Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 14. März 2007, 16:39

GELI Nr.41 "Vickers Viscount" 1:33 1/3

ich habe heute endlich meine viscount von geli bekommen. hää? wieso? der hatt doch schon alle? ja, richtig, aber nicht diese version.

es ist jener mit dem "northeast" anstrich. dieser bogen unterscheidet sich in einigen details von der "british eagle" version.

als erstes gleich das deckblatt. darauf ist eine lufthansa viscount abgebildet. der schriftzug ist ebenfalls anders.
»waltair« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0246.jpg
  • IMG_0245.jpg
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »waltair« (14. März 2007, 16:40)


waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 14. März 2007, 16:42

dann der anstrich. das leitwerk ist im gegensatz zur "british eagle" weiss.
»waltair« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0250.jpg
  • IMG_0249.jpg
  • IMG_0248.jpg
  • IMG_0247.jpg
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 14. März 2007, 16:43

die markierungen sind ebenfalls anders - eigentlich klar
»waltair« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0254.jpg
  • IMG_0253.jpg
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich
  • »waltair« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 14. März 2007, 16:49

der wahrscheinlich markanteste unterschied ist die konstruktion der räder. normalerweise bestehen GELI räder aus 2 ringen. diese version hat gezackte streifen. diese "zacken" werden einfach umgebogen und somit erhält man die lauffläche und seitenwände der reifen. eigentlich eine geniale idee, die bei keinem der anderen modelle mehr aufgetaucht ist.

die restlichen bögen sind alle gleich.

walter
»waltair« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0252.jpg
  • IMG_0251.jpg
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. März 2007, 18:09

Hallo Walter, hallo Kollegen,

Interessante Ausgabe der Viscount, die kannte ich noch nicht@) Dürfte aber älteren Datums sein, wo der Preis noch in der oberen Ecke stand....


Eine Bemerkung zu den Rädern: Es gab ja noch eine weitere Variante, ich hab schnell eine Skizze davon gemacht. Meiner Meinung nach die beste Variante, man bekam damit einen fast runden Querschnitt.
Leider hat diese Bauweise sich nicht durchgesetzt, gefiel mir aber viel besser als die mit den schmalen, konisch eingerollten "Ringerln"

Herzliche Grüße
Robert
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Geli-Rad.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

RainAir

Fortgeschrittener

  • »RainAir« ist männlich

Beiträge: 349

Registrierungsdatum: 3. April 2007

Beruf: Tausendsassa

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 3. April 2007, 13:26

Höchst Interessante Version der Viscount, die ich nicht kannte.

Ewig schade, dass meine Original AUA Viscount bereits vor Jahrzehnten gecrasht ist. Eine Lufthansa Version hatte ich auch mal. :( :( :(

Bemerkenswert auch, dass die Kennung geändert wurde (z.B. bei der Vampire wurden zwar die Kokarden von österr. auf schweizerisch umgefärbt, die Kennung blieb aber ...). Dazu ist allerdings folgendes zu bemerken:
British Eagle hatte keine 800er Viscounts sondern nur 700er, die Kennung ist ebenfalls fiktiv. Die britische Northeast hatte hingegen tatsächlich Viscounts der 700er Serie in Betrieb. Die Kennungen waren allerdings G-AOYx, G-APEx und G-AMOE.
Austrian Airlines betrieb sowohl Srs.700 als auch Srs.800 und Lufthansa hatte nur 800er, was mit dem GELI-Bausatz wiederum übereinstimmte.

LG RainAir

Social Bookmarks