Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich
  • »hemingway« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 210

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 31. Mai 2006, 13:16

Gesucht: Alexander v. Humboldt

Hallo!

Für einen Freund (Hobbyseemann, der schon öfters auf dem besagten Schiff gefahren ist) suche ich den Dreimaster Alexander v. Humbold ("Bitburger Schiff", das mit den grünen Segeln!). Gibts das als Kartonmodell überhaupt?

Danke!

Bernhard

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich
  • »hemingway« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 210

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 31. Mai 2006, 13:21

He, das ging ja schnell!!!

Danke Wilfried!

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich
  • »hemingway« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 210

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 31. Mai 2006, 13:28

@ToKro:
Danke trotzdem!

Bin kein Schiffebauer; kann man den Bogen empfehlen? Mein Freund ist kein passionierter Kartonmodellbauer!

Danke

Bernhard

  • »Kartonkapitän« ist männlich

Beiträge: 752

Registrierungsdatum: 11. Mai 2006

Beruf: Freiherr

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 31. Mai 2006, 22:16

Vor mir liegt der Modellbaubogen des STS "Alexander v. Humboldt":
1 Doppelbogen DIN A4 (also 1xA3), dazu ein Bogen dünnes grünes Papier für die 25 Segel, 1 Umschlag A3 auf 2xA4 gefaltet für Titelei und Bauanleitung (incl. Segelplan, der Takelplan ist vereinfacht). Die Konstruktion stammt aus dem Computer, im Stil der Wilhelmshavener und Passat-Modelle (gleicher Liniencode), und ist nicht übermäßig diffizil.
:rolleyes:Naja, der Maßstab 1:250 bedingt, daß das Modell recht zierlich wird:
Länge ca. 25,2 cm, Breite des Rumpfes 3 cm, Masten bis 12,5 cm hoch, größte Rahlänge (bzw. Modellbreite) ist 6,8 cm.
Die Detaillierung des Modells ist so, daß ein ungeübter Modellbauer es nicht leicht haben wird, alle Kleinteile zu verarbeiten, obwohl einige wie Anker, Poller, Rettungsringe oder Schlauchboot-Innenteile ggf. auch weggelassen werden können... ;)

Wenn man das Modell z.B. von A4 auf A3 vergrößert, dürfte es leichter zu bauen sein, doch sind der Detaillierung dann Grenzen gesetzt. :P

Aber als gebautes Modell ist es schon wegen der farbigen Segel attraktiv! 8)

Kleben Sie wohl,

der Kartonkapitän
Ich schnipsel mit Schere, ich klebe und falz';
das is zwar nur Schimäre, doch mich unterhalt's! :P(frei nach Johann Nestroy)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kartonkapitän« (31. Mai 2006, 22:24)


hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich
  • »hemingway« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 210

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 31. Mai 2006, 23:38

Aye, aye, Käpt'n!

Danke schön!

  • »Kartonkapitän« ist männlich

Beiträge: 752

Registrierungsdatum: 11. Mai 2006

Beruf: Freiherr

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 1. Juni 2006, 23:12

Alexander v. Humboldt (2)

Pardon, etwas sehr Wichtiges wäre noch nachzutragen:

Die Masten sind recht rank und schlank. 8o Unbedingt mit Stahldraht verstärken! Die Rahen sollte man vielleicht besser auch aus anderem Material fertigen, wenn das Modell vergrößert gebaut wird; in 1:250 ist vorgesehen, sie einfach aus verstärktem Karton flach (naja - fast ;)) zusammenzukleben. H.-P. Weiß (der Mann mit den Winzmodellen in 1:1250! aus Papier) riet mir mal in Dortmund, diese Art Teile aus dünnen Bambus- oder Grashalmabschnitten zu schneiden, mit Kleber zu versteifen und sie einzufärben; er hat gute Erfahrungen damit gemacht. :]

Kleben Sie wohl!

Kartonkapitän
Ich schnipsel mit Schere, ich klebe und falz';
das is zwar nur Schimäre, doch mich unterhalt's! :P(frei nach Johann Nestroy)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kartonkapitän« (1. Juni 2006, 23:18)


Social Bookmarks