Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 25. Februar 2012, 14:22

Handley Page Halifax MM 4-5-6/2010 Maly Modelarz

Hallo Freunde!

Hier nun die jüngste Superproduktion von MM,der angekündigte Schwere Bomber der RAF,die Halifax. Konstrukteur ist Z.Salapa,bekannt aus vielen MM-Produktionen.

Vorausschicken möchte ich,daß ich noch nie einen so umfangreichen (und auch dicken) Bogen von MM in der Hand hatte. Die Detaillierung bewegt sich in Sphären,wo sich sonst Halinski tummelt.

Alterungsspuren konnte ich keine entdecken,müssen meiner Meinung nach auch nicht sein. Einzelne Bauteile erscheinen durch den perfekten Druck fast plastisch.

Begrenzungslinien sind keine vorhanden. Es ist sicher sinnvoll,einen LC(so geplant) zu benutzen.

Bauzeichnungen sind ausreichend und aussagefähig vorhanden.,es besteht die Möglichkeit,die Bombenklappen geöffnet(und dann mit kompletter Einrichtung) oder eben geschlossen zu bauen. Die Papierqualität ist ausgezeichnet.

Ach so,für die schiffsbauer,die nächste Ausgabe von MM soll die Titanic in 1:200 werden,nur am Rande!



So,nun werde ich mal versuchen,die Unmengen von Bildern hochzuladen.

Teilt mir bitte mal mit ,wie der Bogen bei Euch ankommt,aus meiner Sicht ist er zu empfehlen und rückt auch MM ganz nach vorn!



Viele Grüsse!

Steffen
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGP3309.JPG
  • IMGP3310.JPG
  • IMGP3311.JPG
  • IMGP3312.JPG
  • IMGP3313.JPG
  • IMGP3314.JPG
  • IMGP3315.JPG
  • IMGP3316.JPG
  • IMGP3317.JPG
Alles ist möglich!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Black Hole« (25. Februar 2012, 14:39)


2

Samstag, 25. Februar 2012, 14:28

Jetzt gehts weiter!
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGP3318.JPG
  • IMGP3319.JPG
  • IMGP3320.JPG
  • IMGP3321.JPG
  • IMGP3322.JPG
  • IMGP3323.JPG
  • IMGP3324.JPG
  • IMGP3325.JPG
  • IMGP3326.JPG
Alles ist möglich!

3

Samstag, 25. Februar 2012, 14:34

Noch kein Ende,hoffentlich habe ich alles berücksichtigt!

Das wars aber!

Nochmals Grüße!



Steffen
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGP3327.JPG
  • IMGP3328.JPG
  • IMGP3329.JPG
  • IMGP3330.JPG
  • IMGP3331.JPG
  • IMGP3332.JPG
  • IMGP3333.JPG
  • IMGP3334.JPG
  • IMGP3335.JPG
Alles ist möglich!

PFMF

Fortgeschrittener

  • »PFMF« ist männlich

Beiträge: 464

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

4

Samstag, 25. Februar 2012, 17:10

Ein geniales Teil.
Den werde ich mir auf jeden fall kaufen.
Ich finde auch die Bauskizzen und wenn es mich nicht täuscht auch die Bilder von einzelnen Bauabschnitten super.
Das dürfte den Bau auf jeden fall erleichtern.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur.

5

Samstag, 25. Februar 2012, 21:52

Nur noch mal schnell,weils zum Thema passt,Hadu hatte am 17.2. auf den Roman -Bomber- von L.Deighton hingewiesen. Ich habe mir diesen für unter 5€ im Netz besorgt und bin begeistert. Nur zu empfehlen!!



Gruß!



Steffen
Alles ist möglich!

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 592

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 26. Februar 2012, 09:57

HUCH 8|

Maly Modelarz??? Den Oschi hier??? 8|

Sagenhaft...überhaupt: Grossmodelle sind rar geworden, wenn's nicht gerade Wiederauflagen sind.
Bleibt nur zu hoffen, dass die Kartonqualität stimmt, denn da wird häufig eher unterdurchschnittlich benutzt, wobei grafisch nix zu beanstanden ist.

Ähm... :huh: von den letzten Modellen hat hier kaum einer eins gebaut, ne?

Bin mal wirklich gespannt, wer die Halifax hier baut.....

PFMF

Fortgeschrittener

  • »PFMF« ist männlich

Beiträge: 464

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

7

Freitag, 2. März 2012, 22:42

Ich werde den Klopper auf jeden fall bauen aber nur mit LC und viel zeit.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur.

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 808

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

8

Montag, 12. März 2012, 16:50

Hallo Black Hole,

meine Halifax ist heute angekommen.

Ich schließe mich Deinem Urteil voll und ganz an.
Die Detaillierung des Cockpits braucht sich auch vor Halinski nicht zu verstecken, die des Bombenschachts habe ich so bei noch keinem Modell gesehen, unglaublich ! Die Bombenlast mit insgesamt 4 verschiedenen Bombentypen (die leichten Brandbomben in den Flügeln, wenn ich das recht verstanden habe) ist sehr realistisch.
Die Farbgebung ist exzellent.

Lasercut schont sicherlich die Finger, ist aber m.E. nicht zwingend. Ein Radsatz wäre da erwünschter (gibt es bei GPM) und unerlässlich für Rumpfnase und Waffentürme ist ein Kanzelsatz.

Der Preis ist fast schon deprimierend niedrig, 13 EUR, da beraubt sich MM selbst. Wenn der Flieger gut passt (einen Testbau gab es, ist auf polnischen Seiten dokumentiert), ist das wirklich zu billig. Ich will ganz ehrlich sagen, dass ich hier ohne zu murren auch das Doppelte gezahlt hätte.

Zaphod


Bitte an MM: Eine Mavis !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zaphod« (12. März 2012, 17:11)


  • »reinhold klug« ist männlich

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 29. November 2009

Beruf: Pensionist

  • Nachricht senden

9

Montag, 12. März 2012, 17:45

was hindert Dich daran??

10

Montag, 12. März 2012, 19:53

Hallo Zaphod!
Freut mich,dass wir in der Beurteilung des Bogens d'accord liegen,sollte die Passgenauigkeit auch entsprechend sein(was man eigentlich von Salapa gewohnt ist),hat MM sein Meisterstück abgeliefert.

Gruß!

Steffen
Alles ist möglich!

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 808

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 13. März 2012, 16:51

Hallo Black Hole,

das Cockpit fasziniert mich, weil sich das ja z.T auf zwei Ebenen abspielt, mit Ruhebänken (?) und einer Fülle an Instrumenten.
Die Räder haben eine irre Höhe. Die Konstruktion ist sicherlich gut, wirkt aber zwangsläufig kantig. Die Aufhängung in Zapfen soll doch wohl nicht bedeuten, dass die ein- und ausgeklappt werden können (Bild 3334 oben)?

Bei den Bomben ist zu konstatieren, dass 32 Stück der kleinen (Nr. 64) dabei sind, wenn ich aber die Zeichnungen richtig deute, werden 64 gebraucht (16 im Rumpf und je 24 in den Flügeln).
Das wäre schon mal ein guter Grund, sich ein Zweitmodell zuzulegen.

Ich bin auf etwas über 1900 Teile gekommen, d.h. mit den 32 Bomben mehr wären das dann über 2000 Teile (Drähte noch nicht eingerechnet).

Der Spantensatz schlägt übrigens etwas teurer als das Modell zu Buche.


Zaphod

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 3 986

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 14. März 2012, 14:27

Moin zusammen,

Paule, eine kleine Bitte:

Befleissige Dich doch eines vernünftigen Tonfalls, den man nicht missverstehen kann und der den Autor des Bauberichts respektiert!

Danke.

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 3 986

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 14. März 2012, 15:18

Fahrwerk

Moin zusammen,

Zaphod, die Fahrwerkskonstruktion ist durchaus sinnvoll, denn in beiden Stellungen sind ja die Reifen zu sehen, und müssen eingefahren auch genau positioniert sein.
Mit etwas Arbeit wäre sogar Beweglichkeit machbar, aber dann wäre das Problem, auch die Fahrwerksklappen beweglich zu machen. So, daß sie bündig am Reifen schliessen und das ist eine harte Nuss!

Die fetten Ballonreifen erklären sich damit, daß damals die meisten britischen Plätze Graswege hatten und selbst die Startbahnen nicht immer asphaltiert waren.
Da das Abfluggewicht um die 25 Tonnen (!) war, mussten diese Räder so manches aushalten.

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 808

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 14. März 2012, 16:49

Hallo Hadu,

danke für die Information !

Du hast recht, die Klappen sind die harte Nuss. Andrerseits: Bei den panzermodellen sehe ich immer wieder, wie gut das viele Kollegen hinbekommen.

Zaphod

PFMF

Fortgeschrittener

  • »PFMF« ist männlich

Beiträge: 464

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 8. Mai 2012, 22:31

Und ich habe sie mir bestellt, bin gespannt auf den Bogen :D .
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur.

PFMF

Fortgeschrittener

  • »PFMF« ist männlich

Beiträge: 464

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 9. Mai 2012, 06:16

Wie kommt bei Maly eigentlich dieser extreme Zeitverzug zu stande?
Ich meine der Bogen der Halifax ist doch erst dieses Jahr rausgekommen und die Nummerierung ist von 2010.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur.

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 856

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 9. Mai 2012, 08:58

Servus - Maly Modelarz folgt hier nicht direkt den Jahreszahlen - sie zählen eher linear herauf. Gewundert haben sich schon viele - erklären konnte es noch keiner. (wenn mein Langzeitgedächtnis mich nicht in die Irre führt). :rolleyes:

  • »MARIUSZ_G« ist männlich

Beiträge: 440

Registrierungsdatum: 21. November 2011

Beruf: MD, urologist

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 9. Mai 2012, 10:09

Very interresting product!

Now I am waiting for good building report!

Model with large surfaces - there must be a reinforcements of additional layer of cardboard glued inside...

Otherwise there will be inclinations to uneven surfaces... :pinch:
Kind regards to you all!

  • »MARIUSZ_G« ist männlich

Beiträge: 440

Registrierungsdatum: 21. November 2011

Beruf: MD, urologist

  • Nachricht senden

19

Montag, 14. Mai 2012, 09:52

My dear friends!

Unfortunately - I've found that:

http://www.modelarstwo-kartonowe.pl/inde…08&offsetforI=0

That means ,that model rather not for beginners... :cursing: :(

What a pity...! ;(
Kind regards to you all!

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 808

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

20

Montag, 14. Mai 2012, 14:38

Hello Mariusz,

thank you for posting the link.

There seem to be some problems with fitting hull segments, there is quite a gap visible at the black bottom of one segment.

Zaphod

P.S. Kann jemand die polnischen Anmerkungen auf den Fotos übersetzen?

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Zaphod« (14. Mai 2012, 18:54)


PFMF

Fortgeschrittener

  • »PFMF« ist männlich

Beiträge: 464

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

21

Montag, 14. Mai 2012, 18:48

Heute ist meine Halifax angekommen und ich kann nur sagen: der Baken ist einfach "awesome".
Er ist so dick wie ein Buch und hat eine Teilezahl die ich gar nicht wissen will.
Und dennoch freue ich mich ihn irgendwann mal anzuschneiden.
(auch wenn ich nicht weiß ob ich in meinem Leben irgendwann damit Fertig werde :D )
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur.

PFMF

Fortgeschrittener

  • »PFMF« ist männlich

Beiträge: 464

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

22

Montag, 14. Mai 2012, 18:49

Entschuldigung für den Backen, meine Rechtschreibkorrektur spinnt etwas.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur.

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 643

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

23

Montag, 14. Mai 2012, 19:43

P.S. Kann jemand die polnischen Anmerkungen auf den Fotos übersetzen?

Auf dem Bild 10 - „Das Fester ist hier“
Auf dem Bild 11 - „Eingeklebte Verstärkung en“
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 808

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

24

Montag, 14. Mai 2012, 20:13

Hallo Henryk,

danke für die Übersetzung !

Das mit dem Fenster ist ein nicht unerheblicher Fehler, die zusätzlichen Verstärkungen ein willkommener Tipp.

Etwas weiter unten auf der Seite sind weitere Bilder mit Kommentaren, könntest Du da auch übersetzen?

Herzliche Grüße


Zaphod

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 643

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

25

Montag, 14. Mai 2012, 20:45

Gerne...
Auf dem Bild 1 - „Dieses Spant habe ich stark geschliffen, es entstand trotzdem ein Loch von unten (Spant 5)“
Bild 3 - „Die innere Beplankung passt nicht und ist zu kurz “
Bild 4 – „zu kurze innere Beplankung, es fehlen ca. 0,5 cm“
Bild 5 – „man muss halt flicken“
Bild 6 – „solche „Blümchen“ (als Missgeschick gemeint) sind mir entstanden“
Bild 7 – „diese dunklen Streifen auf der Beplankung ist Kleber. Verschwindet nach Lackieren.“
Bild 9 – „den Rest der Beplankung mache ich mit der Klebelasche-Methode“
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

PFMF

Fortgeschrittener

  • »PFMF« ist männlich

Beiträge: 464

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

26

Montag, 14. Mai 2012, 21:08

Und solche Fehler obwohl es, glaube ich, einen Probebau gab. ;(
Ist aber Nichts was sich nicht kaschieren lässt.
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur.

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 808

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

27

Montag, 14. Mai 2012, 21:25

Hallo Henryk,

vielen Dank !


Die Probleme mit der Innenbeplankung lassen sich m.E. beheben, zumal man die Stellen nachher kaum noch sehen kann. Die unten nicht schließenden Segmente sind eher bedenklich.

Zaphod

28

Donnerstag, 17. Mai 2012, 16:26

Hallo Halifaxen,

gestern ist selbiger Bogen bei mir angekommen, allein die technischen Zeichnungen sind ein Genuss! Der Probebau muss gemacht worden sein, weil Photographien des Modells auf einer der letzten Seiten zu sehen sind. Leider sind keine Photographien von der Unterseite des Rumpfes dabei. Der Bauer der Halifax aus dem gelinkten Forum hat Ungenauigkeiten von ca 5 mm, das ist eine Menge Holz. Gibt der Bericht irgend etwas her, um die Fähigkeiten des Bauers einzuschätzen? Meine Erfahrung mit Bauberichten ist: Bauen 2 Leute ein Modell, so können die Kommentare sehr unterschiedlich dazu ausfallen.
Erst wenn mehrere Leute über die gleichen Stellen "gestolpert" sind darf man davon ausgehen, dass da ein Fehler im Bogen ist. Liegt nur ein Bericht vor, kann man nichts vergleichen und sich nur vage ein Bild davon machen. Also vielleicht keine voreiligen Schlüsse ziehen, man könnte zuvielen Unrecht tun: dem Konstrukteur und dem Bauer.
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 808

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 17. Mai 2012, 16:52

Hallo Gerald,


bei nicht schließenden Außenhüllen schleift man normalerweise am Spant, bis es passt.
Wenn -wie bei dem Baubericht- innen die Verkleidung 5mm zu "kurz" ist und dann auch noch dieses Segment außen nicht schließt, könnte das sehr gut am Spant liegen. Bei der Größe der Spanten relativieren sich auch die 5mm etwas, ein auf 97% verkleinerter Spant könnte da schon ausreichen.

Zwei Fragen lässt das allerdings offen:

1. Wie verhält sich die Inneneinrichtung zu einem verkleinerten Spant?

und vor allem

2. Wie schließen sich die Nachbarsegmente an? Wenn die nun deutlich überstehen, darf man nicht verkleinern und muss anflicken (was unten recht gut gehen sollte, die schwarzte Farbe macht es leichter)


Ansonsten finde ich die Inneneinrichtung sauber gebaut, aber das heißt natürlich nichts. Man kann alle Kleinteile eines Schiffes genial hinbekommen und trotzdem den Rumpf verpfuschen.

Etwas misstrauisch gegenüber dem Bogen macht mich der klare Fehler mit dem innen an falscher Stelle gesetzten Fenster.

Zaphod

PFMF

Fortgeschrittener

  • »PFMF« ist männlich

Beiträge: 464

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 17. Mai 2012, 17:59

Das mit dem Fenster, ist vermutlich ein Denkfehler. Die Spalten am Boden können auch durch einen minimalen Versatz, der noch nicht mal einen Millimeter betragen muss, entstanden sein. Bei so großen Flächen kann das schon extrem viel ausmachen (und damit habe ich auch schon Erfahrungen gemacht so bei meiner Dornier Pfeil).
Ich denke das der Bogen sonst ziemlich gut sein wird, zumindest macht er einen soliden Eindruck. (Bilder, sehr viele Montagezeichnungen und eine relativ hohe Detaillirung) Zumindest hoffe ich das :D .
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur.

31

Donnerstag, 17. Mai 2012, 22:36

Ich freue mich,dass meine Vorstellung des Bogens immer noch für interessante Diskussionen sorgt. Ich glaube,das was die neue MiG-29 von halinski für die jet-Fans ist,jedenfalls nach den Reaktionen zu urteilen,ist die Halifax für die Prop.-enthusiasten. Allerdings,das sei mir gestattet,deutlich günstiger!

Gruss!

Steffen
Alles ist möglich!

PFMF

Fortgeschrittener

  • »PFMF« ist männlich

Beiträge: 464

Registrierungsdatum: 18. Mai 2011

Beruf: Schule

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 17. Mai 2012, 22:48

Wahrscheinlich werden wir erst erfahren wie es um den Bogen aussieht bis er hier gebaut wird.
Also wird jemand in den sauren Äpfel beißen müssen und den Flieger zuerst bauen (vielleicht sogar ich :D das hängt aber von meinen anderen Projekten ab)
Ich bin keine Signatur, ich putze hier nur.

Social Bookmarks