Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

41

Samstag, 15. Oktober 2011, 20:31

Hey, Lennart, herzlichen Dank. Von einem Edelbastler, wie dir zählt das mindestens doppelt. Und danke für das Bild. Ich würde mal sagen, daß Slowik gut recherchiert hat, aber schräg sieht´s trotzdem aus (im wahrsten Sinne des Wortes....) Viele grüße till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

42

Samstag, 15. Oktober 2011, 21:33

Und hier nochmal was Lustiges:
Was ihr hier seht, ist die blaue GPM, der Vorläufer von J.R.´s Mühle, und Nachfolger von meiner (Naja, gleiches gelbes Cover, also zumindest nah dran). Konstrukteur natürlich ebenfalls Grzelczak. Und nun die große Frage (wer bekommt die Waschmachine???): Warum sind hier die Abluftdingsdas richtig? Bei meiner nicht, bei J.R.´s nicht, aber bei der dazwischen wohl.....
Das Leben ist noch viel verrückter, als wir glauben, daß es sei...

In diesem Sinne
»Gummikuh« hat folgendes Bild angehängt:
  • GPM 10 P47 57.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

43

Samstag, 15. Oktober 2011, 23:06

Hello Till,

ja wie kann das denn sein mit den Abluftdingens ? Mann Mann Mann, also manchmal kann man echt nur den Kopf schütteln!

Die Flächen-Montage errinnert mich doch sehr an meine Mühle, auch wenn dort ja erst erfunden werden musste. Hat dann aber genau so ausgesehen....cool. Der Winkel der Flächen kommt mir beim Vergleich aber auch sehr steil vor, verhilft aber
zu gutmütigen Flugeigenschaften :) .

Viele Grüße

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

44

Montag, 17. Oktober 2011, 21:16

Die Kehlbleche haben wunderbar gepaßt (Irgendwie komme ich in letzter Zeit immer an Konstrukteure, die zwar ihre Macken haben mögen, aber dafür diese abstrusen Kehlbleche pyramidal hinbekomen.....Kismet wohl).

Allerdings habe ich auf der rechten SEite zwei dumme Knicke reinfabriziert (und wenn dieses Silberzeug erstmal einen Knick hat, dann hat´s ihn) und auf der linken Seite ist es mir nicht gelungen, mit dem Kehlblech die gestrichelte Paßmarkierung zu überdecken. Sieht trotzdem ganz gut aus......
»Gummikuh« hat folgende Bilder angehängt:
  • GPM 10 P47 58.jpg
  • GPM 10 P47 59.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

45

Montag, 17. Oktober 2011, 21:25

Leitenseitwerk. Das erfordert aber noch etwas Arbeit, ich seh´s schon.
(warum mach´ ich so´n Blödsinn nur wieder? Naja....)
Also, das wird hier für´s erste der letzte Beitrag sein. Morgen ist ausgefüllt mit Messevorbereitungen und ähnlich gottlosen Dingen und nach meiner Rückkehr wird vermutlich erst wieder der Mount Everest auf meinem Schreibtisch abgearbeitet werden wollen.
Für diejenigen, die ich in Essen kennen lernen werden: ich freue mich auf euch in ein paar Tagen.
Für alle anderen: Gehabt euch wohl erstmal

Viele Grüße

Till
»Gummikuh« hat folgendes Bild angehängt:
  • GPM 10 P47 60.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

46

Montag, 17. Oktober 2011, 21:38

Hallo Till!
Habe deinen Beitrag erst jetzt gelesen,Dein Beitrag vom 15.,die blaue Thunderbolt,ist die nicht die von Staszalek und MM?
Müsste so sein,denn die habe ich auch auf der Schrankwand stehen.

Gruß!
Alles ist möglich!

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

47

Montag, 17. Oktober 2011, 22:42

Hey, Black hole,

ja siehste mal. Das habe ich völlig vergessen zu fragen. Ich habe den Umschlag der blauen nicht mehr. Ich weiß definitiv, daß es GPM war, aber das hat ja nichts zu sagen, von MM gibt´s das Teil auch.
Was ich fragen wollte, ob jemand das Ding noch flach liegen hat. NIcht nur diese Kiemen hinter dem Motor, auch die Fahrgestelle sind eine ganz andere Konstruktion, als bei meiner silbernen und J.R.´s gammeligen.
Anerderseits waren die Zeichnungen definitiv von Grzelczak, das weiß ich noch - inklusive diesem "Pencie"-Zeichen auf der Schnauze.
Aber wenn du sagst, Staszalek, dann würde das zumindest ein paar Fragen klären.
Vielleicht könnten mal alle Leute hier ihre P47 rauskramen und schauen, welcher Verlag und welcher KOnstrukteur zuständig ist. Langsam verwirrt mich das alles etwas (und ich bin doch so wenig belastbar....)

Viele Grüße



Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

48

Montag, 17. Oktober 2011, 23:04

Für diejenigen, die ich in Essen kennen lernen werden: ich freue mich auf euch in ein paar Tagen.

Hähä, DITO !!

Also, mein Freund, das Du hier so kurz vor der Messe noch locker weiterfriemelst und div. Statements abgeben kannst....Hut ab. Das zeugt dann wohl von einer guten Planung.


Anyway, Deine silberne Mühle gefällt mir immer besser. Wer weiß, vielleicht stehen die beiden Thunderbolts ja mal eines schönen Tages nebeneinander und werden befachsimpelt...who knows.

Dann wünsche ich schon einmal viel Erfolg auf der Messe. Haut rein und bis dahin.

Viele Grüße

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

  • »King Learjet« ist männlich

Beiträge: 778

Registrierungsdatum: 5. November 2006

Beruf: Papyromane

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 19. Oktober 2011, 20:55

Hi Till!
Das ist (Zitat) Soul Food! ...at its best.
Keep up the good wörk! :)
lg Bernhard
"A mind is like a parachute, it doesn't work if it is not open." (F.Zappa)
Fertig: Nakajima J8N1 Kikka Macchi C.202 Folgore
Work In Progress: (Weils besser klingt wie "is no net fertig wurdn")
2. Sammelbaubericht Hawker Hurricane Mk.IIc, Answer-ModelArt 3/2007 u. Modelik 11/2008
(Dualer) Baubericht Curtiss SC-1 Seahawk, Model Card Nr.65, Janus Oles, ca. 1995 in 1:33

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »King Learjet« (20. Oktober 2011, 07:31)


Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

50

Montag, 24. Oktober 2011, 21:38

Jahaaaa.....Messe ist vorbei, zumindest die Schneekuppe des auftürmten Mount Everests an Arbeit abgetragen und bevor ich mich wieder auf die Socken mache, zumindest ein paar kleine Fortschritte bei dem Eimer hier.

Next Stop sind die Höhenleitwerke. Muß ja auch separat sein und alles. Also wird da ein seifengrüner Hilfsspant eingezogen. Dabei fällt auf, daß der eigentliche Spant 9-3 viel zu dünn ist, zumindest, wenn man den Teilen glauben darf, die die Höhenruder innen abschließen sollen. Die Markierung des Schlitzes im Rumpf, wo der Spant durchsoll, ist auch sehr viel tiefer, als die 5mm, die der Spant hat. Nachbauer sollten diesen Spant 6,5mm tief machen, dann paßt auch das Kehlblech.
Na, ist schnuppe. Nu is zu spät.

Der Spant 9-3 liegt VOR dem eingezogenen Hilfsspant aber ansonsten paßt das alles super.

Und das Kehlblech. P51 baut man, um zu sehen, wie der Konstrukteur diesmal den doofen Wasserkühler hinbekommen hat. P47 wegen dem krumpeligen Ding da hinten.
Zwei Sachen werden schnell klar: zum einen ist der hintere Zöppel am oberen Teil, der wohl hinter der Höhenflosse in den Ausschnitt des unteren Teils kommen soll, zu groß. Da muß Maxes Schnibbelschere dran.
Des weiteren sehe ich jetzt schon, daß die Paßmarkierungen ein eigenes Kapitel im Bucxh "Der fromme Wunsch - wo und warum?" bekommen werden. Aber dazu später. Erst mal muß dieses Teil da reißverschlußmäßig draufgedengelt werden.

Is das Kunst, oder kann das wech?

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

51

Mittwoch, 2. November 2011, 10:40

Bevor ich mich wieder ein paar Tage auf die Socken mache, noch mal ein kleines update.
Diese Kehlblechgeschichte paßt recht gut, aber an die Paßflächenmarkierungen auf Rumpf und Leitwerk braucht man keinen zweiten Gedanken zu verschwenden. Die Dinger sind ausgewürfelt. Macht aber nichts, wie gesagt.
Allerdings würde ich vorschlagen, den Spant 9-3 mindestens 7,5mm dick zu machen, vielleicht sogar 8,5 (Thomas, vielleicht könntest du die Dicke der Höhenflossen an deiner Schürbel mal messen? Dann wüßten wir vermutlich, wie dick die Dinger wirklich sein müssen. Was Maße und Abmessungen angeht, können die Arbeiten des Dreamteams wohl auf jeden Fall als Referenz gelten....), dann würde dieses KLehlblecht wohl noch besser passen.
»Gummikuh« hat folgende Bilder angehängt:
  • GPM 10 P47 65.jpg
  • GPM 10 P47 66.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

52

Mittwoch, 2. November 2011, 11:02

Hossa Till!

Also wenn mich mein Auge nicht ganz im Stich lässt würde ich sagen 8,5mm (basierend auf 1:33 wären das 28cm und ein paar Zerquetschte) wäre
bei weitem zuviel des Guten. Vom Gefühl her würde ich die Dicke des HLW bei 6mm bis maximal 6,5mm ansiedeln. Das wären sowas 20cm in echt...

Werd am Abend nachmessen, aber die Bilder des Squadron-Walkarounds vermitteln auch den Eindruck das die Höhenbretter relativ schlanker
Erscheinung waren...

Genaueres dann am Abned aus der Thunderbolt Schmiede Niederösterreich-Süd.

Bis denne, Thomas

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

53

Mittwoch, 2. November 2011, 13:28

Hey, Thomas,

rasant, der Mann! Naja, 6,5 waren ja auch meine erste Schätzung. Da muß man dann bei einem Nachbau abwägen, ob man dieses Kehldinges da drum krumpeln will, oder ob man eine zu dicke Höhenflosse will. 28cm ist allerdings echt etwas happig. Naja gut, es geht ja aber auch nicht um 28cm über die gesamte Länge der Flosse, sondern nur um die Dicke des Spants 9-3 in der Mitte, wo das Ding eh im Rumpf steckt. Muß jeder selbst wissen. Das Kehlblech ist auf jeden Fall so konstruiert, als müsse es um eine dickere Flosse.

Viele Grüße



till
Is das Kunst, oder kann das wech?

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 2. November 2011, 15:21

Oh wie schön,

Hr. Gummikuh bastelt mal wieder etwas. Na ja, ich kenn das ja, eine gute Messenachbearbeitung ( und zwar zeitnah ) ist eben so wichtig wie die Messe selbst!

Deine Erfahrungen mit dem Leitwerk habe ich ja auch schon durch. Paßflächenmarkierungen würden bei diesem Bogen wirklich überbewertet sein. Passt nicht annähernd.

Höhenleitwerk macht bei meiner Urschel 6mm und genau wie es der Stickler Thomas auch schon mitteilte, dürften sie im Vergleich zu Originalbildern nicht wesentlich dicker sein ( ganz im Gegensatz zu den Reifen ).

Nun, bei Thema Kehlblech ist dann wohl ebenfalls zurechtschnitzen angesagt....damit kennst Du dich ja aus!

Dann bleib mal nicht zu lange auf den Socken, damit etwas voran geht :) .

Bis denne

Viele Grüße

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

55

Mittwoch, 2. November 2011, 19:32

So, und nun wurde nachgemessen...

Also meine Höhenbretter haben genau an der Wurzel 5,5mm, soll heißen 18 komma irgendwas Zentimeter im Originol...

tja... zarte Flossen hat sie, die Kleine... :D

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 753

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

56

Dienstag, 15. November 2011, 18:50

Zitat

a siehste mal. Das habe ich völlig vergessen zu fragen. Ich habe den Umschlag der blauen nicht mehr. Ich weiß definitiv, daß es GPM war, aber das hat ja nichts zu sagen, von MM gibt´s das Teil auch.
Was ich fragen wollte, ob jemand das Ding noch flach liegen hat. NIcht nur diese Kiemen hinter dem Motor, auch die Fahrgestelle sind eine ganz andere Konstruktion, als bei meiner silbernen und J.R.´s gammeligen.
Anerderseits waren die Zeichnungen definitiv von Grzelczak, das weiß ich noch - inklusive diesem "Pencie"-Zeichen auf der Schnauze.
Aber wenn du sagst, Staszalek, dann würde das zumindest ein paar Fragen klären.
Vielleicht könnten mal alle Leute hier ihre P47 rauskramen und schauen, welcher Verlag und welcher KOnstrukteur zuständig ist. Langsam verwirrt mich das alles etwas (und ich bin doch so wenig belastbar....)


HAH! Der späte Wanni findet den Vogel...oder so ?(

EGAL, es ist die Ausgabe 6/98 von Maly Modelarz. Konstrukteur ist Roman Staszalek und es sind sind die Teile 1a und 2a
..und jetzt her mit der Waschmaschine ^^
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Thud-1.jpg
  • Thud-2.jpg
  • Thud-3.jpg
  • Thud-4.jpg
  • Thud-5.jpg
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

57

Mittwoch, 16. November 2011, 10:15

Wanni, mein Held!

irgendwie wird die Sache um die früheren Modelle immer abstruser, findet ihr nicht auch?! Was haben dann Zeichnungen von Grzelczak in einem Bogen von Staszalek verloren?
Später mehr - ich hoffe, ich komme mal wieder zum Basteln.....Mannomann!)

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

58

Donnerstag, 17. November 2011, 13:02

Naja, das Seitenruder ist auch schon eine Zeit fertig, aber im Moment komm´ ich ja zu nix.
Im Gegesatz zum Höhenruder ist das Ding hier echt fett. An der dicksten Stelle habe ich 9mm gemessen. Es wäre vielleicht einfacher und besser gewesen, den Rumpfspant des Leitwerks zu kopieren, aber als ich daran dachte, war er schon eingebaut.
Also kam in das Ruder auch ein Balsa-Kern rein.
Da die Form des Ruders etwas ungewöhnlich ist - am unteren Ende ist das so etwas oval entsprechend des Hinterrumpfs - habe ich das aus zwei Holzteilen zusammengefügt, die eine rote Innenfläche haben. So kann man während des Schnitzens einigermaßen sicherstellen, daß das symetrisch bleibt.
Nett war, daß sich der Karton am unteren Ende herrlich wölben ließ. Ein, zwei kleine Einschnitte und der ganze Salat schmiegte sich dreidimensional an.
»Gummikuh« hat folgende Bilder angehängt:
  • GPM 10 P47 67.jpg
  • GPM 10 P47 68.jpg
  • GPM 10 P47 70.jpg
  • GPM 10 P47 71.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

59

Sonntag, 18. Dezember 2011, 18:07

Heiho, werte Gemeinde,

nachdem hier wieder einen Monat lang nichts passiert ist.....jetzt muß es aber sein. Sind ja nur noch ein paar wenige Teile.

Hier geht´s also mit dem Fahrwerk weiter.
Die Federbeine/Standrohre sind eine konventionelle Konstruktion, allerdings kommt unten noch die Radaufnahme dran, die bei J.R. offensichtlich gefehlt hat, aber auf allen Bildern, Zeichnungen, Kindertattoos usw. zu finden ist.
Das Ding sieht völlig bescheuert aus (sorry, dieser silbrige Karton läßt sich nur bedingt fotografieren....), aber paßt absolut schnuckelig. Grzelczak at it´s best: einfach und genial.

Allerdings hat er bei den Szablony einen kleinen Fehler gemacht: die Radaufnahme rückt etwas zur Seite - gemessen an der Achse des Federbeins. Wenn man das also so gerade macht, wie der Herr Autor das gezeichnet hat, funzt das nicht. Es muß eine kleine, etwa 2mm breite Stufe gebogen werden. Dann geht´s.
»Gummikuh« hat folgende Bilder angehängt:
  • GPM 10 P47 72.jpg
  • GPM 10 P47 73.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 679

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

60

Sonntag, 18. Dezember 2011, 19:44

Hallo Till,
irre ich mich, oder ist die Stelle für die Radaufnahme (roter Pfeil) doch auf der Zeichnung?

Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

61

Sonntag, 18. Dezember 2011, 19:59

Hey, Henryk,

aaaah, das wachsame Auge wieder an Bord....
Nee, das was du meinst, ist die Schablone für das Spornrad. Diese Stufe im Stützdraht wäre zu groß, das würde auch nicht passen. Dieses Ding, das du da markiert hast, ist zwar nicht bezeichnet, aber müßte zu der Zeichnung links daneben gehören.

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

62

Montag, 19. Dezember 2011, 18:57

Hello, hello, Hr. Gummikuh,

das ist aber schön, das Du nach langer Suche wieder den Weg in Deine Bastelbude gefunden hast. Da habe ich sogar die leise Hoffnung, das die silbrige Urschli noch dieses Jahr aus dem Hangar gerollt wird.

Thema Radaufnahme: Die hat bei mir nicht gefehlt, ich habe mich nur leider an die "Szablony" von Mister Konstrukteur gehalten und damit den nötigen Knick im "Drucie" nicht berücksichtigt ;( . Hätte ich mir vorher die Originalbilder angesehen, wäre das nicht passiert. So habe ich besagtes Teil nur zum Verkleiden benutzt.
Inzwischen weiß ich auch, was Du in meinem Baubericht gemeint hast....seinerzeit war ich da nicht im Bilde. Ich werde das jetzt nicht mehr ändern, wäre aber sehr erfreut, wenn Du mal anhand von Bildern erläutern würdest, wie man es richtig macht
mit der Radaufnahme. Bei dem Draht auf Deinem Foto, habe ich allerdings den Eindruck, das der Knick zu dicht an der Achse liegt, denn das Rad passt da ja so nicht zwischen, oder sehe ich das Falsch :wacko: ?

Auf jeden Fall freue ich mich auf die kommenden Bau-Fortschritte

Tschüssikowski

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

63

Dienstag, 20. Dezember 2011, 19:40

Hey, J.R., olle Socke,

na, das hoffe ich aber doch, daß diese Mühle noch bis Weihnachten fertig wird. Auf zu neuen Ufern und so weiter. Ich stelle noch eine Volksbefragung betreffs der nächsten Projekte ein - alles nur Jets, damit unser Herr Moderator was zu gröhlen hat (wenn er denn so nett anmerkt, er würde gerne mehr Jets von mir sehen....öchött....)

Na schön. Also weiter mit den Beinen der Miß Understanding.

Wie auf den Fotos deutlich zu sehen ist, sind sich Slowik und Grzelczak nicht so ganz einig, wie die Fahrwerksklappen der P47 ausgesehen haben. Einige marginale Unterschiede sind feststellbar. Fallen fast unter "haarfein".
»Gummikuh« hat folgende Bilder angehängt:
  • GPM 10 P47 74.jpg
  • GPM 10 P47 75.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

64

Dienstag, 20. Dezember 2011, 19:41

Gleichfalls die Dinger, die die Federbeine abdecken. Kaum der Rede Wert.....

(Rechts seht ihr das Original von Grzelczak - welches nach dem Willen des Meisters keine Innenseite hat, ja (I Bääääh), links, die Innenseite von Slowiks Konstruktion).
Also....ich habe mich jetzt entschieden, Grzelczak Grzelczak sein zu lassen, und Slowiks Sachen auf silbernen Karton aufzukleben.
Daß das alles nicht so recht mit den Aussparungen der Grzelczak´schen Fahrwerksschächte übereinstimmt, merkt eh kein Mensch - nur ihr (hehe).
»Gummikuh« hat folgendes Bild angehängt:
  • GPM 10 P47 78.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

65

Dienstag, 20. Dezember 2011, 19:49

Die inneren Teile der Fahrwerksklappen sind eine hübsche Sache. Die Innenteile verdoppelt und einen Streifen Grün drumherum geklebt
»Gummikuh« hat folgendes Bild angehängt:
  • GPM 10 P47 76.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

66

Dienstag, 20. Dezember 2011, 19:52

Und die FEderbeine mit den Radaufnahmen unten dran. Alsooooo.....so müßte das eigentlich aussehen sollen können. Ich denke nicht, daß das Ärger mit den Rädern gibt. Die Hochachse der Räder liegt nicht ganz in der Flucht mit der Längsachse des Federbeins, aber wenn ich die Zeichnung aus "American Warbirds" richtig interpretiere, stimmt das auch so.
»Gummikuh« hat folgendes Bild angehängt:
  • GPM 10 P47 77.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

67

Dienstag, 20. Dezember 2011, 19:54

Ja, okay, und die Reste der unteren Fahrwerksklappen. Auch hier - wie bei der wundervollen MM-Typhoon war Slowik seiner Zeit ein kleines Stück weit voraus.....
»Gummikuh« hat folgende Bilder angehängt:
  • GPM 10 P47 79.jpg
  • GPM 10 P47 80.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

68

Dienstag, 20. Dezember 2011, 19:59

Super, dass es weiter geht! :cool:

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

69

Dienstag, 20. Dezember 2011, 21:30

Hey, Lennart,

ja, klar geht das weiter. Ich will dieses Teil fertig haben!

Allein.....die profanen Zwänge...Versteh´n wir uns?!

Also, paß´ auf:
Der kleine Till, kommt zum Arbeitsamt, weil keine Öcken mehr da sind.
Der Sachbearbeiter fragt: "Jaaa, was können Sie denn so?"
Till sagt: "Eigentlich nix, aber ich kann ganz tolle Kartonmodelle bauen...."
"Oha!", sagt der Sachbearbeiter "Da habe ich doch was für Sie: Testbauen im Waldorf Astoria in New York. Modelle können Sie sich aussuchen - keine Vorgabe. Skalpellklingen, Kleber und so weiter werden natürlich gestellt. Desgleichen Unterkunft und Verpflegung. Drei Mal am Tag, Kaffee- und Rauchpausen nach Belieben, Vin compris und so, ist ja klar. Einmal die Woche freier Flug nach Hause, erster Klasse, 5 Tage Urlaub im Monat, und es gibt 4.500$ pro Monat zuzüglich der üblichen Sozialleistungen...Wär´ das was für Sie?"
Till fragt: "Sagen Sie mal: Wollen Sie mich verarschen?!"
Der Sachbearbeiter sagt: "Naja, Sie haben ja angefangen."

Naja, nach dem doofen Eiersuchen am Samstag können wir dann auch die Katalogisierung der MOdelle zusammen angehen.

Zwischenzeitlich habe ich noch den Schacht für´s Spornrad ausgeschnitten und an den Hauptfahrwerken weiter gebaut.
»Gummikuh« hat folgende Bilder angehängt:
  • GPM 10 P47  81.jpg
  • GPM 10 P47  82.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

70

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 17:08

Das Große Weihnachtsrätsel

Wie in jedem Jahr auch 2011 wieder Das Große Weihnachtsrätsel:

Diesmal: Was ist nach dem neuesten Stand der Wissenschaft das Dämlichste, was rumläuft?
Auch diesmal wieder ein Tip: Die Lösung hat vier Buchstaben und fängt mit "T" an.......

Die Fahrwerksbeine sind ja fertig soweit, also schnell ein paar Löcher gebohrt, um die Stützdrähte in den Flügelspanten unterzubringen. Alles gut verkleben und Miss Understanding steht - noch barfuß - auf ihren Stengeln.
Aber dann....Oha! Konstrukteure mögen ja durchaus Fehler machen, aber so sieht meine olle P47 ja doch etwas zu sehr nach tiefergelegtem Manta aus......Wer zum Geier hat denn hier.....???? Verdammte Sauzucht!



Ist aber mein Fehler und ein so doofer noch dazu, daß ich schon seit geraumer Zeit diese pubertäre Röte nicht aus dem Gesicht bekomme....
Any bright Idea, you guys?!
Is das Kunst, oder kann das wech?

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 753

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

71

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 17:55

Zitat

Verdammte Sauzucht!

O`h, cest Monsieur Oink elastic, näss pas? Nix mehr die Kuh... 8|
Tja, hat der feine Herr vergessen, die Tiefe des nachträglich angebauten Fahrwerksschachtes in der Länge des Fahrwerksbeins auzugleichen, woll wah :huh:

Also, rupfe er das Fahrwerksbein wieder raus, umwickele dann das Ende des Drahtes mit einem Streifen Karton, welcher in der Breite die Tiefe des Schachtes auszugleichen vermag, solange bis der Durchmesser des Fahrwerksbeines erreicht ist und klebe dann das Bein wieder ein. Wennze denn Glück hast, kiegt, äh, kuckt (guckt) oben noch etwas Draht raus. Ansonsten: stumpf das Bein angeleimt...
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

72

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 18:27

Oha,oha,oha,oha,oha was macht den der Till da? Aus dem Alter mit dem Tieferlegen was einen in die Finger kommt, müsstest Du doch langsam raus sein, wat? Aber OK, Deinen letzten Manta hattest Du warscheinlich vor 25 Jahren, da ist es mal wieder an der Zeit. Nun ich würde sagen, das hat der Wanni schon ganz richtig erkannt, nur der Draht ist inzwischen sicherlich zu kurz um nach der Verlängerung noch bis zur Decke zu reichen. Aber das hast Du doch sicherlich schon auf Bild 31 bemerkt....da blieb beim reinhalten ja auch fast nichts übrig an Federbein....hast Du doch...oder?
Bei meiner Kiste hatte ich ja die Möglichkeit das Federbein auf die Fläche zu setzen und anschließend zu Verlängern bis in den Schacht. Vielleicht hast Du ja noch genügend Draht oben rausgucken, um einen Zahnstocher aufgebohrt draufzunageln. Das Ganze dann mit Silber umwickelt und voila´.....könnte passen.
Von meinem Geschwafel mal abgesehen wirst Du schon eine adäquate Lösung finden. Ich habe jedenfalls vom Fahrwerkschachtboden bis zur Achsmitte genau 5 cm....falls das irgendwie hilft :huh: .

Ich zähl auf Dich

Viele Grüße

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

73

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 18:36

Gnagnagnagna.....

Ihr habt das natürlich gleich gesehen. Nur der kleine Doofe hier der trottelt wieder mit seiner Zimmerpalme um die Wette....

Joh, Verlängerung trocknet schon. Blöderweise ist der Stützdraht jetzt zu kurz. Ma gucken....
Is das Kunst, oder kann das wech?

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 871

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

74

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 19:28

Bohr doch einfach in das verlängerte Bein ein Loch und setz einen neuen Draht neben dem bestehenden ein ? Nur mal so schnell angedacht. ;)
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

75

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 19:33

Hey, Wolfgang,

DAS ist eine coole Idee. Ich denke, so bekommt man das elegant und vor allem stabil hin. Herzlichen Dank.

Dank auch dir, J.R. Die 50mm sind eine wertvolle Hilfe. Sonst wär´s etwas Blindflug.
Leider geht auch die zweite waschmaschine an Wanni. Der war erster.
Is das Kunst, oder kann das wech?

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 871

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

76

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 19:51

Bitte gern g´scheh - bin ja nett zu cerebral temporär blockierten. Kenn ich ja auch selber das man vor der Lösung sitzt und sie nicht sieht.
Sollte man den Stoß zw. Originalbein und Verlängerung sehen können empfehle ich einfach eine Schicht passend gefärbten 80er Papiers rundherum.

g´schamsta Diena,
Woppinger
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

77

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 20:14

Mein Golf, Wolfgang,

du bist ja ein Born hilfreicher Ideen!!!!! Gib´s zu: du hast schon mal ein Flugzeug gebaut?!
Viel sieht man von dem Stoß nicht, aber trotzdem gefällt´s mir, da noch eine Schicht drum zu legen. Kommt gut, ey.

Aber das mit dem cerebral temporär blockierten..... Also... ich schau das jetzt nicht im Frendwörterlexikon nach. Ich befürchte, da muß ich wieder weinen.

Skeptisch

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 871

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

78

Mittwoch, 21. Dezember 2011, 20:28

Ich befürchte, da muß ich wieder weinen.


Ich fürchte das hängt dann vom Grad der Blockierung ab ! :D

Aber nun hoppauf - gemma - gemma ! Die Fat Lady wartet auf Finalisation !
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

79

Donnerstag, 22. Dezember 2011, 17:36

Die Auspuffdingsdas vom Turbo sind drauf. Die Paßgenauigkeit der....öööööh....kleinen Teile ist weniger berauschend. Kerbschnitte soso lala kalkuliert, Paßflächen dito, aber es geht so alles irgendwie
»Gummikuh« hat folgendes Bild angehängt:
  • GPM 10 P47  84.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

80

Donnerstag, 22. Dezember 2011, 19:27

Und das fertige Fahrwerk. Herzlichen Dank nochmal, Wolfgang: so sieht das wirklich gut aus.

Danke auch dir, J.R.: das hat jetzt seine originalen 50mm.



Und so steht die "MIss Understanding" denn auf den eigenen Beinen. (Zumindest den Vorderpfoten).

Is das Kunst, oder kann das wech?

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks