Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 596

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 13. April 2017, 15:22

Hauptfahrwerk einer Boeing B777 von Luca Iaconi-Stewart

Moin Klebegemeinde,

ich habe mich entschlossen, ein Zwischenprojekt zu starten.
Kein ganzes Flugzeug, jedoch ein ziemlich detailreiches Teil davon - das Haupfahrwerk.
Ich war von dem Erbauer der B777 in 1:60 begeistert - bzw. von seinem Modell. Alles wird funktionsfähig gebaut, sogar der Umkehrschub der Triebwerke.
Alles aus Papier mit Sekundenkleber gehärtet.

Ich habe ihn gefragt, ob ich das MLG (Main Landing Gear) in 1:33 bauen darf und er hat mir bereitwillig die Bögen mit den Teilen für das Fahrwerk und die Räder zur Verfügung gestellt.
Einzige Auflage: Ich soll auf ihn als Konstrukteur und seine Internetzpräsenz verweisen. Dem habe ich doch gerne zugestimmt.

Als da wären:
Luca Iaconi-Stewart
flickr, YouTube und natürlich seine Website.

Und so soll das fertige Teil aussehen:


Copyright Luca Iaconi-Stewart

Ich habe mir Manila-Folder besorgt, da Luca alles aus diesem Papier baut. Ich muss zwar die Mappen auseinander schneiden, aber das Papier lässt sich recht gut verarbeiten.
Und es reisst und fasert nicht so schnell.

Und so sehen die ersten Teile auf Papier aus



Und das sind die ersten ausgeschnittenen Teile des Hauptträgers.



Anschließend werden die Teile zusammen geklebt



Bis dann sowas dabei raus gekommen ist



Erschwerend kommt hinzu, dass ich die Teile doppeln muss, da das sonst nicht mit der Breite hinhaut.
Zuerst wollte ich das Papier verdoppeln, aber das schneidet sich dann fast wie Graupappe. :pinch: Also habe ich mich dann doch entschieden, alle Teile doppelt auszuschneiden und dann zusammen zu kleben.

Mal schauen, wie gut ich das hin bekomme.

LG
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Es haben bereits 11 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schildimann (13.04.2017), Jan Hascher (13.04.2017), Wanni (13.04.2017), maxhelene (13.04.2017), Shipbuilder (14.04.2017), Schlupp (25.04.2017), haduwolff (26.04.2017), Harry17 (26.04.2017), Norbert (19.05.2017), Frank Kelle (20.05.2017), Daniel Boone (20.05.2017)

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 031

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 13. April 2017, 18:44

Schöne Idee, das nachzubauen. Hätte nicht gedacht, dass er Zeichnungen hat. Das sah alles handgemacht aus.

Gruss
Jan

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 656

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 13. April 2017, 19:16

Zitat

Kein ganzes Flugzeug, jedoch ein ziemlich detailreiches Teil davon - das Haupfahrwerk.

Ja da musse auch ersma drauf kommen... 8|

Obwohl... ?(

Ich glaube, ich habe Dich durchschaut...
Zuerst baust Du das Fahrwerk, dann fragste nach, ob Du nicht die Turbinen noch machen könnstet...
...danach fragste nach, ob...... 8o

Du Schlaumeier, Du... ;)
< Der Computer sagt: NEIN > 8|

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 596

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 13. April 2017, 22:19

Moin Jan,

er konstruiert das mit Adobe Illustrator. Er hat da auch ein Zeitraffer-Video vom Making of, also von der Zeichnung bis zum fertigen Modell (MLG).

Ääääh, Wanni, ne ne, so unverschämt bin ich nicht - obwohl... :rolleyes: :whistling:

LG
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Daniel Boone (20.05.2017)

  • »Niklaus Knöll« ist männlich

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

5

Freitag, 14. April 2017, 18:44

Hallo Riklef
Tolle Sache, ich bin erst auf das Projekt von Luca aufmerksam geworden, durch dem Werbefilm von Singapore Airlines, mit den Sitzen. Die 777 ist ja der Wahnsinn. Ich freue mich schon, deinen detaillierten Baubericht sehen zu können. Viel Glück und viel Spass
Nik
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 596

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

6

Samstag, 15. April 2017, 17:54

Moin Nicklaus,

aber nicht dass du denkst, ich baue die ganze 777 - die passt gar nicht in mein Büro :rolleyes:

Als nächstes wird der Längsträger mit einer Papierrolle umwickelt. Diese passt perfekt auf Stoß.



Anschließend kommt die Lenkführung der vorderen Achse.



Das ganze wird jetzt noch etwas "verspachtelt" und beigeschliffen.

LG
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

maxhelene (15.04.2017), Daniel Boone (20.05.2017)

  • »Niklaus Knöll« ist männlich

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

7

Samstag, 15. April 2017, 18:35

Hallo Riklef
Ist schon klar wie das gemeint ist. Allein das Hauptfahrwerk ist schon eine sehr komplexe Sache. Wo hast du denn die Manila Folders herbekommen? Ich freue mich jedenfalls sehr den Bau dieses Fahrwerkteils mitverfolgen zu können.
Grüsse Nik
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 596

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

8

Samstag, 15. April 2017, 19:34

Moin Nicklaus,

die Manila Folders habe ich hier bei Amazonas bestellt.
Wenn du willst, kann ich dir einen Folder zum testen zukommen lassen.

Es sind nicht die besten, aber die richtig guten kosten das 3-4fache. Für mich jedenfalls reicht es (bisher).

LG
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Riklef G.« (15. April 2017, 19:40)


Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 596

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 25. April 2017, 12:16

Moin,

hier ist es auch ein klein wenig weiter gegangen.

Zunächst di evordedre, lenkbare Achse eingebaut...



...dann die restlichen Achsen gerollt und eingesteckt.



Die hinteren Achsne sind erst mal nur gesteckt, da ich diese noch mal raus nehmen muss.
Momentan bin ich am Lenkgestänge der vorderen Achse dran.

Das größte Problem an diesem Bau ist, dass es keine Bauanleitung gibt. Bei vielen Teilen bin ich die Zeichnungen und Bilder am studieren, bis ich eine Ahnung habe, wie die Teile fertig auszusehen haben und wo sie hin gehören.
Aber ich kann im ganz schwierigen Fall - hab da auch grad einen - den Konstrukteur direkt fragen. Hoffentlich weiß er dann auch noch, wo die Teile hin kommen :D

LG
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

hallifly (25.04.2017), minifly (15.05.2017), Daniel Boone (20.05.2017)

  • »Niklaus Knöll« ist männlich

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 25. April 2017, 12:27

Hallo Riklef
Mittlerweile habe ich alle im Netz befindlichen Tutorials, alle Filmchen und alle Bilderstrecken angekuckt. Das ist ja der Wahnsinn was Luca da so zu Papier gebracht hat. Ich bin nun gespannt wie dein Fahrwerk entsteht. Leider kann man bei Luca nicht zuschauen wie etwas entsteht. das ist der Vorteil deines Bauberichts.
Grüsse Nik
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 596

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 25. April 2017, 12:36

Moin Nicklaus,

danke ^^
Selbst wenn man das Zeitraffer Video ganz langsam abspielt, gibt es doch Teile , deren Verabeitung nicht ersichtlich ist.
Ich hoffe, dass ich das Fahrwerk auch richtig zusammen baue :rolleyes:

LG
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

haduwolff (25.04.2017)

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 596

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 14. Mai 2017, 19:19

Moin Kleebärs,

nachdem ich die Kogge für's DSM fertig hatte (bis auf das Segel), habe ich nun Zeit, hier etwas weiter zu machen.
Sagen wir's mal so: das ging die ganze Zeit weiter, aber immer wieder wurde was abgerissen und neu gemacht.

Aber jetzt ist sie fertig - die Lenkung



War ein ganz schönes gefummel. Und funktionieren tut sie auch:



Und der aufmerksame Betrachter wird feststellen, dass da ein Teil etwas "blasser" geworden ist. Hab das mal leicht mit einer weißen Grundierung behandelt.
Muss doch gleich das gelernte aus BHV in die Tat umsetzen. Danke Robi.

Ja, und als nächstes steht nun die Hauptstütze an, da durch diese die mittlere Achse geführt wird.

Mehr dann in diesem Kino, oder war's ein Theater?

LG
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Daniel Boone (20.05.2017)

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 596

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

13

Freitag, 19. Mai 2017, 19:47

Moinsens,

ich habe wieder ein bisserl weiter gebaut.

Also, aus diesen Teilen soll ich nun diese komplizierte Lagerung/Halterung an der Mittelachse bauen, an der dann auch noch ein Gestänge zu den Bremsen geht - zumindest sieht das erstmal so aus.



Dann habe ich das schön aujsgeschnitten, alle teile verdoppelt und schön zusammen geklebt...



...nur um dann mit Schrecken feststellen zu müssen, dass ich so ja das Mittelteil nicht rein bekomme.
Also das ganze wieder auseinander reißen... :evil:



...und dann wieder anfangen, richtig zusammen zu bauen.



Dann wollte ich die Räder schon mal anfangen, aber da kam auf einmal ein ganz großes Fragezeichen.
Da muss ich den Luca erstmal zu interviewen :wacko:

LG
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Daniel Boone (20.05.2017)

Dieter Barz

Fortgeschrittener

  • »Dieter Barz« ist männlich
  • »Dieter Barz« wurde gesperrt

Beiträge: 84

Registrierungsdatum: 27. April 2007

Beruf: vormals Schienenfahrzeugelektriker (Triebfahrzeuge), heute Rentner

  • Nachricht senden

14

Samstag, 20. Mai 2017, 19:07

Fenomenal

Hallo Riklef,

"fenomenal"!!! Wenn ich das Werk von Dir hier so sehe,...

LG aus MW
Dieter

Hallo Dieter,
Es ist ziemlich unhöflich, in einem fremden Baubericht Bilder zu einem anderen Thema einzustellen. Was soll der "Auftrag" für ein Fahrwerk einer Tu-154?, hier geht es um eine Boeing 767! Ich habe mir auch erlaubt, die Unart dieser Smiley Orgie zu beenden, den Text habe ich, bis auf dein Lob gelöscht. Du kannst Deine Anfrage mit einer PN an Riklef stellen.
René
Moderator/kartonbau.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dieter Barz« (20. Mai 2017, 19:43)


Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 596

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 21. Mai 2017, 14:17

Moin Dieter,

wir haben ja schon gePNt :D
Vielen Dank auch an alle "Liker" ^^

Moin an alle Restinteressierten,

es sind wieder ein paar Teile dazu gekommen.

Zuerst möchte ich noch ein Bild nachreichen, dass bei der Erstellung der "Lenkung" entstanden ist



So, und nun ist das Teil für die Mittelachse fertig...



...und schaut eingebaut dann so aus:



Dann kamen ein paar Kleinteile dran (Pumpe oder Steuereung)...



...und hier in seiner endgültigen Position.



Und zum Schluss noch die vordere Schleppöse.



Als nächstes steht das Fahrwerksbein und die Bremsen an.

Bis dahin wünsche ich euch ein schönes RestWE.

LG
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Helmut B. (30.05.2017), minifly (30.05.2017), Thomasnicole05 (31.05.2017)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 596

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 30. Mai 2017, 09:54

Hallo Riklef,

es ist interessant, Deinem Baubericht zu folgen. Allerdings könnte ich dem Modell selbst vermutlich nicht allzu viel abgewinnen... :cool:

Aber das ist eben nur meine persönliche Meinung.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

minifly

Fortgeschrittener

  • »minifly« ist männlich

Beiträge: 131

Registrierungsdatum: 21. April 2005

Beruf: DV-Kaufmann, ex-Goldschmied

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 30. Mai 2017, 10:16

Hallo Riklef,
die Idee so ein Modul nachzubauen und uns daran Teilhaben zu lassen

ganz großes Kino !

Bringt viel Spaß den Baufortgang zu verfolgen.
Danke

Gruß Helmut
bbo

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 596

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 30. Mai 2017, 18:49

Moin ihr 3,

danke, tut gut.

@Helmut B.
Na, zum Glück reicht es , wenn dir das drumherum gefällt :D
Ich finde bei manchen Bauberichten auch nur die Bauausführung und nicht das Objekt gut. Darf man ja. Ist erlaubt. ^^

LG
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 596

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 19. Juli 2017, 10:17

Moin Modellbaufreunde,

nach einer längeren Tiefphase kommt wieder ein kleines Update.

Die Bremsen sind an der Reihe. Jede einzelne besteht aus 16 Teilen, die wiederum - dem Skalieren geschuldet - verdoppelt werden.



Zusammengeklebt sieht das dann so aus



...und so soll es in etwa aussehen. Da kommen aber noch Verbinder zwischen.



Davon muss ich jetzt nur noch 5 machen :huh: - bei fehlender Motivation nicht ganz einfach. Aber bevor ich was anderes machen kann, brauche ich die Bremsen.
Ach halt, ich könnte ja noch die 6 Reifen bauen...

LG
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Shipbuilder (19.07.2017)

Andi Rüegg

Erleuchteter

  • »Andi Rüegg« ist männlich

Beiträge: 1 646

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 19. Juli 2017, 15:16

Durchhalten, Riklef. Es wird sich lohnen!

Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi) / The Steamer Winans (Heinkel Models)

Mythos

Anfänger

  • »Mythos« ist männlich

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 22. September 2015

Beruf: Instruktor

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 19. Juli 2017, 18:29

Hallo Riklef,

sieht sehr schöne aus!!
hab bei diesen arbeiten immer das gefühl das es lasercut arbeit ist. möchte nicht die arbeit von Dir oder Luca Iaconi-Stewart kritisieren.
ich kann nicht so genau schneiden, beneide jeden der es so perfekt kann wie bei diesen arbeiten.
bewundere euch!
lg gerhard

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 596

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 20. Juli 2017, 08:50

Moin Andi,

danke und ja, ich halte durch, auch wenn's länger dauert.

Moin Gerhard,

danke, aber sooo genau ist das auch wieder nicht. Ich habe meist mit dem winkeligen Schnitt Probleme. ;(

Danke auch an den/die "Liker" ^^

LG
Riklef

PS: das verdoppelte Manilapapier ist ganz schön hart :wacko:
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Dieter Barz

Fortgeschrittener

  • »Dieter Barz« ist männlich
  • »Dieter Barz« wurde gesperrt

Beiträge: 84

Registrierungsdatum: 27. April 2007

Beruf: vormals Schienenfahrzeugelektriker (Triebfahrzeuge), heute Rentner

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 20. Juli 2017, 10:52

nicht dass Du denkst ...

Moin Riklef,
... nicht dass du denkst, ich baue die ganze 777 - die passt gar nicht in mein Büro :rolleyes:
warum denn nich!!!? Sind doch in 1:33 "nur" diese Ausmaße ... (lt. Wikipedia z. Bsp. 777-300ER Lä: ca. 221,7 cm; Spw: ca. 194,4 cm; Hö: ca. 55,8 cm; Rdm: ca. 18,6 cm; Kabine: ca. 17,6 cm)

Nun hab' Dich nicht so, Dein Büro wird wohl noch 'n Stück größer sein als diese 4,3 m² :!: :?:
LG

Dieter Barz

Fortgeschrittener

  • »Dieter Barz« ist männlich
  • »Dieter Barz« wurde gesperrt

Beiträge: 84

Registrierungsdatum: 27. April 2007

Beruf: vormals Schienenfahrzeugelektriker (Triebfahrzeuge), heute Rentner

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 20. Juli 2017, 11:06

Entschuldigung, Verzeihung

Hallöchen René
und ein riesiges ENTSCHULDIGUNG an die ganze "Karton-Gemeinde";
Hallo Dieter,
Es ist ziemlich unhöflich, in einem fremden Baubericht Bilder zu einem anderen Thema einzustellen. Was soll der "Auftrag" für ein Fahrwerk einer Tu-154?, hier geht es um eine Boeing 767! Ich habe mir auch erlaubt, die Unart dieser Smiley Orgie zu beenden, den Text habe ich, bis auf dein Lob gelöscht. Du kannst Deine Anfrage mit einer PN an Riklef stellen.
René
Moderator/kartonbau.de
Diesen :thumbdown: nehme ich ehrfürchtig an, und bedanke mich für das "gerade biegen" :huh: (manchmal schlägt's eben 13 und gänzlich durch. Doch zum Glück nur gaaaaanz selten.)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Daniel Boone« (20. Juli 2017, 13:58)


Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich
  • »Riklef G.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 596

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 20. Juli 2017, 12:43

Moin Dieter,

ich habe leider nur 164 cm in der Breite verfügbar (Wand bis Schrank), also fehlen da gut 30 cm.
Davon mal abgesehen, würde mir meine Frau die Freundshaft kündigen, und das ist es kein Modell wert!!
Reizen würde es mich schon...

LG
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Daniel Boone

Fortgeschrittener

  • »Daniel Boone« ist männlich
  • »Daniel Boone« wurde gesperrt

Beiträge: 84

Registrierungsdatum: 27. April 2007

Beruf: vormals Schienenfahrzeugelektriker (Triebfahrzeuge), heute Rentner

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 20. Juli 2017, 17:41

Moin moin, Riklef,
ich habe leider nur 164 cm in der Breite verfügbar (Wand bis Schrank), also fehlen da gut 30 cm.
Davon mal abgesehen, würde mir meine Frau die Freundshaft kündigen, und das ist es kein Modell wert!!
Reizen würde es mich schon...
nun, das möchte und will ich Dir nun auch wieder nicht antun ... womöglich sogar 'ne Scheidung? Nää, nich midd mir. Wenn ich jetzt noch wüsste, wie ich Dir ein paar m² zukommen lassen könnte, ... ?( :wacko: :whistling:

Ähnliche Themen

Social Bookmarks