Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »andreas schenz« ist männlich
  • »andreas schenz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 4. Februar 2005

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 24. Februar 2005, 18:38

Graf Spee vom Möwe-Verlag

Gerade vor einer Stunde ist das Päcklein mit dem Modell-Bogen
eingetrudelt.

Da musste ich doch gleich mal reinschauen.
Also es handelt sich nicht um einen Reprint, sondern
um eine Neuauflage aus dem Jahr 2003.
Und das erste, was ich zu lesen kriege ist ein Zettel, auf dem
geschrieben steht:

" Als Klebstoff empfehlen wir für Digitaldrucke nur UHU-Flinke-Flasche
(mit Lösungmittel), sonst besteht die Gefahr, daß die digitalen Farben aufgelöst werden ! "

Gibt es zu dieser Aussage Erfahrungen oder Meinungen ?
Ich hatte eigentlich vor meinen Wicoll Kleber zu benutzen.
»andreas schenz« hat folgendes Bild angehängt:
  • speemöwe 003.jpg
as

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 24. Februar 2005, 18:43

Hallo Andreas,

in Wicoll ist Wasser drin und Digitaldrucke (Die Farben davon sind Wasserlöslich) das ist die Geschichte.
Der Toner wird durch Hitze auf das Papier Gebacken gedruckt.
Michael kann davon mehr schreiben der hat einen Farb-Laser.

Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ernst« (24. Februar 2005, 18:46)


  • »andreas schenz« ist männlich
  • »andreas schenz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 4. Februar 2005

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 24. Februar 2005, 19:06

RE: Graf Spee vom Möwe-Verlag

@wilried / @ernst

Das Problem mit den Farben verstehe ich. Bislang habe ich Flugzeuge
vom Schreiber Verlag, und Häuser für die Eisenbahn meiner Jungs
gebaut. ( 1:87, Verlag weiss ich jetzt nicht mehr - waren aber von
Moduni )

Der Punkt ist ganz einfach:
Ich mag UHU-Flinke-Flasche einfach nicht so gerne !!!!!!!
( soviel zum Thema "Werbung" ;) )
as

  • »andreas schenz« ist männlich
  • »andreas schenz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 4. Februar 2005

  • Nachricht senden

4

Freitag, 25. Februar 2005, 10:12

Guten Morgen, Ihr Experten !

Wie ich mich kenne, werde ich doch am Wochenende die
ersten Teile in meine Pfoten nehmen müssen.
Ihr habt mich total angesteckt !!!!

Meine Frage:
Zur Verstärkung auf Karton aufleimen, oder doch dünnes Balsa
nehmen ?
Wenn Karton, welche Stärke ? ( früher hab ich 120g karton genommmen )

Wie verhält es sich danach mit den Passungen ? ( immerhin verstärke
ich die Bauteile nicht ganz unerheblich )
as

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

5

Freitag, 25. Februar 2005, 10:29

Hallo Andreas,

Ich kann dir zur Beantwortung deiner Fragen nur Scoprios ausgezeichneten Baubereicht
über die "HMS Princ of Wales" empfehlen. Wenn du dir den ansiehts leibt,
so glaube ich, keine Frage mehr offen!

Grüße Friedulin

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

6

Freitag, 25. Februar 2005, 10:36

Hallo Andreas,

wie ich weis ist bei den Möve-Baubögen keine Aufdopplung nötig. Wenn du eine machen willst nimm 120gr Papier dann mußt du die Papierstärke entweder dazu- oder wegrechnen (circa 0.2mm).

Von Balsaholz würde ich Abstand nehmen das ist nur für die Modelle die von Polnischen Verlagen kommen da wird das Spantengerüst und einige Teile des Oberdecks verstärkt dafür nimmt man Graupappe der entsprechenden Stärke oder auch Balsaholz. Bei Balsaholz nur Lösungsmittelhaltigen Kleber hernehmen Holzleim enthält Wasser und das deformiert das Holz. schau dir nochmals den Baubericht von Rockabilly an da ist es wunderbar beschrieben.

Wenn du zum Bauen beginnst dann erstelle deinen "Baubericht der"GRAF SPEE"""

Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

  • »andreas schenz« ist männlich
  • »andreas schenz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 4. Februar 2005

  • Nachricht senden

7

Freitag, 25. Februar 2005, 14:05

Zitat

Original von Michael Urban
- wenn es von der Anleitung nicht verlangt wird - dann muß nichts verdoppelt werden.


Danke für den Hinweis.

Was Deinen Artikel betrifft, so weiß ich jetzt, warum gestern die Frage
aufkam, ob Reprint oder Original.
Auch hab ich jetzt wieder etwas mehr über Papier gelernt ....

Ich habe trotzdem das Gefühl, ich sollte die tragenden Teile des
Rumpfes( Spanten, Deck etc.) mit 120er Papier verstärken.
Aber, wie gesagt, das wird sich bei den ersten Bauabschnitten zeigen.

Den Artikel von Wilfried kann ich leider nicht finden ( bin blond !),
vielleicht kannst Du mir den Link mitteilen ?
as

  • »andreas schenz« ist männlich
  • »andreas schenz« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 4. Februar 2005

  • Nachricht senden

8

Freitag, 25. Februar 2005, 15:22

Zitat

Original von Michael Urban
Absolute Pflichtlektüre. Und immer daran denken: Die Rumpfseitenwände nur oben und unten verkleben - KEIN Kleber an die Spanten, sonst gibt's Dellen...
Michael



Okay, ich hab da mal eben durchgeschnüffelt - sehr hilfreich, jetzt ist
mir schon wieder etwas wohler um's Herz .....

Das mit den Rumpfseitenwänden ist ein guter Trick, den ich bei anderen
Baustoffen/Modellen auch schon mit Erfolg angewandt habe.

Generell glaube ich, das Erfahrungen im Modellbau - ganz egal welches
Genre - sich fast überall anwenden lassen.
Ausnahmen bestätigen natürlich auch hier (Karton) die Regel
as

Social Bookmarks