Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • »Walter Schweiger« ist männlich
  • »Walter Schweiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 429

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

1

Montag, 30. November 2015, 21:41

GELI Rekonstruktionen

Grüß euch!

yo, die erste Tranche von GELI Rekonstruktionen ist mehr oder weniger abgeliefert. Da is es doch logisch, wenn ich mit neuen alten Sachen weitermach. Eine Lieferung ist letzte Woche eingetrudelt.....uiuiuiuiuiiiiii sind ein paar feine Geräte dabei. Die werd ich bei Zeiten auf meinem Blog reinstellen.

Wovon ich aber hier und im GELI Forum ein bisl ausführlicher berichten werde, is eines DER Glanzlichter aus dem Hause Wittrich. Die Lockheed SR-71 Blackbird. Ich durfte den originalen Prototypen vor Jahren noch im ehemaligen Geschäft bewundern.

Das Modell verteilt sich auf 10!!!!! Bögen und 2 Spantenbögen. Das wird auf jeden Fall ein Riesending werden. Die Konstruktion ist ein absolutes Novum - aber durchaus logisch. Der Rumpf wird mit Ober- und Unterseite gebaut. Lediglich der erste Rumpfteil ist klassisch.

Die massiven Triebwerke sind für GELI Verhältnisse ausgesprochen detailliert - man darf gespannt sein. Es gibt wieder Fahrwerkschächte - ein Markenzeichen der späteren Konstruktionen. Fahrwerk und Räder sind GELI typisch spärlich - aber das wollen wir ja :) Die Teileanzahl dürfte sich bei 200 einpendeln. Ich weiß es noch nicht genau, weil die Räder und Hauptfahrwerkschächte nur einmal durchnummeriert sind.

Wie schon im GELI Forum geschrieben, habe ich mir wegen der Farbe des Modells schon ein paar Gedanken gemacht. Ganz schwarz is ein bisl öd, weil man die Paneellinien nicht sehen wird. Da käme eine dunkelstgraue Bemalung in Frage, wo man die Linien gerade noch sieht. Als zweite Option gäbe es den silbernen Anstrich mit den schwarzen bzw. dunkelgrauen Rändern. Mit GELI Silber gedruckt tät das wahrscheinlich ziemlich knackig ausschaun. Ihr könnt mir da eure Präferenzen mitteilen.

Genug gelabert - Fotos will der Modellbauer sehen... die Stinktierwerke präsentieren stolz....


walter
»Walter Schweiger« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20151129_112121.jpg
  • 20151129_114025.jpg
  • 20151129_112018.jpg
  • 20151130_204416.jpg
  • 20151130_204748.jpg
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht! Willst du uns bescheißen, oder was?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Walter Schweiger« (5. März 2016, 16:49)


Es haben bereits 11 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Gordon Engroff (30.11.2015), haduwolff (30.11.2015), René Pinos (30.11.2015), Suncat (01.12.2015), B111 (01.12.2015), viperrudl (02.12.2015), Adolf Pirling (02.12.2015), King Learjet (02.12.2015), GELI2010 (03.12.2015), rutzes (06.12.2015), wagtem (11.01.2016)

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 097

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

2

Montag, 30. November 2015, 21:56

Moin zusammen,

wouw... W O U W ! ! !

Also, ich nehm die auch als Weissmodell. Bei der Grösse ist das durchaus eine Option, denke ich...

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 576

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

3

Montag, 30. November 2015, 22:42

Lieber Walter,

das machst Du schon!^^

René
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 863

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 2. Dezember 2015, 11:38

YESSSS!!!! You can! :D

Ich votiere für einen Grauton - und möge die Kraft mit Dir sein mitelljunger Padavan.

woody

Meister

  • »woody« ist männlich

Beiträge: 2 573

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 2. Dezember 2015, 21:46

Hallo Walter,

und ich vote für egal was Du machst; einen Kunden hast Du auf jeden Fall. Auf das Geli-Modell habe ich schon lange gewartet.

Servus, Woody

6

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 09:19

Die Farbe der Ken West-Blackbird ist so eine Art Antrazit.
Die passt meiner Meinung nach ganz gut.

Wenn Du magst, prüfe ich die Tage mal den genauen Farbton...

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 11:18

Hey, Walter,

Silber oder Anthrazit ist mir wurscht. Hauptsache du stellst bald einen Bestellzettel zum Ausdrucken ein.

Viele Grüße

till
Is das Kunst, oder kann das wech?

cyana

Profi

Beiträge: 1 149

Registrierungsdatum: 8. Juni 2005

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 02:44

Jo wia jetzt?
Während sich andere redlich im KBW11 abmühen, verlustiert sich der Herr Walter also am heißesten GELI-Modell, das je das Licht der Welt erblickte.
Poah wie ich dich beneide!!!!!!! ;)

Zur Farbe - da votiere ich für Metallic-Beinaheschwarz. Ich fand die X-15 mit ihrem Dunkelblau-Metallic immer schon als abartig cool - etwas in dieser Art würde der Blackbird perfekt stehen, und die mattschwarzen Panele kämen trotzdem noch zur Geltung. In Silber wird der Riesenvogel fad. Da muss eine Farbe her wie eine geballte Faust.

Aja - und ich buche das erste Modell :) !!! Weil mir der Herr Wittrich damals als Ersten am Telefon erzählt hat, woran er gerade arbeitet. Und drei Monate später hat er sie uns gezeigt.



liebe Grüße und ich freu mich schon riesig!!!
Mischa

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 07:03

Also ich finde Silber in dem Fall nicht so gut, wenn schon, dann in einem ganz dunklen Ton, so dunkelgrau-metallic....

Mir persönlich täte sie in Weiß auch gut gefallen, und das wär vielleicht gar nicht so weit hergeholt, wenn ich mir die Valkyrie oder die V-Bomber anschaue, die ja auch weiß unterwegs waren.

Aber das Modell ist höchst lecker, ich reihe mich in die Warteschlange ein :thumbsup:

Herzlichen Gruß
Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • »Walter Schweiger« ist männlich
  • »Walter Schweiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 429

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 07:19

hmmmm... dunkelgrau wird wahrscheinlich eh die beste Wahl sein. Damit lassen sich auch die schwarzen Streifen an der Ober- und Unterseite darstellen.

Beim hinteren Rumpf bin ich leider nicht weitergekommen, da wird wohl technische Unterstützung von Nöten sein. Warum? Egal welchen Teil ich anklebe, der Gegenpart will einfach nicht passen. Die Krümmung der Teile ist nicht ganz richtig und am Rand fehlen somit 2-3mm. Der Spant verbiegt sich dadurch ebenfalls und die anschließenden Teile wollen dann auch nicht mehr so richtig passen. Möglich, dass es durch die verzogenen Folien bedingt ist. Ich muss mir das näher anschaun.

Parallel dazu hab ich mit der Restaurierung von "neuen alten" Modellen begonnen. Da gibts aber auf meinem Blog dann genaueres - in den nächsten Tagen.

@mischa: Das Foto mit dem Meister is schon fast ein Klassiker. Gottseidank war ich damals auch dabei....

walter
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht! Willst du uns bescheißen, oder was?

cyana

Profi

Beiträge: 1 149

Registrierungsdatum: 8. Juni 2005

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 11:07

*ggg* du beäugst gerade im Hintergrund zusammen mit Frau Litscher die Fulcrum ;)

Yo bitte seeeehr dunkles Grau Metallic. Sieht sicher umwerfend aus! Gibt es schon einen Zeithorizont?

liebe Grüße
Mischa

Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • »Walter Schweiger« ist männlich
  • »Walter Schweiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 429

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 13:46

@mischa: "Zeithorizont" gibt es vorläufig keinen. Vielleicht is bis zur Modellbaumesse nächstes Jahr im Oktober was machbar. Aber es wird wohl eher die GoMo 2017 werden. Und aus meiner eigenen Werkstatt sollte ja auch wieder was kommen.....

walter
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht! Willst du uns bescheißen, oder was?

Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • »Walter Schweiger« ist männlich
  • »Walter Schweiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 429

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

13

Freitag, 25. Dezember 2015, 22:29

Nur ein kleines Zwischenupdate, was ich so neben der Blackbird mache....

Die Fouga Magister is schon fertig, die T-6 hab ich gerade in Arbeit. Beide Modelle bekommen österreichischen Abzeichen. Die Texan ist zwar bei uns in einem unglaublich hässlichen gelben Anstrich geflogen, aber bei GELI kam dieses Modell im - nonaned - Silber raus. Das werde ich ebenfalls so machen. Bei der Texan hab ich zusätzlich alle Panellinien neu gezeichnet. Die haben fürchterlich ausgeschaut.

yo, und ich glaube in den nächsten Tagen fang ich mit einem ganz großen Brocken an. Austrian Airlines und Lufthansa - die Kenner dürften jetzt jubelnd Freudentänze veranstalten (hoff ich halt) :)


walter
»Walter Schweiger« hat folgende Bilder angehängt:
  • Screenshot (35).png
  • Screenshot (34).png
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht! Willst du uns bescheißen, oder was?

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

viperrudl (19.01.2016)

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 097

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

14

Samstag, 26. Dezember 2015, 00:44

Moin Walter....

doch nicht etwa die DC-9....?

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

BauAir

Fortgeschrittener

  • »BauAir« ist männlich

Beiträge: 542

Registrierungsdatum: 18. August 2005

  • Nachricht senden

15

Samstag, 26. Dezember 2015, 01:47


doch nicht etwa die DC-9....?


Meines Wissens ist die Lufthansa die DC-9 nie geflogen ... aber eine 4-mot ... hab' damit eh schon viel zu viel gesagt *duckundweg* :huh:

@Walter
Schade, dass Du von meinen CM.170 Unterlagen nicht mehr verwenden konntest/wolltest ... wie immer auch ... ;(
Walter

16

Samstag, 26. Dezember 2015, 02:16

Servus, Walter,
yo, und ich glaube in den nächsten Tagen fang ich mit einem ganz großen Brocken an. Austrian Airlines und Lufthansa - die Kenner dürften jetzt jubelnd Freudentänze veranstalten (hoff ich halt):)
das kann doch eigentlich nur as Maschinderl von Vickers sein, welches 447 mal gebaut wurde ...

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 097

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

17

Samstag, 26. Dezember 2015, 02:30

Moin zusammen,

ach ja, da war doch was... Bei der DC9 war eher der Wunsch Vater des Gedankens... ;-)

Aber die Vickers Viscount wäre auch ein Schmuckstück.



Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • »Walter Schweiger« ist männlich
  • »Walter Schweiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 429

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

18

Samstag, 26. Dezember 2015, 11:19


@Walter
Schade, dass Du von meinen CM.170 Unterlagen nicht mehr verwenden konntest/wolltest ... wie immer auch ... ;(
Die Gratwanderung bei der "Rekonstruktion" ist: wieviel mach ich neu, was ersetz ich, was bleibt, damit es nicht nach völlig neugezeichnet ausschaut und trotzdem der GELI Flair erhalten bleibt? Wartungshinweise udgl. waren auf den alten Bögen nie drauf - deshalb hab ich die auch hier weggelassen. Neue Abzeichen sind ok. Bei der Texan war es mit den Paneellinien schon grenzwertig, weil die einfach zu neu ausschaun. Die Alten waren aber teilweise unbrauchbar. So, was machen? Man kann mit Photoshop die Linien zwar kopieren und die fehlenden Teile ersetzen (was ich auch schon getan habe), aber hier war es einfach zuviel. Wenn man genau geschaut hätte, wären die Wiederholungen bei den Linien aufgefallen. Geht nicht.

Das Ganze schaut öfters leichter aus als man sich denkt.

walter
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht! Willst du uns bescheißen, oder was?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Walter Schweiger« (27. Dezember 2015, 09:11)


Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Gustav (26.12.2015), B111 (27.12.2015)

Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • »Walter Schweiger« ist männlich
  • »Walter Schweiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 429

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 10. Januar 2016, 16:32

ach Leute, so als Rekonstrukteur hat man es auch nicht leicht.....

Worum gehts? Um die Räder der Vickers Viscount. Soll ich die seinerzeit verwendeten Teile (erstes Bild) auffrischen, oder die bekannten Ringe (zweites Bild) verwenden? Ich bin hin und her gerissen.

Und nebenbei erwähnt - die AUA Version ist schon fertig. Ich werde die aber zur Sicherheit einmal zusammen zimmern müssen, um zu sehen, ob die seitlichen Linien passen.

walter
»Walter Schweiger« hat folgende Bilder angehängt:
  • Screenshot (44).jpg
  • Screenshot (43).jpg
  • Screenshot (41).jpg
  • Screenshot (42).jpg
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht! Willst du uns bescheißen, oder was?

20

Sonntag, 10. Januar 2016, 18:51

Servus Walter,

ich würde die Ringe nehmen - sind für mich sauberer beim Bauen ...

Herzliche Grüsse

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 576

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 10. Januar 2016, 19:47

Worum gehts? Um die Räder der Vickers Viscount. Soll ich die seinerzeit verwendeten Teile (erstes Bild) auffrischen, oder die bekannten Ringe (zweites Bild) verwenden? Ich bin hin und her gerissen.

Mein Vorschlag, alles so lassen wie es der Bogen vorgesehen hat.

Egal welche Räderkonstruktion des Meisters, ein paar Pappscheiben aufeinanderkleistern, auf die Idee kam er nicht.

René
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

BauAir

Fortgeschrittener

  • »BauAir« ist männlich

Beiträge: 542

Registrierungsdatum: 18. August 2005

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 10. Januar 2016, 20:12

Wenn ich meine bescheidene Meinung zum Thema Räder beitragen darf:

Weder die einen noch die anderen!

Herr Wittrich hatte seinerzeit die Variante Kartonspant/Kartonring/Papierscheibe (radial eingeschnitten) bei vielen seiner Modelle verwendet und irgendwann mal Zug um Zug durch diese "kantigen" Räder (Version zwei von Deiner Auswahl) ersetzt.

Meiner Ansicht nach sind die Scheiben/Ring/Räder von der Optik her unübertroffen !!!

Ob sie allerdings bei der Viscount jemals auch gedruckt wurden entzieht sich meiner Kenntnis. Trotzdem, ich votiere für Variante DREI !!!
Walter

Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • »Walter Schweiger« ist männlich
  • »Walter Schweiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 429

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

23

Samstag, 16. Januar 2016, 17:19

Grüß euch!

Für das Problem der Viscount Räder hab ich eine Lösung gefunden. Ich werd die ursprünglichen Räder UND die Ringe auf den Bogen geben. Platz ist vorhanden - was solls.

Gestern hat mich allerdings wieder die Lust an der Blackbird weiter zu arbeiten gepackt. Dabei hab ich aber ein fürchterliches Sakrileg begangen. Das Heck ist vollkommen neu konstruiert.

SCHWEIGER!!!!!!!! Du, du.... was auch immer.

Ja, es ist völlig gegen mein Prinzip, nichts an den wittrichschen Konstruktionen zu ändern. Aber diesmal ging es nicht anders. Die originalen Teile passen leider nicht so wirklich. Möglich, dass es durch die verzogenen Folien entstanden ist, möglich, dass ich beim Zusammenbau Mist produziert habe. Ich weiß es nicht. Auf jeden Fall sind die letzten 3 Rumpfsegmente neu. Wahrscheinlich muss ich noch das vorherige Segment auch austauschen. Mal schaun, was ein weiterer Bau ergibt.

Die vorderen Segmente passen jedoch nahezu 100%. Eventuell, dass ich beim Zeichnen dann noch schau, dass alles wirklich spiegelgleich ist. Aber mehr is da nicht zu korrigieren.

Yo, somit ist der Rumpf fertig. Und um es gleich zu sagen, Anfängermodell is das keines. Und mit schlappen 96 cm auch kein Modell, dass man zur Deko ins Regal stellt :-)

Der Vergleich zur Viscount sagt eh alles. Is übrigens die rekonstruierte AUA Version :-)

walter
»Walter Schweiger« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20160116_165941.jpg
  • 20160116_171503.jpg
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht! Willst du uns bescheißen, oder was?

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 097

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

24

Samstag, 16. Januar 2016, 17:46

Moin zusammen,

das ist kein Sakrileg, sondern eine gute Tat zu Gunsten des Meisters. Wenn der rasende Pfeil schlecht oder garnicht baubar ist, hinterlässt das ein blödes Gefühl...

...und zu jross gibbet nich!


Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

  • »Adolf Pirling« ist männlich

Beiträge: 1 521

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

25

Samstag, 16. Januar 2016, 20:40

Hallo Walter!

Wie bestimmt viele andere GELI Freunde verfolge ich Dein Projekt mit riesigem Interesse.
Es ist für mich gar nicht so leicht, mich in Geduld zu üben. Aber was soll's.
Über jeden noch so kleinen Fortschritt in der Digitalisierung freu ich mich.
Sollten Deine Bemühungen zu einem guten Erfolg führen- wovon ich eigentlich überzeugt bin -
werde ich die SR 71 bestimmt bauen und einen Baubericht dazu verfassen.
Versprochen ist versprochen.

Gruß
Adolf Pirling
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • »Walter Schweiger« ist männlich
  • »Walter Schweiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 429

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 17. Januar 2016, 17:45

@Hadu, Adolf - danke!

yo, zum Fliegen braucht man hauptsächlich Geschwindigkeit. Und bei Flugzeugen werden die durch Triebwerke geliefert. Mal groß, mal klein, wie es gerade passt. Die Blackbird is groß und deshalb hängen an beiden Seiten Triebwerke in Ausmaßen, die wahrlich gigantisch sind. Am Modell sind es 41cm..... Da passen Klassiker wie die Me 109 oder Spitfire locker rein.

Bei den GELI Modellen sind die Triebwerke meist nur ganz einfach dargestellt. Ein kurzes Rohr mit einem Spant als Abschluss. Lediglich bei den große Passagierflugzeugen ist alles genauer konstruiert.

Und dann is da die Blackbird. Hier hat Hr. Wittrich alle Register gezogen und für mich ein wahres Wunderding konstruiert. Mit 43 Teilen ist das schon ein Modell im Modell. Von der Passgenauigkeit red ich gar nicht - perfekt. Der hintere Teil des Triebwerkes ist besonders gut gelungen. Auf der Basis eines Kegelstumpfes werden diverse Teile rundum angeklebt, dann die restlichen 3 Teile nur mittels eines 1mm starken Kartonringes aufgeklebt. Da wird dann der ganze innere Teil hineingeschoben - ganz großes Modellbaukino! Ich bin begeistert :thumbsup:


An die Außenseite kommt noch die restliche Tragfläche und erst dann lässt sich alles am Rumpf positionieren. Da muss ich unbedingt ein paar Markierungen anbringen.


Und so schaut dieses Ungetüm aus...


walter



»Walter Schweiger« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20160117_170414.jpg
  • 20160117_170425.jpg
  • 20160117_170825.jpg
  • 20160117_170701.jpg
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht! Willst du uns bescheißen, oder was?

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Adolf Pirling (17.01.2016)

  • »Adolf Pirling« ist männlich

Beiträge: 1 521

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 17. Januar 2016, 20:38

Es wird, es wird!!!

Ein Wahnsinnsding entsteht da.

Kann es kaum erwarten, das Ding unter dem Messer zu haben.

Gruß
Adolf
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • »Walter Schweiger« ist männlich
  • »Walter Schweiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 429

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

28

Samstag, 5. März 2016, 17:23

Grüß euch!

Ich hab den Tröööööd jetzt auf GELI Rekonstruktionen umgetauft - einfach, weil ich gleichzeitig an mehreren Modellen arbeite und nicht für jedes einen neuen Bericht starten möchte.

Ok, an was schraub ich gerade herum?

Die Bf 110. Da muss ich wohl oder übel etwas tiefer in die Änderungskiste greifen - auch wenn es schmerzt. Aber es gibt Teile, die KANN ich so nicht lassen. Bei allem Respekt vor Hrn. Wittrich und Liebe zu diesen Bögen.

Laber nicht, was gibts zu zeigen?

Die Teile für die Fahrwerkklappen. Die originale Folie ist leider in diesem Bereich in einem äußerst schlechten Zustand. Warum auch immer, die Linien sind extrem Versetzt und passen hinten und vorne nicht zusammen. Bei den Teilen für die Propeller ist es ebenso. Es gäbe die Möglichkeit, mit ausgeschnittenen Teilen alles zu rekonstruieren oder gleich alles neu zeichnen. Wohl oder übel hab ich mich für die zweite Variante entschieden. Außerdem passen soweit ich es noch in Erinnerung habe, die Teile nicht besonders gut auf die Triebgondeln. Die roten Linien auf dem dritten Bild zeigen die neuen Umrisse. Im Grunde ist recht wenig Unterschied. Ich hab nur zwei weitere Einschnitte bei der schwarzen Fläche und jeweils einen bei den Klappen hinzugefügt. Damit dürfte die Rundung besser ausgeglichen werden.

Den weitaus größeren "Einschnitt" möchte ich bei den Farben machen. Die originalen silbrig glänzenden Farben sind leider nicht mehr machbar (es ist uns völlig unklar, wie Hr. Wittrich das gemacht hat, man kann nur annehmen, dass es da über Silber drübergedruckt hat, oder die Farben so waren). Deshalb möchte ich diesem Modell eine etwas realistischere Farbgebung "verpassen". Ich hab mich für eine Tarnung der Ostfront in Finnland entschieden. Unterseite Hellblau, die Oberseite in Hell und Dunkelgrau. Auch deshalb, um nicht immer die gleiche Standardtarnung wie bei der He 111 und He 113 zu verwenden.

Die Kennung usw. bleibt allerdings wie sie ursprünglich war - egal ob die jetzt stimmt oder nicht.

Ich hoffe, dass ich damit nicht alle GELI Freunde und Liebhaber zu sehr verärgere. Wenn ihr allerdings denkt, der alte Schweiger nimmt sich da zu viel heraus, dann bitte sagen, mir virtuell eins auf die Mütze geben oder mir vielleicht sogar nächste Woche auf der GoMo in Wien gegenübertreten und gehörig die Meinung sagen :) Lieber so, als das dann ewig hintenherum gemeckert wird.

walter
»Walter Schweiger« hat folgende Bilder angehängt:
  • scr 3.jpg
  • scr 2.jpg
  • scr 1.jpg
  • scr 4.jpg
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht! Willst du uns bescheißen, oder was?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Walter Schweiger« (6. März 2016, 06:06)


Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

haduwolff (05.03.2016), King Learjet (06.03.2016), Robson (06.03.2016)

BauAir

Fortgeschrittener

  • »BauAir« ist männlich

Beiträge: 542

Registrierungsdatum: 18. August 2005

  • Nachricht senden

29

Samstag, 5. März 2016, 19:27

Passt schon so!
Auch wenn GELI bei Dir einen absolut besonderen Kult-Status hat, aber was muss ... DAS MUSS ... und Neuauflagen mit "Korrekturen" in Richtung Passung sind immer ein Schritt in die richtige Richtung, sonst wären es ja keine "Rekonstruktionen", sondern pures Abzeichnen ... und das kann ja (fast) jeder ... aber sich Gedanken über Passung und Neuanstrich sind sicher auch in Ordnung ... wenn auch die farblichen "Druckfehler" teilweise legendär waren ... wie z.B. eine Serie von Bf-109 mit gelblicher Unterseite ... damals halt ...

:thumbup:
Walter

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

King Learjet (06.03.2016)

M_40

Profi

  • »M_40« ist männlich

Beiträge: 443

Registrierungsdatum: 8. Januar 2007

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 6. März 2016, 18:23

Geli Bf 110

Hallo Walter,

baust Du die 110 mit Original-Geli-Karton-Fensterscheiben oder "verglast"? Bei letzterem bin ich gespannt, wie Du mit dem gelischen Cockpit-Innenleben umgehst.
Ich Me 110, 1:33, Geli Nr. 4 habe mich ja nur getraut, nachträglich für mein Funker-MG ein wenig das Skalpell anzusetzen.

Beste Grüße und gutes Gelingen
Eugen

Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • »Walter Schweiger« ist männlich
  • »Walter Schweiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 429

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 6. März 2016, 19:22

Hallo Walter,

baust Du die 110 mit Original-Geli-Karton-Fensterscheiben oder "verglast"? Bei letzterem bin ich gespannt, wie Du mit dem gelischen Cockpit-Innenleben umgehst.
Ich Me 110, 1:33, Geli Nr. 4 habe mich ja nur getraut, nachträglich für mein Funker-MG ein wenig das Skalpell anzusetzen.

Beste Grüße und gutes Gelingen
Eugen
Ich weiß nicht, ob ich die 110er überhaupt bauen werde. Für die Rekonstruktion is es eigentlich nicht notwendig. Zur Kontrolle der neuen Farbübergänge wäre es vielleicht angebracht, aber das hat noch Zeit....

Und das Thema Verglasung is bei mir so eine Sache. Ich hab die GELI Modelle grundsätzlich immer ohne Glas gebaut - was z.b. bei der Arado Blitz oder F-16 eher nicht so zweckdienlich war :-) Außerdem hab ich das in all den Jahren noch immer nicht gelernt, sauber zu machen. Wenn ich es doch verglase, dann mit irgendeiner Folie, die gerade herumliegt.

walter
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht! Willst du uns bescheißen, oder was?

M_40

Profi

  • »M_40« ist männlich

Beiträge: 443

Registrierungsdatum: 8. Januar 2007

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

32

Montag, 7. März 2016, 13:07

Ich weiß nicht, ob ich die 110er überhaupt bauen werde.

Hallo Walter,
zum Vermeiden eben so langer Gesichter wie seinerzeit meines, wäre dies zumindest in diesem Bereich zur Konstruktion eines korrigierten Cockpit-Innenlebens allerdings sehr wünschenswert. Oder würde dies gegen Urheberrecht verstoßen?

Beste Grüße
Eugen

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 097

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

33

Montag, 7. März 2016, 14:29

Moin zusammen,

das schlichte Interieur der GELI-Flieger mag nicht mehr zeitgemäss sein, aber hier kommt der Moment, wo jeder Modellbauer etwas Eigeninitiative zeigen kann.

Mit ein wenig Graupappe oder Tonkarton ist hier immens viel erreichbar, und dennoch bleibt es - ein GELI!

Was die Glaskanzeln angeht, so kann man durchaus mit wenig Aufwand eine der für andere Modelle angebotene Kanzel umbauen, oder auch hier Eigenbau betreiben.

Bei der Arado 234 und He 111 ging es problemlos mit einem kleinen Einschnitt an der richtigen Stelle...

Gruß
Hadu
»haduwolff« hat folgende Bilder angehängt:
  • Arado 01.JPG
  • DSC06844.JPG
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 576

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

34

Montag, 7. März 2016, 16:10

Hallo Eugen,

ich weiß nicht ob Du das richtig verstanden hast, Walter rekonstruiert die Bögen für die Neuauflage. Ich bin mir sicher, dass Du dir die Cockpiteinrichtung selber schnitzen musst.

GELI Rätsel: Aus wievielen Teilen besteht die Einrichtung bei der DC-3?

LG
René
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • »Walter Schweiger« ist männlich
  • »Walter Schweiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 429

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 8. März 2016, 08:59

@rene: beim Rätsel mach ich aus Gründen von Befangenheit nicht mit :-) Obwohl die Lösung eh einfach ist - oder legendär :-)

@alle: ich habs glaub ich in meinem Blog schon mehrfach erwähnt - an den bestehenden Konstruktionen wird NIX geändert. Nur wenn es absolut notwendig ist oder die Teile optisch unbrauchbar sind. Bei den Unveröffentlichten erlaube ich mir allerdings, korrigierend einzugreifen. Aber auch nur in groben Fällen, oder wo ich sehe, dass Teile absolut nicht passen. Wenn es jemanden zu wenig detailliert ist, der darf selbst alles aufmotzen.

Meine Arbeit an den Bögen besteht darin, sie wieder druckreif zu machen und nicht den Detailfreak auszupacken. Es soll wieder Kartonmodelle geben, die nicht NUR von absoluten Experten oder Wahnsinnigen gebaut werden können. Nix für ungut, aber der Detailwahn, der zur Zeit bei den neuen Bögen herrscht is ja abartig. Wie soll da ein Anfänger jemals Freude an diesem Hobby bekommen?

walter
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht! Willst du uns bescheißen, oder was?

Es haben bereits 11 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

GELI2010 (08.03.2016), Mythos (08.03.2016), haduwolff (08.03.2016), siehart (08.03.2016), René Pinos (08.03.2016), viperrudl (08.03.2016), Robson (08.03.2016), Lutz (08.03.2016), Papiertiger (08.03.2016), Gustav (08.03.2016), ju52-menden (11.03.2016)

Mythos

Anfänger

  • »Mythos« ist männlich

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 22. September 2015

Beruf: Instruktor

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 8. März 2016, 09:36

Hallo Walter,

ich bin ein Freund der zivilen Luftfahrt, deshalb meine Frage. Gibt es die DC9 von Geli auch in absehbarer Zeit als Rekonstruktion?
Ich hab die DC9 als jugendlicher einmal gebaut, ist leider nicht mehr existent.
Vielleicht kannst du mir sagen ob sie irgendwann wieder zu haben ist?

Vielen Dank und viel Spaß bei der GoMo ich werde auch dort sein!

Grüße Gerhard

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 097

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 8. März 2016, 09:57

Moin zusammen,

Walter, das sind GOLDENE WORTE:

Es soll wieder Kartonmodelle geben, die nicht nur von absoluten Experten oder Wahnsinnigen gebaut werden können. Nix für ungut, aber der Detailwahn, der zur Zeit bei den neuen Bögen herrscht is ja abartig. Wie soll da ein Anfänger jemals Freude an diesem Hobby bekommen?

Genau darum dreht es sich - einfache Modelle, die sichtbare und respektable Ergebnisse ermöglichen, die den Einsteiger und Nicht-Spezialisten auch GLÜCKLICH machen.

Und GELIs haben mich oft glücklich gemacht, ganz so, wie es sich für die so schöne "Droge" Modellbau gehört. GELI als Einstiegsdroge....hihihi!!! :thumbsup:

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Robson (08.03.2016), Wanni (08.03.2016)

Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • »Walter Schweiger« ist männlich
  • »Walter Schweiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 429

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 8. März 2016, 09:58

hmmmm die DC-9...... die wird natürlich auch restauriert, nur wann, kann ich leider nicht sagen. Jetz im zweiten "Block" ist erstmal die Viscount dran.

Aber wir können eh auf GoMo noch drüber reden.

walter
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht! Willst du uns bescheißen, oder was?

M_40

Profi

  • »M_40« ist männlich

Beiträge: 443

Registrierungsdatum: 8. Januar 2007

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 8. März 2016, 18:21

Hallo Walter, Hadu und René,

ich meinte durchaus nicht aufmotzen, also etwa Armaturenbrett, Bedienhebel, Sitze, Funkgeräte usw. Ich wollte nur anregen, dass da, wo in Wirklichkeit das "Cockpit-Loch" ist, GELI aber rumpfhoch geschlossen bauen lässt und nur schwarz einfärbt (vom Piloteneinstieg bis zur Frontscheibe, vom Funkereinstieg bis zur Heckscheibe) beim Neudruck die bogenmäßige Vorgabe eines "Lochs" wünschenswert wäre, vielleicht auch das Vorrücken des "braunen Einbaus", damit der ganze Funkereinstieg hohl wird, einschl. der dazu notwenigen Anpassung des Mittelspants. Das Bauen würde dadurch kein Jota schwieriger oder anspruchsvoller.

Beste Grüße
Eugen

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »M_40« (8. März 2016, 18:34)


Walter Schweiger

Generalgouverneur Pitcairn

  • »Walter Schweiger« ist männlich
  • »Walter Schweiger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 429

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 10. März 2016, 12:47

Die neue GELI Homepage ist online ....

www.geli-modellbau.com

walter
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht! Willst du uns bescheißen, oder was?

Es haben bereits 9 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Gordon Engroff (10.03.2016), Norbert (10.03.2016), Frido (10.03.2016), Adolf Pirling (10.03.2016), Spitfire (10.03.2016), Mythos (10.03.2016), GELI2010 (11.03.2016), viperrudl (11.03.2016), B111 (03.04.2017)

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks