Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Shrike

Fortgeschrittener

  • »Shrike« ist männlich
  • »Shrike« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 270

Registrierungsdatum: 16. November 2006

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 16:12

Hafenverkehrsboot von MichiK - skaliert auf 1:200

Hallo, Kartongemeinde!

MichiK hat uns freundlicherweise seine neueste?!? Konstruktion zum dreidimensionalisieren zur Verfügung gestellt...


Guggstdu hier: Hafenverkehrsboot um 1900, 1:250

Daraufhin konnte ich mich dann leider nicht mehr beherrschen und habe erst mal alle laufenden Projekte beiseite geschoben und mir den kleinen Wutzel ausgedruckt.
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul
Ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul
.
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Shrike

Fortgeschrittener

  • »Shrike« ist männlich
  • »Shrike« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 270

Registrierungsdatum: 16. November 2006

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 16:29

Hafenverkehrsboot von MichiK - skaliert auf 1:200

Und weiter geht's...

Da ich mich auf den Maßstab 1:200 eingeschossen habe, gab es natürlich auch bei diesem Boot eine kleine Anpassung in der Größenordnung. Das Hauptblatt kam auf 160g, die Papierversion auf - naaa?!? - 80g Papier.

Die Grundplatte wird einfach, die Spanten verdoppelt verwendet.

Hierbei war ich begeistert von der Idee, die Falz des Verstärkungsteiles als Bodenlinie des Mittelspants zu verwenden. Noch mehr allerdings gefiel mir die Idee, die Klebelinien der Querspanten auf den umgeklebten Verstärkungsteil zu verlängern und damit von beiden Seiten Markierungen für die Spanten zu haben.

Dummerweise war ich ein wenig zu ungeduldig beim Ausschneiden der frisch verklebten Teile... Dabei ist mir dann einer der Dreier-Spanten etwas gegeneinander verrutscht.

Macht nix - schnell verkleben, nach der Methode viel hilft viel - sieht ja hinterher keiner mehr...

Gewundert hat mich zunächst, daß nach Spant 6 sofort Spant 8 kommt... Ein Lesen der Bauanleitung vor Baubeginn hätte da wohl geholfen... :rotwerd:
Teil 7 ist nämlich das Hauptdeck und wird vor den Spanten 8 eingebaut
»Shrike« hat folgende Bilder angehängt:
  • PA310013a.jpg
  • PA310015a.jpg
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul
Ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul
.
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Shrike

Fortgeschrittener

  • »Shrike« ist männlich
  • »Shrike« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 270

Registrierungsdatum: 16. November 2006

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 16:39

Hafenverkehrsboot von MichiK - skaliert auf 1:200

Soo...

Schnell noch das Hauptdeck 'drauf - vorher den Bugbereich des Mittelspants noch ein wenig angeschliffen.

Dann die beiden Deckshausspanten eingeklebt (ohne Bild) und den Aufbau übergeklebt.

Bis jetzt passt alles ganz genau überein. Lediglich beim Aufbau mußte ich bei den senkrechten Aufbauteilen vorn und hinten jeweils ca. 0,25mm kürzen. Das wird aber an der Vergrößerung liegen, da dann ja die Papierstärken nicht mehr so gut passen.

Bis jetzt bin ich von dem kleinen Teil genau so begeistert, wie vom SeaHelper!

Herzlichen Dank an den edelen Spender! :prost:

Leider geht es frühestens nach Mitternacht weiter, weil die Arbeit ruft :(

Stephan
»Shrike« hat folgende Bilder angehängt:
  • PA310017a.jpg
  • PA310022a.jpg
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul
Ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul
.
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

MichiK

Erleuchteter

  • »MichiK« ist männlich

Beiträge: 2 579

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 16:52

Uuuui, Stephan, das geht ja fix!


Zitat

Hierbei war ich begeistert von der Idee, die Falz des Verstärkungsteiles als Bodenlinie des Mittelspants zu verwenden. Noch mehr allerdings gefiel mir die Idee, die Klebelinien der Querspanten auf den umgeklebten Verstärkungsteil zu verlängern und damit von beiden Seiten Markierungen für die Spanten zu haben.


Ist nicht auf meinem Mist gewachsen, die Idee hatte zumindest David Hathaway schon vor mir. Ich schäme mich allerdings nicht im Geringsten, eine gute Idee zu übernehmen!


Zitat

Teil 7 ist nämlich das Hauptdeck und wird vor den Spanten 8 eingebaut


Es wird natürlich keiner gezwungen diese Reihenfolge einzuhalten. Allerdings ist es natürlich so einfacher als die Teile 8 freischwebend am Mittelspant anzukleben, weil man dann mit dem Deck einen Anschlag hat, der die richtige Höhe der Spanten erzwingt.


Zitat

Herzlichen Dank an den edelen Spender!


Dann reiche ich mal eigenmächtig die Hälfte des Dankes an Michael Bauer weiter, denn wenn er nicht den Bogen testgebaut, den Bau dokumentiert und eine Bauanleitung geschrieben hätte, dann gäbe es den Bogen jetzt überhaupt nicht zum saugen!


Somit: Ein :prost: an Michael, und Dir, Stephan, eine geruhsame Spätschicht und weiter viel Spaß mit dem Bootchen!
Michi
ROMANES EVNT DOMVS !

bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich

Beiträge: 2 865

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 17:58

Na ja, dies ist zuviel der Ehre :rotwerd: :rotwerd: !!

Mir ist es wie Dir, Shrike, beim Anblick des Winzlings ergangen: Das Schiffchen muß sofort gebaut werden. Der Dank gilt also ganz alleine MichiK!

Ich hoffe, daß alle, die dieses Modell auf Kiel legen, genauso viel Spaß und Freude daran haben, wie ich es hatte.

Michael
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

Shrike

Fortgeschrittener

  • »Shrike« ist männlich
  • »Shrike« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 270

Registrierungsdatum: 16. November 2006

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 1. November 2007, 18:04

Hallo, Michi!

Zitat

Original von MichiK
Uuuui, Stephan, das geht ja fix!

...

Es wird natürlich keiner gezwungen diese Reihenfolge einzuhalten. Allerdings ist es natürlich so einfacher als die Teile 8 freischwebend am Mittelspant anzukleben, weil man dann mit dem Deck einen Anschlag hat, der die richtige Höhe der Spanten erzwingt.


So ein tolles Schiffchen darf man ja auch nicht warten lassen!

Die Reihenfolge ist auch eigentlich besser und logischer... nur Anleitungen lesen sollte man halt... :rotwerd:

Da mir mein Töchterchen dankenswerterweise eine gehörige Rüsselpest geschenkt hat, ging es leider nicht ganz so schnell weiter, wie gewünscht.

Aber weiter geht's!

Bis jetzt habe ich die Außenhaut ausgeschnitten, Kanten bemalt und dann Innen- und Außenteil verbunden. Dabei habe ich dann die Innenflächen des Geländers ausgeschnitten.

Anschließend nach leichtem vorrunden den vorderen Teil mit dem Spantengerüst verklebt.
Bevor ich an die hinteren Rundungen gehe, lasse ich das Ganze allerdings erst eineige Zeit trocknen. Daher heute an diesem Stück kein Fortschritt mehr.

Mal sehen, wie weit ich mit den Aufbauten noch komme...

Stephan
»Shrike« hat folgende Bilder angehängt:
  • PB010025a.jpg
  • PB010026a.jpg
  • PB010030a.jpg
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul
Ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul
.
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Shrike

Fortgeschrittener

  • »Shrike« ist männlich
  • »Shrike« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 270

Registrierungsdatum: 16. November 2006

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 1. November 2007, 22:05

Zitat

Original von Shrike
Da mir mein Töchterchen dankenswerterweise eine gehörige Rüsselpest geschenkt hat, ging es leider nicht ganz so schnell weiter, wie gewünscht.


Aus dem oben genannten Grund muß ich erst mal kurz den Baubericht unterbrechen, bis ich wieder unter 1 Taschentuch pro Minute gefallen bin...
In den nächsten Tagen geht es weiter - versprochen!

Stephan
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul
Ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul
.
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Shrike

Fortgeschrittener

  • »Shrike« ist männlich
  • »Shrike« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 270

Registrierungsdatum: 16. November 2006

  • Nachricht senden

8

Montag, 5. November 2007, 23:52

Weiter gehts!

Hallo, Zusammen!

Und weiter geht's! Die Nase tropft nicht mehr und die maßstäblichen Erdbeben durch Hustanfälle halten sich auch im Rahmen.

Als erstes galt es, für Sicherheit an Bord zu sorgen. Sollte ja schließlich keiner in die Schraube fallen. Also: Bordwand hintetn schließen. (Das Nachfärben der Blitzer folgt noch.)

Dann noch ein paar Niedergänge und der Maschinenraum.

Dann folgen ein paar Kleinteile und weitere Aufbauten. Die Grundflächen der Poller habe ich aus dem Deck kopiert und mit Abschnitten aus P...(fui)rundprofilen verklebt. Sind zwar etwas zu dick, aber immerhin 3D.

Das Steuerhaus mußte auf den Innenteil verzichten, bekam dafür aber ausgeschnittene Fenster und die 3D Inneneinrichtung.

Weiter dann nach der Werbung... :P

Stephan
»Shrike« hat folgende Bilder angehängt:
  • PB010034a.jpg
  • PB050036a.jpg
  • PB050039a.jpg
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul
Ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul
.
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Shrike

Fortgeschrittener

  • »Shrike« ist männlich
  • »Shrike« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 270

Registrierungsdatum: 16. November 2006

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 6. November 2007, 01:23

Endspurt!

Hallo, Zusammen!

Der letzte Teil beginnt mit dem Verlegen an den Endausrüstungskaj.

Als Erstes die letzten Aufbauten montieren. Auch die Partybeleuchtung kommt an Bord...

Das sind keine Torpedoschutznetzhalter und auch keine Spierentorpedos - die Scheuerleiste wird angebracht.

Nun noch Flaggenstäbe und Flagge - und es folgt die Jungfernfahrt in den Sonnenuntergang!

Es war wieder ein schöner Bau eines tollen Modells. Einen herzlichen Dank an Michi, der dieses schöne Modell gespendet hat! =D>

Es gab keine (nicht selbstverschuldeten) Probleme beim Bau - trotz Vergrößerung passte alles hervorragend.

Demnächst werde ich das kleine Schiffchen bestimmt noch einmal unter's Messer nehmen - und dann ein paar Sachen nachrüsten, wie die Bordwandstützen.

Jetzt muß ich aber erst mal dafür sorgen, daß die Torpedoinspektion wasserbeweglich wird - schließlich habe ich das Mörserfloß schon längere Zeit hinter mir... :P :P

Bis Bald, Stephan
»Shrike« hat folgende Bilder angehängt:
  • PB050043a.jpg
  • PB060044a.jpg
  • PB060048a.jpg
  • PB060052a.jpg
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul
Ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul
.
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Shrike

Fortgeschrittener

  • »Shrike« ist männlich
  • »Shrike« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 270

Registrierungsdatum: 16. November 2006

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 6. November 2007, 01:27

Hallo, Zusammen!

Ich lasse den Baubericht erst 'mal öffen, da die Bilder vom grauen Schwesterboot hier auch noch 'reinkommen.

Ach ja, Michi - wenn Du das hier liest - wo kommt da eigentlich Teil 12b hin?!? Totholz sagt mir zwar was, ich kann das aber trotzdem nicht ganz zuordnen... Auf Deinen Fotos kann ich das Teil auch nicht erspähen?!?

Nachtrag - Hat sich erledigt! Teil gefunden! Wird unter'm Hecküberstand angebracht!

Stephan
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul
Ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul
.
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Shrike« (6. November 2007, 01:31)


MichiK

Erleuchteter

  • »MichiK« ist männlich

Beiträge: 2 579

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 6. November 2007, 09:34

=D> =D> =D>!
Und Du willst das Ergebnis noch steigern? Da bin ich ja mal gespannt!

Meine Poller sind übrigens auch aus Plastik, Du bist also nicht der Einzige, der pöse Fremdmaterialien verbaut. Ich hab gezogene Gußäste verwendet, bei denen ich das eine Ende noch mal ganz, gaaaanz vorsichtig an eine Kerzenflamme herangehalten habe. Damit bekommt man recht einfach die pilzförmige Verdickung hin.

Viele Grüße!
Michi
ROMANES EVNT DOMVS !

bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich

Beiträge: 2 865

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 6. November 2007, 10:04

Ha, habe ich Euch pösen Buben erwischt!!!! Meine Poller sind aus Karton - äääätsch!

Trotzdem ist es aber ein schöner und sauberer Bau geworden - gratuliere. Auf die verfeinerte Torpedoinspektion bin ich sehr gespannt.

Michael
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bauerm« (6. November 2007, 10:06)


MichiK

Erleuchteter

  • »MichiK« ist männlich

Beiträge: 2 579

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 6. November 2007, 10:06

...ich möchte nur mal darauf hinweisen, daß es ordnungsgemäß natürlich "pöse purchen" heißen muß.

Ordnung muß sein!
ROMANES EVNT DOMVS !

Shrike

Fortgeschrittener

  • »Shrike« ist männlich
  • »Shrike« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 270

Registrierungsdatum: 16. November 2006

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 6. November 2007, 14:21

Hallo!

Zitat

Original von MichiK
Und Du willst das Ergebnis noch steigern? Da bin ich ja mal gespannt!

Meine Poller sind übrigens auch aus Plastik, Du bist also nicht der Einzige, der pöse Fremdmaterialien verbaut. Ich hab gezogene Gußäste verwendet, bei denen ich das eine Ende noch mal ganz, gaaaanz vorsichtig an eine Kerzenflamme herangehalten habe. Damit bekommt man recht einfach die pilzförmige Verdickung hin.


Nun - Steigern läßt sich immer etwas - nur das Material ist die Grenze...

Das mit den Gußästen und plastischer Warmverformung ist eine Idee, die ich gnadenlös räubern werde! :tongue: Deine Poller gefielen mir nämlich von Anfang an sehr gut.

Allerdings sind einige Verbesserungen nicht ganz so schwierig. Bordwandstützen einbauen... Dampfrohr aus Draht... Lampe in die Positionslampen einbauen...

Allerdings wehrt sich die Torpedoinspektion wacker - allein die Bordwand mußte ich schon mehrfach ausdrucken.
Bei der ersten hatte ich eine Geländerstütze herausgeschnitten, über die zweitet hat ein schusseliger Arbeiter Abbeize gekippt (Beim Einkleben des Innenteils mit Kleber gesaut), die dritte aus Dusseligkeit nicht vergrößert (und natürlich nach dem Ausschneiden erst beim Einpassen des Innenteils gemerkt...)

Ich setze meine Hoffnungen mal auf den aktuellen, vierten Ausdruck... Vorsichtshalber habe ich diesmal gleich einen Reserveausdruck gemacht... :rotwerd:

Mal sehen, wie' wird...


Stephan
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul
Ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul
.
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

TomTom

Schüler

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2005

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 6. November 2007, 18:06

RE: Endspurt!

Zitat

Jetzt muß ich aber erst mal dafür sorgen, daß die Torpedoinspektion wasserbeweglich wird - schließlich habe ich das Mörserfloß schon längere Zeit hinter mir... :P :P


Harhar... :D

Sehr schön gebaut das Bootchen!

Die Reling direkt auszuschneiden funktioniert ja offensichtlich zumindest in 1:200 richtig gut! :super: Dann werde ich mal schauen ob ich eine ähnlich überzeugende Reling im einzig wahren Maßstab (1:250) :P hinbekomme.

Tom

In Dienst gestellt:
Schaarhörn, P6061 Luchs, MiG-17F, Mortar Boat No. 10, Torpedoinspektion, Sea Helper
Im Bau:
UU
Baustop:
MS Königin Luise, Schwan, USS Maine, Bruno Illing

Shrike

Fortgeschrittener

  • »Shrike« ist männlich
  • »Shrike« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 270

Registrierungsdatum: 16. November 2006

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 6. November 2007, 19:28

RE: Endspurt!

Hallo, Tom!

Willkommen in der Miniatur-Hafenboot-Fraktion (MichiK-Fanclub :prost: )!

Zitat

Original von TomTom
Die Reling direkt auszuschneiden funktioniert ja offensichtlich zumindest in 1:200 richtig gut! :super: Dann werde ich mal schauen ob ich eine ähnlich überzeugende Reling im einzig wahren Maßstab (1:250) :P hinbekomme.


Sollte - scharfes Messer vorausgesetzt - eigentlich kein Problem sein! Ich habe mal meinen Fehlversuch in 1:250 aus den Resten gekramt und mit dem aktuellen 1:200 zusammen fotografiert. Das sollte sogar noch etwas feiner gehen, ich hab's allerdings danach nicht mehr nachgearbeitet.

Viel Erfolg und vor allem, viel Spaß mit dem Böötchen!

Stephan
»Shrike« hat folgende Bilder angehängt:
  • PB060054a.jpg
  • PB060055a.jpg
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul
Ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul
.
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Shrike

Fortgeschrittener

  • »Shrike« ist männlich
  • »Shrike« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 270

Registrierungsdatum: 16. November 2006

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 6. November 2007, 19:30

RE: Endspurt!

Ach, ja...

Zitat

Original von TomTom
... im einzig wahren Maßstab (1:250) :P ...


Blaspemie!!!! :P :P

Chleudert den Purchen zu Poden! :D

Stephan
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul
Ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul
.
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Shrike

Fortgeschrittener

  • »Shrike« ist männlich
  • »Shrike« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 270

Registrierungsdatum: 16. November 2006

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 6. November 2007, 19:39

RE: Endspurt!

Hallo, Tom!

Allerdings - zu meiner Schande - muß ich gestehen, daß ich (Achtung: Beweisfoto! :P )

a) das Mörserboot lange nicht so schön wie Du und
b) auch noch im *zensiert* Maßstab 1:250 gebaut habe...

Also, bald ist's Zeit für eine Wiederauflage :yahoo:

Wobei ich davor noch etwas zurückschrecke, da das gute Stück durch die diversen, teils Mehrfachdopplungen, doch sehr Abhängig von der exakten Papierdicke ist...

Stephan
»Shrike« hat folgendes Bild angehängt:
  • PB060056a.jpg
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul
Ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul
.
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

TomTom

Schüler

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2005

  • Nachricht senden

19

Samstag, 10. November 2007, 18:41

RE: Endspurt!

Zitat

Sollte - scharfes Messer vorausgesetzt - eigentlich kein Problem sein! Ich habe mal meinen Fehlversuch in 1:250 aus den Resten gekramt und mit dem aktuellen 1:200 zusammen fotografiert. Das sollte sogar noch etwas feiner gehen, ich hab's allerdings danach nicht mehr nachgearbeitet.
Viel Erfolg und vor allem, viel Spaß mit dem Böötchen!


Danke für die guten Wünsche und deinen Vorabtest! Hab's in der Zwischenzeit auch schon selber ausprobiert. Hat passabel funktioniert.

Also dein Schwimmmörser sieht ja nun nicht wirklich schäbiger als meiner aus. Nur die Besatzung scheint desertiert zu sein oder wie? ;)

Zitat

Allerdings - zu meiner Schande - muß ich gestehen, daß ich... ...auch noch im *zensiert* Maßstab 1:250 gebaut habe...


Aaa...HAH! Erwischt! Aber die Schande hält sich in Grenzen, glaube mir. :D

Torpedoinspektion schon vom Stapel gelaufen? Sonst drohe ich an meine Version hier einfach rein zu stellen. 8)

Tom

In Dienst gestellt:
Schaarhörn, P6061 Luchs, MiG-17F, Mortar Boat No. 10, Torpedoinspektion, Sea Helper
Im Bau:
UU
Baustop:
MS Königin Luise, Schwan, USS Maine, Bruno Illing

Social Bookmarks