Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Zaphod

Erleuchteter

  • »Zaphod« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 851

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 23. Oktober 2008, 22:29

GPM Mitsubishi Pete mit Katapult

Slawomir hat Neuigkeiten geschickt (darunter die HS-129, die mit über 2000 Teilen einen neuen Motor-Rekord aufstellt), das ist immer wie früher an Weihnachten !


Für mich ein Leckerbissen unter den Neuerscheinungen: Die Pete mit Katapult von GPM.


In 1/200 kennen sie (fast) alle von uns, die schon einmal ein Schiff der IJN gebaut haben, Martan hat sie gerade für die Fuso gebaut, Hans-Gerd hat für seine Yamato höchst verfeinerte Petes gezaubert.


Die Idee, der Pete ein Katapult mitzugeben, finde ich ausgezeichnet, ansonsten wirken diese Flieger immer etwas deplatziert.

Zunächst zum Bogen allgemein: Druck und Detaillierung sind -wie man es seit einigen Jahren bei GPM kennt- von allerfeinster Qualität, ich habe den Eindruck, dass die Farben für die innere Verkleidung nochmal etwas ins Dezentere abgetönt wurden.

Auch die (hier nicht vollständig gezeigte) Bauanleitung lässt -soweit ich das nach einigen Blicken beurteilen kann- keine Wünsche offen, klare Skizzen zu Maschine und Katapult.
»Zaphod« hat folgende Bilder angehängt:
  • Pete-Bogen-01.jpg
  • Pete-Bogen-02.jpg
  • Pete-Bogen-14.jpg
  • Pete-Bogen-15.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Zaphod« (23. Oktober 2008, 22:44)


Zaphod

Erleuchteter

  • »Zaphod« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 851

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 23. Oktober 2008, 22:35

RE: GPM Mitsubishi Pete mit Katapult

Das Katapult ist in eher schlichten Grautönen gehalten, GPM hat ihm einen kompletten Unterbau inklusive einiger Decksabschnitte aus Linoleum spendiert.

Etliche zu verstärkende Scheiben werden für die erforderliche Stabilität des Katapultsockels sorgen, wenn ich die Skizzen und die Teile richtig interpretiere, soll es sogar drehbar werden.

Die Idee ist übrigens nicht neu, ich sah zufällig vot kurzem in einem Spielwarenladen in Berlin genau dieses Modell in 1/76 aus Plastik von einer mir unbekannten japanischen Firma, da gab es sogar noch ein zweites ähnliches Modell mit einem mir unbekannten japanischen Flugzeugtyp.

Na, wie dem auch sei, mir gefällt es, jetzt hätte ich gerne einen Turm der schweren Ari mit Innenleben und Flak obenauf auch in 1/33!

Die vielen identischen Kleinteile sind, wie könnte es anders seien, Teile der Zylinder des Motors. Wem das zu weit geht, dem spendiert GPM auch die schlichte Scheibe mit aufgemalten Zylindern (zweites Bild)
»Zaphod« hat folgende Bilder angehängt:
  • Pete-Bogen-03.jpg
  • Pete-Bogen-04.jpg
  • Pete-Bogen-07.jpg
  • Pete-Bogen-08.jpg
  • Pete-Bogen-09.jpg
  • Pete-Bogen-10.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Zaphod« (23. Oktober 2008, 22:39)


Zaphod

Erleuchteter

  • »Zaphod« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 851

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 23. Oktober 2008, 22:43

RE: GPM Mitsubishi Pete mit Katapult

Und zu guter Letzt die Pete selber:

Das MG ist sehr detailliert, alle Ruder sind beweglich vorgesehen, desgleichen der Propeller.


Fazit: Sieht prima aus, braucht keine tiefgezogene Kanzel und steht somit bei mir ganz weit oben bei den Projekten für das Winterhalbjahr.

Zaphod
»Zaphod« hat folgende Bilder angehängt:
  • Pete-Bogen-05.jpg
  • Pete-Bogen-06.jpg
  • Pete-Bogen-13.jpg

Bernd B.

Fortgeschrittener

  • »Bernd B.« ist männlich

Beiträge: 183

Registrierungsdatum: 24. Dezember 2007

Beruf: Autor

  • Nachricht senden

4

Freitag, 24. Oktober 2008, 09:36

RE: GPM Mitsubishi Pete mit Katapult

Moin!

Zitat

Original von Zaphod
Die Idee ist übrigens nicht neu, ich sah zufällig vot kurzem in einem Spielwarenladen in Berlin genau dieses Modell in 1/76 aus Plastik von einer mir unbekannten japanischen Firma, da gab es sogar noch ein zweites ähnliches Modell mit einem mir unbekannten japanischen Flugzeugtyp.


"Nicht neu" ist untertrieben, die erwähnten Modell haben schon einige Jahrzehnte auf dem Buckel. Allerdings kenne ich die "Pete" nicht mit Katapult (wohl aber als Fujimi-Modell).

Aber hier einige Modelle zur Auswahl:

Kawanishi E7K1 'Alf' (Hasegawa)
Aichi E16A1 'Zuiun' (Fujimi)
Aichi E13A1 'Zero' (Fujimi)

Übrigens ist der Massstab jeweils 1:72, 1:76 ist ein reiner Eisenbahn- und Militärmodell-Massstab.

Aber ein interessantes Modell ist es allemal ... obwohl mir sofort der (ketzerische) Gedanken kommt, dass man viele Katapultteile durch Profile aus Plastik oder Metall ersetzen sollte.
Gruss von Bernd (de feckin' German)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bernd B.« (24. Oktober 2008, 09:43)


Zaphod

Erleuchteter

  • »Zaphod« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 851

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

5

Freitag, 24. Oktober 2008, 12:35

RE: GPM Mitsubishi Pete mit Katapult

Hallo Bernd,


danke für die Links, die Kawanishi war der Flieger, den ich in dem Laden gesehen hatte.
1/72 und 1/76 bringe ich immer durcheinander, zu wenig Erfahrung mit Plastikmodellen (bzw. 30 Jahre her).

Beim Katapult wird man sich wegen der Stabilität überlegen müssen, ob Verstärkungen angebracht sind, vorgesehen ist kein Verdoppeln, zumindest weisen die Teile keinen entsprechenden Code aus. Da wäre zu überlegen, inwiefern man verstärken kann, ohne die Passgenauigkeit zu beeinträchtigen.

Zaphod

Social Bookmarks