Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Thomas-Theo

Fortgeschrittener

  • »Thomas-Theo« ist männlich
  • »Thomas-Theo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 17. Februar 2007

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 19. August 2007, 11:17

Hafenschlepper Bär

Hallo ihr Klebefüchse,

nachdem ich nun schon länger Eure Bauberichte verfolge, möchte ich mich an dieser Stelle auch mal versuchen. Zu diesem Zweck habe ich mir den Modellbaubogen des Hafenschleppers Bär ausgesucht. Der Baubogen stammt aus dem Verlag Kartonwerft von Imogen Stowasser.
Es ist dort die laufende Nr. 1
Das Original lief vor 25 Jahren bei der Bremer Rolandwerft vom Stapel und wurde an die Hapag-Lloyd AG abgeliefert. Mittlerweile ist der Schlepper genauso wie das Schwesterboot Mars an die Tochterfirma Transport und Service veräußert worden. Bär soll noch Dienst in Bremen versehen.
Nun zum Modell: Der Bogen umfasst zwei Modelle (Bär und Mars), davon wird eines mit Unterwasserschiff gebaut. Ich entschied mich für die Variante ohne Unterwasserschiff, weil es in meine kleine Flotte besser reinpasst. Außerdem beabsichtige ich, das Schiffchen später in ein kleines Diorama einzufügen. Weiterhin baue ich das Modell ohne Verfeinerungen, nur mit etwaiger Takelage.
Im Maßstab 1:250 gehalten, weist das Modell die "stattliche" Länge von 12cm auf, bei ca. 280 Bauteilen. Bei meiner 'wahnsinnig schnellen Bauerei' zieht sich das dann nicht zu sehr in die Länge mit dem Bericht.
Wie alle Modelle habe ich mit dem Ausschneiden der Bodenplatte sowie den Spanten und dem Deck begonnen. Alle Teile wurden zunächst trocken zusammengesetzt und auf Genauigkeit kontrolliert. Sodann kam der Kleber zum Einsatz.

Später mehr. Gruß Thomas-Theo

Thomas-Theo

Fortgeschrittener

  • »Thomas-Theo« ist männlich
  • »Thomas-Theo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 17. Februar 2007

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 19. August 2007, 11:37

Hallo zusammen,
nun auch die Fotos zu den ersten Schritten bei dem Schiffchen.

Gruß Thomas-Theo
»Thomas-Theo« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bär 1.jpg
  • Bär 2.jpg
  • Bär 3.jpg
  • Bär 5.jpg

  • »Hans-Jürgen« ist männlich

Beiträge: 2 254

Registrierungsdatum: 20. März 2005

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

3

Montag, 20. August 2007, 20:51

RE: Hafenschlepper Bär

Hallo Thomas-Theo,

ich kann mich den Worten von Hagen nur anschließen.

Ich habe bisher noch keinen Bogen von Imogen verbaut und bin auf Deinen Bericht gespannt.

Viele Grüße

Hans-Jürgen
Viele Grüße
Hans-Jürgen

Thomas-Theo

Fortgeschrittener

  • »Thomas-Theo« ist männlich
  • »Thomas-Theo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 17. Februar 2007

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 21. August 2007, 18:22

Hallo zusammen,
nun geht es ein wenig weiter mit dem Bau des Bären. Als Nächstes wurden nun die Bordwände befestigt. Auf der Steuerbordseite ist ein Anker aufgedruckt. Man kann aber auch dazu übergehen, dieses Viereck auszuschneiden, eine Ankertasche zu hinterkleben und dann die Bordwand einsetzen. Dazu ist es erforderlich, dass der unter der Ankertasche verlaufende Spant ein wenig bearbeitet wird, damit die Ankertasche auch in der Tiefe passt. Beim Ansetzen der Bordwände fiel mir auf, dass das Spantengerüst im Mittelbereich des Bootes ein wenig zu hoch geraten ist. Zwischen Bordwand und Deck klafft eine Lücke von bis zu einem Millimeter. Ich dachte zunächst, dass ich diesen Fehler gemacht habe, aber beim Ansetzen des Schanzkleides stellte sich heraus, dass dieses absolut genau dem Decksverlauf folgte. Ergo liegt der Fehler wohl mehr in der Konstruktion. Dies ist allerdings nicht gravierend, da an der Nahtstelle zwischen Schanzkleid und Bordwände noch die Scheuerleiste geklebt wird. Der Fehler ist also später nicht mehr zu sehen. Ein paar Worte noch zum Schanzkleid: dieses besteht aus vier Teilen, die im Bugbereich alle eine Klüse gezeichnet haben. Es müssen also zwei dieser gezeichneten Klüsen weggeschnitten werden. Ich entschloß mich dazu, die Klüse auf der Steuerbordseite aussen sowie auf der Backbordseite innen auszuschneiden, um dann eine größere Klebefläche zu haben. Beim Zusammenbau stellte sich heraus, dass die Klüse innen nicht genau deckungsgleich geraten ist, aber wozu hat man schließlich Malstifte.
Abweichend von der Bauanleitung befestigte ich dann noch den großen Puffer am Heck. Da dieser Puffer aus insgesamt 35 Teilen besteht, bietet sich das an, ihn jetzt anzubauen.
Zum Schluß noch ein paar Fotos meiner Baufortschritte.

Gruß Thomas-Theo
»Thomas-Theo« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bär 6.jpg
  • Bär 7.jpg
  • Bär 8.jpg

bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich

Beiträge: 2 811

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 21. August 2007, 19:06

Hallo Thomas-Theo,

sieht richtig "bärig" aus, Dein kleiner Bär. Der Bogen liegt bei mir auch unter den noch zu Bauenden! Freue mich auf Deinen weiteren Bericht des Bären

Gruß

Michael
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

Franz Holzeder

Fortgeschrittener

  • »Franz Holzeder« ist männlich

Beiträge: 213

Registrierungsdatum: 17. Februar 2006

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 21. August 2007, 21:10

RE: Hafenschlepper Bär

Hallo Thomas,
den Bären kannst du auch als Modelportrait (PMP 098) bei Downloads ansehen.

http://www.kartonbau.de/wbb2/filebase.php?fileid=212&lim=120


Gruß Franz

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Franz Holzeder« (21. August 2007, 21:11)


Thomas-Theo

Fortgeschrittener

  • »Thomas-Theo« ist männlich
  • »Thomas-Theo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 17. Februar 2007

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 21. August 2007, 21:40

RE: Hafenschlepper Bär

Hallo Franz,

habe mir gerade Deinen Bären angesehen. Der sieht ja richtig gut aus. Ich stelle dabei fest, dass Du ihn mit einen ganzen Haufen Verfeinerungen gebaut hast. Das sieht toll aus =D>. Werde ich allerdings nicht machen, da das nicht so ganz in meine Flotte passt. Wo ist eigentlich die Flagge bei Deinem Bären her? Habe ich nämlich nicht auf dem Baubogen entdeckt.

Gruß Thomas-Theo

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 214

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 21. August 2007, 21:56

Moin Thomas-Theo,
sieht gut aus, Dein kleiner Bär. Von der gleichen Konstrukteurin stammen übrigens auch die beiden HMV-Schlepper Saturn und Resolut.
Grüße aus Flensburg
Jochen

Franz Holzeder

Fortgeschrittener

  • »Franz Holzeder« ist männlich

Beiträge: 213

Registrierungsdatum: 17. Februar 2006

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 22. August 2007, 18:00

RE: Hafenschlepper Bär

Hallo Thomas,
die Flagge ist ein Überbleibsel von einem anderen Schiff.

Gruß Franz

Thomas-Theo

Fortgeschrittener

  • »Thomas-Theo« ist männlich
  • »Thomas-Theo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 17. Februar 2007

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 22. August 2007, 21:13

Hallo zusammen,
da heute abend Fußball angesagt ist, bin ich ein wenig faul und habe nur ein paar Kleinteile gebaut; soll heißen: den Poller am Bug samt dem Podest sowie den Anker. Ach ja, und die Gräting am Heck sowie eine Abdeckung sind auch noch dazu gekommen. Eben, was halt schnell geht.
@ Jochen: mit dem Baubogen habe ich auch schon geliebäugelt. Würde bei mir auch gut passen, da ich schon die Sirius und Vegesack sowie Merkur und Hermes fertig gebaut stehen habe. Ich bin so ein wenig Schlepperfan.
@ Franz: dann schau ich doch auch mal in meine Restekiste. Man behält ja so einiges von anderen Modellen über.

Gruß Thomas-Theo
»Thomas-Theo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bär 9.jpg

Thomas-Theo

Fortgeschrittener

  • »Thomas-Theo« ist männlich
  • »Thomas-Theo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 17. Februar 2007

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 23. August 2007, 21:22

Hallo Ihr Klebefüchse,

und weiter gehts mit dem Bären. Nun war die Schleppwinde sowie die Trossenführung dran. Die Schleppwinde besteht aus 13 Teilen, deren Zusammenbau nicht weiter dramatisch ist. Auch die Trossenführung mit ihren 4 Teilen bereitet keine Schwierigkeiten. Habe natürlich schon ein wenig weiter im Bausatz rumgeschnüffelt. Ich denke mal, dass das Aufwendigste an dem Bären wohl der Mast sein wird. Aber da bin ich noch nicht.

Gruß Thomas-Theo
»Thomas-Theo« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bär 10.jpg
  • Bär 11.jpg

Thomas-Theo

Fortgeschrittener

  • »Thomas-Theo« ist männlich
  • »Thomas-Theo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 17. Februar 2007

  • Nachricht senden

12

Freitag, 24. August 2007, 21:12

Hallo zusammen,

da komme ich doch heute ein wenig früher von der Arbeit und was muß ich zu Hause sehen? Meine Frau mit ihrer besten Freundin im Gespräch vertieft. Nun gut, nach einem artigen "Guten Tag" ganz schnell an meinen Bastelplatz verschwunden und am Bären weiter gebaut.
Nun waren diesmal die Poller sowie die Ankerwinde dran. Die Poller sind nicht weiter schwierig.
Etwas mehr Kopfzerbrechen bereitete mir allerdings die Ankerwinde. Nachdem ich alle Teile entsprechend ausgeschnitten hatte, fiel mir auf, dass, abweichend von der Bauanleitung, nur 7 Scheiben für den Innenbereich der Winde vor mir lagen. Gemäß Zeichnung aber hätten es 9 Scheiben sein müssen. Da bei mir kein Modell die Werft verläßt, ohne dass ich nicht wenigstens einmal auf dem Fußboden nach irgendwelchen Teilen gesucht habe, war es auch diesmal wieder so weit. Ich ließ mich also wieder auf die Knie und Hände fallen und suchte nach den fehlenden Scheiben. Nach etlichen erfolglosen Minuten kam ich dann wieder unter dem Tisch zum Vorschein, stieß mir noch den Kopf an der Tischkante, was mir einige nicht zitierfähige Kraftausdrücke entlockte, und setzte mich wieder hin.
Beim Studium des noch verbliebenen Teiles vom anderen Schlepper stellte ich dann fest, dass ich tatsächlich nur 7 Scheiben ausgeschnitten hatte. Soviel sind nämlich nur vorhanden. Man muß also noch zwei Scheiben selbst anfertigen. Nun gut, das ist schnell gemacht und so wurde denn auch die Ankerwinde vollendet.
Desweiteren stürzte ich mich noch auf das Deckshaus. Dabei ist lediglich zu beachten, das das Deckshaus im vorderen Bereich nicht geknickt wird, sondern eine Rundung aufweist. Diese kann am Deck sehr genau und gut angepasst werden.
Nun auch davon wieder Fotos.

Gruß Thomas-Theo
»Thomas-Theo« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bär 12.jpg
  • Bär 13.jpg
  • Bär 14.jpg

  • »Hans-Jürgen« ist männlich

Beiträge: 2 254

Registrierungsdatum: 20. März 2005

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

13

Samstag, 25. August 2007, 18:12

Hallo Thomas-Theo,

Zitat

... was mir einige nicht zitierfähige Kraftausdrücke entlockte...


nur gut, dass Deine Frau mit ihrer besten Freundin im Gespräch vertieft war!

Ich wünsche guten Weiterbau.

Viele Grüße

Hans-Jürgen
Viele Grüße
Hans-Jürgen

Thomas-Theo

Fortgeschrittener

  • »Thomas-Theo« ist männlich
  • »Thomas-Theo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 17. Februar 2007

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 26. August 2007, 21:24

Hallo Ihr Klebefüchse,

und wieder Neues vom Bären: nach dem kleinen Crash mit der Tischkante am Freitag habe ich mich wieder erholt und weitergebaut.
Heute nun waren die beiden Schornsteine sowie der achtere Bereich des Deckshauses dran. Dort ist sehr genaues Arbeiten erforderlich, da der achtere Bereich in die Unterteile der Schornsteine eingeschoben wird. des Weiteren muß man sich jetzt entscheiden, welche Schornsteine man verwendet: Entweder die mit der Hapag-Lloyd-Marke oder die mit der Marke von Transport und Service. Ich entschied mich für die erstere Ausführung. Später beim Ruderhaus ist auch noch darauf zu achten, welche Marke man nimmt.
Den Abschluß der Arbeiten bildet heute das Dach des Deckshauses sowie ein paar Abdeckungen darauf.

Gruß Thomas-Theo
»Thomas-Theo« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bär 15.jpg
  • Bär 16.jpg
  • Bär 17.jpg
  • Bär 18.jpg

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

15

Montag, 27. August 2007, 10:29

Moin Thomas-Theo.

Macht sich gut, der kleine Bär. Freue mich auf den weiteren Bericht.
Ich finde es auch gut, mal ein nicht gesupertes Modell zu sehen.
Mir selbst fällt das schwer. Immer wieder finde ich was zum verändern, und dann zieht sich so ein Bau....

Liebe Grüße
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Thomas-Theo

Fortgeschrittener

  • »Thomas-Theo« ist männlich
  • »Thomas-Theo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 17. Februar 2007

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 28. August 2007, 20:04

Hallo zusammen,

nachdem ich beim letzten Mal mit den Abdeckungen auf dem Deck aufgehört hatte, mußte ich jetzt beim Weiterbau feststellen, dass ich doch einen kleinen Fehler gemacht habe. Ich hätte die Reling auf dem Deck noch vor den Abdeckungen anbringen sollen. So mußte ich die Reling dahingehend bearbeiten, dass sie plan auf dem Deck aufsitzt. Nun gut, auch nicht weiter schlimm. Die Abgasrohre haben nun auch ihren Platz auf den Schornsteinen eingenommen, genauso wie eine kleine Kiste an der Front des Deckshauses.
Ferner habe ich mich mit den Positionslampen beschäftigt. Die Lampen sind gerade noch so groß, dass man sie um einen 0,5mm Draht rollen kann, um sie dann zu verkleben. Nein, der Draht bleibt da nicht in der Lampe. Man kann ihn nach dem Trocknen des Klebers einwandfrei herausziehen.
Schlussendlich werden die Lampenkappen gesetzt, das ganze mit Buntstiften bearbeitet und an den vorgeschriebenen Platz gebracht.
Bitte beim Nachbau nicht Rot und Grün verwechseln! Ist mir leider gleich beim ersten Licht passiert. Aber alles noch korrigierbar.
Wie gehabt: wieder Fotos dazu.

Gruß Thomas-Theo
»Thomas-Theo« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bär 19.jpg
  • Bär 20.jpg
  • Bär 21.jpg

Thomas-Theo

Fortgeschrittener

  • »Thomas-Theo« ist männlich
  • »Thomas-Theo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 17. Februar 2007

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 30. August 2007, 20:53

Hallo Ihr Klebefüchse,

da bin ich wieder mit weiteren Teilen beim Bären. Diesmal ist nun das Steuerhaus dran. Wie schon gesagt, kann man auch hier zwischen den Logos von Hapag-Lloyd und Transport und Service wählen. Sie sollten allerdings zu den Logos auf den Schornsteinen passen. Das Steuerhaus selbst bereitet weiter keine Probleme, ebenso wie die Reling, die ich gleich mit gefertigt habe. Des Weiteren habe ich auch noch die Rettungsringe und einige andere Teile gefertigt und angebaut. Hier nun auch wieder die Fotos.

Bevor ich mich nun auf den Mast und die restlichen Kleinteile stürze, muß ich erstmal über das Wochenende eine Pause einlegen; da ich mich als Teilnehmer bei der Gruppenmeisterschaft Nord angemeldet habe, wird das wohl nichts mit Bauen.

Gruß Thomas-Theo
»Thomas-Theo« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bär 22.jpg
  • Bär 23.jpg
  • Bär 24.jpg
  • Bär 25.jpg
  • Bär 26.jpg

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 214

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 30. August 2007, 22:25

Moin Thomas-Theo,
kommt richtig gut. Passt super zu den HMV-Modellen.
Grüße aus dem hohen Norden
Jochen

Thomas-Theo

Fortgeschrittener

  • »Thomas-Theo« ist männlich
  • »Thomas-Theo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 17. Februar 2007

  • Nachricht senden

19

Montag, 3. September 2007, 22:14

Hallo zusammen,

nachdem ich nun von der Gruppenmeisterschaft Nord zurück bin, habe ich mich wieder an meinen Bären gesetzt und ein wenig weiter gebaut.
Diesmal war als Erstes das Schlauchboot dran. Man kann es in einer leichten Varianten bauen, indem man den Korpus zusammensetzt, ohne das Mittelstück mit den Duchten auszuschneiden. Oder man überlegt asich, das Mittelstück wie in der Bauanleitung beschrieben zu gestalten. Ich wählte hier die schwierigere Variante mit separat gefertigten Duchten.
Weiter baute ich die Rettungsinseln sowie die ersten Teile des Mastes zusammen und positionierte alles auf den dafür vorgesehenen Plätzen.

Nun beginnt als Nächstes die Fiselarbeit mit den Lichtern am Mast und den Arbeitsscheinwerfern, die das Deck beleuchten. Leider muß ich mir das aber bis nächste Woche aufheben. Meine Regierung hat beschlossen, dass andere Sachen und Arbeiten im Moment eine höhere Priorität haben! :(

Gruß Thomas-Theo
»Thomas-Theo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bär 27.jpg

Shrike

Fortgeschrittener

  • »Shrike« ist männlich

Beiträge: 270

Registrierungsdatum: 16. November 2006

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 4. September 2007, 00:37

Aloha!

Zitat

Original von Thomas-Theo
Nun beginnt als Nächstes die Fiselarbeit mit den Lichtern am Mast und den Arbeitsscheinwerfern, die das Deck beleuchten. Leider muß ich mir das aber bis nächste Woche aufheben. Meine Regierung hat beschlossen, dass andere Sachen und Arbeiten im Moment eine höhere Priorität haben! :(


Eins von vier Schiffchen aus diesem Konstruktionsbüro, daß auch auf meiner Beschaffungsliste steht - vorbehaltlich der Genehmigung meiner 'Regierung'...
Aber man muß sich ja nicht immer an alles halten, was die 'Regierung' diktatorisch festgelegt hat... :D :D :P

:yahoo: Stephan :yahoo:
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul
Ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul
.
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Thomas-Theo

Fortgeschrittener

  • »Thomas-Theo« ist männlich
  • »Thomas-Theo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 17. Februar 2007

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 4. September 2007, 21:50

Hallo Stephan,
diesmal kann ich mich nicht aus der Verantwortung drehen. Es geht dabei auch um mein Wohlbefinden. An meinem Wohnwagen müssen so einige kleine Sachen gemacht werden.
Wolln mal sehen, ob auch die Grobmotorik bei mir stimmt und versuche das zu reparieren, bevor im nächsten Urlaub das Ganze zusammenbricht. :rotwerd: Außerdem: Es muß ja nicht nur immer die Schere sein, mit der man was baut. Ab und zu tuts auch mal ein Hammer. :prost:

Gruß Thomas-Theo

Thomas-Theo

Fortgeschrittener

  • »Thomas-Theo« ist männlich
  • »Thomas-Theo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 17. Februar 2007

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 13. September 2007, 21:49

Hallo Ihr Klebefüchse,

nun konnte ich den Hammer wieder mit Schere und Klinge vertauschen und habe mich sogleich wieder an die weitere Ausgestaltung meines Bären gemacht. Herausgekommen sind dabei die Rahen für die Flaggen und die ersten Lichter am Mast. Hierbei ist nichts weiter zu beachten; der Zusammenbau geht recht leicht.

Gruß Thomas-Theo
»Thomas-Theo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bär 29.jpg

Thomas-Theo

Fortgeschrittener

  • »Thomas-Theo« ist männlich
  • »Thomas-Theo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 17. Februar 2007

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 20. September 2007, 19:47

Hallo Ihr Klebefüchse,

nachdem ich nun einige Tage Zwangspause einlegen mußte - mit verstauchter Hand schneidet es sich nicht so gut - konnte ich nun wieder weiter machen. Es fanden jetzt die restlichen Lichter am Mast, die Leitern und einige mehr Kleinteile den Weg zu ihren Bestimmungsort an dem Bären. Bei dem Kranz vom Radar muss man höllisch aufpassen, da er sehr dünn ist und auch nicht gedoppelt wird. Ebenso die Lampenhalter am Mast. Auch eine Flagge aus meinem Fundus war noch vorhanden. Mit ein wenig Draht als Flaggleine am Mast positioniert sieht das schon ganz gut aus - finde ich. =) Nun muß ich nur noch die Autoreifen, das das Boot als Fender zieren, aussschneiden und dann.... habe ich fertig. :yahoo:

Gruß Thomas-Theo
»Thomas-Theo« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bär 30.jpg
  • Bär 31.jpg
  • Bär 32.jpg
  • Bär 33.jpg

Thomas-Theo

Fortgeschrittener

  • »Thomas-Theo« ist männlich
  • »Thomas-Theo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 17. Februar 2007

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 20. September 2007, 19:50

...Und hier schnell noch ein paar mehr Bilder vom Bären:
»Thomas-Theo« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bär 34.jpg
  • Bär 35.jpg
  • Bär 37.jpg

Thomas-Theo

Fortgeschrittener

  • »Thomas-Theo« ist männlich
  • »Thomas-Theo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 17. Februar 2007

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 20. September 2007, 22:32

Hallo Wilfried,

danke für den Hinweis mit den beiden anderen Schleppern. Hat mir der Jochen auch schon gesteckt. Damit liebäugele ich auch schon, aber meine Regierung.... ;( Sie ist der Meinung, dass ich noch sooooo viel habe - womit sie zweifellos recht hat. Ich werde mich aber wohl nach dem Bären mal wieder an ein größeres Projekt setzen. Habe noch einen Bausatz von der Gambier Bay liegen. Auch eine Admiral Lewchenko wartet noch auf mich. Mal sehen, ob das nicht meine Fähigkeiten übersteigt?! :zweifel:

Gruß Thomas-Theo

Thomas-Theo

Fortgeschrittener

  • »Thomas-Theo« ist männlich
  • »Thomas-Theo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 17. Februar 2007

  • Nachricht senden

26

Samstag, 22. September 2007, 20:47

Hallo Ihr Klebefüchse,

heute nun kommen die fehlenden Autoreifen noch an den Bären. Diese werden gedoppelt, ausgeschnitten oder ausgestanzt, mit Stiften die Kanten gefärbt und an das Boot gebracht. Gemäß Titelzeichnung werden hier bei einem Modell die gesamten Fender verbraucht.
Weil ich den Mars sowieso erst mal nicht baue, habe ich hier auch alle verbaut. Außerdem: was braucht ein Modell mit kompletten Unterwasserschiff - was auf dem Trockenen liegt - überhaupt Fender?
Mit den Fendern habe ich das Modell nun komplettiert. :yahoo: :yahoo: :yahoo:
Nachdem ich auch alle Fotos noch mal angesehen habe, bin ich eigentlich recht zufrieden mit meiner Arbeit. Allerdings fehlt noch ein wenig Ambiente um den Bären herum. Ich denke da an ein kleines Diorama wie ich es schon beim Sea Helper gebaut habe. Aber gemach...
@Wilfried: Deine Argumentation ist sehr gut; mal sehen, ob ich damit durchkomme.

Zum Schluß noch die Fotos von meinem fertigen Bären. Ich hoffe, Euch haben meine Ausführungen gefallen.

Gruß Thomas-Theo
»Thomas-Theo« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bär 38.jpg
  • Bär 39.jpg
  • Bär 40.jpg
  • Bär 41.jpg

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 23. September 2007, 09:45

Moin Thomas-Theo.

Auch ich möchte Dir zur Fertigstellung gratulieren.
Du hast ein schönes Modell gebaut und einen guten Baubericht geschrieben.

Hagen, es geht halt nix über ausreichende Bevorratung.....

Liebe Grüße
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

  • »Schreinerrainer« ist männlich

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 23. September 2007, 21:15

Schur Thomas-Theo, Sau-Bär gebaut, gefällt mir sehr gut, dein Schiff.
Gruß Schreinerrainer

Thomas-Theo

Fortgeschrittener

  • »Thomas-Theo« ist männlich
  • »Thomas-Theo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 196

Registrierungsdatum: 17. Februar 2007

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 23. September 2007, 23:25

Hallo Ihr Klebefüchse,

ich freue mich über Euer Lob und darüber, dass Euch mein kleiner Bär so gut gefällt. Dieses Modellchen bekommt auch einen Ehrenplatz in meiner kleinen Sammlung. :prost:

Gruß Thomas-Theo

Social Bookmarks