Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 3. September 2006, 19:01

Gremir Heinkel He-112B 1:33

Ok, starten wir halt den nächsten Baubericht....

Vorgestellt habe ich das Modell hier, auch Daten zum Original sind hier nachzulesen:
Gremir Heinkel He-112B
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • He_112 Titel.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 691

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 6. September 2006, 02:03

Hallo Robert,

ein schönes Modell hast Du Dir mit der GreMir He-112B ausgesucht. GreMir hat mit den verschiedenen Konstrukteuren die sie unter Vertrag hat, mittlerweile ein schön sortiertes Programm, das sicher noch erweitert wird.

Es ist seltsam in der Technik allgemein. Sehr oft setzt sich das Bessere nicht durch weil irgendwelche Monopole ausgenützt werden und vielfach einfach "aus dem Bauch - Entscheidungen" selbst eine Rolle spielen. Die He-112 war sicher um einiges besser als die Bf-109 und meiner Meinung nach ist sie auch eleganter als die 109. Sie hatte eine bessere Rundumsicht, gutmütigere Flugeigenschaften (Danke des Spit-Flügels), breitbeinigeres Fahrwerk und sicher noch einiges an Entwicklungspotenzial. Da haben die Schergen im RLM nicht richtig bewertet und Messerschmitt die bessere Lobby. Dann haben sie die Kontruktionen auch nach Japan abgegeben und davon hat die Hien profitiert und auch Achi hatte einen Technologieaustausch mit Heinkel.

Viel Erfolg mit dem Bausatz und hoffentlich sehen wir bald die Ersten Baustufen.

Servus
René
P.S.: [Off Thread]: Ein Beispiel für das Vorantreiben "schlechterer" Technik war sicher VHS gegenüber Beta oder V2000. Wenn ich dann aber daran denke wie Einkäufer von Ingenieur Büros nach Geschmack ihre Lieferanten auswählen und diese Komponenten dann in risikoreichen Anlagen wie in der Chemie-, Raffinerie- oder kernkraft-Industrie eingesetzt werden, wird mir Angst und Bange.
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 690

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 6. September 2006, 10:43

Moin moin,

soweit ich weis, wurde die 109 gewählt, obwohl bewusst war das sie schlechtere Flugleistungen hatte, weil sie wesentlich schneller produziert werden konnte und weil man kein vertrauen in das Kühlsystem der Heinkel hatte. (Die kompletten Tragflächen dienten hier als Oberflächenkühler [oder war das nur bei der He-100?])

Marco

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 046

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 6. September 2006, 11:07

Vor allem hat man die Temperaturprobleme beim Oberflächenkühler der He-100 nie in den Griff bekommen. In einer der letzten 'Klassiker der Luftfahrt' war mal ein Bericht, glaub ich :rolleyes:

Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 6. September 2006, 12:10

Zitat

Original von Sparrowhawk
Hm, vielleicht hatte man ja Angst davor, die Heinkel könnte durch "Friendly Fire" von der Flak abgeschossen werden, weil der Hauptflügel der Spitfire zu ähnlich sah?

Grüße, Martin


Ist nicht die Spitfire später erschienen als die Heinkel? Vielleicht haben die Engländer hier Anleihen genommen....
Is aber eh schon lang geschehen...

Grüße
Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

6

Freitag, 15. September 2006, 18:55

So, dann legen wir mal los.
Ich habe mit dem Cockpit begonnen, beginnend bei Bauteilnummer 1 (wer hätte das gedacht...)
Die Farbflecken am rechten Rand stammen von meinen Versuchen, die richtige Farbe fürs Kantenfärben zu mischen, an einer Stelle, die später nicht mehr sichtbar ist.
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kopie vonHe-112B (003).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

7

Freitag, 15. September 2006, 18:57

Hier der erste kleine Fehler: die Abwicklung von Teil 14 ist grad verkehrt, also abschneiden und richtig ankleben, ist aber nur eine Kleinigkeit.
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kopie vonHe-112B (002).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

8

Freitag, 15. September 2006, 19:00

Hier ist sicher der kleinste Teil, den ich jemals mit einem Skalpell ausgeschnitten habe (Warum eigentlich hab ich den nicht ausgestanzt???)
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kopie vonHe-112B (005).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

9

Freitag, 15. September 2006, 19:04

und hier schon mal der erste Rumpfteil. Den vorderen Spant mußte ich deutlich verkleinern, damit er rein paßte, so rundum 0,7-1 mm. Ich hoffe, bei den weiteren sieht das besser aus, die hab ich nämlich bereits ausgeschnitten:rolleyes:
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kopie vonHe-112B (006).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 19. September 2006, 10:33

Weiter gehts mit dem Vorderrumpf.
Leider hab ich die Spanten laut Skizze zusammengeklebt, sind aber alle zu groß.
Hab mich daher entschlossen, nach genauem Vorrunden den ganzen Vorderteil ohne Spanten zu bauen, wobei ich erst die einzelnen Teile der Außenhaut verklebt habe und dann die diversen Mündungsrinnen und Kühleinlässe von innen eingefügt hab. Das hat gut funktioniert, die Abwicklungen sind so genau, dass sich die richtige Rumpfform von selbst ergibt:]

Anscheinend hab ich auch zu starken Karton (0,8mm) zum Verstärken genommen, die Schlitze in den Bauteilen sind viel schmäler. Ich werde daher die Rippen für die Leitwerksteile lediglich verdoppeln.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kopie vonHe-112B (008).jpg
  • Kopie vonHe-112B (009).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 19. September 2006, 10:43

Kein Nachteil ohne Vorteil. Nachdem ich dieses Wochenende eine anständige Verkühlung ausgefasst habe, der Arzt sprach sogar von einer leichten Lungenentzündung, hat er mir körperliche Schonung empfohlen (soll heißen, ich bin derzeit im Krankenstand).

Beim Kartonisieren schont man bekanntlich den Körper :D:D , und auch die Langeweile vertreibt man ausgezeichnet damit:yahoo: , ich komme diese Woche anständig zum Bauen....


Aber weiter...

Eine kleine Bemerkung: Wenn schon gefärbte Laschen, dann bitte in der richtigen Farbe! Allerdings sieht man durch die perfekte Abwicklung nichts mehr davon. Überhaupt bin ich mit der Konstruktion bisher sehr zufrieden, ein Lob an Gremir-Models =D>

Die Motorhaube am zweiten Bild ist nur draufgesteckt, es fehlen noch die Schußkanäle
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kopie vonHe-112B (010).jpg
  • Kopie vonHe-112B (011).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robson« (19. September 2006, 10:44)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 19. September 2006, 10:52

Nach dem Einbau der MK´s kann die Motorhaube aufgesetzt werden.
Mit den seitlichen Kleinteilen im Cockpit wartet man am besten, bis der nächste Rumpfteil angebaut ist, man muß doch öfters noch hineingreifen.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kopie vonHe-112B (012).jpg
  • Kopie vonHe-112B (013).jpg
  • Kopie vonHe-112B (014).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 19. September 2006, 10:54

... aber dann, rein damit...

äää, der Steuerknüppel fehlt ja auch noch...ganz übersehen?(

Am Instrumentenbrett könnte man sich sicher noch austoben, aber wer siehts am Ende??
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kopie vonHe-112B (015).jpg
  • Kopie vonHe-112B (016).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robson« (19. September 2006, 10:55)


hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 19. September 2006, 10:55

Hallo Robert!

Erst mal gute Besserung - aber wenn dir die Lust aufs Basteln nicht vergangen ist, kanns ja nicht sooo schlimm sein!

Sauberer Bau! Und ein schönes Fliegerl hast du dir ausgesucht!

Aber vergiß nicht auf die Viribus Unitis!

Gruss Bernhard

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 19. September 2006, 11:30

Hallo Bernhard,

Danke für die Besserungswünsche, aber bis auf regelmäßige Hustenanfälle, Schweißausbrüche und so weiter gehts nicht so schlecht, vorrausgesetzt, ich huste nicht auf meine Schneidmatte, wenn Kleinteile drauf liegen....

Die VU vergeß ich nicht, ich hab sie jetzt mal eingescannt und bin dabei, ihr eine neue Farbe zu verpassen, hab auch schon die ersten ausgedruckt. Bei 14 Bogen dauert das schon ne Weile :gaehn:
Aber bald gehts richtig los!

Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 20. September 2006, 14:22

Den ovalen Ring für den Steuerknüppel hab ich einfach innen mit 2 Löchern ausgestanzt und außen gestechbeitelt (!?)

und schließlich ist er an seinem Platz.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kopie vonHe-112B (017).jpg
  • Kopie vonHe-112B (019).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 20. September 2006, 14:26

Beim letzten Rumpfabschnitt muß das Gehäuse fürs Spornrad miteingebaut werden, bevor er an den restlichen Rumpf geklebt wird.
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kopie vonHe-112B (018).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 20. September 2006, 18:24

Bei der Seitenflosse ist es wichtig, diese in der Höhe sorgfältig mit dem Seitenruder abzustimmen, sonst passen die Scharniere nicht zusammen. Also erst das Ruder anfertigen, und als Schablone für die richtigen Abstände verwenden.
Es ist nicht nötig, das Ruder anzukleben, es steckt saugend drin :]
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kopie vonHe-112B (020).jpg
  • Kopie vonHe-112B (021).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 21. September 2006, 13:58

Bevor ich mit den Tragflächen begonnen habe, wurden noch die Kanonenwülste angebaut.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kopie vonHe-112B (022).jpg
  • Kopie vonHe-112B (024).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 21. September 2006, 13:59

und auch der Spinner ist fertig.
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kopie vonHe-112B (025).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

21

Donnerstag, 21. September 2006, 14:20

hi robson!

kann nur sagen, huat ab, absolut sauber gebaut, vor allem die kanonen-wülste sind
super geworden!

wenn du wieder fit bist hast dir dafür ein :prost: verdient.

lg, tommboy

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 21. September 2006, 15:08

Leider fehlen 2 Laschen für die Verbindung der Tragflächenaußen- und Mittelstücke, aber nachdem die Flügel ein zweites Mal vorhanden sind, schneide ich sie aus diesen aus.

Jetzt wirds überhaupt kompliziert, man sollte eigentlich den Fahrwerksschacht vorher einbauen, dann bringt man aber den Holm mit den äußeren Rippen nicht mehr hinein, da muß ich mir noch was überlegen.
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kopie vonHe-112B (026).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

indycol

Fortgeschrittener

  • »indycol« ist männlich

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 4. August 2005

Beruf: Dipl.Ing.

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 21. September 2006, 16:13

Hallo Robson,

verfolge das mit großem Interesse, und hab mich auch schon auf der GREMIR-Seite umgesehen; dazu eine Frage: hast Du das dort direkt bestellt, oder gibt es Händler hierzulande?

Jedenfalls baust Du das SUPER!!
Freu mich auf die Fortsetzung

Grüß Dich

Edi

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 21. September 2006, 16:42

Hallo Edi (indycol)

Das Modell hab ich als Download direkt bei Gremirmodels gekauft (Bezahlung mit Kreditkarte).
Wenn du es bezahlt hast, kannst es innerhalb von 14 Tagen downloaden.
Das mußt man dann installieren und eine Registrierung an Gremirmodels schicken, dann bekommt man ein passwort, mit dem man das ganze modell öffnen kann.
Gremir verwendet dazu einen eigenen Viewer, aus dem man das Modell in beliebigen Maßstäben ausdrucken kann, sehr intelligente Lösung!

Hoffe, dir damit geholfen zu haben
Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 21. September 2006, 16:45

Zitat

Original von tommboy


wenn du wieder fit bist hast dir dafür ein :prost: verdient.

lg, tommboy


@tommboy,

Leider dauerts noch ein bissl, solang i Antibiotika und so Zeug nimm, liaba net:( , dabei hätt i eh schon so an duascht....
in Arbeit:Stallion - GPM

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 21. September 2006, 16:53

Hallo Robson,

toller Flieger BRAVO zum Bau. Was für ein Hoheitsabzeichen ist das "Bin so vergesslich".

Grüse
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 690

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 21. September 2006, 17:36

Moin Robson,

Bist ja schon gut vorangekommen mit dem Schmuckstück.

Mit deinem Tragflächenproblem würde ich sagen: Radkästen einbaun, dann Unterseite an das Gerüst und zum Schluss die Oberseite befestigen.

@Ernst: im "Frisch ausgepackt" hat er´s geschrieben. Rumänisch

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 21. September 2006, 18:51

@Ernst,

Das Hoheitszeichen ist Rumänien, die haben damals ca. 30 Maschinen von den Deutschen bekommen.

@Marco

Fast genauso hab ichs gemacht, nur hab ich an der Oberseite begonnen, die sieht man am Standmodell besser. Werde das in den nächsten Beiträgen erläutern.
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 21. September 2006, 19:01

1. Schritt:
Einbau des Radkastens, der auf merkwürdige Weise in die offene Rippe eingreift.

2. Schritt:
Ankleben des Tragflächenmittelstückes mit Laschen, nur an den Rippen Kleber auftragen, die Verbindung zum Rumpf kann später verklebt werden. Den Radkasten dabei mit den Öffnungen zur Deckung bringen, das hat beim ersten Flügel leider nicht so ganz funktioniert, beim zweiten sollte es besser werden....
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • He-112B (027).jpg
  • He-112B (028).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 21. September 2006, 19:06

3. Schritt:
Verkleben des Außenflügels an der Oberseite, deswegen, weil die besser sichtbar ist als die Unterseite. Hier paßts allerdings perfekt.

4. Schritt: Verkleben an der Unterseite, erst die Naht zum Mittelstück, dann die Hinterkanten.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • He-112B (029).jpg
  • He-112B (031).jpg
  • He-112B (032).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robson« (21. September 2006, 19:07)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 21. September 2006, 19:14

5. Schritt:
Verkleben des Radkastens mit der Flügelhaut, hier mußte ich "ziehen und zerren". Habe dann die verbleibenden Spalten mit Leim gefüllt und übermalt, es geht so einigermaßen:(:(

6. und letzter Schritt:
Anbringen des Querruders. Das ging wieder einigermaßen glatt, vielleicht schneide ich die hintere Kontur noch ein bisschen nach.

Bis auf die Übergänge zum Rumpf ist der Flügel fertig, über den zweiten werd ich nicht viel berichten...
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • He-112B (033).jpg
  • He-112B (034).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robson« (21. September 2006, 19:16)


Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

32

Freitag, 22. September 2006, 07:49

Hallo Robson,

Ein sehr schöner Flieger!
Saubere Arbeit!

Grüße Friedulin

indycol

Fortgeschrittener

  • »indycol« ist männlich

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 4. August 2005

Beruf: Dipl.Ing.

  • Nachricht senden

33

Samstag, 23. September 2006, 14:53

Zitat

Original von Robson
Hallo Edi (indycol)

Das Modell hab ich als Download direkt bei Gremirmodels gekauft (Bezahlung mit Kreditkarte).
Wenn du es bezahlt hast, kannst es innerhalb von 14 Tagen downloaden.
Das mußt man dann installieren und eine Registrierung an Gremirmodels schicken, dann bekommt man ein passwort, mit dem man das ganze modell öffnen kann.
Gremir verwendet dazu einen eigenen Viewer, aus dem man das Modell in beliebigen Maßstäben ausdrucken kann, sehr intelligente Lösung!

Hoffe, dir damit geholfen zu haben
Robert



Vielen Dank Robert :]
da hast mir schon geholfen!

Dein Flieger wird immer schöner und weckt doch Begehrlichkeiten; wie entscheidest Du eigentlich zwischen dem Flieger und dem Schlachtschiff?

Wünsch Dir ein schönes Wochenende

Edi

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

34

Samstag, 23. September 2006, 17:19

@indycol

Das ist derzeit noch kein Problem, ich bau an beiden weiter. Für das Schiff bleibt doch, hoffe ich, noch genügend Zeit, außerdem ist grad Serienfertigung von 12 Kanonen gefragt, da gibts nicht viel zu berichten... Abgesehen davon, nur Schiff bauen ist auch nix, ich komm schließlich aus der Fliegerfraktion :D

Ok, weiter: Ich hab gestern und heute den zweiten Flügel gemacht, auch die Verkleidungen zum Rumpf sind fertig. Wichtig ist genaueste Anpassung, dann ist das Verkleben kein Problem.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • He-112B (035).jpg
  • He-112B (036).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

35

Samstag, 23. September 2006, 17:21

...und auch das Höhenleitwerk ist dran, 2 Holme, je 1 Spant in der Mitte, das wars...
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • He-112B (037).jpg
  • He-112B (038).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

36

Samstag, 23. September 2006, 18:50

Schöner Bau, Robert!

Was mich interessieren würde: ist das derselbe Bogen, der auch bei Oriel (Nr. 7) herausgegeben wurde?
»hemingway« hat folgendes Bild angehängt:
  • Heinkel.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hemingway« (25. September 2006, 16:06)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

37

Samstag, 23. September 2006, 19:01

@Bernhard

Mit ziemlicher Sicherheit, nachdem dasselbe Modell auch bei Gremir angeboten wird:
http://www.gremirmodels.com/he-112b1.htm
in Arbeit:Stallion - GPM

GreMir

Fortgeschrittener

  • »GreMir« ist männlich

Beiträge: 248

Registrierungsdatum: 13. November 2005

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 24. September 2006, 00:15

Zitat

Originally posted by hemingway
Schöner Bau, Robert!

Was mich interessieren würde: ist das derselbe Bogen, der auch bei Orel herausgegeben wurde?


Yes, this is the same design by Roman Vasyliev.
Michael Krol
www.gremirmodels.com

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 26. September 2006, 09:54

So, auch das Spornrad ist an seinem Platz.
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • He-112B (039).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 26. September 2006, 10:03

Der Kühler. Vielleicht hätte ich für den Grill und die seitlichen Abdeckbleche dünneres Papier nehmen sollen, sieht allerdings auf den Fotos schlimmer aus als in Wirklichkeit.
Ein Problem ist das Aufbrechen des Kartons beim Biegen nach hinten, dadurch erscheinen die Kanten immer ausgefranst. (Ich weiß, vorrillen von hinten würde helfen, das ist halt leider so umständlich...)
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • He-112B (040).jpg
  • He-112B (041).jpg
  • He-112B (042).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Social Bookmarks