Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Santa Fe

Fortgeschrittener

  • »Santa Fe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 11. August 2008

  • Nachricht senden

1

Freitag, 15. August 2008, 23:09

Gorch Fock 1:200 (Schreiber Bogen)

Hallo Kartonbaukollegen,

ich habe im Forum unter der Suche noch keinen Baubericht zur Gorch Fock mit U-Schiff von Schreiber Bogen gefunden, daher wird es mein erster Baubericht in diesem Forum. :)

Bisher habe ich erst einmal das Vergnügen mit einem Schreiberbogen in Form des Wartburgmodells gehabt. Als ich es vor fünf Jahren gebaut hatte, nahm ich mir vor, nie wieder ein Modell von diesem Verlag zubauen. Tja und wie es so ist, lande ich nun wieder bei einem Schreiber Bogen – und auch nur weil es zurzeit keinen anderen Verlag gibt der die Gorch Fock mit einem U-Schiff im Programm hat. :(
Wäre dies nicht einmal ein schönes Schiff für den Passat-Verlag oder HMV? :evil:

Jetzt geht es aber los:

Bild 1: Der ungeöffnete Bogen

Als erster Bauschritt müssen die Spanten mit dem mitgelieferten 1mm Pappbogen verstärkt werden. In der Zeit bis alles durchgetrocknet ist habe ich schon einmal mit dem Ausschneiden der Bordwände angefangen und die Bullaugen zum Verglasen ausgestochen. (Bild 2)

Bester Gruß

Stefan
»Santa Fe« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild 1.jpg
  • Bild 2.jpg

2

Freitag, 15. August 2008, 23:16

Hallo Santa Fe,

schön das Du dieses Schiff in Angriff nimmst, Du wirst es nicht bereuen! Mir selbst hat der Bau meine ersten Schiffsbauerfahrungewn beschert. Und die Graphik (der 2. Auflage (die Du auch bauen willst)) ist in meinen Augen klasse!
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

  • »Minensucher« ist männlich

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2006

Beruf: Lokführer

  • Nachricht senden

3

Samstag, 16. August 2008, 00:12

Gorch Fock

Moin,moin, Stefan,

Ich hatte um 22:30 Uhr gerade die Geburtstagsgrüße zum 50. der "Gorch Fock" geschrieben und Du brinst um 23:00 Uhr den beginnenden Baubericht zum Modell, das paßt doch sehr gut zu dem 50 jährigen Jubiläum des Schiffes,

also viel Spaß beim Bau, werd Dir dabei zusehen wie das schöne Schiff entsteht,

Gruß Norbert
Gruß Norbert

DUOSAN & KITTIFIX kleben alles

Norberts Ostseewerft an der Elde :
I.] Konstktionsbüro :
- VM - Rettungsschiffe - "R11" & "R-21" , Umgebaute MLR-Schiffe Typ Habicht,
II.] auf Helling : Musterbau für Rettungsschiffe, sowie R-Boot Typ "R401-R498"

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Minensucher« (16. August 2008, 00:14)


woody

Meister

  • »woody« ist männlich

Beiträge: 2 573

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

4

Samstag, 16. August 2008, 07:51

Hallo Stefan,

Zitat

Bisher habe ich erst einmal das Vergnügen mit einem Schreiberbogen in Form des Wartburgmodells gehabt. Als ich es vor fünf Jahren gebaut hatte, nahm ich mir vor, nie wieder ein Modell von diesem Verlag zubauen.
Hattest Du Probleme mit dem Bogen, oder warum diese negative Bewertung? Oder verstehe ich was falsch? ?(

Mit der "Gorch Fock" solltest Du keine Probleme haben; die erste Version (noch im alten Druck) habe ich für den Schreiber-Verlag sogar mal probegebaut; mit Unterwasserteil, Gewichten, Lackierung und schwimmfähig. Das Modell hat sehr gut gepasst und eine Menge Spaß gemacht.

Servus, Woody

Santa Fe

Fortgeschrittener

  • »Santa Fe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 11. August 2008

  • Nachricht senden

5

Samstag, 16. August 2008, 08:40

Hallo,

mit so vielen Antworten für meinen ersten Baubericht hätte ich nicht gerchnet, vielen Dank:

@ Gerlad,

der Druck der 2. Auflage ist auf den ersten Blick sehr gut. Die Leitern sind hier so gedruckt, wie Du es bei Deiner Noworossijsk nachträglich ergänzt hast. War der Bogen der Gorch Fock hier eine Vorlage für Dich?

@ Mainpirat,

Du sagst es, bierernst sollte man einen Baubericht nicht nehmen, es ist ja ein Hobby und hat als solches in erster Linie Spaß zu machen. 8)

@ Willfried,

wie schon gesagt, es gibt das Modell der Gorch Fock mit U-Schiff zurzeit leider nicht von einem andren Verlag. Das mit dem 50 Jährigen Jubiläum des Schiffs ist mir gestern beim Durchlesen der Bogenbeschreibung aufgefallen. Von daher passt der Baubericht ja wirklich gut. :D

@ Norbert,

ich habe Deinen Bericht zum 50. Jubiläum erst heute Morgen gesehen. Den Baubericht habe ich allerdings rein zufällig gestartet, da ich nur sehr begrenzt Zeit habe an dem Schiff zu bauen und jede verfügbare Zeit nutzen möchte. Falls es mal zu Verzögerungen kommen sollte bitte ich dies zu entschuldigen. :rolleyes:
Die HMV Brandenburg wartet auch noch seit vier Jahren auf dem Schreibtisch auf ihren Bau.

@ Woody,

nein, Probleme hatte ich mit der Wartburg nicht, nun ja sie hatte mich etwas gelangweilt. Immer die selben Teile mal größer mal kleiner (einzige Ausnahme die Paar Rundtürmchen). Dann waren da gegen Ende ein Paar Passungenauigkeiten wo ich dann tricksen musste. Das Resultat ist ein imposantes Modell was sich gut macht. Außerdem gab es in dem alten Bogen den ich hatte keine Anleitung wie sie bei Schiffsmodellen üblich ist.

Die Gorch Fock hat mich bis jetzt angenehm überrascht, will heißen ich bereue die Entscheidung nicht, auch wenn sie ruhig ein wenig detaillierter hätte sein können. :]

Du hast das Modell schwimmfähig gebaut. :respekt:

Bester Gruß

Stefan

6

Samstag, 16. August 2008, 09:07

Hallo Stephan,

Zitat

War der Bogen der Gorch Fock hier eine Vorlage für Dich?


Genauso ist es! Ich habe mich über die verblüffende 3-d Wirkung an der GF gewundert. Und dann bin nach einigen Nachdenken daraufgekommen woran das liegt: am Schattenwurf! Eine Kleinigkeit, aber sehr schön!
»Gerald Friedel« hat folgendes Bild angehängt:
  • P6170027_s.jpg
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gerald Friedel« (16. August 2008, 09:11)


Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

7

Samstag, 16. August 2008, 10:12

Moin Stefan.

Hier ist noch einer, der Deinen Bericht mit Interesse verfolgt.

Viel Spaß dabei wünscht
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Santa Fe

Fortgeschrittener

  • »Santa Fe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 11. August 2008

  • Nachricht senden

8

Samstag, 16. August 2008, 11:02

Hallo zusammen,

@ Gerlad:

Danke für das Motivations-Bild. :) Der 3D-Effekt ist wirklich verblüffend. Insbesondere bei den Ankerklüsen am Bug (Bild folgt später). Erst wollte ich sie ausschneiden und mit dreidimensionalen Einsätzen verfeinern, dies scheint aber wohl nicht nötig zu sein. 8)

@ Ingo:

Danke Ingo, den Spaß habe ich schon und freue mich wenn ich heute Abend weiter bauen kann. :)

Bester Gruß

Stefan

Xeno06

Fortgeschrittener

  • »Xeno06« ist männlich

Beiträge: 292

Registrierungsdatum: 25. April 2008

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

9

Samstag, 16. August 2008, 12:29

Tag Stefan,

Wie du siehst ist es sehr einfach das Schiff wassertauglich zu bauen... :engel: ! Nein ist natürlich (gesehen) nicht....
Aber der Bau hatte Spass gemacht un am Ende wirst Du auch die Seiten deiner Gitarre neu spannen können... :D

Gianluca
»Xeno06« hat folgendes Bild angehängt:
  • Gorchi.jpg
Mal ist man die Statue.. X(
... und mal die Taube :P

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

10

Samstag, 16. August 2008, 14:08

Auch wenn Du keine Motivation mehr brauchst, - ein, wie ich finde, tolles Bild der GORCH FOCK:



(c) soldatenglück.de
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Santa Fe

Fortgeschrittener

  • »Santa Fe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 11. August 2008

  • Nachricht senden

11

Samstag, 16. August 2008, 20:01

Hallo zusammen,

@ Gianluca,

da hast Du aber ein lustiges Bildchen zusammenmontiert. Hihi die Gorch Fock in der Rolle der „Mutter-Ente“. :D :totlach: :D
Das Thema Seitenspannen dauert wohl noch ein wenig bei mir. ;)

@ Helmut,

ein wunderschönes Bild der Gorch Fock in Aktion. :super:
Wenn Du noch mehr solcher Links von der Gorch Fock hast bitte nur her damit, denn Vorbildaufnahmen sind immer gern willkommene Referenzquellen. :)

Bester Gruß

Stefan

Santa Fe

Fortgeschrittener

  • »Santa Fe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 11. August 2008

  • Nachricht senden

12

Samstag, 16. August 2008, 20:20

Hallo Kartonbaukollegen,

heute ging es zunächst weiter mit dem Ausschneiden von zwei weiteren Boradwandteilen und dem anschließenden Bullaugenausstechen. Das Resultat kann sich mit den zwei Bordwandteilen von gestern schon sehen lassen (Bild 3). :)
Die von mir eingestellten Bilder lassen sich in einer hohen Auflösung betrachten, daher habe ich kein weiteres Bild der Ankerklüsen beigefügt. 8)

Dann ging es weiter an die Spanten, die gestern mit dem mitgelieferten 1mm Karton aufgedoppelt wurden. Nach dem ich sie ausgeschnitten hatte ging es an das Ausschneiden der Laschen mit dem Skalpell und dem anschließenden Planschleifen mit dem 800er Schleifpapier.
Die Spanten wurden durch das Aufdoppeln zu regelrechten „Panzerspanten“ @), so dass ich für das Ausschneiden richtig viel Zeit benötigt habe. Daher erst drei fertig behandelte Spantenteile (Bild 4). Interessant, die Spanten bei Schreiber Bogen sind in gelb gedruckt, damit man sieht welche Teile aufgedoppelt werden müssen.

Mal sehen wie viele Spantenteile ich Morgen erledigt bekomme.

Bester Gruß

Stefan
»Santa Fe« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild 3.jpg
  • Bild 4.jpg

flex2505

Fortgeschrittener

  • »flex2505« ist männlich

Beiträge: 417

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2007

Beruf: Kindergärtner

  • Nachricht senden

13

Samstag, 16. August 2008, 20:25

Dann bin ich mal gespannt, auf deinen Baubericht!
Gruß

Flex aus Hamburg

:D :evil: :cool: :P

Misserfolge sind die besten Wege zum Erfolg!

Schimpfe nicht über das was andere tun, wenn du es nicht selber machen würdest!

Santa Fe

Fortgeschrittener

  • »Santa Fe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 11. August 2008

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 17. August 2008, 11:27

PROGRESS!

Jetzt ist nach dem Ausschneiden der „Panzerspanten“ erst einmal Fingerschonen angesagt. :D

Bester Gruß

Stefan
»Santa Fe« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild 5.jpg

Santa Fe

Fortgeschrittener

  • »Santa Fe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 11. August 2008

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 17. August 2008, 11:29

Hallo Felx,

ich hoffe ich werde Dich mit meinem Baubericht nicht enttäuschen!

Bester Gruß

Stefan

flex2505

Fortgeschrittener

  • »flex2505« ist männlich

Beiträge: 417

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2007

Beruf: Kindergärtner

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 17. August 2008, 16:39

Das wirst du schon nicht!

Das sieht schon sehr interessant an! Immer schön mit der Ruhe, dann wird das sicher ein schönes Modell!
Gruß

Flex aus Hamburg

:D :evil: :cool: :P

Misserfolge sind die besten Wege zum Erfolg!

Schimpfe nicht über das was andere tun, wenn du es nicht selber machen würdest!

Santa Fe

Fortgeschrittener

  • »Santa Fe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 11. August 2008

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 17. August 2008, 21:26

Hallo Kartonbaukollegen,

es geht weiter:

Heute Abend habe ich mit der Montage der Spantengerüste für das Unterwasser- und Überwasserschiff weitergemacht. Hierbei ist mir bei der Passprobe aufgefallen, dass die gedruckten Spantenlaschen etwas zu schmal waren. Also noch einmal die 27 Spantenteile nachbearbeiten.
Ich habe die Spantengerüste jeweils vom Bug zum Heck hin gebaut.
Im Bild 6 ist im Vordergrund das schon fertig montierte Spantengerüst des U-Schiffes zu sehen, während im Hintergrund grade das Heckspantengerüst vom Überwasserschiff aushärtet (die Bugsektion ist hier schon montiert).
Die Bilder 7 und 8 zeigen einen Überblick der zwei fertigen Spantengerüste.

Bisher verbaute Teile: 29

Bester Gruß

Stefan
»Santa Fe« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild 6.jpg
  • Bild 7.jpg
  • Bild 8.jpg

flex2505

Fortgeschrittener

  • »flex2505« ist männlich

Beiträge: 417

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2007

Beruf: Kindergärtner

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 17. August 2008, 21:49

Hi Stefan!

Super Klasse, so langsam gewinnt die GF Form.

Weiter so!

Gruß

Felix
Gruß

Flex aus Hamburg

:D :evil: :cool: :P

Misserfolge sind die besten Wege zum Erfolg!

Schimpfe nicht über das was andere tun, wenn du es nicht selber machen würdest!

Santa Fe

Fortgeschrittener

  • »Santa Fe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 11. August 2008

  • Nachricht senden

19

Montag, 18. August 2008, 08:45

Hallo,

ein Bild vom gestrigen Bauforschritt ohne Blitz aufgenommen. Sieht m. E. wesentlich besser aus.

Beim Durchsehen der Anleitung ist mir aufgefallen, das dieser Bogen einer der wenigen Bögen ist, in dem die Zeichnungen der Anleitung detaillierter als das Modell selbst sind. ;):prost:
Auf dem Bild 10 kann man in der Anleitungszeichnung Gischt-Abweiser über den Bullaugen erkennen, die im Bauteil nicht vorhanden sind. Auf dem Bild der Gorch Fock, dass Helmut freundlicher weise eingestellt hat, sind sie allerdings auch nicht zu erkennen. Daher werde ich von einer Nachbildung absehen. :D Auf dem Bild kann man nun auch den schönen 3-D Effekt der Ankerklüsen sehen. 8)

Bester Gruß

Stefan
»Santa Fe« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild 9.jpg
  • Bild 10.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Santa Fe« (18. August 2008, 11:18)


Santa Fe

Fortgeschrittener

  • »Santa Fe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 11. August 2008

  • Nachricht senden

20

Montag, 18. August 2008, 08:58

Hallo Andreas,

hoppla, in der Tat. :rotwerd: Ich meinte natürlich Gischt-Abweiser.

Bester Gruß

Stefan

21

Montag, 18. August 2008, 14:29

Hi Stefan,

Does this kit include two ships?
After I built architecture model I knew I need to build something that is used not for war because that is my wife's preference :D
Passenger ship or freight ship is good choice.

Greetings,

Santa Fe

Fortgeschrittener

  • »Santa Fe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 11. August 2008

  • Nachricht senden

22

Montag, 18. August 2008, 16:40

Hi Yu,

No, this kit contains only one ship, the "Gorch Fock".
I still will adjust another two pictures tonight; the puzzle then will come loose. 8)
The “Gorch Fock” is not a direct warship. The ship is used by the German federal navy as a training ship for the officer education.

Btw, the instruction sheet is in English, too. ;)

Greetings,

Stefan

Santa Fe

Fortgeschrittener

  • »Santa Fe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 11. August 2008

  • Nachricht senden

23

Montag, 18. August 2008, 19:21

Hallo zusammen,

weiter ging es heute mit dem Modellstandfuß. Da mir der im Bogen vorgesehene Papierstandfuß als etwas zu dünn erschien, habe ich ihn kurzerhand aus etwas härterem Material nachgebaut (Bild13) :D. Hierbei diente mir ein Seitenteil des Papierfußes als Anreisschablone. Die Bilder 11 und 12 zeigen den noch unlasierten Standfuß, während Bild 14 das fertige Resultat mit dem fürs Bild übereinandergestellten Spantengerüsten zeigt.
Wenn morgen Abend die dritte Lasurschicht getrocknet ist, kann es endlich mit dem U-Schiff losgehen. :yahoo:

Bester Gruß

Stefan
»Santa Fe« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild 11.jpg
  • Bild 12.jpg
  • Bild 13.jpg
  • Bild 14.jpg

Xeno06

Fortgeschrittener

  • »Xeno06« ist männlich

Beiträge: 292

Registrierungsdatum: 25. April 2008

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

24

Montag, 18. August 2008, 22:22

Abend Stefan,
da jubiliere ich in den höchsten Tönen! Ganz egal ob der vom Verlag gegebene Papierstandfuss nun nicht stabil genug ist... Diese Beschriftung hatten auch wir sofort verschmäht!!! :nono: (unmögliche Schriftart aus meiner Sicht) Da hast Du deinem späteren Ausstellungsstück nur Gutes getan! Deiner ist viel besser; schlicht und lenkt nicht vom Modell ab...
Und das scheint gut zu kommen! :super:

Gianluca
Mal ist man die Statue.. X(
... und mal die Taube :P

Santa Fe

Fortgeschrittener

  • »Santa Fe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 11. August 2008

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 19. August 2008, 13:40

Hallo Gianluca,

vielen Dank! :] Die Schriftart ist wirklich abscheulich, sie würde das ganze Modell am Ende entwerten. Vielleicht werde ich für meinen Standfuß ein neues Schild in eine dünnes Messingprofil fräsen lassen – kommt aber auf das Resultat meiner Baukunst an. :D

Bester Gruß

Stefan

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 19. August 2008, 16:49

Moin Stefan.

Das macht schon einen sehr guten Eindruck.

Gruß
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Santa Fe

Fortgeschrittener

  • »Santa Fe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 11. August 2008

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 19. August 2008, 21:23

Hallo Rudy & Ingo,

vielen Dank! =)

Bester Gruß

Stefan

Santa Fe

Fortgeschrittener

  • »Santa Fe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 11. August 2008

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 19. August 2008, 21:40

Hallo Kollegen,

heute Abend hatte ich für das U-Schiff nicht ganz so viel Zeit wie erhofft.
Somit stand der heutige Bauabend ganz im Zeichen von Skalpell & Co. . :D Ich habe alle benötigten Teile für das U-Schiff ausgeschnitten und die Knickkanten mit der Anreisnadel angerissen. Das Resultat ist in Bild 15 zu sehen.
Morgen wird es dann mit dem Kantenfärben und dem Anpassen der U-Schiffteile weitergehen.
Zurzeit baue ich nicht ganz nach Bauplan und habe das U-Schiff vorgezogen, da ich mir immer noch nicht sicher bin, ob ich die Kartongeländer mit den aufgedruckten Details gegen dreidimensionale Eigenbauten ersetzen werde.

Bester Gruß

Stefan
»Santa Fe« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild 15.jpg

flex2505

Fortgeschrittener

  • »flex2505« ist männlich

Beiträge: 417

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2007

Beruf: Kindergärtner

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 19. August 2008, 22:04

Hallo Stefan!

Sieht schon sehr gut aus! Weiter so!

Gruß Flex
Gruß

Flex aus Hamburg

:D :evil: :cool: :P

Misserfolge sind die besten Wege zum Erfolg!

Schimpfe nicht über das was andere tun, wenn du es nicht selber machen würdest!

Santa Fe

Fortgeschrittener

  • »Santa Fe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 11. August 2008

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 19. August 2008, 22:05

Danke Flex,

ich bleibe dran. :)

Bester Gruß

Stefan

flex2505

Fortgeschrittener

  • »flex2505« ist männlich

Beiträge: 417

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2007

Beruf: Kindergärtner

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 19. August 2008, 22:07

Hallo Stefan!

Mich würde interesieren, warum du die GF baust?

Gruß

Flex
Gruß

Flex aus Hamburg

:D :evil: :cool: :P

Misserfolge sind die besten Wege zum Erfolg!

Schimpfe nicht über das was andere tun, wenn du es nicht selber machen würdest!

Santa Fe

Fortgeschrittener

  • »Santa Fe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 11. August 2008

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 19. August 2008, 22:28

Hallo Flex,

mir gefällt die Gorch Fock sehr gut und sie ist ein Stück lebendige Deutsche Marinegeschichte.
Nebenbei hatte ich sie mal vor ein Paar Jährchen in Kiel am Steiger liegen gesehen und von da an war mir klar, dass ich sie irgendwann einmal bauen werde. :D
Sie hätte sehr gerne von einem andern Verlag sein können, da ich sehr gerne ausgefallene Details baue. Es gibt ein Modell der Gorch Fock I. als Towarisch von Fly Model mit U-Schiff in 1:100 und 1240 Teilen 8) dieses dürfte mir wohl etwas ehr zusagen als die Schreiber Bogen Ausführung. Aber die Towarisch ist nun einmal leider nicht die Gorch Fock die ich in Kiel gesehen hatte. ;)

Bester Gruß & gute Nacht

Stefan

  • »Minensucher« ist männlich

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2006

Beruf: Lokführer

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 19. August 2008, 22:42

Hallo Stefan,

Die "Gorch Fock 1", ex "Towarisch", ex "Gorch Fock", von 1933, kannst Du in Stralsund sehen und teilweise Besichtigen,

die ist aber wesendlich Älter, als das Schulschiff "Gorch Fock" der Deutschen Marine, von 1958 ,

also müßtest Du dann alle beide bauen, das würde aber glaub ich zuviel werden.

Gruß Norbert
Gruß Norbert

DUOSAN & KITTIFIX kleben alles

Norberts Ostseewerft an der Elde :
I.] Konstktionsbüro :
- VM - Rettungsschiffe - "R11" & "R-21" , Umgebaute MLR-Schiffe Typ Habicht,
II.] auf Helling : Musterbau für Rettungsschiffe, sowie R-Boot Typ "R401-R498"

Santa Fe

Fortgeschrittener

  • »Santa Fe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 11. August 2008

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 20. August 2008, 20:01

Hallo Gorch Fock-Freunde,

meine Zeit wird immer knapper. Entsprechend gering ist der heutige Baufortschritt ausgefallen. :(
Bilder lohnen jetzt nicht unbedingt für die aus zwei Teilen mit zwei Laschen zusammengeklebte Bodenplatte. ;)
Heute habe ich mit dem Bau des U-Schiffs begonnen. Nachdem ich die Schnittkanten gefärbt hatte, habe ich mit der Montage des Unterschiffdecks begonnen. Bei dem anschließenden Anformen der Beplankung habe ich anscheinend erste Passungenauigkeiten bei den Beplankungsteilen festgestellt. Mal sind sie an den Enden zu lang, mal zu kurz. Ich habe die Bauteile alle exakt mittig auf der Umrandungslinie ausgeschnitten. Daran kann es nicht also nicht liegen. Eine Ursache wäre eventuell das Spantengerüst, das ich mit dem mitgelieferten Karton aufgedoppelt habe. ?( Dies machte die Spanten bereits für die aufgedruckten Laschen etwas zu breit und erforderte bei der Montage des Spantengerüsts ein erstes Nachbearbeiten.
Da das Unterwasserschiff meines Erachtens relativ wenig Spanten aufweist, werde ich die Beplanung wohl erst untereinander montieren und dann als Einheit auf das Spantengerüst kleben. Gerald hatte sich damals auch für diese Vorgehensweise bei seiner Gorch Fock entschieden…
Morgen werde ich wohl das Spantengerüst von dem U-Schiff auf sein Deck kleben, dann folgen wieder Bilder. :)

Bisher verbaute Teile: 37

Bester Gruß

Stefan

Santa Fe

Fortgeschrittener

  • »Santa Fe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 11. August 2008

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 20. August 2008, 20:09

Hallo Norbert,

Du hast recht, eine Gorch Fock reicht mir. :D
Wenn ich mal wieder nach Stralsund fahre werde ich mir die Gorch Fock I. auf jeden Fall ansehen.
Das Schulschiff Amerigo Vespucci von Fly Model reizt mich allerdings auch ungemein. Es ist 1,02 m lang, hat 1490 Teile im Maßstab 1:100 und es kommt mit dem obligatorischen U-Schiff daher. 8)
Mal sehen, ob ich die HMV Brandenburg noch weiter zurückstellen werde… ;)

Bester Gruß

Stefan

36

Donnerstag, 21. August 2008, 15:10

Hallo Stefan,


Zitat

Da das Unterwasserschiff meines Erachtens relativ wenig Spanten aufweist, werde ich die Beplanung wohl erst untereinander montieren und dann als Einheit auf das Spantengerüst kleben.


Ganz so habe ich es nicht gemacht, wenn ich mich erinnere habe ich die Klebelaschen an die U-Planken angeklebt. Dann habe ich jede einzelne Planke erstmal an der Längseite festgeklegt und dann über das Spantengerüst gezogen und auf der anderen Seite wieder festgeklebt. Sowie an den Laschen der vorgehenden Planke. Das Gerüst diente nur zur Orientierung. Aber immer eine Planke nach der anderen angeklebt. Auf keinen Fall habe ich die Plankenhülle als ganzes erstellt und darübergezogen, daß hätte ich mich damals gar nie nicht getraut (bayr. doppelte Verneinung: ganz tolles Nein!).
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 21. August 2008, 17:56

Hallo Gorch Fock Freunde,
in Srtralsund kann man für 15Euronen gelöhnt und gesichert in die Wanten klettern. Das wär's doch mal.
Die Towarisch( GF1) gibt es beim Möwe Verlag. Und auch die GF2.


mit freundlichen Grüßen

modellschiff

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »modellschiff« (30. August 2008, 19:20)


Santa Fe

Fortgeschrittener

  • »Santa Fe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 11. August 2008

  • Nachricht senden

38

Freitag, 22. August 2008, 13:57

Hallo Kartonbaukollegen,

nach zwei turbulenten Tagen geht es heute endlich wieder mit meiner Gorch Fock weiter. :)
Zunächst wird das vorbereitete Unterwasserschiffdeck mit dem Spantengerüst verklebet.
Hier habe ich auch endlich mal eine nützliche Verwendung für die Lochstanzen, die sonst immer nur ungenutzt im Modellbauwerkzeugkoffer liegen. :D

Bisher verbaute Teile: 37

Bester Gruß

Stefan
»Santa Fe« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild 16.jpg

Santa Fe

Fortgeschrittener

  • »Santa Fe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 11. August 2008

  • Nachricht senden

39

Freitag, 22. August 2008, 14:08

Hallo Gerlad und Modellschiff,

@ Gerald:

Stimmt, werde ich noch einmal nachsehen, ich hatte die letzten Tage nur sehr wenig Zeit. Da ich schon beim Vorformen der Beplankungsteile kleine Passungenauigkeiten festegestellt habe, werde ich dieses Kapitel im Laufe des Tages ganz langsam angehen und mir die endgültige Vorgehensweise noch einmal durch den Kopf gehen lassen. 8) Die ganze Beplankung als Einheit zu kleben hat natürlich auch wieder ihre eigenen Schwierigkeiten. :rolleyes:

@ Modellschiff:

Danke für die Info, wo hat man sonst mal das Vergnügen in den Wanten einer schönen Bark rumzuklettern. ;) Von daher geht der Eintrittspreis in Ordnung.
Dass der WHV beide Modelle als Wasserlinienmodelle führt ist mir bekannt. Ich suchte allerdings ein Modell der Gorch Fock II. mit Unterwasserschiff.

Bester Gruß

Stefan

Santa Fe

Fortgeschrittener

  • »Santa Fe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 11. August 2008

  • Nachricht senden

40

Freitag, 22. August 2008, 20:11

Hallo Gorch Fock Freunde,

die Zeit in der die Verklebung von Spantengerüst mit Unterwasserschiffsdeck aushärtet, habe ich genutzt um die letzten Fenster und Bullaugen an den Aufbauten auszuschneiden. Bei den Teilen 79, 80 und 89 bin ich mir nicht sicher wo Glas ist und wo nicht. Ich vermute mal, dass alles Blaue hier Glas ist mit ein Paar runden Luken zum aufstellen. Scheint zumindest bei den Teilen 80 und 89 so der Fall zu sein, hier jedoch mit Holzstegen abgesetzt. Liege ich hier richtig? ?(
Gibt es irgendwo im Internet eine Seite wo man solche Details von der Gorch Fock nachsehen kann?

Ein kleines Detail am Rande ist mir heute durch Zufall auf dem Deckblatt des Bogens aufgefallen: Die Steuerbord-Positionsleuchte ist auf dem Gemälde doch glatt in Rot ausgeführt! :D :D :D
Zur Ehrenrettung für Schreiber Bogen: Sie ist an allen anderen Stellen in der Anleitung und auf den fertigen Modellbildern korrekt abgebildet.

Bester Gruß

Stefan
»Santa Fe« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild 17.jpg
  • Detail Titelbild.jpg

Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher

Social Bookmarks