Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 10. Januar 2009, 19:42

Halinski (Kartonowy Arsenal) 3-4/2008: P-38 G Lightning, 1:33

Hallo Kartonbauer,

heute per Post von Slawomir bei mir per Post angekommen ist die Neurerscheinung aus dem Hause Halinski, Kartonowy-Arsenal-Reihe: Die P-38 G Lightning im Maßstab 1:33. Bei der dargestellten Nachbildung handelt es sich um die an der Operation "Vengeance", der "Jagd" der US-Amerikaner auf den Hauptbefehlshaber der japanischen Marine im Pazifik, Admiral Yamamoto, und den Offizieren seines Führungsstabs, teilnehmenden Maschine "Miss Virginia" von Rex T. Barber, die den Bomber B4M1 "Betty" mit dem japanischen Admiral am Bord abgschossen hatte.
Nun zum Bausatz selbst: Der Bogen besteht insgesamt aus etwa 1570 Teilen, darunter über 90 Schablonteilen, beinhaltet über 120 (!) s/w 3 D-Montagezeichnungen. Die Bauanleitung ist in Polnisch gehalten, aber angesichts von der Fülle an Montagezeichnungen beim Bau des Modells nicht zwingend notwendig. Die farbigen, nicht zu verstärkenden Elemente sind auf 4 Seiten 24cm x 34cm großen Formats vereinigt, alle andere Elemente auf 8 weiteren, teilweise beidseitig bedruckten ca. 160 g/cm² starken Papierseiten. Das Modell weist dezente Alterungsspuren auf, verspricht gute Passgenauigkeit bei überdurschnittlicher Detailierung. Die Farbengebung ist natürlich-lebendig, sie dürfte nah am Original liegen, ansonsten Halinski-Perfektion pur. Der Bogen hat Seitenruder- und klappen als separate Teile baubar bzw. als geöffnet darstellbar parat, die Räder sind sehr detailreich, (Z.T.Innen hohl), auch die Inneneinrichtung des Cockpits und der Fahrwerschächte. Man kann als angehängte Außenlasten unter den Tragflächen optional entweder 2 Zusatztanks oder 2 Bomben bauen. Es gibt hier, lobenswert, auch 5 farbige Zusatzflächen, was praktisch sein kann, wenn man ein Stück "versaut" oder ein Element "verschlampt" hat. Die fehlgedruckten Elemente, die als Korrektur auf der Halinski-Homepage zum Download bereit sind, gibt es in meiner Ausgabe bereits mit dabei - das heißt Service! So kann man sich die eventuell anfallenden Kosten für das nächste Modell aus dieser Reihe sparen (das man nicht unbeding erwerben möchte), in dem diese Teile beigefügt werden sollen.

Und nun ein Paar Bilder vom Bogen...

servus

frettchen
»frettchen« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCI0927.jpg
  • DSCI0928.jpg
  • DSCI0929.jpg
  • DSCI0935.jpg
  • DSCI0936.jpg
  • DSCI0937.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »frettchen« (10. Januar 2009, 22:03)


2

Samstag, 10. Januar 2009, 19:44

...und noch ein Paar Fotos des Bogens...

servus

frettchen
»frettchen« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCI0930.jpg
  • DSCI0941.jpg
  • DSCI0942.jpg
  • DSCI0943.jpg

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 851

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 11. Januar 2009, 09:28

Wow,


wieder ein Knaller von Halinski.

Der Service mit den korrigierten Teilen und den Farbflächen ist auch prima, letztere könnte ich bei meiner Pete von GPM gerade gut gebrauchen.

Zaphod

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zaphod« (11. Januar 2009, 09:28)


4

Sonntag, 11. Januar 2009, 11:14

PRIMA!!!!!!!

Gerade gestern abend habe ich mich gefragt, wann endlich jemand die Halinski-P-38 vorstellt! Danke!
Sehe ich das richtig, dass dieses Modell ohne Ballast in der Flugzeugnase auskommt?

5

Sonntag, 11. Januar 2009, 13:00

Hallo Henni,

diese Lightning kommt (leider) nicht ohne Balast im vorderen Bereich des Hauptrumpfes aus, es wird in der ponischen Montageanleitung angeraten, einein kleinen Gegenstand aus Metall zwischen z.B. dem zweiten und dem dritten Spanten der Nase (drittes Element in dieser Baugruppe) zu platzieren.

servus

frettchen

vanhalen

Schüler

  • »vanhalen« ist männlich

Beiträge: 120

Registrierungsdatum: 13. Mai 2007

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

6

Montag, 12. Januar 2009, 06:40

Moin Jungs,

den Baubericht werde ich gespannt verfolgen, das verspricht ein sauberes Modell mit hervorragender Detaillierung zu werden.....
Gruß
Stephan
...that where the days, when KAMI came over me !!! :D

Social Bookmarks