Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

fred08

Schüler

  • »fred08« ist männlich
  • »fred08« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 5. November 2008

  • Nachricht senden

1

Samstag, 26. September 2009, 00:09

"Golden Hind" von Shipyard

Hallo,

ich habe nun schon einige Zeit zugeschaut , erste Modelle und Fehlversuche vollbracht - Dank an alle die hier kostenlose Downloads zusammentragen. Nun fühle ich mich bereit, meinen ersten Baubericht einzustellen: die "Golden Hind" von Shipyard.
»fred08« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMGP0797.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fred08« (26. September 2009, 00:10)


fred08

Schüler

  • »fred08« ist männlich
  • »fred08« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 5. November 2008

  • Nachricht senden

2

Samstag, 26. September 2009, 00:17

Ich habe zuerst das Spantengerüst verstärkt. Hierbei habe ich zunächt einmal Plakatkarton und anschließend noch einmal 160 gr Karton verwendet. Das Gerüst habe ich dann mit Weißleim zusammengefügt. Damit die Spanten gerade sind habe ich mir ein paar Legostein von meiner Tochter geliehen und damit das Gerüst in Form gehalten. (ich bin noch nicht so toll ausgerüstet)
»fred08« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGP0801.jpg
  • IMGP0805.jpg

fred08

Schüler

  • »fred08« ist männlich
  • »fred08« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 5. November 2008

  • Nachricht senden

3

Samstag, 26. September 2009, 00:24

Beim Zusammenfügen habe ich gemerkt, dass Spanten offenbar noch nicht dick genug sind. Ich hatte eigentlich gedacht, dass drei Lagen Karton ausreichen würden.

Das habe ich besonders gemerkt, als ich die Zwischendeck eingeklebt habe. Mal sehen wie sich das weiter auswirkt.

Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht? Wieviel nehmt ihr? vor allen Dingen, wie schneidet man dass dann?
»fred08« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGP0806.jpg
  • IMGP0808.jpg
  • IMGP0812.jpg
  • IMGP0813.jpg

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich

Beiträge: 2 850

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

4

Samstag, 26. September 2009, 05:55

moin fred08...
Zunächst mal find ich es natürlich toll, das wir hier mit Dir einen weiteren Freund der "historischen" haben! Ich hab vor ca. 2 1/2 Jahren meine ersten Versuche in dieser Richtung, mit einem free download Modell von Disney angefangen. Der "Wicked Wench". War aber kein Vergleich zu dem, was danach kam. Die "Granado" von Shipyard. Die Modelle dieses Verlags sind soweit gut durchdacht, wenn, ja wenn man sich an die Spielregeln hält. Und dazu gehört, wie Du schon bemerkt hast ein stabiler Unterbau. Das Spantengerüst. Bei meinem im Bau befindlichen "Roten Löwen" hab ich da eher geklotzt als gekleckert und das hat sich gut ausgezahlt. 1,5 mm Graukarton zum unterkleben sollten es schon sein. Dann kommt man mit den aufgeklebten Spanten auf etwa 1,8 mm und dem Vorschlag aus der Bauanleitung (2 mm ) recht nahe. Schneiden lässt sich das mit einem scharfen Cuttermesser. Davor haben die meisten Respeckt. (geht auch ganz schön in die Finger) Ich hab den Bogen übrigens zu Hause und einmal gescannt. Leider ist die Bauanleitung, wie so oft bei diesen Modellen in polnisch gehalten und für mich nicht zu entziffern. Ein polnischer Arbeitskollege konnte mir den Text aber auszugsweise verdeutlichen. Vielleicht bist Du bereit das inzwischen gebaute Spantengerüst, durch einkleben von Verstärkungen noch etwas zu verdicken. Es würde Dir später beim Beplanken sicher wertvolle Dienste leisten. Ansonsten gilt: Fragen wenn was unklar ist. Und bevor ich's vergesse, ein schönes Modell hast Du da ausgesucht.
Soweit mal für's Erste, Dein "Nachbar" aus dem Sauerland
Renee aus Iserlohn
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Reinhard Fabisch« (26. September 2009, 05:58)


Rudolf

Fortgeschrittener

  • »Rudolf« ist männlich

Beiträge: 251

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2005

  • Nachricht senden

5

Samstag, 26. September 2009, 13:27

Hallo Fred

Schön einen weiteren Modellbauer zu sehen, der dieses Modell baut. Ich habe die Golden Hind schon gebaut, und ein paar Bilder hier in die Galerie gestellt. Mein Modell war allerdings noch vom Szkutnik-Verlag, der Vorläufer von Shipyard. Das Modell ist schön zu bauen, und ich empfehle dir den Mastensatz von Gomix zu besorgen. Es ist eine große Arbeitserleichterung,
Die Galerie Bilder meines Modells kannst du hier (Die Golden Hind Shipyard 1:100) finden.
Falls du Fragen zum Bau haben solltest melde dich ruhig per PN.

Gruß Rudolf

fred08

Schüler

  • »fred08« ist männlich
  • »fred08« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 5. November 2008

  • Nachricht senden

6

Samstag, 26. September 2009, 22:45

Hallo,

Danke Reinhard, danke Rudolf.

@Reinhard,
Ich beobachte Deinen roten Löwen schon einige Zeit und staune immer wieder. Ich werden denen Rat beherzigen und das Spantengerüst nochmal verstärken.

@Rudolf,
Die Photos von Deiner "Golden Hind" sind eine echter Ansporn für mich. Ich werde mich bestimmt melden. Wie gesagt, ich bin noch nicht so geübt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fred08« (27. September 2009, 20:00)


fred08

Schüler

  • »fred08« ist männlich
  • »fred08« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 5. November 2008

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 29. September 2009, 22:28

Hallo,

es geht weiter. Zwar langsam aber immerhin.

Ich habe Reinhards Rat befolgt und das Spantengerüst nochmal verstärkt. Wie sinnvoll das war, habe ich schon bei der Vollendung des Bugs gemerkt. Trotz Verstärkung klafft hier immer noch eine kleine Lücke. Zusätzlich habe ich noch kleine Winkel eingeklebt, welche die Spanten in Position halten sollen.

Mit dem Deck ist dann der erste Schritt - fast - vollendet. Am heck habe ich die Ausprungen ausgeschnitten. Mit dem Ergebnis bin ich aber noch nicht ganz zufrieden Es sieht etwas ausgefranst aus. Ich überlege noch, ob ich den Rand oder das ganze Teil nochmal mache. Zum Glück habe ich mir die Bögen als Sicherungskopie nochmal eingescannt.

Beim Spantengerüst lösen sich an einigen Stellen die gedoppelten Schichten ab. Ich hatte hierfür Sprühkleber genommen. Da muss ich wohl auch noch etwas üben.
»fred08« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGP0815.jpg
  • IMGP0816.jpg
  • IMGP0818.jpg
  • IMGP0819.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fred08« (29. September 2009, 23:33)


haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 061

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 30. September 2009, 18:22

Stabilitäten...

Moin zusammen,

Fred, tu Dir und der Golden Hynde was Gutes, in dem Du die Klebestellen an den Kreuzungspunkten mit Sekundenkleber tränkst.

Das Zeug geht durch das Papier durch und nimmt der Konstruktion die Schwäche, die sie durch den Sprühkleber hat. Stinkt zwar aber macht die Sache Dauerhafter.

Den Fehler mit dem Sprühkleber hab ich auch schon ein paarmal gemacht, das hat mich Tragflächen gekostet....

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

fred08

Schüler

  • »fred08« ist männlich
  • »fred08« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 5. November 2008

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 4. Oktober 2009, 22:11

Hallo,

es geht weiter. Ziemlich langsam aber immerhin.

Heute habe ich mich am Heck versucht. Ich habe den Das Bauteil noch einmal ausgedruckt und nur den Rahmen ausgeschnitten, so dass die Fransen überdeckt wurden. Dann habe ich mit den ersten Deckaufbauten und der Rumpfverkleidung begonnen. Ich war mir nicht ganz sicher wie ich die einzelnen Teile so zusammenfüge, dass sie auch hinterher in der richtigen Position sind. Daher habe ich zuerst auf dem Deck begonnen und habe dann die Innerverkleidung zur Positionierung genommen. Dann habe ich die innerverkleidung auf die Rumpfverkleidung geklebt. Damit ich beim Aufkleben der Rumpfverkleidung die - ja wie heißen die eigentlich? ich eiere hier doch ein wenig mit den korrekten Fachbegriffen herum, Also ich bezeichne die Teile jetzt erst einmal als Stützen - Also ich habe den konkreten Befestigungspunkt der "Stützen" mit der aufgeklebten Innenverkleidung ermittelt. ich glaube beim nächste Schiff werde ich das Spantengerüst vorher abschleifen. Bin so leidlich zufrieden mit dem bisher erreichten.
»fred08« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGP0820.jpg
  • IMGP0822.jpg
  • IMGP0824.jpg
  • IMGP0825.jpg
  • IMGP0826.jpg

Social Bookmarks