Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich
  • »haduwolff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 063

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 27. Juli 2011, 23:41

Hafendiorama mit Verkehr...

Moin zusammen,

...nachdem hier: U-2336 in See (JSC hochskaliert)

das XXIII-Boot in See gegangen ist, und hier:

KLEINKAMPF-VERBÄNDE und die DERGL...

die "Kleinen" auch zum Einsatz gekommen sind, will ich die noch nicht ganz fertige Hafenszene nochmal vorstellen.

Alles in Karton, bis auf die Figuren, Waggons und die Wasseroberfläche.

Angefangen habe ich mit einem Graupappe-Kasten auf einer Hartfaserplatte... Dann gings los mit eer Recherche, wie eine Kaiwand ausgesehen hat. Mit viel Hilfe hier gings weiter, wobei besonders der Kran einigen Hirnschmalz erforderte.
Jetzt fehlen noch die Steigeisen und der Gedanke an eine Fortsetzung mit Rückwand oder einer seitlichen Verlängerung ist da...

Gruß
Hadu
»haduwolff« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC02087.JPG
  • Kai 01.JPG
  • Kai 02.JPG
  • Kai 03.JPG
  • DSC02114.JPG
  • DSC02116.JPG
  • Kai 05.JPG
  • Kai 06.JPG
  • Kai 04.JPG
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 408

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 28. Juli 2011, 09:35

Hallo Hadu,

ganz große Klasse das Diorama. Und herrvorragend geknipst. Aber Du hast schon gemerkt, so einen Anlage hat den Kaim des Immer-größer-werdens in sich.

Was ist denn der Maßstab?



Mit freundlichen Grüßen

:) Ulrich

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich
  • »haduwolff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 063

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. Juli 2011, 09:58

Wucherungen..

Moin zusammen,

ja, allerdings, den Keim des Wachstums...grins.

Nun, also Option habe ich -wie schon mal vor längerer Zeit- angedacht eine weitere Ebene nach oben, sozusagen die Mauer hinter der Mauer, wie es in Kiel (noch) ist. Auf der nächsten Ebene ist dann Strassenverkehr und mit Lagerschuppen der übliche Hafenbetrieb.

Oder einfach Schuppenfronten als Abschluss nach hinten...

Oder eine Mauer, in die Werkstätten/Lager eingebaut sind, aber auf deren Krone eine weitere Verkehrsebene ist...

Oder in eine Felswand eingelassene Werkstätten/Lager, über denen eine Strasse verläuft.

Soviel in die Tiefe.

In die Breite bietet sich ein überbautes (verbunkertes) Dock an, dessen Tore praktisch die Wasserfläche beenden und die Möglichkeit eines trockengefallenen Modells bei Werftarbeiten zeigt.

Naja, kommt Zeit, kommt Modell...fertig ist das jedenfalls noch nicht! Und der Maßstab? 1/35...also gross.

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 28. Juli 2011, 10:06

Moin Hadu.

die Fotos sind ja echt klasse. Das Diorama an sich ist ja schon sehr beeindruckend, aber mit Deinen Bildern kommt noch die richtige Stimmung rüber. Den Figuren und PKW nach zu urteilen

dürfte der Maßstab 1:35 sein oder?

Gruß

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 28. Juli 2011, 12:50

Moin Hadu,

absolut geiles Diorama von Dir!
Was ich am geilsten finde, ist die sehr realistische Rostdarstellung an der Kaimauer.
Kannst Du da mal drauf eingehen, wie Du den Rost gemacht hast?

Wenn Du die Folie für das Wasser noch mit einer schönen Wasserfolie ersetzt, dann ist es wirklich perfekt!

CU

Rocky
Der Blöde ist immer der Realist...
Aber wer braucht schon Leute, die zusammen Ihren Namen tanzen!

Aktueller Bau:
  • Moonport / Apollo CM / 1:32

KARTONBAU.de ® ...mein Forum

Rockabilly-Radio: Rockin' Big Daddy-O Radio

wahnfried

Fortgeschrittener

  • »wahnfried« ist männlich

Beiträge: 234

Registrierungsdatum: 21. Februar 2006

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 28. Juli 2011, 16:43

Hallo Hadu,

ober-affen-stark was Du da anbringst. Sowas so realistisch darstellen zu können ( tiefe Verbeugung, mit der Nase bis auf den Boden).
Am geilsten kommen ja die Witterungserscheinungen rüber, die man so meist garnicht mehr bewusst wahr nimmt, weil's halt zum Alltag gehört.
Aber 1:35 ist schon heftig. Und das 9. Foto kommt ganz speziell rüber. Wie ein altes Spionagefoto. Astrein.

Grüße,
Frank
Schokolade ist gut gegen Zähne :D

Klebär

Profi

  • »Klebär« ist männlich

Beiträge: 621

Registrierungsdatum: 24. August 2006

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 28. Juli 2011, 17:36

Hallo Hadu!

Das ist wirklich eine tolle Kulisse. Ein Modell richtig in Szene gesetz wirkt gleich doppelt so beeindruckend.

Zum Vorschlag von Mathias muss ich sagen, dass es mit Sicherheit noch realistischer wirken würde. Das Problem bei Seefolie ist nur, dass sie Struktur hat und die Modelle auf dieser Struktur aufliegen. Bei größeren Maßstäben mag das nicht so gravierend sein. Bei Modellen in 1:250 fällt es doch sehr unschön auf - zumindest auf Fotografien. Da fliegt das Wasserlinienmodell über die Wellenkämme...

Ich freu mich schon auf eine Fortsetzung, bzw. ein weiterentstehen des Dios!



Gruß vom Klebär
"Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte: 'wo kämen wir hin?' und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?"

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich
  • »haduwolff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 063

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 28. Juli 2011, 19:15

Seefolie...

Moin zusammen,

hmmm, ich finde die schwarze Müllbeutel-Folie optisch doch recht gut, besser, als starre Plastikplatten, denn die Folie ist absolut unregelmässig und spiegelt genügend die Wasseroberfläche nach.

Es gibt auch andere Verfahren, z.B. der Einsatz von Kunstharzen und speziellen Giessmitteln, die aber alle sehr teuer und nicht wirklich befriedigend sind.
Andreas Coenen, ein Dioramenbauer der Sonderklasse nimmt flüssiges klares Silikon, und erreicht erstaunliche Ergebnisse, doch letztendlich bleibt es Geschmackssache.

Das Hauptproblem bei den aus dem Eisenbahnbereich kommenden Platten ist die Kleinheit des Wellenmusters und der Platten.

Ich glaube, das Wasser-Problem ist nach wie vor ein Abenteuer!

Gruß
Hadu
»haduwolff« hat folgende Bilder angehängt:
  • U-See 03.JPG
  • U-See 02.JPG
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 408

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

9

Freitag, 29. Juli 2011, 10:12

Hallo Hadu,

wenn es die Wasserfolie der eisenbahnfreunde in Quadratmeter gäbe dann wäre sie für größeren dioramen eine Alternative. So stellt sich für mich die Plastikfolie( über die Farbe kann man sich ja unterhalten) die praktikabelste und auch preisgünstigste Lösung dar.

Mit freundlichenGrüßen

Ulrich

  • »AnobiumPunctatum« ist männlich

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 27. April 2012

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 6. Mai 2012, 13:17

Sehr schönes Dio. Besonders die Farbgebung der Kaimauer ist sehr realistisch.

Zitat

Mit viel Hilfe hier gings weiter, wobei besonders der Kran einigen Hirnschmalz erforderte.
Kannst Du noch etwas zum Kran schreiben (Vorlage, Modifikationen usw.) Ich suche noch Material für eine Hafenszene in 1/87 (H0)
Christian

"Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese
Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben
fertig stellen."

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich
  • »haduwolff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 063

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 6. Mai 2012, 15:50

Kran...

Moin zusammen,

danke für die freundlichen Worte.

Der Kran ist kompletter EIgenbau, ich habe schlichtweg alte Fotos von mir und viele, viele Bilder in Büchern und im Netz abgegriffen und einen typischen aber nicht speziellen Kran gebaut.

Krane gibt es auch bei den derzeit sehr angesagten Hafendios in 1/250, einfach mal bie uns suchen...

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Social Bookmarks