Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

brauncolt

Schüler

  • »brauncolt« ist männlich
  • »brauncolt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 152

Registrierungsdatum: 22. Februar 2009

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

1

Montag, 23. April 2012, 18:35

Geschützte Kreuzer Svetlana von Orel.

Hallo an alle.
Heute möchte ich euch ein neues Schiffsmodell aus dem Hause Orel vorzustellen. Das Modell in 1:200 gehalten und besteht aus 4 Seiten mit Bauanleitung in Skizzen sowie aus 10 Blätter mit Bauteilen. Dazu gehört auch Mehrsprachige Anleitung und zwar in Russisch,Englisch,Deutsch und Polnisch. Der Baubogen weist einen sauberen Druck auf und stellt das Schiff in der Zeit von Jahr 1905 dar. Das Schiff kann ,wahlweise , mit Vollrumpf oder als reines Wasserlinieschiff gebaut werden. Das Modell kann man bei Slavomir kaufen.
Das modell hab ich mir auf der messe in Dortmund gekauft. Ich wünsche allen viel Spass beim bauen dieses Modells. Ich persönlich werde dieses Schiff dann bauen,sobald ich mein Baubericht von P-40 E beendet habe. :rolleyes:

Mit freundlichen Grüßen aus Bayern

Alex. :thumbup:
»brauncolt« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
Wir halten viele Sachen für unmöglich bis es jemand macht.

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 064

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

2

Montag, 23. April 2012, 19:43

Interessant!

Moin zusammen,

oh, das ist aber spannend, denn die "Svetlana" war eigentlich eine bewaffnete Yacht, die hoffnungslos unterbewaffnet vor Tsushima kämpfte und nach hartem Gefecht mit überlegenen japanischen Kreuzern unterging.

Wie verzweifelt die Russen doch waren, solche Schiffe in die Gefechtslinie zu stellen...mann....

Jedenfalls ein tolles seltenes Modell!

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

3

Montag, 23. April 2012, 20:51

Hallo Alex,

ah, von Herrn Kustov, meinem Liblingskonstrukteur bei Orel. Der versucht immer möglichst alle Teile aus Papier anzubieten.
Damit sind 7 von 8 Klassen an leichten Kreuzern der russischen Kriegsmarine vor 1914 als Modell vertreten

Leichte Kreuzer Baubeginn/ Fertigstellung Schwesterschiffe Verlag
Svietlana 1897 NIX Orel 2012
Pallada 1902/1903 2 Aurora (WHV um 1990), (Quest, 2005)
Warjag 1901 NIX Orel 2009, GPM 2009, Dom B 2012
Askold 1901 NIX Orel 2009
Bogatyr 1902/1905 3 Bogatyr (BK-Verlag, 2006)
Novik 1901 NIX JSC um 1999, Orel 2011
Boyarin 1902 NIX Dom Bumagi 2008
Izumrud 1904 1

Oh, Mist, die Tabelle lässt sich hier nicht formatiert reinkopieren.

Orel wird die Lücke sicher noch schließen.


@ Hadu, die umgebaute Yacht ohne Kampfwert war die Almas, die die Schlacht überlebte und nach Wladiwostok entkam. Die Svetlana war tatsächlich als geschützter Kreuzer in Frankreich für Russland gebaut worden.


Zaphod

brauncolt

Schüler

  • »brauncolt« ist männlich
  • »brauncolt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 152

Registrierungsdatum: 22. Februar 2009

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

4

Montag, 23. April 2012, 21:11

Hallo
haduwolff. Du hast vollkommen Recht. Das war eine Yacht. Was allerdings den Untergang angeht....die Svetlana wurde von der eigenen Besatzung versenkt...alle Geschosse
waren verfeuert und das Schiff war Manövrierunfähig . Erst später , nach mehreren Stunden wurden 10 Offizieren , 7 Unteroffizieren und 237 Matrosen von den japanischen Kreuzer gerettet.
Die Russen waren wirklich verzweifelt.... die 1. Pazifische Flotte wurde vernichtet, die 2. Flotte bestand zwar zum teil aus modernen Schiffen , war aber nicht so erfahren .... Und die Schwarzmeer Flotte war im Schwarzen Meer eingeschlossen.
Da mussten sie schon alles zusammen kratzen,was sie hatten.

Hallo Zaphod. Du hast auch vollkommen Recht. Die Svetlana ist eine Yacht und geschützte Kreuzer gleichzeitig. Sie wurde in Frankreich für einen Adligen aus Ministerium für Seefahrt gebaut. Es ist immer noch unklar ,warum wurde sie dem 2. Pazifischen Flotte zugeteilt. Ein Rätsel. ?( Sie hatte keinen Militärischen Wert. :huh:
Die Almas war allerdings ein Hilfskreuzer,der aus einer reiner Yacht entstanden war. Sie war noch schwächer bewaffnet. Wobei hatten sie beide, die Svetlana und Almas, die gleiche Aufgabe ...die Transporter zu beschützen.

Mit freundlichen Grüßen aus Bayern

Alex. :thumbup:
Wir halten viele Sachen für unmöglich bis es jemand macht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »brauncolt« (23. April 2012, 21:22)


Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 354

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 24. April 2012, 17:50

Moin Alex,

ich hoffe, dass Du uns einen Baubericht gönnst.

Gruß Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

brauncolt

Schüler

  • »brauncolt« ist männlich
  • »brauncolt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 152

Registrierungsdatum: 22. Februar 2009

Beruf: Schreiner

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 24. April 2012, 22:17

Guten Abend Gustav.
Das habe ich auch vor. Schließlich hab ich dieses Schiff sehr lange gesucht und es trägt den Vornamen von meiner Frau. :rolleyes: Leider ist dieses Schiff nur mit schwarzem Anstrich zu haben. :S Und ich würde , zu gerne, mit weisem Anstrich bauen. :rolleyes:
Aber ich möchte erst meine P-40E zu Ende bringen und mit diesem Schiff anzufangen. Und wenn jemand mir zuvor kommen
sollte , sage ich nur zu und werde sein Baubericht mit größten Interesse verfolgen. :thumbsup:

Mit freundlichen Grüßen aus Bayern

Alex. :thumbup:
Wir halten viele Sachen für unmöglich bis es jemand macht.

Social Bookmarks