Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 690

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

241

Dienstag, 13. Juni 2006, 01:05

Deine Hecktüte sieht ja schon gut aus Rutz.
Wie war hier eigendlich die Passgenauigkeit der Originalteile?

Hast du das Ganze Teil schon verklebt? Wenn ja wie willst du die Verzahnung von Spant 15a zum Rumpfmittelteil machen?

Marco

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 690

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

242

Dienstag, 13. Juni 2006, 03:03

Heute musste ich 5 Stunden meiner wertvollen Bauzeit opfern und 2 Freunden beim Java programmieren helfen, daher ist bei mir auch nicht so viel entstanden.

Bild 1: Aus diesen Teilen soll die Tanksonde entstehen.
Bild 2: hier ist das Ganze dann vor der Montage mit Revell 91 (Eisen metallic) lackiert
Bild 3: Die Sonde montiert und in den Schacht eingesetzt.
Bild 4: Die Sonde nach oben geklappt.
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010214.jpg
  • P1010216.jpg
  • P1010217.jpg
  • P1010218.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 690

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

243

Dienstag, 13. Juni 2006, 03:08

Bild 1: Das ganze wird in Ring 5 eingesetzt, von hier wird sich vorgearbeitet.
Bild 2: Ring 4 ist nun hinzugekommen.
Bild 3: Ring 3 hat sich auch dazu gesellt.
Bild 4: Das gleiche Bild mit ausgefahrener Sonde
Bild 5: Die Spitze ist nun auch dran.
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010219.jpg
  • P1010222.jpg
  • P1010225.jpg
  • P1010226.jpg
  • P1010229.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 690

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

244

Dienstag, 13. Juni 2006, 03:10

Bild 1: Aus diesen Teilen wird die Abdeckung für die Sonde.
Bild 2: Die Abdeckung ist ausgerichtet und auf der Sonde befestigt.
Bild 3: Die Sonde im Tank-Position.
Bild 4: Die Sonde beim Ein/Ausfahren.
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010231.jpg
  • P1010232.jpg
  • P1010233.jpg
  • P1010234.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 690

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

245

Dienstag, 13. Juni 2006, 03:12

Das wars von mir für heute.
Ich hoffe morgen schaffe ich mehr.

Marco

bastelstephan

unregistriert

246

Dienstag, 13. Juni 2006, 11:55

Hallo,

habe der Post eben meine TU-160 abgenommen :].

Mal schauen, wie sich der baut - mein erster Bogen von Hobby Model 8o.

Gruß

Stephan

bastelstephan

unregistriert

247

Dienstag, 13. Juni 2006, 17:12

Hallo,

hab nun eine Weile mir den Bastelbogen angeschaut. Dies ist mein erster Bogen von Hoby Model. Polnisch kann ich gar nicht ?(.
Wenn ich das richtig mitbekommen habe, werden alle Teile mit einem * an der Nummer auf 1 mm Karton verstärkt?

Gruß

Stephan

248

Dienstag, 13. Juni 2006, 19:24

Zitat

Original von bastelstephan
hab nun eine Weile mir den Bastelbogen angeschaut. Dies ist mein erster Bogen von Hoby Model. Polnisch kann ich gar nicht ?(.
Wenn ich das richtig mitbekommen habe, werden alle Teile mit einem * an der Nummer auf 1 mm Karton verstärkt?


Servus, Stephan,

gratuliere zum Empfang dieses Riesen!

Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob es mit 1mm zu verstärken ist oder auf 1mm. Ich habe jedenfalls 1mm Karton genommen - da der Flieger so groß ist, wird er Dir jeden Zehntel Millimeter an Spantenstärke später danken! Bislang habe ich noch keine Paßprobleme mit meinen Spanten entdeckt.

GAAAAAAANZ wichtig: Es gibt auch Teile mit einem Hochkomme, z.B. WA' - diese Teile werden auf die Rückseite der gleichnamigen Teile, also in diesem Fall WA*, geklebt. Das haeb ich übersehen, da ich die ganzen dünnen Teile verstärkt habe. Ich mußte dadurch halt die Ausschnitte in den Längsspanten vergrößern, das war aber auch alles.

Aber mach Dir nix draus, daß Du nicht Polnisch kannst - die eigentliche Bauanleitung besteht aus exakt 29 Zeilen und 11 Hinweisen...

Bin schon gespannt, was von Dir zu sehen!

Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

bastelstephan

unregistriert

249

Dienstag, 13. Juni 2006, 19:34

Hallo,

@rutzes: Danke.
werde dann heute abend alles auf 1 mm verstärken.
Ist ja ne ganze Menge.

Freu mich schon aufs Ausschneiden 8o.

Gruß

Stephan

250

Dienstag, 13. Juni 2006, 19:49

Hehe - ja, iss schon viel. Dafür kriegst Du aber auch viel Flieger!

Das Ausschneiden ist nicht so wild - Du mußt ja nicht alles Spanten auf einmal erledigen. Nimm Dir einfach nur das, was Du brauchst. Ich glaube, das Cockpit ist sehr brauchbar für den Beginn, entweder das Original oder Du schickst Marco eine PN. Ich glaube, er hat die Teile auch so weit angepaßt, sodaß sich die Probleme, die ich anfangs gezeigt habe, in Grenzen halten sollten.

Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 690

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

251

Dienstag, 13. Juni 2006, 23:48

Zitat

Original von rutzes
Das Ausschneiden ist nicht so wild - Du mußt ja nicht alles Spanten auf einmal erledigen. Nimm Dir einfach nur das, was Du brauchst. Rutz


Das mach ich bei mir auch nicht anders. Hab immer noch 3 Bögen A3 die aufs ausschneiden warten. Aufkleben selbst geht ja schnell :D.

Meine Teile hab ich mit 0,8mm Pappe verstärkt da bin ich mit Sprühkleber dazwischen bei etwa 0,9 bis 0,95mm Spanten dicke.
Bei den Teilen XL/XP und YL/YP ist zwischen den Spanten 11a und 12a ein Teil (etwa 1,5cm breit) mit einer gestrichelten Linie versehen. Dieser Bereich ist als Überlappung gedacht.

Marco

252

Dienstag, 13. Juni 2006, 23:58

Ich muß morgen wieder etwas früher raus, daher jetzt mein Status von heute:

Mein nächster Schritt sind die Triebwerke, da ich den hintersten Teil vom Rumpf suchen muß, der ist mir irgendwohin gefallen, wo ich ihn im Moment eben nicht finde.

Hier mal die Teile für die Düsen sowie links oben das für die Lufteinläufe, die ich aber heute noch nicht verarbeitet habe.
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 132.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

253

Mittwoch, 14. Juni 2006, 00:00

Die Triebwerke sind eigentlich gar nicht ausgeformt. Einzig ein michriger Kegel ist auf die Endplatte aufzukleben. Da wirds bei einem Durchmesser von ca. 7mm so richtig klein - wenn man bedenkt, daß das Papier sicher mehr als 160g/m² hat.
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 133.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

254

Mittwoch, 14. Juni 2006, 00:06

Hier sind die vorbereiteten Teile aufgelegt, ganz rechts bereits eine fertig gebaute Düse. Wichtig ist hierbei:

x) die ganz links aufgelegten Teile, Nr. 54, ist bei allen 4 Teilen an einem Ende 1mm länger als am Anderen. Also zunächst mal vorrunden, die korrekte Länge anzeichnen und dann den Teil entsprechend modifizieren!

x) Teil 60 (Schubdüseninnenteil, also jene Teile mit dem Weiß nach außen) müssen am hinteren Ende - das ist die weitere Öffnung - eingeschnitten werden. Nicht unbedingt so lang, wie es auf den Teilen markiert ist, aber doch zumindest bis zur Mitte. Dies dient dazu, einen korrekten Sitz in der Außendüse zu gewährleisten. Eine bessere Stabilität wird erreicht, wenn man nicht alle 24 Segmente einzeln einschneidet, sondern immer zwei Segmente zusammen lassen.

Am zweiten Bild ist der Spant mit dem aufgeklebten Kegel im letztgenannten Teil fixiert.
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 134.jpg
  • 135.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

255

Mittwoch, 14. Juni 2006, 00:08

Der letzte Schritt vor dem Verbinden der Teile werden dann noch die Außenteile der Düse verklebt. Die Teile sitzen gut, auch wenn die Teile ordentlich verklebt und bis zum Trocknen fixiert werden wollen.
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 136.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

256

Mittwoch, 14. Juni 2006, 00:09

Nach dem Verkleben sieht es dann so aus. Die Einschnitte in Teil 60 sind gut erkennbar, aber wenn diese Teile dann in den Triebwerkszellen fixiert sind, wird man nichts mehr sehen.
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 137.jpg
  • 138.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

257

Mittwoch, 14. Juni 2006, 00:10

Hier mit einem ungebauten Würfel im Hintergrund. Der Durchmesser der Düse beträgt ca. 3,6cm.
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 139.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

258

Mittwoch, 14. Juni 2006, 00:13

Zwei letzte Bilder für heute. Einmal auf den Abschlußspant der Triebwerkszelle aufgezogen und als "krönender Abschluß" ans Spantengerüst der Zellen gesteckt. Daraus kann man auch schon ersehen, daß die Triebwerkszellen ca. 45cm lang werden.
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 140.jpg
  • 141.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

259

Mittwoch, 14. Juni 2006, 00:17

Genug für heute. Da morgen Deutschland wieder in der WM involviert ist und ich sowieso unterwegs bin, werde ich nicht zum Bauen kommen.

Wenn ich den letzten Teil des Hecks finde, wird dieser angebaut, außerdem geht es bei den Triebwerkszellen weiter! Wenn die Hülle so gut paßt wie die Düsen, wäre ich aber sehr überrascht (und zumindest ebenso glücklich, mal nichts nachschnitzen zu müssen).

Gute Nacht, Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 690

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

260

Mittwoch, 14. Juni 2006, 00:29

Viel Spass morgen Rutz. Und *daumendrück* das es passt

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 690

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

261

Mittwoch, 14. Juni 2006, 02:20

Was ist heute bei mir Passiert?
Eigendlich wieder nix! *insBeinbeiss*

Ich hab nur einen weiteren Halbring an die Nase gesetzt (Bild 1).
Danach wurde die Decke des hinteren Cockpits auf 80g ausgedruckt (Bild 2) und installiert (Bild 3 zeigt Blick durch die Zwischentür).
Nun wurde die Cockpitsektion mit der Nase verbunden (Bild 4).
Und zum abschluss noch die äussere Decke des hinteren Cockpits installiert (Bild 5).

Das wars von mir auch schon für heute.

Marco

PS: Für morgen wird alles abgesagt und mehr gebaut (hoffentlich)
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010236.jpg
  • P1010237.jpg
  • P1010240.jpg
  • P1010241.jpg
  • P1010242.jpg

bastelstephan

unregistriert

262

Mittwoch, 14. Juni 2006, 10:44

Hallo,

habe gestern abend alle zu verstärkenden Teile auf 1 mm Pappe geklebt.

Gruß

Stephan

andreask

Meister

  • »andreask« ist männlich

Beiträge: 1 478

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2004

Beruf: Schichtführer Galvanik

  • Nachricht senden

263

Mittwoch, 14. Juni 2006, 15:55

Hallo an alle Tu -160 bauer
Ihr legt ja ein gewaltiges Tempo vor,komme leider nur wenig zum bauen
;( ;( ;(,muß ständig arbeiten.
Aber heute ist ja letzter Tag für diese Woche,dann werde ich die Aufhohljagd starten :yahoo:.
Gruß Andreas
Im Bau Sherman Vc Firefly 1:25
Teile 1875 von ~ 10.000
Kette 0 von 200

z.Z.im Bau:
Helldiver
Me-262
Sherman Firefly

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 690

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

264

Mittwoch, 14. Juni 2006, 16:05

Na da drück ich doch kräftig die Daumen, damit du zügig voran kommst Andreas.

Marco

andreask

Meister

  • »andreask« ist männlich

Beiträge: 1 478

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2004

Beruf: Schichtführer Galvanik

  • Nachricht senden

265

Mittwoch, 14. Juni 2006, 21:18

Hallo zusammen
hatte heute noch etwas Zeit und habe die Spantenkonstruktion
der Triebwerke fertiggestellt und die Bombenschächte ausgeschnitten.
Die Position der Triebwerke passt noch nicht,habe sie nur angelegt.
Ein Teil der Rumpfbeplankung habe ich probeweise angelegt,konnte es nicht abwarten,wie es so passt und aussieht.

Marco@:Vielen Dank für die korrigierten Teile,werde ich sicher brauchen können.
Gruß Andreas
»andreask« hat folgendes Bild angehängt:
  • 14.6.jpg
Im Bau Sherman Vc Firefly 1:25
Teile 1875 von ~ 10.000
Kette 0 von 200

z.Z.im Bau:
Helldiver
Me-262
Sherman Firefly

bastelstephan

unregistriert

266

Mittwoch, 14. Juni 2006, 21:30

Hallo,

hab gerade mal die Hälfte von dem Spantengerüst (der vordere Teil bis Teil 11) ausgeschnitten.
Bilder gibs morgen.

Gruß

Stephan

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 690

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

267

Donnerstag, 15. Juni 2006, 01:40

Moin moin,

na Andreas, das sieht ja schon gut aus, was du dort hast.
Und auch Stephan, nicht verzagen und immer mal ne kleine Fingerübung gegen das Verkrampfen.

Heute hab ich es endlich geschafft, meine Rumpfspitze fertigzustellen.
Die letzten 2 Tage waren größtenteils für die Anpassung des letzten Halbringes 7d draufgegangen, damit die hinteren Fenster passen.

Bild 1: Nachdem ich ettliche Farbausdrucke hinter mir hatte, bin ich mit diesem Ergebnis zufrieden gewesen. Hier das rechte Teil.

Bild 2: Und einige Zeit später war dann auch die Passung der linken Seite zufriedenstellend.

Bild 3: hier das Ganze von unten
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010244.jpg
  • P1010245.jpg
  • P1010246.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 690

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

268

Donnerstag, 15. Juni 2006, 01:46

Als nächstes wurde das Instrumentenbrett eingebaut. Doch vorerst ein kleiner Rückschlag, denn es war etwa 4mm zu schmal. Also das ganze am Rechner breiter gemacht und einwenig umgeordnet.

Bild 1: Das neue verbreiterte Panel mit Blendschutz
Bild 2: Panel ist eingebaut und schon Klebstoff für den Blendschutz, welcher vorher noch zurecht geschnitten wurde, aufgetragen
Bild 3: Blendschutz ist auch fertig drauf, und einmal das ganze aus sicht des CO
Bild 4: Das ganze vom Piloten aus...
Bild 5: ... und nocheinmal von oben
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010250.jpg
  • P1010251.jpg
  • P1010252.jpg
  • P1010253.jpg
  • P1010254.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 690

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

269

Donnerstag, 15. Juni 2006, 01:54

Nun war noch das vordere Dach mit Verglasung dran.

Bild 1: Die Fenster sind bereits ausgeschnitten, die Teile selbst folgen erst später.
Bild 2: auf die Rückseite der Teile wurde Sprühkleber aufgetragen und dann die Folie.
Bild 3: Die Fenster wurden jetzt auch ausgeschnitten gefolgt vom einsprühen und auf die äusseren Teile aufgeklebt.
Bild 4: Der vordere und hintere Teil ausgeschnitten, gebogen und dann vorsichtig mit Sekundenkleber verbunden.

Ich habe hier den Sprühkleber verwendet, um eine geringere Wandstärke zu bekommen, ausserdem für den Innenteil auch 80g Papier
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010247.jpg
  • P1010248.jpg
  • P1010249.jpg
  • P1010256.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 690

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

270

Donnerstag, 15. Juni 2006, 01:57

Nach aushärten des Sekundenklebers wurde das Teil dann an seinen Bestimmungsort verpflanzt.

Bild 1: Ansicht von rechts vorn ...
Bild 2: ... links vorn ...
Bild 3: ... links hinten ...
Bild 4: ... und rechts hinten
Bild 5: noch ein Blick in den hinteren Raum durchs Seitenfenster
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010257.jpg
  • P1010258.jpg
  • P1010259.jpg
  • P1010260.jpg
  • P1010262.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 690

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

271

Donnerstag, 15. Juni 2006, 02:01

Zum Abschluss noch 2 Aufnahmen mit dem restlichem Rumpfgerüst.

Bild 1: Komplett von schräg hinten (langsam wirds Zimmer zu klein um alles vor die Kamera zu bekommen :D)
Bild 2: Direkt von vorn, bei 35cm länge der Spitze schon nicht mehr ganz Scharf zu bekommen aus kurzer Entfernung (zumindest mit meiner Cam)

Das wars von mir für heute.
Als nächstes ist bei mir der Mittelrumpf dran, da werden grad die Beplankungsteile ausgeschnitten.

Marco
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010263.jpg
  • P1010264.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 690

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

272

Donnerstag, 15. Juni 2006, 18:16

Moin moin,

Beim ausschneiden der Rumpfbeplankung und den zugehörigen Laschen haben sich auch die Teile für die rechte Tragfläche mit untergemogelt.

Da konnte ich es mir nicht verkneifen um eine kleine Übersicht über die Größe der Tu zu machen.

Marco
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010269.jpg
  • P1010270.jpg

273

Donnerstag, 15. Juni 2006, 18:28

Gibt's in Deinem Heim keine Putzfrau oder was machst Du sonst am Wochenende, wenn nicht waschen, staubsaugen, ..., Tu-160-Bauen?

Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 690

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

274

Donnerstag, 15. Juni 2006, 19:07

Zitat

Original von rutzes
Gibt's in Deinem Heim keine Putzfrau oder was machst Du sonst am Wochenende, wenn nicht waschen, staubsaugen, ..., Tu-160-Bauen?

Rutz


Die Putzfrau macht hier nur Flur, Küche und Bad (weil gemeinschaftlich genutzt). ;( Zimmer müssen wir selbst machen ;(
Am Wochenende ist wieder RC-Schiffchen fahren und waschen LASSEN :D

Marco

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 690

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

275

Freitag, 16. Juni 2006, 02:07

Moin moin,

Alle Laschen und Beplankungsteile für den Mittelrumpf sind ausgeschnitten und die Laschen an selbigem befestigt.

Bild 1 und 2 zeigen die Laschen auf der Oberseite; 3 und 4 die auf der Unterseite. Einige Laschen sind selbst zugeschnitten, da sie nicht vorhanden waren.

Bild 5 zeigt das erste Teil der Rumpfbeplankung, an dieses werden die Seitenteile an der unteren Punkt-Strich-Linie angepasst !!

Das wars von mir auch für heute. Mal schauen ob morgen noch etwas entsteht, wenn nicht dann erst ab Sonntag Abend wieder.

Marco
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010271.jpg
  • P1010272.jpg
  • P1010273.jpg
  • P1010274.jpg
  • P1010275.jpg

bastelstephan

unregistriert

276

Freitag, 16. Juni 2006, 16:41

Hallo,

drei Segmente sind soweit fertiggestellt. Jetzt muß das ganze noch zusammengeklebt werden.

Ich werde die Flügel wohl fest in der größten Spannweite montieren, der Flieger soll ja eh an die Decke.

Gruß

Steohan

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 690

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

277

Freitag, 16. Juni 2006, 17:08

Na Stephan, das sind ja auch schon schöne bilder von dem Spantengerüst.
Hauptsache die Trennstelle zwischen den langen Längsträgern hält auch später. Bei mir hab ich die gleich auf der gesamtlänge verstärkt um das einteilig zu haben.

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 690

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

278

Freitag, 16. Juni 2006, 17:17

Ich konnts einfach nicht lassen, und hab noch ein paar Teile angebracht.

Bild 1: Linke Seitenbeplankung ist an das Dach (von gestern Abend) angepasst. An der Nasenleiste entsteht hier ein kleiner Knick in der Biegung, daher folgt noch ein kleines Teil, welches hierdran eingepasst wird.

Bild 2: Das Teil nocheinmal von unten.

Bild 3: Das fehlende Stück ist auch drin.

Bild 4: Das große "Blech" ist eingepasst und "angenietet"

Bild 5: Beide Teile von unten
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010276.jpg
  • P1010277.jpg
  • P1010279.jpg
  • P1010280.jpg
  • P1010281.jpg

bastelstephan

unregistriert

279

Freitag, 16. Juni 2006, 17:18

Hallo,

Ober Freak: da hab ich auch schon überlegt, wie ich das am besten stabil bekomme.
Werde auch über den gesamten Zwischenraum nocheinmal 1 mm Pappe gegenkleben.

Gruß

Stephan

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 690

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

280

Freitag, 16. Juni 2006, 17:21

Da das kleine Teil auf der rechten Seite nicht ganz passt, weil rechts der Spant etwa 2mm länger ist als links habe ich zum Abschluss noch die Decke des nächsten Abschnitts angebracht. Hier sieht man wie "gut" die aufgedruckten Blechstöße passen 8o

Das wars von mir für Heute.
Ich werde jetzt ersteinmal zu meinen Eltern fahren.
Am Sonntag gehts dann weiter.

Marco
»Ober Freak« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1010282.jpg

Social Bookmarks