Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 27. März 2007, 16:15

Gemeinsamer Baubericht Schlachtschiff Gneisenau JSC Nr.72 1:400

Hallo alle zusammen,

nicht nur drüben bei den Fliegern werden fleißig Staffeln gebildet :D
Auch hier im Schiffsbereicht soll jetzt eine kleine "Staffel" an "Gneisenaus (?) :D" entstehen.

Das Modell ist von JSC
und wie bei JSC üblich im schön handlichen Maßstab 1/400 gehalten.
Der Bogen selbst wurde bereits hier von Jörg vorgestellt.


Am gemeinschaftlichen Bau nehmen bisher Teil:

- Gert (eskatee)
- Thomas Bietz
- Daniel Schmidt

Jeder, der sich am Gemeinschafsbau beteiligen will,
ist gerne dazu eingeladen!

Da das Modell in 4 verschiedenen Versionen gebaut werden kann, musste eine Entscheidung gefällt werden, welches Modell gebaut werden soll.
Die Wahl fiel auf die Version von 1938,
ob noch eine weitere Version gebaut wird? wer weiß, wer weiß.... ;)

Und jetzt wünsche ich allen "Miterbauern" und denen, die den Baubericht verfolgen werden viel Spaß! :yahoo: :prost:



Gruß
Daniel

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 27. März 2007, 16:25

Hier die Daten des Modells:

Kartonmodell Bausatz
Verlag: JSC
Maßstab: 1:400
Teile: 1352
Bogen: 14
Format: 210 x 300 mm
GMI: 4


(Quelle: moduni)


Das Original:

Bau und Dienstzeit
Schiffsklasse: Scharnhorst-Klasse
Schwesterschiff: Scharnhorst
Bauwerft: Deutsche Werke, Kiel
Bau-Nr. 235
1. Kiellegung:
(als Panzerschiff) 18. Februar 1934
Baustopp: 5. Juli 1934
2. Kiellegung:
(als Schlachtschiff) 6. Mai 1935
Stapellauf: 8. Dezember 1936
Indienststellung: 21. Mai 1938
Schicksal: Am 27. März 1945 als Blockschiff in Gotenhafen (Gdingen) versenkt
Außerdienststellung: 1. Juli 1942
Baukosten: 146 Mio. RM

Technische Daten
Verdrängung: 30.676 t leer
32.100 ts Standard
35.540 t Konstruktion
38.434 t maximal im Einsatz
Länge: Wasserlinie: 226 m
vor Umbau: 229,8 m
nach Umbau: 234,9 m
Breite: 30 m
Tiefgang: 8,23 m Konstruktionstiefgang
9,91 m maximal
Kesselanlage: 12 ölgefeuerte Dampfkessel
Bauart Wagner
Antrieb: 3 Satz Dampfturbinen
von Brown, Boveri & Cie.
mit Untersetzungsgetriebe auf
3 dreiflügelige Propeller (Ø 4,8 m)
Maschinenleistung: 160.050 PSw
Geschwindigkeit: 31,5 Knoten
Reichweite: 6200 sm bei 19 kn
8380 sm bei 15 kn
Besatzung: 1669 bis 1840 im Kriegseinsatz

Bewaffnung:
Geschütz
28 cm L/54,5 9 in 3 Drillingstürmen
Geschütz
15 cm L/55 C/28 12 in 4 Doppeltürmen
und 4 Einzellafetten
Geschütz 10,5 cm L/65 C/33 14 (in Doppellafetten)
Geschütz 3,7 cm L/83 SK C/30 16 (in Doppellafetten)
MK 2,0 cm L/65 22
Torpedorohre
Ø 53,3 cm 6
Flugzeug: 3 Wasserflugzeuge Arado Ar 196 A-3
mit zwei, später einem Katapult
Panzerung:
Gürtelpanzer: 150-350 mm
Zitadelle: 45 mm
Panzerdeck: 95 mm / Böschung: 105 mm
Oberdeck: 50 mm
Turmfronten: 360 mm
Turmdecken: 150 mm
Barbetten: 320 mm
Vorderer Kommandostand: horizontal: 200 mm
vertikal: 350 mm
Achterer Kommandostand: horizontal: 50 mm
vertikal: 100 mm
Torpedoschotts: 45 mm


Den vollständigen Artikel gibt es hier .


Auf der Suche nach Bildern bin ich
auf diese Seite gestoßen.
Dort gibt es sämtliches Bildmaterieal zur Gneisenau.


Gruß
Daniel

  • »Thomas Bietz« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 27. März 2007, 17:07

Hallo alle Miteinander,

oh jetzt gehts los. Daniel hast Du schon angeschnitten?
Staffel von Gneisenaus :D ?
Mit der Sammelbestellung sind heute diese kleinen Messingteile bei mir angekommen.
So nun muß ich mir mal Gedanken über den Bogen machen, lesen sozusagen.

Gruß Thomas

PS. Danke auch nochmal an Wilfried, der sozusagen den Anstoß gegeben hat...
»Thomas Bietz« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1000874_kartonbau.jpg
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 27. März 2007, 17:38

Moin,

@ Thomas
Angeschnitten habe ich noch nicht.
Leider habe ich zur Zeit durch Schule zu viel um die Ohren.
Aber nächste Woche sind Ferien, muss zwar arbeiten, aber nachmittags mach ichs mir dann gemütlich bei einem Pott Kaffee. ;)
Oh mist, jetzt wo du die Messingteile zeigst, die muss ich auch noch bestellen... :rolleyes: Reling habe ich aber noch 3 Päckerls da. =)

@ Wilfried

Danke für den Link.
Da steht dem erfolgreiche Bau ja nichts mehr im Wege.


Gruß
Daniel

eskatee

Erleuchteter

  • »eskatee« ist männlich
  • »eskatee« wurde gesperrt

Beiträge: 2 888

Registrierungsdatum: 12. März 2005

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 27. März 2007, 18:42

RE: Gemeinsamer Baubericht Schlachtschiff Gneisenau JSC Nr.72 1:400

Zitat

Original von Daniel Schmidt

.....und wie bei JSC üblich im schön handlichen Maßstab 1/400 gehalten.....
.....as usual with JSC in a moderate 1:400 scale.....


Na ja, immer noch stattliche 57,5 cm Länge in 38er Version und 61,3 cm für die Spätere.......Dickschiff also... 8)

Still it has a considerable length: 57,5 cm (23') in the 1938 version, the other version, also presented in the kit as a second model to be made gets even 1 inch more........She is a BIG ship....
Kartonbau.de dein Forum!
Kartonbau.de It's Yours!
Kartonbau.de Jouw Forum!

  • »Thomas Bietz« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 27. März 2007, 20:37

mas o menos 60 cm

Hallo Jungs, und Mädels

Ich finde solche Endgrößen einfach nur praktisch, das kriegt man dann wenigstens gut untergestellt. Vielleicht baue ich mir eine Vitrine nur für 1:400 Modelle ;)

Ich hab jetzt einen Überblick (glaube ich) was uns erwartet und erste fragen hab ich auch schon, doch dazu später.

Ich baue den Bogen und habe keinen Scan gemacht, wenn jetzt beim bauen etwas schiefgeht hat JSC nochmal ein paar €uronen an einem neuen Bogen für mich verdient.
Das einzige was ich gerade gemacht habe, ist die Teile auf der Rückseite des Umschlags zu kopieren (heißt vorallem Bordflugzeuge). Ich hab mir 3 Kopien gemacht 2 mal 80gr und 1 mal 120gr.
Erstens kann ich aus dem Umschlagpapier keine Flieger basteln, und zweitens,
auf der Innenseite des Umschlags ist die Skizze für die Gneisenau 1938, da ich das erfahrungsgemäß sehr oft in die Hand nehmen werde sieht das bald nicht mehr so gut aus.

Das ist auch meine erste Kritik an JSC: Bitte druckt die Flugzeuge nicht mehr auf die Umschlagseiten! Besonders ärgerlich ist das bei der Ausgabe Nr.65 Flugzeugtender Ballard, dieser schöne Silberdruck von Catalina und Seagull... :(

Morgen mach ich den ersten Schnitt...

Gruß Thomas
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

eskatee

Erleuchteter

  • »eskatee« ist männlich
  • »eskatee« wurde gesperrt

Beiträge: 2 888

Registrierungsdatum: 12. März 2005

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 27. März 2007, 21:37

RE: mas o menos 60 cm

Zitat

Original von Thomas Bietz
Ich hab mir 3 Kopien gemacht 2 mal 80gr und 1 mal 120gr.
Erstens kann ich aus dem Umschlagpapier keine Flieger basteln, und zweitens,
auf der Innenseite des Umschlags ist die Skizze für die Gneisenau 1938, da ich das erfahrungsgemäß sehr oft in die Hand nehmen werde sieht das bald nicht mehr so gut aus.

Das ist auch meine erste Kritik an JSC: Bitte druckt die Flugzeuge nicht mehr auf die Umschlagseiten! Besonders ärgerlich ist das bei der Ausgabe Nr.65 Flugzeugtender Ballard, dieser schöne Silberdruck von Catalina und Seagull... :(

Morgen mach ich den ersten Schnitt...

Gruß Thomas


Hoi Thomas,

Ich werd' mal fragen an Bartek ob es vielleicht eine Lösung gibt; ich selber habe vom Ballard Catalina und Seagull gebaut, geht leicht; und wegen der Preis (EUR 2,20) kann ich's nicht lassen mehrere Exemplare zu bestellen.

groetjes,
Gert
Kartonbau.de dein Forum!
Kartonbau.de It's Yours!
Kartonbau.de Jouw Forum!

  • »Thomas Bietz« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 28. März 2007, 19:19

So liebe Leser und Mitstreiter in Sachen Schlachtschiff E,

ich war heute Nachmittag produktiv, heißt das Spantengerüst ist fertig.
Dazu kann man nix besonderes sagen, ging halt gut von der Hand. :D
Ich Denke mal das ich am Wochenende den Stapellauf machen kann und es geht an den Ausrüstungskai. Dann wird die ganze Geschichte erstmal spannend.

Gruß Thomas
»Thomas Bietz« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1000875_kartonbau.jpg
  • P1000876_kartonbau.jpg
  • P1000877_kartonbau.jpg
  • P1000878_kartonbau.jpg
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 28. März 2007, 19:43

Hi Thomas,

du legst ja ein Tempo vor! 8o
Da kann ich erstma nicht mithalten.
Hab heute nach der Schule 2,5 Stunden an meiner Kunstarbeit geschrieben und bin danach direkt zur Sportpistolen Kreismeisterschaft.... :D

Vielleicht bekomm ich heute Abend noch was zusammen,
mal schauen.


Gruß
Daniel

  • »Thomas Bietz« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 28. März 2007, 20:07

Man Daniel ich muß mich über Dich wundern, was hast Du eigentlich noch für Hobbys ? Kartonbau, Aquaristik, Sportschießen, Schule.... ?(

Ich hatte heute ganz plötzlich und ungeplant von 13.30-18.30 meine Ruhe. Also Gneisenau auf die Matte und los gings. Heute Abend mach ich aber nix mehr weil ich noch nichtmal dazugekommen bin mir die Ausbeute aus der Sammelbestellung in Ruhe anzugucken.

Gruß Thomas
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 28. März 2007, 20:45

Hi,

ja ich glaub ich hab ne Menge Hobbys.
Am intensivsten bin ich aber beim Schach (spiele ich seit der 1. Klasse im Verein) und beim Modellbau.
Bei der Aquaristik und Schießen kann ich mich entspannen
und wenn ich ein wenig "Action" brauche, dann spiele ich ne Runde E-Gitarre. :D



Habe den Bogen eben angeschnitten,
mal sehen wie weit ich heute noch komme. :yahoo:

  • »Thomas Bietz« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 29. März 2007, 17:49

Hallo Ihr Klebefinger,

ich hab heute vormittag rumgetobt, soll heißen, ich hab die beiden kleinen in die Sandkiste gesetzt und am Terassentisch fleißig an der Gneisenau geklebt. Hoffentlich bleibt das Wetter noch länger so :D

Gert hat angeregt den Rumpf etwas zu verändern, bei der JSC Gneisenau wird der Gürtelpanzer nicht richtig deutlich bzw. ist garnicht vorhanden. Also hab ich im Bereich der Wasserlinie 0,5 mm Graukarton untergefüttert.
Die Übergänge zum normalen Rumpf hab ich etwas angeschliffen (schraffierter Bereich). Dann habe ich den Rumpf beplankt und das Deck aufgeklebt.

I have made the armour belt out of 0,5 mm grey cardboard, the top edge was given an angle

Bis hier erstmal, es grüßt der Thomas

PS. Da Gert mit dem Gürtelpanzer völlig recht hat, überlege ich ob ich auch die Spee 1:400 dementsprechend ändere ?
»Thomas Bietz« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1000885_kartonbau.jpg
  • P1000883_kartonbau.jpg
  • P1000882_kartonbau.jpg
  • P1000881_kartonbau.jpg
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

  • »Thomas Bietz« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 29. März 2007, 18:03

Hier noch 3 Bildchen wo die Übergänge und der Panzer besser zu sehen sind.

Gruß Thomas
»Thomas Bietz« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1000887_kartonbau.jpg
  • P1000888_kartonbau.jpg
  • P1000889_kartonbau.jpg
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

  • »Thomas Bietz« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 29. März 2007, 20:44

Jetzt ist mir nochwas eingefallen,

Problemzone Bug, auf dem ersten bild was ich heute eingestellt habe könnt Ihr das sehen. Der Spannt 22 ist ca.5 cm vom Bug entfernt ! Wie bekomme ich das etwas besser in Form ? Sieht jedenfalls nicht nach dem Original aus :(

Gruß Thomas
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas Bietz« (29. März 2007, 20:53)


  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

15

Freitag, 30. März 2007, 22:53

Zitat

Original von Thomas Bietz
Jetzt ist mir nochwas eingefallen,

Problemzone Bug, auf dem ersten bild was ich heute eingestellt habe könnt Ihr das sehen. Der Spannt 22 ist ca.5 cm vom Bug entfernt ! Wie bekomme ich das etwas besser in Form ? Sieht jedenfalls nicht nach dem Original aus :(

Gruß Thomas



Hi Thomas,

was genau stört dich an dem Bug?
Ich habe mal auf Originalbildern geguckt und es sieht doch so ähnlich aus ?(
Kann auch sein, dass ich was übersehe, bin da leider nicht gerade der Fachmann. :D

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

16

Freitag, 30. März 2007, 22:56

Der nackte Rumpf wurde eben erfolgreich fertiggestellt.
Ich habe den Rumpf während des Trocknens gut beschwert,
damit sich nichts verzieht und der spätere Gesamteindruck geschädigt wird.
Auf dem letzten Bild sieht man wieder die JSC typische Rumpfbauweise.

Morgen werde ich mit Thomas gleichziehen können. :D

To obtain a straight hull I have put some weight to let it settle
»Daniel Schmidt« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild 001.jpg
  • Bild 002.jpg
  • Bild 003.jpg
  • Bild 004.jpg
  • Bild 005.jpg

  • »Thomas Bietz« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

17

Samstag, 31. März 2007, 11:25

Hallo Daniel,

schön das Du auch angefangen hast. Der Bug scheint mir zu Rund, beim Original ist das etwas spitzer zulaufend.(siehe Bild)
Ich hab versucht das etwas hinzuformen. Naja klappt nicht so wie ich mir das dachte, also laß ich es so bevor ich mir den Rumpf versau .
Ich habe eine anstrengende Eishockey-Nacht hinter mir :prost: , und fühl mich noch nicht in der Lage zu basteln :D.
Na vielleicht mach ich heute Abend noch was.
Ist übrigens sehr schön Dein Spanntengerüst.

Gruß Thomas

I still have doubts on the correct shape of its bows

Bild:Ausschnitt Tittelseite JSC Nr.72
»Thomas Bietz« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1000892_kartonbau.jpg
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas Bietz« (31. März 2007, 14:06)


18

Samstag, 31. März 2007, 12:54

Mion mion, die Herren,

ihr baut die Gneisenau mit Bauzustand 1938. Wenn ich mir den Bug anschau, ist das aber noch vor dem Umbau auf den Atlantikbug (meine Scharnhorst hat ihn schon, aber die Farbgebung ist auch aus ca. 1943) ?

You are building Gneisenau as she was in 1938. later she was given the "Atlantic"-bows

Thomas, bitte auf Quellenangaben bei den Fotos achten!

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Volker Böhm

Fortgeschrittener

Beiträge: 229

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

  • Nachricht senden

19

Samstag, 31. März 2007, 15:03

Hallo Rutz,

der Atlantikbug kam bei beiden Schiffen erst 1939. Die Farbgebung war vor dem Krieg in flächig aufgebrachten Grautönen, die JSC (ich habe den Bogen auch) leidlich getroffen hat (meine Meinung). Bilder der Gneisenau guggst Du da.

Charmantes Restwochenende

Volker

Later on, in 1939, both ships were given clipper bows. In the pre-war era the ships were painted in plain grey, take a look at the link above
42 :D :D :D

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

20

Samstag, 31. März 2007, 16:26

Hi,

die Seitenteile sind nun auch angebracht.
Am besten man klebt immer Stück für Stück die Seitenteile fest und legt zwischendurch kurze Trockenpausen ein, dann wird sicher alles absolut gerade.
Die Panzerung habe ich auch mit 0,5 mm Pappe verstärkt.

Gruß
Daniel
»Daniel Schmidt« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild 006.jpg
  • Bild 007.jpg
  • Bild 008.jpg
  • Bild 009.jpg
  • Bild 010.jpg

  • »Thomas Bietz« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

21

Samstag, 31. März 2007, 20:33

Hallo Daniel,

jo es wird ein feines Schiffchen. Bei Deinem Bug kann man es auch sehen, ziemlich rund nicht wahr? Guck Dir mal die Bilder vom Stapellauf an da sieht man es am besten, wie der geformt war. Aber wie gesagt, ich werd jetzt damit leben.

Gruß Thomas
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

  • »Thomas Bietz« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

22

Samstag, 31. März 2007, 21:19

So da bin ich nochmal,

also viel hab ich heute nicht gemacht, ich werd langsam zu alt für solch durchsumpften Nächte :D.
Ein Vorteil bei der Gneisenau 1938 ist das keine Hakenkreuze auf dem Deck sind welche man auf Bildern retuschieren müßte. Um auch alle anderen für solche Nachbearbeitung relevanten Teile zu entschärfen, hab ich die Rückseite des Heftes mit den Bordflugzeugen und den Flaggen doch noch eingescannt und mit Photoshop etwas bearbeitet.
Jetzt kann man das Modell wenn es mal fertig ist auch mal öffentlich zeigen ohne irgendwas abzukleben und ich muß auf Photos nix mehr verändern.

Gruß Thomas
»Thomas Bietz« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1000894_kartonbau Kopie.jpg
  • P1000896_kartonbau Kopie.jpg
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 1. April 2007, 13:35

Hallo,

die ersten Aufbauten habe ich heute fertigstellen können,
doch was sehe ich da?

Auf dem Deck der Aufbauten war ein großer schwarzer Fleck, ich habe versucht ihn zu vertuschen.
Das hat nicht ganz geklappt
und das ganze endete in einem kleinen Wutausbruch, wobei die Aufbauten ein wenig dran glauben mussten.

Meint ihr das fällt noch auf, wenn das Modell mal fertig ist? :D
Ich habe sicherheitshalber jedenfalls erstmal einen neuen Bogen bestellt. :evil:
»Daniel Schmidt« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild 016.jpg

  • »Thomas Bietz« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 1. April 2007, 13:47

Hi Daniel,

großer schwarzer Fleck mit der Nr.58 ?
Is heute der 1.April oder Weltabrüstungstag ? Plötzlich häufen sich die Verlustmeldungen an Schlachtschiffen. Heute Nacht wurde die Scharnhorst versenkt und jetzt die Gneisenau ? Wer folgt als nächstes Millpet's Bismarck ?
Wegen der Striche würde ich mir keine Gedanken machen. Das Deck war halt schlecht geschrubbt worden oder die Matrosen haben Sokoban an Deck gespielt.

:D
Gruß Thomas
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

25

Sonntag, 1. April 2007, 14:23

Servus, Thomas,

das Bild ist von Gregorz Nawrocki - ich hab ursprünglich gedacht, du hättest es von scharnhorst-class.dk -> Gneisenau genommen - dort gibt es viele eindrucksvolle Bilder. U.A. als Blockadeschiff in Gotenhafen/ Gdynia und auch der Verbleib der Türme!

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

  • »Thomas Bietz« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 1. April 2007, 19:14

Hallo ihr Klebefinger,

@ rutz, is ja nicht so schlimm mit dem Bild, muß ich halt im Eifer des Gefechts einfach nur dran denken.

@ Daniel ich muß erstmal in Ruhe schauen wie das mit der Reling in diesem Bereich aussieht.

@ Gert, hoi hast du auch schon angefangen?

An unsere Gäste:
So damit Ihr nicht denkt das alle in diesem Forum ständig Ihre Modelle zerstören, vor allem am 1.04. , hab ich den heute auch mal was gebaut.
Als erstes hab ich natürlich mit dem Aufbau weitergemacht (teile nr.33-36),
danach kam der erste Katapult an die Reihe (37-49,da fehlt noch teil44,Scheinwerfer Plattformen) und als vorerst letztes für heute die Plattform für den achteren Entfernungsmesser.

Gruß Thomas
»Thomas Bietz« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1000906_kartonbau.jpg
  • P1000909_kartonbau.jpg
  • P1000910_kartonbau.jpg
  • P1000911_kartonbau.jpg
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

eskatee

Erleuchteter

  • »eskatee« ist männlich
  • »eskatee« wurde gesperrt

Beiträge: 2 888

Registrierungsdatum: 12. März 2005

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 1. April 2007, 19:29

Zitat

Original von Thomas Bietz


@ Gert, hoi hast du auch schon angefangen?



Hoi Thomas,

Geklebt wir heuteabend.

UV-Schutz ist aufgetragen an Rumpf- und Decksteile (Pinselmethode),

groetjes,
Gert

UV-protection was applied to the hull- and deck parts, I willl start the sticky business of glueing this evening
Kartonbau.de dein Forum!
Kartonbau.de It's Yours!
Kartonbau.de Jouw Forum!

  • »Thomas Bietz« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 1. April 2007, 19:51

UV-Schutz

Hallo Gert und alle anderen,

naja, ich hab den rumpf gesprüht, mach ich seit 6 Monaten bei allen meinen Modellen so. Hab also noch keine Langzeiterfahrung ob das etwas nützt.
Ich glaub am besten ist eine Gasvitrine (bzw.Holzvitrine mit Glasschiebetüren, hab da so meine Erfahrungen mit Terrarienbau) als UV-Schutz geeignet. Glas soll jede Menge UV-Strahlung schlucken.
Deshalb will ich ja auch mal was in diese Richtung bauen. Müßte sowieso mal mein Arbeitszimmer renovieren.

Apropo wo wir gerade beim Thema sind: Ich hab hier im Zimmer eine ziemlich hohe Luftfeuchtigkeit durch diverse Aquarien und Terrarien, wie wirkt sich das auf Kartonmodelle aus ? Bis jetzt kann ich nicht erkennen das die Modelle darunter leiden, aber ich baue auch erst seit ca.2,5 Jahren.
Ich denke mal falls ich sie jetzt woanders hinstelle macht sich das vielleicht bemerkbar ?

Gruß Thomas

I did also the spraying of the deck and hull, since about 6 months normal practice with my models.
»Thomas Bietz« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1000912_kartonbau.jpg
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

eskatee

Erleuchteter

  • »eskatee« ist männlich
  • »eskatee« wurde gesperrt

Beiträge: 2 888

Registrierungsdatum: 12. März 2005

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 1. April 2007, 20:06

RE: UV-Schutz

Zitat

Original von Thomas Bietz
1.Hab also noch keine Langzeiterfahrung ob das etwas nützt.

About spraying: I do not have the slightest idea if it is useful

2.Apropo wo wir gerade beim Thema sind: Ich hab hier im Zimmer eine ziemlich hohe Luftfeuchtigkeit durch diverse Aquarien und Terrarien, wie wirkt sich das auf Kartonmodelle aus ?

By the way, I am working in a rather humid atmosphere because of the fish and reptile life stock also present here, does this effect the models?


1. Bei mir ist Zerstörer Hr.Ms. Van Galen in 8 Monate von Grau in Grün gewechselt ;( . Deshalb UV-Schutz.
At my shipyard destroyer Hr.Ms. Van Galen, Scaldis model, 1:250, changed its colours from grey into green ;( , that's why I am using now UV-protection, which I apply by brush, this saves the stuff, compared with spraying right out of the can

2. Wenn die Luftfeuchtigkeitsgrad nicht ständig wechselt, soll es kaum ein Problem geben.
There will be no problem otherwise than when the degree of humidity would be changing constantly

P.S. Panzergürtel: Beim Besuch in Amerongen (Kartonmodellbaujahrestag 2005) zeigte Hans-Joachim Zimmer sein Modell vom Kreuzer Hr.Ms. De Ruyter (JSC, 1:400) samt Verdickungskur, da kommt diese Idee her =)
Kartonbau.de dein Forum!
Kartonbau.de It's Yours!
Kartonbau.de Jouw Forum!

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 1. April 2007, 22:21

RE: UV-Schutz

Hallo,

ich bin platt, wie schnell das bei Euch geht !

Die Luftfeuchtigkeit sollte nicht zu hoch und konstant sein. Ich hatte mehrere jahre lang Aquarien mit im Zimmer, das war nie ein Problem.
Vitrine mit Glas schützt gut, wenn möglich sollte man sie auch so stellen, dass sie wenig direktes Sonnenlicht bekommt. Für Schiffe m.E. unentbehrlich, eine eingestaubte Takelage bekommt man nie mehr hin.
Die Qualität der Farben ist sehr unterschiedlich. Alte WHV-Modelle haben sich im Laufe der Jahre ohne Schutz leicht aufgehellt. Bei einer alten Val von GPM ist das Rot nach nur 3 Jahren an der Decke hängen zu 90% weg. Die Liberator von GPM ist das etwas besser.

Zaphod

  • »Thomas Bietz« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

31

Montag, 2. April 2007, 17:43

Hallo Freunde,

@ Gert und Zaphod, danke für Eure Einschätzung. Ich baue eine Vitrine, Zeichnung hab ich mir schon gemacht, jetzt würde ich am liebsten zum Baumarkt laufen...aber halt die Gneisenau geht jetzt vor.

@ Daniel, nun klär mich doch bitte mal auf ob Du mich auf den Arm nehmen wolltest oder ob Du tatsächlich einen kleinen Anfall hattest... ?(

So ein wenig gebastelt hab ich auch, der erste E-Messer ist fertig. Dann hab ich noch die Scheinwerfer Plattformen an die Halle hinter dem Katapult gebaut.
Dazu mal ein paar Fragen in die Runde. Ist das ein Hangar ? Nirgends sind Tore aufgedruckt, scheint mir auch ein wenig klein. Sollte das Dach nicht etwas gerundet sein, ähnlich Scharnhorst Hangar ? Würdet Ihr dort Reling auf das Dach bauen ?
Ich kann nirgends ein Bild finden wo man das genauer sehen kann.

Gruß Thomas
»Thomas Bietz« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1000914_kartonbau.jpg
  • P1000927_kartonbau.jpg
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

32

Montag, 2. April 2007, 18:00

Hi,

ich mein das was ich gestern geschrieben schon ernst.
Ist also kein Aprilscherz gewesen.

Deshalb werde ich wohl auch erstmal auf den Bogen warten müssen....


Gruß
Daniel

  • »Thomas Bietz« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 3. April 2007, 18:39

Hallo da bin ich schon wieder,

Hier mein Werk von gestern Abend und heute Nachmittag. Bisher streng nach Anleitung gebaut bis Teil 76. Mit dem Schornstein hab ich mich etwas schwer getan obwohl eigentlich alles ziemlich klar ist. Hat irgendwie nicht gleich so gepaßt wie ich wollte, hab nebenbei zuviel im Forum gelesen...naja vielleicht kennt Ihr das ja.

Wie gesagt zu sehen ist der Schornstein mit umlaufender Plattform mit Reling, ich hab Teil 60 also nicht benutzt, kann man aber auch machen, ich hab zwei Bilder gesehen von Gneisenau 38 bei der einmal nur Reling dort zu sehen ist und einmal ist eine Plane (grau ?) vorgehängt.
Rings um den Schornstein sind dann noch verschiedene Sockel für Boote vorgesehen. Ich Teste gerade mit dem Hauptmast rum, irgendwo hab ich gelesen das dieser in sich Einfahrbar war wegen evt. Brückendurchfahrten.

Die Bilder sind wie immer gnadenlos :(

Gruß Thomas
»Thomas Bietz« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1000934_kartonbau.jpg
  • P1000936_kartonbau.jpg
  • P1000942_kartonbau.jpg
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

34

Dienstag, 3. April 2007, 18:55

Oba hallo, der Herr gibt Gas - :respekt:

Zitat

Original von Thomas Bietz
Dazu mal ein paar Fragen in die Runde. Ist das ein Hangar ? Nirgends sind Tore aufgedruckt, scheint mir auch ein wenig klein. Sollte das Dach nicht etwas gerundet sein, ähnlich Scharnhorst Hangar ?


Ich schick Dir einen Link per PN, da die Seite leider durch verbotene Symbole ungeeignet ist, hier verlinkt zu werden. Jedenfalls hat die Gneisenau laut dieser Quelle 1940 noch keinen Hangar, in späteren Jahren (Kanaldurchburch) dann einen wie bei der SH.

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

  • »Thomas Bietz« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 3. April 2007, 19:28

Hallo Rutz,

Danke, ja das ist ein Prima Link, schade das der hier nicht reinkann :(.

Leider ist unsere Gneisenau noch früher, Zeitraum wahrscheinlich Sommer 1938.
Ich versuche mich an den Bildern der Flottenparade am 22.August zu orientieren. An diesem Tag ist der schwere Kreuzer Prinz Eugen vom Stapel gelaufen. Der ungarische Reichsverweser Nikolaus Horty ist zu Gast beim Gröfaz.
Da gibt es einige bekannte Bilder, leider finde ich aus dieser Zeit kaum Detailaufnahmen.
Die He-114 befindet sich an diesem Tag an Bord. Aus dem Juni 1938 gibt es ein Bild auf dem sich neben der Heinkel auch die Focke Wulf Fw-62 V2 an Bord befindet, beide wurden im besagten Zeitraum getestet...

Gruß Thomas
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

  • »Thomas Bietz« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 4. April 2007, 19:20

Hallo alle zusammen,

ich hab zwar nicht viel gemacht (Teil 77-78 mit deck 82) aber jetzt kriegt das Schlachtschiff langsam eine Silhouette...

Und weil ich gerade Aufräume, hab ich mal ein anderes DKM-Schlachtschiff daneben gestellt :D
Größenvergleich sozusagen, oh je Gneisenau war doch auch schon ein gewaltiges Schiff aber im gegensatz zu dem anderen ?(. Und das wollte der kleine Mann aus Österreich nochmal toppen ? Wahnsinn...

Showing Gneisenau with Bismarck

Über die Feiertage fahre ich meine Baugeschwindigkeit auf null herunter. Wir fahren an die Ostsee, ich glaube meine Frau und meine Mutter finden es nicht so lustig wenn ich meine Schneidmatte mitnehme :(
,dabei macht es gerade so einen großen Spaß an dem Schiffchen zu basteln !

Gruß Thomas
»Thomas Bietz« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1000949_kartonbau.jpg
  • P1000950_kartonbau.jpg
  • P1000951_kartonbau.jpg
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas Bietz« (4. April 2007, 19:21)


  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 4. April 2007, 19:34

Hi Thomas,

dein Bautempo ist echt Wahnsinn!
Würdest du so weitermachen, dann wäreste nächste Woche fertig. :D
Ich habe gestern bereits schon den neuen Bogen bekommen und gleich das Deck neu aufgeklebt.

Leider habe ich aber zur Zeit nicht viel Zeit.
MAche Freienjob bei einem Landschaftsgärtner und komme dann erst gegen 17-18 Uhr nach Hause und bin dann voll platt.


Gruß
Daniel

  • »Thomas Bietz« ist männlich

Beiträge: 693

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

Beruf: Klempner / Vater

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 4. April 2007, 21:51

Hallo Daniel,

Zitat

dein Bautempo ist echt Wahnsinn!
Würdest du so weitermachen, dann wäreste nächste Woche fertig.


:rotwerd: Naja ich hab im Moment etwas mehr Zeit, und es macht halt großen Spaß und flutscht einfach so... :D

Ostern gehts halt nicht weiter und ich fürchte nach Ostern hab ich auch wieder mehr andere Dinge zu tun...(fluch ********************** nochmal)

Im Grundgesetz sollte irgendwie verankert sein das jeder Mensch das Recht auf mindestens täglich 6 Stunden Kartonmodellbau hat... :D

Gruß Thomas
In Konstruktion und Bau: Terminal Sperenberg 80'iger Jahre

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

39

Freitag, 6. April 2007, 12:42

Hi,

so nachdem ich den neuen Bogen bekommen habe
konnte ich mit den Aufbauten weitermachen.


Gruß
Daniel
»Daniel Schmidt« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild 019.jpg
  • Bild 017.jpg
  • Bild 018.jpg

  • »Daniel Schmidt« ist männlich
  • »Daniel Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 476

Registrierungsdatum: 11. September 2005

Beruf: Zootierpfleger

  • Nachricht senden

40

Freitag, 6. April 2007, 14:17

Das erste Katapult ist auch fertig.
(Teile 47-49)

Gruß
Daniel
»Daniel Schmidt« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild 020.jpg
  • Bild 021.jpg
  • Bild 022.jpg

Social Bookmarks