Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 27. Mai 2007, 13:17

Haffkahn "Emma"

Als letztes meiner in BHVim Schifffahrtsmuseum gekauften Modelle stelle ich euch die "Emma" vor, einen sogenannten Haffkahn, der ebendort auch im Original zu bewundern ist.

Die Emma wurde als Fluß- und Küstentransporter eingesetzt und hatte, bis auf die Besegelung, keinen eigenen Antrieb. Sie konnte allerdings mit einem sogenannten "Stoßer", einem kleinen motorisierten Beiboot, verbunden werden, der sie quasi schob.

Das Modell ist als Wasserlinienmodell, wie erwähnt, im Deutschen Schifffahrtsmuseum erhältlich und im Maßstab 1:100. Auch das erwähnte Beiboot ist im Bausatz enthalten.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0021_Größenveränderung.jpg
  • Bremerhaven_0177_Größenveränderung.jpg
  • Bremerhaven_0187_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 27. Mai 2007, 13:23

Das Modell kommt recht einfach daher, es kann auch in verschiedenen Ausführungen gebaut werden.
So können z.B. die Masten, wie auch beim Original, abnehmbar gestaltet werden, Ladeluken können offen oder geschlossen dargestellt werden.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0022_Größenveränderung.jpg
  • IMG_0023_Größenveränderung.jpg
  • IMG_0024_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 27. Mai 2007, 13:28

Ein Vorteil ist, dass die Segel aus dünnerem Papier und beidseitig bedruckt sind, ein weiterer, dass kein zusätzlicher Karton nötig ist.

Fazit: Ein hübsches Modell, nicht allzu schwierig zu bauen, sollte man an einigen Abenden (oder Arbeitspausen :D ) schaffen.
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0025_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robson« (27. Mai 2007, 13:30)


Social Bookmarks