Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

derdax3000

Schüler

  • »derdax3000« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 3. Februar 2009

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 10. Februar 2009, 14:09

Habe ein Bild =>wie zum Modell ?

Moin moin alle :o)

Ich bin neu hier deshalb bitte nicht gleich schlagen.

Ich habe derzeit ein Problem und zwar habe ich von einem Automodell ein paar Bilder. so dieses würde ich gern als Modell mittels Karton nachbauen.

Leider weis ich den Maßstab nicht, habe nur in ewta Vorbildmaße wie L/B/H.

Wie soll man vorgehen das man aus der Ansicht ein Modell erstellen kann ?

Was wird benötigt an, ich sagmal Zeugs ?

Ich bedanke mich schonmal im Vorraus

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 10. Februar 2009, 14:31

RE: Habe ein Bild =>wie zum Modell ?

als allererstes brauchst du ein zeichenprogramm mit dem man solche sachen konstruieren kann. z.b. blender, rhino 3d, solid edge. autocad geht auch, nur für die abwicklungen muss man die zeichnung in eines der anderen programme importieren.

weiters ein programm, mit dem du die abwicklungen "anfärbeln" kannst. corel, photoshop usw.

die abmessungen des autos gibts tonnenweise im internet. den maßstab bestimmst du beim zeichnen.

die ansichten kannst du, sofern sie keine perspektivischen fotos sind, bedingt verwenden. d.h. du kannst damit die umrisse, blechstösse, eventuelle bemalungen usw. abzeichnen und sie dann in die zeichnung übernehmen.

weiters wäre es vom vorteil wenn du querschnitte oder ansichten von allen seiten hast, damit du die form des autos konstruieren kannst.

und das wichtigste - viel geduld und zeit. denn ohne diesen zwei komponenten geht gar nix :)

grüsse
waltair
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

Social Bookmarks