Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

andreask

Meister

  • »andreask« ist männlich

Beiträge: 1 478

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2004

Beruf: Schichtführer Galvanik

  • Nachricht senden

401

Mittwoch, 28. Juni 2006, 10:38

Und hier ist die Haube schon aufgeklebt.Passte nicht schlecht,musste nur einen schmalen Keil auf der Seite abschneiden.Werde heute hoffendlich die Cockpitverglasung fertig bekommen.
Gruß Andreas
»andreask« hat folgendes Bild angehängt:
  • 28.6.2.jpg
Im Bau Sherman Vc Firefly 1:25
Teile 1875 von ~ 10.000
Kette 0 von 200

z.Z.im Bau:
Helldiver
Me-262
Sherman Firefly

402

Freitag, 30. Juni 2006, 22:23

Sodawassa,

ich hoffe, daß ich am Wochenende endlich dazu komme, den Zentralrumpf zu bauen. Die Woche war die Hölle, ich bin zu so gut wie gar nichts gekommen. Gestern als Abschluß war wenigstens Kart angesagt ;-)

Ich hatte ein bißchen Mailkontakt mit Slawomir und da habe ich iihn natürlich auf die Probleme bei der Tu-160 angesprochen.

Es scheint (vielleicht nicht bei der Tu-160, aber auf alle Fälle bei Hobby Model) Hoffnung zu geben, denn er hat mir Folgendes geschrieben:

Zitat

Grabowski ist seit 1-2 Modellen (Fliper auf jeden Fall) auf Computergraphik umgegangen (mit Hilfe seines Sohnes...).

Wobei jetzt natürlich die Frage ist, ob es weiterhin handkonstruiert ist und dann mit dem Computer nachbearbeitet wurde oder am Computer konstruiert ist. Mit dieser Antowrt ist die Flipper jedenfalls ein ganz heißer Kandidat fpr den Bau nach Tu-160 und MiG-31!

Sodawassa, ich geh jetzt wieder Bauen und bereite mich dann schön langsam auf den US Grand Prix am Sonntag vor!

Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Robert Kofler

unregistriert

403

Samstag, 1. Juli 2006, 10:54

hallo rutzes!
hallo ober freak!

mit dem baubeginn 5.6. hats bei mir leider nicht geklappt, habt ihr aber wahrscheinlich auch schon bemerkt :D.

die meldung eurer pn`s habe ich vor 10 minuten(!) bekommen. irgendwie hadere ich seit einiger zeit ganz gewaltig mit meinem rechner, kommt aber wahrscheinlich daher, dass ich der absolute spezialist für alles elektronische bin :P.

nichtsdestotrotz hätte ich aus vielerlei gründen zum jetzigen zeitpunkt leider sowieso nicht mitmachen können. aber ich verfolge mit staunen eure fortschritte und erfolge mit den mannigfaltigen ungenauigkeiten. wobei ich mich mit dem gedanken trage, die tu 160 einfach meiner sammlung einzuverleiben und nicht zu bauen, obwohl ich eigentlich sehr auf diese riesen stehe. aber ich glaube, für all die nachbesserungen würde meine geduld bei weitem nicht ausreichen und ich schmeiss dann alles weg und hinterher tuts dann leid.

also wirds momentan doch beim staunen über euren bericht bleiben =D> =D> =D>

viele grüsse aus köln, robert

404

Montag, 3. Juli 2006, 00:10

Servus, Robert,

also, Zeit einzusteigen wäre imme rnoch - geht ja (bei mir v.A. auch wegen der Temperaturen ;-) nicht so schnell weiter, wie ich wollte. Natürlich benötigt auch die Korrektur der Ungenauigkeiten extrem viel Zeit!

Egal - schau einfach immer wieder hier rein, es zahlt sich aus! Wir Vier Verbliebenen tun jedenfalls unser Bestes, im wahrsten Sinn des Wortes ""großes" Kino" zu bringen ;-)

Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

405

Montag, 3. Juli 2006, 00:12

Ich habe mich jetzt lange Zeit mit dem Schwenkmechanismus geärgert und schlußendlich entschieden, daß ich es doch lasse - wie die Flächen jetzt genau werden (asynchron schwenkbar oder fix in hinterer Position montiert), muß ich noch entscheiden. Das hat aber noch Zeit.

Hauptproblem war, daß ich die Flächen nicht 100%ig synchron geschafft habe - und bevor ich irgendwo um 2 oder 3cm herumeiere, lasse ich es lieber.
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

406

Montag, 3. Juli 2006, 00:15

Um das Rumpfgerüst stabiler zu machen, habe ich die letzten Tage ein paar Verstärkungen geschnitzt. Mich hat hier die Konstruktion der Vulcan von Fly inspiriert - einfach alle Öffnungen ausfüllen. Dazu habe ich die Teile aus 1,4mm starkem Karton geschnitten.

Hier sind mal das noch unverstärkte Gerüst, weitere Spanten sowie die Verstärkungen aufgelegt:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 181.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

407

Montag, 3. Juli 2006, 00:17

Nachdem ich das Spantengerüst verklebt hatte, habe ich begonnen, die Verstärkungen einzukleben. Hier mal ein erster Einblick, wie das alles geplant ist. In der Zentralsektion sind die Verstärkungen ganz oben montiert, um ausreichend Platz für die Bombenschächte zu lassen. Anhalt hierzu waren die ausgeschnittenen Öffnungen bzw. die Markierungen an den Endspanten.
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 182.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

408

Montag, 3. Juli 2006, 00:18

Irgendwann war dann die mittlere Reihe komplett montiert:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 183.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

409

Montag, 3. Juli 2006, 00:19

Der nächste Schritt war dann die Montage der Verstärkungen im Berech des Übergangs Rumpf - Flächenmittelstück sowie der Spanten, die außen die Form der Fläche darstellen:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 184.jpg
  • 185.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

410

Montag, 3. Juli 2006, 00:22

Ganz außen habe ich das Ganze dann nicht bis ins Unendliche getrieben, sondern einfach bei Verstärkungen gelassen. Weiter Richtung Heck habe ich nichts verstärkt, da hier zum Einen die Fahrwerksschächte hinkommen und zum Anderen hier nichts Tragendes mehr ist - der Heckausleger ist ja relativ leicht und die Triebwerke werden auch außerhalb des Fahrwerks bzw. unterhalb der hier schon verstärkten Teile montiert:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 186.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

411

Montag, 3. Juli 2006, 00:23

Dann habe ich mir noch den vordersten Teil vorgeknöpft. Hier ist es aber nur angelegt, da ich diesen Teil als Puffer für Paßungenauigkeiten verwenden möchte:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 187.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

412

Montag, 3. Juli 2006, 00:24

Zum Abschluß habe ich noch die Cockpitsektion angelegt, um den Verlauf zwischen Cockpitsektion und der Zentralsektion und auch die Größe Letzterer zu zeigen:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 188.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

413

Montag, 3. Juli 2006, 00:24

Das wars von mir, ab morgen geht es an die Bomben- und Fahrwerksschächte und dann an die Beplankung!

Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

andreask

Meister

  • »andreask« ist männlich

Beiträge: 1 478

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2004

Beruf: Schichtführer Galvanik

  • Nachricht senden

414

Montag, 3. Juli 2006, 19:37

Hallo zusammen
war in den letzten Tagen auch nicht faul.
Habe die gesamte obere Beplankung in der Mitte fertiggestellt.
Dazu gibt es nix besonderes zu sagen.Es passt entgegen meiner Befürchtungen alle sehr gut musste nix korrigieren(höchstens einen
Bruchteil eines Millimeters an der Kante).
»andreask« hat folgendes Bild angehängt:
  • 7.3.3.jpg
Im Bau Sherman Vc Firefly 1:25
Teile 1875 von ~ 10.000
Kette 0 von 200

z.Z.im Bau:
Helldiver
Me-262
Sherman Firefly

andreask

Meister

  • »andreask« ist männlich

Beiträge: 1 478

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2004

Beruf: Schichtführer Galvanik

  • Nachricht senden

415

Montag, 3. Juli 2006, 19:44

Weiters arbeite ich seit heute an der unteren Beplankung.
Es fängt schlimmer an als es ist.Da das Tei 12 unten um ca 4mm zu schmal ist habe ich vorne und hinten einen Streifen Abfallkarton angeklebt,sieht man gar nix von :D.Dadurch liegt jetzt Teil 11 um ca 4mm zu weit hinten.Habe deswegen die Teile 10-8 ausgeschnitten um die Länge zu kontrollieren.
»andreask« hat folgendes Bild angehängt:
  • 3.7.jpg
Im Bau Sherman Vc Firefly 1:25
Teile 1875 von ~ 10.000
Kette 0 von 200

z.Z.im Bau:
Helldiver
Me-262
Sherman Firefly

andreask

Meister

  • »andreask« ist männlich

Beiträge: 1 478

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2004

Beruf: Schichtführer Galvanik

  • Nachricht senden

416

Montag, 3. Juli 2006, 19:46

Bei Teil 10 sieht es schon besser aus.Hier ist die Abweichung nur mehr ca 1mm.
»andreask« hat folgendes Bild angehängt:
  • 7.3.1.jpg
Im Bau Sherman Vc Firefly 1:25
Teile 1875 von ~ 10.000
Kette 0 von 200

z.Z.im Bau:
Helldiver
Me-262
Sherman Firefly

andreask

Meister

  • »andreask« ist männlich

Beiträge: 1 478

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2004

Beruf: Schichtführer Galvanik

  • Nachricht senden

417

Montag, 3. Juli 2006, 19:57

Hier bei Teil 9 passt es zumindestens unten perfekt.Am meistens stört mich der Verlauf der Schwarzen Linies,der Versatz beträgt stellenweise bis zu 3mm.Hoffe das es den Gesamteindruck nicht zu sehr stört.

@Rutz:Geniale Idee mit den Verspantungen zwischen den Spanten.
Hätte mir auch einfallen können,is aber leider zu spät,hätte mir die Beplankung sicher erleichtert,da das Spantengerüst am Anfang doch sehr lapprig ist.Wegen der synkron schwenkbaren Flügeln:mach dir nichts draus.1 Wie oft verstellt man sie schon.2 habe ernsthafte Bedenken,das der Mechanismus bei der Größe der Flügel nach ein paar mal verstellen noch stabil ist.Bin nicht einmal sicher das die Flugel selbst bei einer guten verklebung am Rumpf auf die Dauer Stabil bleiben.

Gruß Andreas
»andreask« hat folgendes Bild angehängt:
  • 7.3.2.jpg
Im Bau Sherman Vc Firefly 1:25
Teile 1875 von ~ 10.000
Kette 0 von 200

z.Z.im Bau:
Helldiver
Me-262
Sherman Firefly

418

Dienstag, 4. Juli 2006, 00:05

Zitat

Original von andreask
@Rutz:Geniale Idee mit den Verspantungen zwischen den Spanten.
Hätte mir auch einfallen können,is aber leider zu spät,hätte mir die Beplankung sicher erleichtert,da das Spantengerüst am Anfang doch sehr lapprig ist.

Wegen der synkron schwenkbaren Flügeln:mach dir nichts draus.1 Wie oft verstellt man sie schon.2 habe ernsthafte Bedenken,das der Mechanismus bei der Größe der Flügel nach ein paar mal verstellen noch stabil ist.Bin nicht einmal sicher das die Flugel selbst bei einer guten verklebung am Rumpf auf die Dauer Stabil bleiben.


Servus, Andreas,

ich hab nichts gegen gute Ideen, wie z.B. die Vulcan von Fly. Und diese kupfer ich dann einfach ab - als ich das Ding heute ausgehärtet in der Hand hatte, hat sich da nicht mehr viel gerührt! Daher bin ich auch optimistisch, was die Stabilität der Flügel angeht.

Die Tu-22M3 von Modelik habe ich jedenfalls nicht verstärkt und dort sind die Flächen ein bißchen instabil. Nicht allzu schlimm, aber ein bißchen was bewegt sich schon.

Jedenfalls habe ich Spant 11 außen gedoppelt, um hier der Führung noch etwas mehr Stabilität zu geben. Mal schaun, ob ich sie benötige!

Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

419

Dienstag, 4. Juli 2006, 00:08

Ich habe mich heute als mit den Fahrwerks- und Bombenschächten beschäftigt. Um die Stabilität der Bombenschächte zu verbessern, habe ich hier mit 1,4mm starkem Karton eine Leiste eingeklebt, um die Klebelaschen der Schächte besser zu fixieren. Die jeweils zwei Spanten, die die Form und den Halt geben sollten, waren mir einfach zu wenig.

Bis ich die Teile fertig hatte, habe ich mich mit dem Zeug fast 2h beschäftigt! Schließlich sollte es nicht zu knapp werden, also habe ich zum Schluß auf beiden Seiten 1mm Spiel gelassen. Der hintere Schacht mußte etwas nachgeschnitten werden, was aber nicht an den eingeklebtem Verstärkungen lag.
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 189.jpg
  • 190.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

420

Dienstag, 4. Juli 2006, 00:10

Dann habe ich die Schächte eingeklebt. War dann kein Problem mehr, der hintere wollte halt noch um 1/2mm verkürzt werden.
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 191.jpg
  • 192.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rutzes« (4. Juli 2006, 00:13)


421

Dienstag, 4. Juli 2006, 00:15

Zusätzlich dazu habe ich den schmalen weißen Streifen bei den Fahrwerksschächten mit Karton unterklebt, um auch hier eine ausreichende Stabilität zu gewährleisten. Ob das notwendig ist, kann ich erst später feststellen.
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

422

Dienstag, 4. Juli 2006, 00:17

Weiter geht es dann mit den Beplankungen. Ob ich morgen dazu komme, weiß ich wegen Volleyball und Fußball (dazu bin ich leider vergattert worden...) nicht. Aber hier isses mir lieber, ein bißchen länger damit beschäftigt zu sein als dann irgendeinen Hund zu bauen. Heute werde ich nur mehr die notwendigen Teile auflegen, und dann Schluß für heute. Ausgeschnitten ist der Krempel jedenfalls schon.

Gute Nacht, der Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 688

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

423

Dienstag, 4. Juli 2006, 01:06

Moin moin,

die letzte Woche war bei mir ziemlich unproduktiv gewesen. Mal schaun wie es diese Woche wird.

Derzeit kämpfe ich mit dem Fahrwerk, welches doch verdammt kompliziert ist. (sicherlich nichts gegen ne Dampflok :D)

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 688

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

424

Dienstag, 4. Juli 2006, 01:09

Bild 1: Aus diesen 5 Teilen soll das Drahtskelett eines Hauptfahrwerkes entstehen.
Bild 2 und 3: unter zuhilfenahme von massenweise Sekundenkleber ist das erste Skelett fertig ...
Bild 4: ... und auch das zweite
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • P6300146.jpg
  • P7020215.jpg
  • P7020216.jpg
  • P7030223.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 688

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

425

Dienstag, 4. Juli 2006, 01:14

Bild 1: der große Hauptzylinder ist Montiert. Der Karton lässt sich nur mässig rollen, beim 2ten werde ich es mal mit befeuchten versuchen.
Bild 2: die Schwinge ist umhüllt, die Enden noch offen.
Bild 3: die Enden etwa 5mm in die Schwinge gesteckt und dort verklebt
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • P7030224.jpg
  • P7030226.jpg
  • P7030227.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 688

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

426

Dienstag, 4. Juli 2006, 01:19

Bild 1: die nächsten 3 Teile vorbereitet
Bild 2: die Halterungen montiert, den Zylinder passig beschnitten.
Bild 3: Zylinder montiert und die nächsten Schellen vorbereitet.
Bild 4: die untere Schelle angebaut
Bild 5: die obere Schelle an ihrem Bestimmungsort
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • P7030228.jpg
  • P7040229.jpg
  • P7040230.jpg
  • P7040231.jpg
  • P7040233.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 688

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

427

Dienstag, 4. Juli 2006, 01:22

weiter gings mit der Stoßdämpferschere
Bild 1: ausgeschnitten
Bild 2: vorgebogen
Bild 3 und 4: am Fahrwerk
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • P7040234.jpg
  • P7040235.jpg
  • P7040236.jpg
  • P7040237.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 688

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

428

Dienstag, 4. Juli 2006, 01:24

Eigendlich hätte man die Schere wohl aus 2 Teilen machen müssen.
Ich denke ich habe aus dem gegebenen Teil das besste rausgeholt.

Das wars auch von mir für heute.

Marco

429

Mittwoch, 5. Juli 2006, 01:21

Servus, Marco,

schaut gut aus! Wie steht's mit der Stabilität? Da lastet dann doch ein bißchen mehr Gewicht als normal drauf...

Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

430

Mittwoch, 5. Juli 2006, 01:26

Bei mir war heute Funkstille, ich hab meine lieben Kollegen trösten müssen - und zwar mit dem tollen Lied, das in den letzten Wochen so oft durch die Straßen gehallt ist (wenn auch mit minimal anderem Text ;-) :

Zitat


Ihr dürft nach Hause gehn,
Ihr dürft nach Hause gehn,
Ihr Deutschen dürft nach Hause geh!


Natürlich haben sich alle über die Anteilnahme gefreut - zumindest ist mir niemand an die Gurgel gegangen - und deshalb werde ich versuchen, morgen weiter zu kommen! Jedenfalls ist der Flieger äußerst eindrucksvoll, wie er so da liegt, morgen kommt vielleicht noch ein Größenvergleich mit Tu-22M und Tu-128!

Gute Nacht, Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 688

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

431

Mittwoch, 5. Juli 2006, 01:34

Ich denke das Spiel ist noch nicht zuende.

So wie der Schiri gepfiffen hat, war der zu 1000% bestochen.
Die eine gelbe zum ende der regulären Zeit war ja auch nur als Alibi.
Meine Prognose ist: Italien wird wegen Bestechung in den nächsten Tagen DQ und wir spielen Sonntag in Berlin gegen Frankreich.

Achja:

SCHIRIII, WIR WISSEN WO DEIN AUTO STEHT!!!

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 688

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

432

Mittwoch, 5. Juli 2006, 01:37

Der Zentralteil vom Fahrwerk ist bei mir aus 1mm Draht, die Achsen sind aus 1,5mm. Wenn die Räder vom Drehmel kommen haben die bei mir 1,5mm also warum nicht auch gleich die Achsen in der Größe.

Das Fahrwerk selbst ist bei mir recht stabil, einwenig bedenken habe ich nur bei der Verbindung zum Rumpf

433

Mittwoch, 5. Juli 2006, 16:30

Zitat

Original von Ober Freak
Ich denke das Spiel ist noch nicht zuende.

So wie der Schiri gepfiffen hat, war der zu 1000% bestochen.
Die eine gelbe zum ende der regulären Zeit war ja auch nur als Alibi.
Meine Prognose ist: Italien wird wegen Bestechung in den nächsten Tagen DQ und wir spielen Sonntag in Berlin gegen Frankreich.

Achja:

SCHIRIII, WIR WISSEN WO DEIN AUTO STEHT!!!


Quatschkopf!

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 688

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

434

Mittwoch, 5. Juli 2006, 21:13

Moin moin,

Meiner Cam ging grad mal wieder der Saft aus, daher hier einmal die Fortschritte beim Fahrwerk.

Bild 1: Der lange Führungszylinder vor dem befeuchten
Bild 2: Das ganze befeuchtet und gerollt. Das Ergebnis ist genauso besch....eiden wie trocken, daher wird die Idee verworfen.
Bild 3: Einmal an die ungefähre Position gesteckt
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • P7040238.jpg
  • P7040240.jpg
  • P7040242.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 688

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

435

Mittwoch, 5. Juli 2006, 21:21

Bild 1: Als nächstes kam ein kleines Teil an den Hauptzylinder. Beim Original gehen 2 Bolzen durch die Augen, daher denke ich das es ein Knickgelenk darstellen soll. Aber warum soll es dann nur an die vordere Seite?
Bild 2: 2 Nicht Zylindrische Teile des Fahrwerks vor dem verdoppeln der Pappe.
Bild 3: Und die Teile verdoppelt.
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • P7040244.jpg
  • P7040245.jpg
  • P7040246.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 688

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

436

Mittwoch, 5. Juli 2006, 21:30

Bild 1: Die letzten 3 Zylinder sind nun auch fertig
Bild 2: Einmal alle Teile der Mechanik zusammen gelegt
Bild 3: Zylinder 120 wird mit einer Nadelspitze versehen, ...
Bild 4: ... um stabiler mit dem flachen Teil 113 verbunden zu werden. Ausserdem wurden die beiden flachen Teile schon bearbeitet um besser zu passen.
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • P7050248.jpg
  • P7050247.jpg
  • P7050249.jpg
  • P7050251.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 688

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

437

Mittwoch, 5. Juli 2006, 21:40

Bild 1 und 2: Alle Teile des linken Hauptfahrwerks einmal an die ungefähre Position gesteckt.
Bild 3: Einmal alle Teile der Mechanik benannt
Bild 4: Die 2 Bohrungen für den Hauptteil
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • P7050254.jpg
  • P7050255.jpg
  • P7050255-2.jpg
  • P7050257.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 688

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

438

Mittwoch, 5. Juli 2006, 21:43

Das wars ersteinmal bis jetzt.

Nun folgt das rechte Hauptfahrwerk, danach das Bugfahrwerk und die Räder.
Endgültig verklebt wird das alles erst, wenn die andren beiden auch fertig sind, wegen der 3 Achsen am Hauptfahrwerk.

Marco

439

Donnerstag, 6. Juli 2006, 00:03

Servus, Marco,

[Allez, les Bleus!]

bin schon gespannt, wie es dann mit der Seitenstabilität aussieht! Ich hätte allerdings den Befestigungspunkt für das Fahrwerk ein bißchen weiter unten gesehen:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • P7050257.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rutzes« (6. Juli 2006, 00:09)


440

Donnerstag, 6. Juli 2006, 00:06

Bei mir war heute mal wieder tote Hose - ich bin drauf gekommen, daß ich ein Teil verschmissen habe und muß es mir morgen erst wieder ausdrucken. Und daß die Farbe paßt, drucke ich der Einfachheit halber das auf der gegenüber liegenden Seite ebenfalls neu aus.

Wahrscheinlich werde ich aber noch ein paar Kartonträger zur besseren Längsstabilität der Beplankung einbauen - hier gehen mir ein paar Konstruktionen gegen den Strich. V.A. der lange Teil zwischen den Spanten 10 und 11, der bekommt gleich ein paar Spanten verpaßt.

Ich hab beschlossen, daß ich morgen vor 18h aus dem Labor gehe (heute war es 20h30, also gerade rechtzeitig für das Fronkraisch-Spiel) - da krieg ich hoffentlich ordentlich was weiter!

Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks