Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

andreask

Meister

  • »andreask« ist männlich

Beiträge: 1 478

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2004

Beruf: Schichtführer Galvanik

  • Nachricht senden

561

Mittwoch, 19. Juli 2006, 10:21

Hallo zusammen.

Hallo Rutz,du legst ja ein beachtliches Tempo vor,deine Bauvortschritte
sind ja gigantisch(und das bei der Hitze).
Bei mir ging es letzte Woche eher schleppend vorran.Der Grund,ich habe die beiden Triebwerke fertiggestellt.
Ihr wisst wo von ich rede.Ungenauigkeiten von fast 1cm!!!.Besonders die beiden mittleren Teile,echt der Horror.Der Konstrukteur des Modelles wird schon gewußt haben warum er oben und unten an den Schnittkanten noch einen Streifen extra aufgeklebt hat.
Na ja ,hab es Gott sei Dank überstanden.
»andreask« hat folgendes Bild angehängt:
  • 19.7.jpg
Im Bau Sherman Vc Firefly 1:25
Teile 1875 von ~ 10.000
Kette 0 von 200

z.Z.im Bau:
Helldiver
Me-262
Sherman Firefly

andreask

Meister

  • »andreask« ist männlich

Beiträge: 1 478

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2004

Beruf: Schichtführer Galvanik

  • Nachricht senden

562

Mittwoch, 19. Juli 2006, 10:24

Hier habe ich die Triebwerke probeweise angesteckt und die Teile der Tragflächen angelegt.Einfach enorm 8o 8o 8o.Das muß man einfach in echt sehen,die Größe ist unglaublich.Zum Vergleich eine Me110 und die F117 (die ja auch kein kleines Modell ist)im gleichen Maßstab.
»andreask« hat folgendes Bild angehängt:
  • 19.7.2.jpg
Im Bau Sherman Vc Firefly 1:25
Teile 1875 von ~ 10.000
Kette 0 von 200

z.Z.im Bau:
Helldiver
Me-262
Sherman Firefly

andreask

Meister

  • »andreask« ist männlich

Beiträge: 1 478

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2004

Beruf: Schichtführer Galvanik

  • Nachricht senden

563

Mittwoch, 19. Juli 2006, 10:28

Hier noch eines.Habe bemerkt das bei der Nummerrierung der Tragflächen etwas nicht stimmen kann,oder ist mir gestern nur zuviel "Kühlwasser"ins Hirn geronnen.
Werde es mir heute noch in Ruhe anschauen.
Gruß Andreas
»andreask« hat folgendes Bild angehängt:
  • 19.7.1.jpg
Im Bau Sherman Vc Firefly 1:25
Teile 1875 von ~ 10.000
Kette 0 von 200

z.Z.im Bau:
Helldiver
Me-262
Sherman Firefly

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 690

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

564

Mittwoch, 19. Juli 2006, 10:53

Du sagst es Andreas, die Bezeichnung der Flügelteile links oben und rechts unten sind vertauscht.

Marco

PS: schon das 3te mal, dass ich das schreibe. Hört mir hier überhaupt wer zu? :D :D

565

Mittwoch, 19. Juli 2006, 23:36

Nachdem es heute in Dresden ja soooooo kalt war ;-) habe ich ein bißchen Bewegung gebraucht und kräftig an der Tu-160 weitergeschraubt. Das war, dank der letzten Erfahrungen, um Einiges einfacher als befürchtet.

Hier ist mal der ursprüngliche Fahrwerksschacht zu sehen. Für eine bessere Stabilität habe ich den nach außen geknickten Teil mit einem Kartonstreifen unterklebt. Auf diesen wird dann der zweite Streifen geklebt, dem ich an der Seite zur Düse ebenfalls einen Kartonstreifen verpaßt habe, um einen besseren Halt an der Düse zu gewährleisten:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 286.jpg
  • 287.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

566

Mittwoch, 19. Juli 2006, 23:38

So schaut es dann angebaut aus. Ich bin mir bis jetzt nicht sicher, ob dies die richtige Vorgehensweise war - als ich dann die Düse montiert habe, war ein ca.-3mm-Spalt da, den ich dann durch Zwang weggebracht habe. Auf der Oberseite paßt es jedenfalls auch so. Weiter möchte ich auf den Bau dieser Teile nicht eingehen, war ja schon alles mal da!
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 288.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

567

Mittwoch, 19. Juli 2006, 23:43

Dann war es an der Zeit, die Triebwerkszelle zu verkleben. Ich habe vorher schon das Problem mit dem Spalt angerissen. Durch etwas Zwang war es möglich, diesen zu schließen. Da hat sich dann ein anderes PRoblem aufgetan: Die Beplankung ist nicht ganz gerade. Daher tun sich auch oberhalb des Lufteinlaufs Spalten auf. Diese versuche ich, durch Gewicht rauszubringen.

Wenn mir vorher bewußt gewesen wäre, wie wichtig die ideal gerade Beplankung ist, hätte ich auf die Laschen verzichtet und das gesamte Spantengerüst mit Kartonscheiben plan geschlossen. Damit wären meine jetzigen Probleme minimiert. Aber es geht auch so, leider zeigen sich aber ein paar Dellen auf den Fotos. Diese, hoffe ich, gehen heraus, wenn ich das Gewicht entferne:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 289.jpg
  • 290.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

568

Mittwoch, 19. Juli 2006, 23:43

Von oben schaut es so aus:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 291.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

569

Mittwoch, 19. Juli 2006, 23:45

Bei den Cetailaufnahmen fallen die Dellen "gut" auf. Wenn der Kleber getrocknet ist, hoffe ich, das Ergebnis verbessert zu finden:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 292.jpg
  • 293.jpg
  • 294.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

570

Mittwoch, 19. Juli 2006, 23:47

Damit sind noch folgende Schritte offen:

1) Rumpf fertigstellen (vrsl. 3-5 Teile)
2) Seiten- und Höhenleitwerk
3) Fahrwerk
4) Bewaffnung
5) weitere Teile

In Gedanken bin ich jedenfalls schon wieder bei der MiG-31 ;-)))
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 690

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

571

Donnerstag, 20. Juli 2006, 14:59

Moin moin,

mit der Rädern bin ich endlich fertig. Obwohl, wenn ich mir die Bilder so anschau, werd ich wohl die Felgen nochmal komplett lackieren.
Dann kann ich das Fahrwerk nachher noch anbaun, damit es übers Wochenende trocknen kann.

Marco
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • P7200498.jpg
  • P7200499.jpg
  • P7200500.jpg
  • P7200501.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 690

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

572

Samstag, 22. Juli 2006, 22:02

Moin moin.

Da ich es am Donnerstag nicht mehr geschafft hatte, das Fahrwerk fertig zu stellen, wurde es heute nachgeholt.
Wie auch schon am Bugfahrwerk wurden hier die Räder erst einzeln auf das Gestell gesteckt. Danach kam ein kleines Scheibchen in die größere Bohrung des Rades. Das Scheibchen wurde dann mit einem Tropfen Sekundenkleber gesichert. Und zum Schluss kam noch die Radkappe drauf. Nach dem diese fest war, wurde sie noch Lackiert.
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • P7220502.jpg
  • P7220503.jpg
  • P7220504.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 690

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

573

Samstag, 22. Juli 2006, 22:16

Nun ging es an die Montage des Hauptfahrwerkes.
Meine Vorgehensweise:
- UHU-FF an die oberen Verbindungspunkte des Hauptteils
- Fahrwerk an den Rumpf stecken (2te Seite ohne Kleber anstecken)
- Modell auf das Fahrwerkstellen, unzwar so dass das Hauptfahrwerk an der Tischkante steht.
- Fahrwerk ausrichten
- Verbindungsstellen mit Sekundenkleber nachbehandeln
- Jetzt die lange vordere Strebe mit UHU-FF ankleben und mit Sekundenkleber nachbehandeln
- härten lassen
- nach anhärten (etwa 20-30 Minuten) wieder umdrehen und die letzte kleine Querstreben anbaun
- jetzt die ganze Prozedur mit der 2ten Seite wiederholen
und danach gut durchhärten lassen.

Auf den Bildern fehlt noch die 2te Querstrebe.
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • P7220505.jpg
  • P7220506.jpg
  • P7220508.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 690

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

574

Samstag, 22. Juli 2006, 22:19

Detailbilder kommen dann morgen wenn alles durchgetrocknet ist.
Bei mir gehts jetzt mit den Triebwerken weiter.

Marco

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

575

Sonntag, 23. Juli 2006, 11:17

Das muss ich jetzt mal loswerden:

Mannomann, was ist das für ein Vogel....
in Arbeit:Stallion - GPM

576

Sonntag, 23. Juli 2006, 23:51

Zitat

Original von Robson
Mannomann, was ist das für ein Vogel...



Mhm, daneben macht sich die Avro Vulcan so richtig michrig aus! Da ich die schon mal gebaut habe, kann ich die ein bißchen einschätzen, und Du dank Deiner auch ;-))
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rutzes« (23. Juli 2006, 23:52)


577

Sonntag, 23. Juli 2006, 23:57

Ich hab mich die letzten Tage wieder ein bißchen motivieren können, es hatte ja "nur" bis zu 37°C. Also habe ich mich an das Leitwerk gemacht!

Im Gegensatz zum Freak habe ich mich entschlossen, hier nix beweglich oder gar synchron zu bauen. Hier stelle ich mal die Unterteile und das Oberteil des Seitenleitwerks. Man erkennt gut, daß es hier ein paar Stellen gibt, wo die Teile gar nicht passen. Das zweite Bild verdeutlicht, wie am hinteren Ende nachgeschnitten werden muß:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 295.jpg
  • 296.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

578

Sonntag, 23. Juli 2006, 23:59

Auf der Hinterseite habe ich diese Teile mit einem 2cm breiten Streifen hinterklebt, damit ist auf beide Seiten genügend Überstand, um eine ordentliche Stabilität zu gewährleisten:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 297.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

579

Montag, 24. Juli 2006, 00:01

Dann habe ich den vorderen Teil der Seitenflosse begonnen. Also hinten eine Lasche eingeklebt und den Teil vorgerundet:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 298.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

580

Montag, 24. Juli 2006, 00:03

Diese habe ich dann mit dem Hauptteil der Flosse verbunden und ein paar der benötigten Spanten eingeklebt. Dazu gehären ein Gehäuse, dieses wird oben und unten durch langgezogene Spanten begrenzt, welche dem Seitenruder die entsprechende Form geben. Am hinteren Ende werden ebenfalls Spanten eingeklebt. Die komische Form der oberen beiden Spanten ist durch die Form der vor ein paar Einträgen vorgestellten Unterteile des Seitenruders zu erklären:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 299.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

581

Montag, 24. Juli 2006, 00:04

Geschlossen sieht das Ganze dann so aus:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 300.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

582

Montag, 24. Juli 2006, 00:06

Weiter geht es mit einem etwas unguten Teil: Dem Konus, der über das Seitenleitwerk gesteckt wurd und der die Höhenflosse aufnimmt. Hier mal die ursprüngliche Form. Zusätzlich dazu habe ich mich dann mit den Teilen beschäftigt, die den vorderen Teil des Konus darstellen:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 301.jpg
  • 302.jpg
  • 303.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

583

Montag, 24. Juli 2006, 00:07

Die keliförmigen Teile werden direkt auf die Seitenflosse geklebt, der Rest an den Konus:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 304.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

584

Montag, 24. Juli 2006, 00:10

Der Konus wird an die Seitenflosse geklebt. Das Problem hierbei sind die Markierungen am hinteren Ende, diese passen überhaupt nicht. Ich habe am vorderen und hinteren Ende der grauen Radarantenne am Konus zwei Spanten eingeklebt, welche ich mir zurechtgeschnitten habe. Dabei habe ich das Hauptaugenmerkt darauf gelegt, die Markierung möglichst weitflächig zu bedeckan als auch die Form des Konus ohne Dellen zu gewährleisten:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 305.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

585

Montag, 24. Juli 2006, 00:12

Damit ist die Seitenflosse vorerst abgeschlossen (ein bißchen Kleinvieh fehlt noch) und ich wende mich den Höhenflossen zu. Hier mal die Einzelteile, es fehlt allerdings der lange Spant, der beide Flossen verbindet:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 306.jpg
  • 307.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

586

Montag, 24. Juli 2006, 00:14

Die Flossen mußten etwas anchgeschnitten werden (max. 1mm), ansonstne lief alles problemlos und ich zeige hier schon das Ergebnis nach dem Verleimen mit der Seitenflosse. Auf dem zweiten Bild ist mein ZELL-Starfighter als Größenvergleich:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 308.jpg
  • 309.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

587

Montag, 24. Juli 2006, 00:17

Zum Abschluß für heute habe ich mal die Flossen auf den Rumpf aufgesetzt. Für eine ideale Paßform muß dann allersings der Vorderteil etwas zu seinem Glück, also nach unten, gezwungen werden:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 310.jpg
  • 311.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

588

Montag, 24. Juli 2006, 00:19

Damit bin ich für heute fertig. Was ich bis jetzt unterschlagen habe, sind die Vorbereitungen für das Fahrwerk, aber hier arbeite ich nur hie und da weiter, wie ich halt Lust habe. Mal schaun, womit es als Nächstes konzertiert weitergeht.

Gute Nacht wünscht: der Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

  • »Frank Unger« ist männlich

Beiträge: 1 537

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

589

Montag, 24. Juli 2006, 20:52

Prima und weiter sooooooooooo

Hallo Freunde, rutzes,

toll was ihr da baut, sehr beeindruckend, tolles Modell, tolles Handwerk !!! =D> =D> =D> =D> =D> =D> =D>

Grüße Frank
Im Bau / under construction:

StuG III, 1/25, GPM

zurückgestellt bis zum Renteneintritt
--- KRAZ 255 B 6x6, 1:25 ---


und vergesst nicht, es ist nur ein Papiermodell........

590

Montag, 24. Juli 2006, 21:46

RE: Prima und weiter sooooooooooo

Servus, FLU,

wir tun unser Bestes, um "die Meute" hier im Forum zu unterhalten - und wenn ich mir die Zugriffszahlen anschaue, glaube ich, daß wir durchaus das Interesse geweckt haben. Dafür ein Danke danke danke an Euch alle, das motiviert ungemein! Wenn das Modell so passen würde wie es sollte, wären wohl schon wir alle viere fertig ;-)

Ja, hört sich blöd an, ist aber wohl so, dann wäre v.A. die Motivation größer, selbst bei diesen Temperaturen. Andererseits wird dann auch genügend Stolz da sein, wenn das Modell fertig ist.

Ich hab, wie so oft, auf den Bildern einen Größenvergleich vergessen, daher möchte ich drauf hinweisen, daß das schwarze Ding, auf dem die Tu-160 liegt, ein CD-Turm ist, mit einer Breite von 2 CDs und ein bißchen Wand - und damit fast die halbe Breite vom Raum ;-)))))))))

Jedenfalls: Bis ich die B-1B bauen werde, wird es noch ziemlich lang dauern! Nicht weil es ein Modell von HM ist, sondern der Größe wegen...

Schönen Restabend, der Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich

Beiträge: 4 500

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

591

Dienstag, 25. Juli 2006, 13:20

das teil is ja gewaltig. boaaaa eyyyyy!

mir is da was aufgefallen. warum sind die triebwerke oben braun und unten weiss? sollte das nicht umgekehrt sein? zumindest bei vielen flugzeugen ist das so.

grüsse und weiter so jungs!!!!
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

andreask

Meister

  • »andreask« ist männlich

Beiträge: 1 478

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2004

Beruf: Schichtführer Galvanik

  • Nachricht senden

592

Donnerstag, 27. Juli 2006, 21:00

Hallo zusammen
nachdem ich die größten Motivationskiller(die Triebwerke und die große Hitze) überstanden habe,hoffe ich das ich jetzt etwas schneller vorran komme.Habe diese Woche nur wenig weitergebaut.
Die meiste Zeit habe ich mit dem ausbessern der Lücken und dem anbringen der Triebwerke verbracht.Passte am Ende besser als ich gedacht habe.
»andreask« hat folgendes Bild angehängt:
  • Triebwerk2.jpg
Im Bau Sherman Vc Firefly 1:25
Teile 1875 von ~ 10.000
Kette 0 von 200

z.Z.im Bau:
Helldiver
Me-262
Sherman Firefly

andreask

Meister

  • »andreask« ist männlich

Beiträge: 1 478

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2004

Beruf: Schichtführer Galvanik

  • Nachricht senden

593

Donnerstag, 27. Juli 2006, 21:02

Hier noch eines von der Seite.Sieht gar nicht schlecht aus.
»andreask« hat folgendes Bild angehängt:
  • Triebwerk.jpg
Im Bau Sherman Vc Firefly 1:25
Teile 1875 von ~ 10.000
Kette 0 von 200

z.Z.im Bau:
Helldiver
Me-262
Sherman Firefly

andreask

Meister

  • »andreask« ist männlich

Beiträge: 1 478

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2004

Beruf: Schichtführer Galvanik

  • Nachricht senden

594

Donnerstag, 27. Juli 2006, 21:05

Hier von oben.Da das Triebwerk um ca.1mm zu hoch ist werde ich bei dem fehlenden Verkleidungsteil unten noch einen Kartonstreifen einkleben und etwas vorrunden.Sieht sicher besser aus wie eine 1mm Stufe.
»andreask« hat folgendes Bild angehängt:
  • 27.7.jpg
Im Bau Sherman Vc Firefly 1:25
Teile 1875 von ~ 10.000
Kette 0 von 200

z.Z.im Bau:
Helldiver
Me-262
Sherman Firefly

andreask

Meister

  • »andreask« ist männlich

Beiträge: 1 478

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2004

Beruf: Schichtführer Galvanik

  • Nachricht senden

595

Donnerstag, 27. Juli 2006, 21:14

Habe gerade mit den Tragflächen begonnen.Bin nach der B 29 große Flächen gewöhnt.Das Proplem ist der extrem störrische Karton.Er lässt sich leider sehr schwer runden,besonders bei den sehr kleinen Rundungen an den Flügelspitzen.Ich habe dabei eine eigene Technik,ich zeichne den zu rundenden bereich an der Rückseite an und befeuchte in mit dem Finger mit Wasser.Der Karton wird dabei schön weich und lässt sich sehr leicht runden.Hier das Ergebnis.
Das Proplem ist jetzt nur der eckige Hauptspant,wie passt der bloß in ein gerundetes Flügelprofil???.Werde ihn wahrscheinlich oben etwas schleifen müssen.
Das war es für heute von mir.
Gruß Andreas
»andreask« hat folgendes Bild angehängt:
  • Flügel.jpg
Im Bau Sherman Vc Firefly 1:25
Teile 1875 von ~ 10.000
Kette 0 von 200

z.Z.im Bau:
Helldiver
Me-262
Sherman Firefly

596

Sonntag, 30. Juli 2006, 22:33

Ich war die letzte gute Woche nicht untätig, habe aber das richtig Greifbare erst heute fertiggebracht.

Da mti klar war, daß der Bau der Raketen das Lähmendste an der Tu-160 ist, wollte ich den Bau nicht weiter aufschieben. Mir haben allerdings die originalen Raketen nicht gut gefallen.

Das ist vielleicht zu allgemein ausgedrückt, mir haben v.A. die Raketenspitzen nicht gefallen, da ich mir auch im Idealfall nicht vorstellen kann, wie man bei einer Daketen mit einem Durchmesser von ca. 15mm mit nur sieben Lappen eine schöne Spitze formen kann (Original in der Bildmitte).

Also habe ich die Raketen eingescannt, und auf virtueller Ebene aus den sieben 12 Lappen gemacht. Das ist zwar viel mehr Arbeit, sowohl beim Ausschneiden als auch beim Kleben, aber es sollte das Ergebnis "abrunden" ;-)

Ein weiterer Grund für das Scannen und Drucken war der Karton, der sich bei so dünnen durchmessern nicht gut verarbeiten läßt.
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 312.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

597

Sonntag, 30. Juli 2006, 22:35

Nach dem Ausschneiden (durch meine Modifikation am Computer sind nun auch alle Lappen auf die gleiche Länge gebracht, was vorher ebenfalls nicht so war) habe ich mal alle Teile aufgelegt. Natürlich mußte gleich ein erster Prototyp gebaut werden.
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 313.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

598

Sonntag, 30. Juli 2006, 22:40

Es fällt hier auf, daß der Bau der Rakete (1,5cm Durchmesser, 24cm Länge) alles Andere als einfach ist. Also habe ich die Raketen modifiziert: Um das Ausformen der Spitze zu erleichtern, habe ich diese an der vordersten Markierung durchgeschnitten, Laschen zurechtgeschnitten und Spanten gebaut. Ohne jene letzteren Spanten wäre es äußerst instabil, da die Raketen normalerweise nur die Spanten ganz hinten hätten. Dadurch hat sich der Gesamtanzahl der Teile nur für die Raketen auf 128 vergrößert:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 314.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

599

Sonntag, 30. Juli 2006, 22:43

Hier zeige ich ein paar Stadien des Baus der Spitzen. Um die Spitzen einfacher zusammenfügen zu können, habe ich die Spitzen an der Rückseite vergeritzt, die Spitzen nach außen gebogen und die für die Spitze notwendige Rundung angebracht. Diese werden dann an den außenkanten mit Kleber benetzt und zur Spitze zusammengeklebt:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 315.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

600

Sonntag, 30. Juli 2006, 22:44

Ein Zwischenstand ...
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 316.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Social Bookmarks