.

Die Detaillierung ist gut, allerdings scheint der leichte Schwung der Dächer nicht mit eingefangen worden zu sein.

Weiße Zwischenräume zwischen Holzlatten sollten bei Bau ausgeschnitten werden (Bild 6 zeigt zwei der drei Balkone, Bild 8 das umlaufende Geländer. Von einem Knicken und rückseitigen Verkleben würde ich da auf jeden Fall Abstand nehmen). Wenn man sich Fotos vom Original ansieht, scheint es sinnvoll das Geländer vor dem Ausstechen und Verkleben jeweils zu verdoppeln, so dass insgesamt vierfache Kartonstärke entsteht, im Original sind das satte Holzbalken.

Die Zierornamente in den Giebeln sind fein ausgearbeitet, im Foto leider unscharf.


Einige Fotos vom Original: http://www.japan-photo.de/burg08.htm
»Zaphod« hat folgende Bilder angehängt:
  • Burg Maruoka 001.jpg
  • Burg Maruoka 002.jpg
  • Burg Maruoka 004.jpg
  • Burg Maruoka 005.jpg
  • Burg Maruoka 006.jpg
  • Burg Maruoka 007.jpg
  • Burg Maruoka 008.jpg
  • Burg Maruoka 009.jpg
  • Burg Maruoka 010.jpg

Social Bookmarks