Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »gustibastler« ist männlich
  • »gustibastler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 702

Registrierungsdatum: 1. November 2005

Beruf: angestelt

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 24. November 2010, 15:11

Tach zusammen

So jetzt ist der vordere Teil soweit fertig,durch die ganzen Winkel die ich eingeklebt habe ist er absolut verwindungsfrei und enorm stabiel
nach der Beplankung mit 1mm Karton ist der Rumpf dann so hart das ich ihn getrost auf den Boden schmeisen kann ohne das er schaden nehmen würde
»gustibastler« hat folgende Bilder angehängt:
  • SDC15257.jpg
  • SDC15259.jpg
  • SDC15260.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »gustibastler« (24. November 2010, 19:01)


  • »gustibastler« ist männlich
  • »gustibastler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 702

Registrierungsdatum: 1. November 2005

Beruf: angestelt

  • Nachricht senden

42

Mittwoch, 24. November 2010, 15:18

Merkwürdiger weise sind Heck und Bugteil gleich lang

das ganze mutet etwas futuristisch an sieht aus wie ein Gebäude
»gustibastler« hat folgendes Bild angehängt:
  • SDC15261.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gustibastler« (24. November 2010, 15:18)


dett

Fortgeschrittener

  • »dett« ist männlich

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 18. Januar 2005

  • Nachricht senden

43

Mittwoch, 24. November 2010, 17:22

gusti`s bismarck die x-te

hi gusti,

hab da mal 3 fragen ?( , wird das diesmal ein auftragsbau und/oder ist auch noch mit einer version in 1:10 zu rechnen? und wurdest du die nächsten vier monate von der großen hausordnung befreit :D

egal wie, ich wünsch dir jedenfalls toi toi toi.

beste(nsee`r) grüße
dett
_______________

  • »gustibastler« ist männlich
  • »gustibastler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 702

Registrierungsdatum: 1. November 2005

Beruf: angestelt

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 25. November 2010, 13:59

Tach zusammen

wegen Urheberrechte muset ich den link und das Filmchen löschen sorry

werde beim nächsten darauf achten

grüßt euch Karli vom Gustis Bastelstudio

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »gustibastler« (26. November 2010, 09:41)


waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 25. November 2010, 14:24

Zitat

Original von gustibastler
Merkwürdiger weise sind Heck und Bugteil gleich lang


Seltsam.....

waltair
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

Ully

Forumspostmaster

  • »Ully« ist männlich

Beiträge: 1 137

Registrierungsdatum: 7. März 2005

Beruf: Sackpfeifer

  • Nachricht senden

47

Donnerstag, 25. November 2010, 22:42

Gustis Bastelstudio

Lieber Guschti, dös hat wirklich viel Spaß gemacht - viele Grüße auch an Karli!

Ich freu' mich schon auf Eure nächsten Filme - Ully =)
"Fröhlichkeit ist nicht die Flucht vor Traurigkeit, sondern der Sieg über sie."
Gorch Fock

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 419

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

48

Freitag, 26. November 2010, 11:33

RE: Gustis Bastelstudio

Hallo Gusti,
Deine Erklärung zum Magnethalter stellt praktische Physik dar. Hut ab. Auf diese Lösung mit Strom an/Strom aus muss man erst kommen.

Mit freundlichen Grüßen

modellschiff

  • »gustibastler« ist männlich
  • »gustibastler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 702

Registrierungsdatum: 1. November 2005

Beruf: angestelt

  • Nachricht senden

49

Freitag, 26. November 2010, 12:24

Tja die einfachste Lösung liegt offt so nah

Modelbau legt Kreativität und Phantasie frei

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 030

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

50

Freitag, 26. November 2010, 16:40

RE: Gustis Bastelstudio

Zitat

Original von modellschiff
Auf diese Lösung mit Strom an/Strom aus muss man erst kommen.


Naja, aber ist das praktikabel? Immer das Modell am Trafo, damit es nicht auseinanderfällt?
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

  • »gustibastler« ist männlich
  • »gustibastler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 702

Registrierungsdatum: 1. November 2005

Beruf: angestelt

  • Nachricht senden

51

Freitag, 26. November 2010, 17:04

Ach Kinders geht das schon wieder los
das ich alles doppelt sagen muss

ich hatte gemeint ,wenn man in der große 1:100 und noch größer

baut zb 1:48 und es schwimmen lassen will könte man es zusätzlich neben Stehbolzen die das ganze fixieren und zusammenhalten noch mit Stromfliesenden Magneten zusammen papen da man eh zwei oder drei Autobaterien wegen dem Gewicht rein tut

Ich werde meine 1:87 Bismarck hauptsächlich mit Rohre zusammenstecken und damit die Rumpfteile nicht so leicht auseinander rutschen nehme ich nur ein paar Pinwandmagneten

Ähh nur zursicherheit noch mal erwähnt meine Bismarck wird ein reines Standmodell

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »gustibastler« (26. November 2010, 17:18)


  • »gustibastler« ist männlich
  • »gustibastler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 702

Registrierungsdatum: 1. November 2005

Beruf: angestelt

  • Nachricht senden

52

Freitag, 26. November 2010, 18:13

Soderle die ersten drei Sekmende sind zum beplanken fertig

habe mal zum vergleich meine 1:100 Bismarck drauf gestellt

öhh ähh die neue ist zwar ein bischen länger als die Alte Bisi aber dafür kann ich sie zerteilen.

Das wird nicht der einzige Unterschied zwischen der 7. und 8. sein
»gustibastler« hat folgende Bilder angehängt:
  • SDC15295.jpg
  • SDC15296.jpg
  • SDC15299.jpg
  • SDC15301.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gustibastler« (26. November 2010, 18:15)


  • »gustibastler« ist männlich
  • »gustibastler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 702

Registrierungsdatum: 1. November 2005

Beruf: angestelt

  • Nachricht senden

53

Sonntag, 28. November 2010, 22:11

Tach zusammen

So heute habe ich die Steckverbindungen fertig gestellt

Zimmerraumhöhe hat es hier 2,60m
»gustibastler« hat folgende Bilder angehängt:
  • SDC15304.jpg
  • SDC15303.jpg
  • SDC15312.jpg
  • SDC15305hk.jpg
  • SDC15313.jpg

MaFa

Profi

  • »MaFa« ist männlich

Beiträge: 730

Registrierungsdatum: 5. März 2007

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

54

Sonntag, 28. November 2010, 23:14

Hallo Gusti,

schau schon eine ganze Weile hier rein ... das Ding wird wirklich gewaltig Groß!
habe natürlich auch eine hier liegen, aber wann ich die jemals bauen werde ...???
Auf jeden Fall werde ich da auf diesen Bericht immer wieder zurück kommen.

Als ich dein Spannteegerüst hier gesehen habe dachte ich so bei mir "Und jetzt Bauschaum
und dann wird das ein super super Rumpf" ... Aber eigentlich ist er das ja so schon! ;)

beste Grüße
Martin

PS:Vielen Dank auch für das schöne Video und na denn ma Prost! gelle... ;)
Im Probebau: PU29 ( M 1:25)
Abgeschlossen: Altona V23(als TT-Komplettmodell)
In Vorbereitung: Altona V23(M 1:200)
In der Entwicklung: BR 41 DB/DR/DRG


Link zu meinem OnlineShop Lasermodelle.de

  • »gustibastler« ist männlich
  • »gustibastler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 702

Registrierungsdatum: 1. November 2005

Beruf: angestelt

  • Nachricht senden

55

Montag, 29. November 2010, 05:22

Tach zusammen

Servus Martin

Mit Bauschaum währe eine schöne Idee ginge aber ganz weit an dem vorbei was ich will

Ich will ein reines Kartonmodell bauen dazu noch das größte und Deteilreichste das es je gegeben hat und dazu verwende ich so wie bei meiner 1:100 Bismarck so wenig Fremdmaterial wie möglich

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gustibastler« (29. November 2010, 05:22)


MaFa

Profi

  • »MaFa« ist männlich

Beiträge: 730

Registrierungsdatum: 5. März 2007

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

56

Montag, 29. November 2010, 09:18

Hallo Gusti,

das der Bauschaum da übers Ziel hinausgeschossen ist war mir schon bewusst, aber ich dachte dabei
eher an die die so was mal schwimmfähig machen möchten... ;)

Nur um auf die schnelle den Überblick zu bekommen eine Bismarck in 1:120 hast du aber noch
nicht gebaut, oder? :)

beste Grüße
Martin
Im Probebau: PU29 ( M 1:25)
Abgeschlossen: Altona V23(als TT-Komplettmodell)
In Vorbereitung: Altona V23(M 1:200)
In der Entwicklung: BR 41 DB/DR/DRG


Link zu meinem OnlineShop Lasermodelle.de

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

58

Montag, 29. November 2010, 19:10

Hallo Gusti,

melde mich auch mal wieder. Mann, wird das ein Klopper. Bei 1:87 nehme ich an, dass die Mannschaften vollzählig sein werden. :D :D

lg
Jürgen

  • »gustibastler« ist männlich
  • »gustibastler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 702

Registrierungsdatum: 1. November 2005

Beruf: angestelt

  • Nachricht senden

59

Montag, 29. November 2010, 19:44

Servus Jürgen

Ja ne Manschaft bekommt sie auch

Ich werde einige Szenen von Orginalbildern mit Figuren nachstellen

Habe mir heute Pinwandmagneten besorgt
2cm im Durchmesser und ziemlich stark,ich kann den hinteren 1cm weit weg halten ohne das der vordere herunter fällt
»gustibastler« hat folgende Bilder angehängt:
  • SDC15319.jpg
  • SDC15322.jpg
  • SDC15320.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gustibastler« (29. November 2010, 19:57)


60

Montag, 29. November 2010, 20:41

Na dann mal viel Glück beim Vorstellungsgespräch... :D

  • »gustibastler« ist männlich
  • »gustibastler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 702

Registrierungsdatum: 1. November 2005

Beruf: angestelt

  • Nachricht senden

61

Montag, 29. November 2010, 20:50

So das erste mal Beplanken mit 190g Papier
»gustibastler« hat folgendes Bild angehängt:
  • SDC15323.jpg

  • »gustibastler« ist männlich
  • »gustibastler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 702

Registrierungsdatum: 1. November 2005

Beruf: angestelt

  • Nachricht senden

62

Montag, 29. November 2010, 22:45

So nach der ersten Beplankung mit 190g Papier

Kommt die zweite drann mit 1mm Graukartonstreifen 1cm breit 60cm lang

Erst vom Kiel aus 4x richtung Wasserlinie
»gustibastler« hat folgendes Bild angehängt:
  • SDC15324.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gustibastler« (29. November 2010, 22:46)


  • »gustibastler« ist männlich
  • »gustibastler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 702

Registrierungsdatum: 1. November 2005

Beruf: angestelt

  • Nachricht senden

63

Montag, 29. November 2010, 22:50

Dann von der Wasserlinie richtung Kiel

Die Streifen sind gerade nicht gebogen immer gerade ansetzen,so entstehen die kleinen Dreiecke

Diese werden ausgefüllt schon ist die beplankung fertig zum schleifen
»gustibastler« hat folgende Bilder angehängt:
  • SDC15329.jpg
  • SDC15338.jpg
  • SDC15341.jpg

MaFa

Profi

  • »MaFa« ist männlich

Beiträge: 730

Registrierungsdatum: 5. März 2007

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

64

Montag, 29. November 2010, 23:12

Hallo Gusti,

und hatte mich schon als blutiger Schiffsbaulaie gewundert wofür die vielen Graupappestreifen sind...

Werden diese nachdem du sie auf den Rumpf aufgebracht hast noch irgendwie vorbehandelt
um diese zu dann zu verschleifen oder gehst du da so ohne irgendetwas drüber?

Beste Grüße
Martin
Im Probebau: PU29 ( M 1:25)
Abgeschlossen: Altona V23(als TT-Komplettmodell)
In Vorbereitung: Altona V23(M 1:200)
In der Entwicklung: BR 41 DB/DR/DRG


Link zu meinem OnlineShop Lasermodelle.de

  • »gustibastler« ist männlich
  • »gustibastler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 702

Registrierungsdatum: 1. November 2005

Beruf: angestelt

  • Nachricht senden

65

Dienstag, 30. November 2010, 05:24

Servus Martin

Ja ich könnte alles noch vorbehandeln damit es beim schleifen nicht franzt ,aber ich nehme zum schleifen zwei unterschiedliche Schleifpapiere

Für den ersten schleifgang ein 80 ger und für den zweiten ein 100 ter

  • »gustibastler« ist männlich
  • »gustibastler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 702

Registrierungsdatum: 1. November 2005

Beruf: angestelt

  • Nachricht senden

66

Donnerstag, 2. Dezember 2010, 17:23

Tach zusammen

So der erste Teil ist fertig Beplankt und geschliffen
»gustibastler« hat folgende Bilder angehängt:
  • SDC15345.jpg
  • SDC15347.jpg
  • SDC15352.jpg

  • »gustibastler« ist männlich
  • »gustibastler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 702

Registrierungsdatum: 1. November 2005

Beruf: angestelt

  • Nachricht senden

67

Freitag, 3. Dezember 2010, 18:29

Tach zusammen

Die nächste Beplankung steht an,dieses mal der mittlere Rumpfteil

Wie gehabt erst eine schicht 190g Papier,um Klebefläche für die Beplankung zu haben.
Wenn das Papier wegen der krümmung etwas falten schmeist das ist nicht so schlim das deckt die nächste plankung wieder ab
»gustibastler« hat folgende Bilder angehängt:
  • SDC15355.jpg
  • SDC15353.jpg
  • SDC15356.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »gustibastler« (4. Dezember 2010, 11:42)


  • »gustibastler« ist männlich
  • »gustibastler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 702

Registrierungsdatum: 1. November 2005

Beruf: angestelt

  • Nachricht senden

68

Freitag, 3. Dezember 2010, 20:54

Soderle wegen der schlechten Organisation des Vorarbeiters

ging uns das Verbindungsmaterial aus und somit ist FEIERABEND !! jippi

hier die letzten Bilder für heut
»gustibastler« hat folgende Bilder angehängt:
  • SDC15358.jpg
  • SDC15359.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gustibastler« (3. Dezember 2010, 20:55)


  • »gustibastler« ist männlich
  • »gustibastler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 702

Registrierungsdatum: 1. November 2005

Beruf: angestelt

  • Nachricht senden

69

Mittwoch, 12. Januar 2011, 22:37

Tach zusammen

So nach längerer Schaffenspause geht es weiter

habe heute das Mittelteil fertig beplankt und verschliffen

(Habe Bug und Mittelteil für das Foto nur zusammen gestekt)
(Der Türrahmen ist genau 2m hoch )

So nun geht es mit dem Heck weiter zuerst der 190g Papier überzug
»gustibastler« hat folgende Bilder angehängt:
  • SDC15544.jpg
  • SDC15549.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »gustibastler« (12. Januar 2011, 22:41)


  • »gustibastler« ist männlich
  • »gustibastler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 702

Registrierungsdatum: 1. November 2005

Beruf: angestelt

  • Nachricht senden

70

Donnerstag, 13. Januar 2011, 00:23

Soderle fertig

War ein ganz schönes geschnippel, ich musste etwas mit Wasser arbeiten da sich das Papier in zwei Richtungen legen muste

PS: Durch eine Optische täuschung meint mann das der Kiel in richtung
Schiffsschraube ansteigt nein dem ist nicht so er ist Kerzen gerade was das 3. Bild beweist
»gustibastler« hat folgende Bilder angehängt:
  • SDC15551.jpg
  • SDC15552.jpg
  • SDC15554.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »gustibastler« (13. Januar 2011, 00:32)


MaFa

Profi

  • »MaFa« ist männlich

Beiträge: 730

Registrierungsdatum: 5. März 2007

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

71

Donnerstag, 13. Januar 2011, 00:42

Hallo Gusti

schön das es wieder weiter geht ...

Du schreibst das du mit Wasser nachgeholfen hast ... ich denke das das dann sehr gut dosiert sein muss.
Muss das Wasser entspannt (Spüli) sein, oder einfaches normales Leitungswasser ?

NeTTe Grüße :)
Martin
Im Probebau: PU29 ( M 1:25)
Abgeschlossen: Altona V23(als TT-Komplettmodell)
In Vorbereitung: Altona V23(M 1:200)
In der Entwicklung: BR 41 DB/DR/DRG


Link zu meinem OnlineShop Lasermodelle.de

  • »gustibastler« ist männlich
  • »gustibastler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 702

Registrierungsdatum: 1. November 2005

Beruf: angestelt

  • Nachricht senden

72

Donnerstag, 13. Januar 2011, 01:05

Servus Martin

Ja da hast du recht ,man solte sehr gut dosiert mit Wasser umgehen

um Himmels willen blos kein Spüliwasser nehmen !!!

1.Wenn man es aufträgt saugt es sofort in alle Richtungen ein !
und nicht dort wo ich es haben möchte

2.Wenn jemand das beplanken genau so nachbauen will ,wird er merken das kein Kleber der Welt einen Seifigen Untergrund haben möchte,auf Deutsch es hält kein Kleber auf einen Seifigen Untergrund
da ja noch eine lage Graukarton aufgeklebt wird würde sie so nicht halten

Alles klaro ;) ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »gustibastler« (13. Januar 2011, 01:09)


MaFa

Profi

  • »MaFa« ist männlich

Beiträge: 730

Registrierungsdatum: 5. März 2007

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

73

Donnerstag, 13. Januar 2011, 10:06

Hallo Gusti,

danke für deine Erklärungen da sieht man wieder welch ein Schiffsbau Laie ich doch bin und das ich beim Kartonmodellbau gewiss noch so einiges zu lernen habe. [hier sollte ein schäm Smilie hin]

Ich bin auf deine weiteren Fortschritte schon sehr gespannt da du ja in diesem Maßstab eine Unmenge an Details mit verwirklichen kannst.

NeTTe Grüße
Martin
Im Probebau: PU29 ( M 1:25)
Abgeschlossen: Altona V23(als TT-Komplettmodell)
In Vorbereitung: Altona V23(M 1:200)
In der Entwicklung: BR 41 DB/DR/DRG


Link zu meinem OnlineShop Lasermodelle.de

  • »gustibastler« ist männlich
  • »gustibastler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 702

Registrierungsdatum: 1. November 2005

Beruf: angestelt

  • Nachricht senden

74

Donnerstag, 13. Januar 2011, 12:52

Servus Martin

Na ja ich bin auch nicht fertig vom Himmel gefallen ,was mir allerdings zu gute kommt das ich einen Beruf erlernt habe wo man viel mit Oberflächen,Farbe,Haftung,Oberflächenspannung,Beschichtung,
Fliesferhalten,Kapilarwirkung ,das verhalten verschiedener Materialien und deren auswirkung auf Wärme oder Kälte und und und erlernt habe.

Alles andere an können sind,selbst gemachte Erfahrungswerte,
Nachforschungen,und ein biserle Talend

Du brauchst dich nicht so klein machen du kanst bestimt auch was das der Gusti nicht drauf hat gell ;) :D

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »gustibastler« (13. Januar 2011, 13:00)


MaFa

Profi

  • »MaFa« ist männlich

Beiträge: 730

Registrierungsdatum: 5. März 2007

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

75

Donnerstag, 13. Januar 2011, 15:24

Hallo Gusti ...

hört sich aber durchaus interessant an was du da so Beruflich gelernt hast ... ich rate mal Buchbinder oder etwas ähnliches ...? Das hilft dann bei dem Hobby ungemein ... ;) ;)

Und na ja, so ein bisschen Mechanik habe ich auch mal irgendwann gelernt was mir wiederum bei den Loks hilft .... ;)

Aber bei deiner Bismarck werde ich gewiss noch einiges lernen können und das ist auch gut so wenn ich mich dann mal an dem Teil in 1:120 versuche ...:)

NeTTe Grüße
Martin
Im Probebau: PU29 ( M 1:25)
Abgeschlossen: Altona V23(als TT-Komplettmodell)
In Vorbereitung: Altona V23(M 1:200)
In der Entwicklung: BR 41 DB/DR/DRG


Link zu meinem OnlineShop Lasermodelle.de

  • »gustibastler« ist männlich
  • »gustibastler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 702

Registrierungsdatum: 1. November 2005

Beruf: angestelt

  • Nachricht senden

76

Freitag, 4. März 2011, 16:23

Tach zusammen

Ich lasse jetzt vorerst mal den bau am Rumpf ruhen,und wende mich den Aufbauten zu.

Hier die ersten Bilder
»gustibastler« hat folgende Bilder angehängt:
  • SDC15074.jpg
  • SDC15077.jpg
  • SDC15090.jpg
  • SDC15091.jpg
  • SDC15092.jpg
  • SDC15093.jpg

  • »gustibastler« ist männlich
  • »gustibastler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 702

Registrierungsdatum: 1. November 2005

Beruf: angestelt

  • Nachricht senden

77

Freitag, 4. März 2011, 16:29

Grundgerüst mit Tonpapier 200g überzogen anschliesend die Bullaugen Stellen geschwärzt,

und dann aus 0,8mm in Lichtgrau gefärbten Karton die Teile geschnitten und aufgeklebt
danach mit Revellfarben die Schwarz Weißen Tarnstreifen aufgemalt
»gustibastler« hat folgende Bilder angehängt:
  • SDC15803.jpg
  • SDC15808.jpg
  • SDC15811.jpg
  • SDC15812.jpg
  • SDC15818.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gustibastler« (4. März 2011, 16:31)


  • »gustibastler« ist männlich
  • »gustibastler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 702

Registrierungsdatum: 1. November 2005

Beruf: angestelt

  • Nachricht senden

78

Freitag, 4. März 2011, 16:37

Wie ihr bestimmt schon gemerkt habt ist die Bauweise genau so wie bei meiner Hipper.
Zuerst das Grundgerüst verkleiden, dann Teil für Teil anbringen, das dauert zwar ein bischen länger als bei meiner 1:100 Bismarck bei der ich direkt die Bauteile auf das Grundgerüst geklebt habe aber es wird dadurch exakter und sauberer.
»gustibastler« hat folgende Bilder angehängt:
  • SDC15821.jpg
  • SDC15823.jpg
  • SDC15824.jpg
  • SDC15825.jpg

  • »gustibastler« ist männlich
  • »gustibastler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 702

Registrierungsdatum: 1. November 2005

Beruf: angestelt

  • Nachricht senden

79

Freitag, 4. März 2011, 18:04

So weiter im Text
»gustibastler« hat folgende Bilder angehängt:
  • SDC15829.jpg
  • SDC15833.jpg

fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

80

Freitag, 4. März 2011, 18:44

Servus Gusti,

Mensch, bei dem Maßstab gehen wohl alle Details. Das geschnittene Holzdeck ist die Schau ebenso wie die Grätings.

Weiter so, dann wird das Teil die Schau schlechthin.

lg
Jürgen

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks