Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

1

Freitag, 21. Januar 2011, 18:59

Fähre "Deutschland II" , Möwe-Verl., 1:250 /Abbruch

Hallo Freunde, wie in meinem Baubericht zur "Howacht" erwähnt, mußte ich unbedingt mal wieder ein paar "größere" Teile in die Hand nehmen. Und daraus soll auch ein Schiff werden. Welches? - Wetten werden noch angenommen:
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgendes Bild angehängt:
  • HPIM0144.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SHIPLOVER48« (3. Februar 2011, 16:02)


Papierkleber

Fortgeschrittener

  • »Papierkleber« ist männlich

Beiträge: 186

Registrierungsdatum: 28. November 2010

Beruf: Maschinenbauer

  • Nachricht senden

2

Freitag, 21. Januar 2011, 19:47

Hallo Rätselfreund,

Ein Schiff mit so niedrigen Freibord? Pauschal fällt mir da erstmal ein Monitor ein.

Gruß
Andreas

Hauptsächlich Kaiserliche Marine (Vordreadnaught Zeit) Aber auch Zivil von 1880 - 1970

Fertig:S.M.S. Wespe (HMV) S.M.S. Panther (HMV) MJB Tübingen (WHV)

In Bau: S.M.S. Victoria Luise (HMV)

Geplant: S.M.S. Brandenburg (HMV) S.M.S. Emden I (HMV)

Grautvornix

Fortgeschrittener

  • »Grautvornix« ist männlich

Beiträge: 199

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2004

  • Nachricht senden

3

Freitag, 21. Januar 2011, 19:59

Moin Moin SHIPLOVER48,

ich rate mal die "Deutschland I" des Möwe Verlags

Gruß
Till
aktueller Bau "XXX"
-------------------------------------------------
Wieder auf Reede: "USS INDIANAPOLIS"
Auch auf Reede "CTS Hamburg Express" B&V 1972 1:250
Fertig: "BKM 102", "Bruno Illing", "Finkenwerder", "OPDR Lisboa"

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

4

Freitag, 21. Januar 2011, 21:24

@ Papierkleber:
müßte schon n' ziemlich großer Monitor sein mit über 140m Länge... Aber die Idee war nich' schlecht!

@Grautvornix:
HHHHEEIIIIIIIIIIIISSSSSSSSS! - Aber immer noch: genial daneben! - Hier noch mal ein neuer Hinweis:
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgendes Bild angehängt:
  • HPIM0152.jpg

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 242

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

5

Freitag, 21. Januar 2011, 21:45

Moin, moin,
da bleibt ja dann nur das Fährschiff DEUTSCHLAND II von den Whv`nern.. ;)..

Gruß
HaJo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hans-Joachim Möllenberg« (21. Januar 2011, 21:47)


Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

6

Freitag, 21. Januar 2011, 22:23

Moin, HaJo - ging ja schneller als ich dachte! - Es ist tatsächlich:
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgendes Bild angehängt:
  • HPIM0153.jpg

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

7

Freitag, 21. Januar 2011, 22:29

Deutschland (2)

Nach all dem, was ich über dieses Modell so erfahren, gelesen und gehört habe, zweifle ich ein wenig, ob dieser Baubericht ein gutes Ende nehmen wird. An meinem eigenen Einsatz soll es nicht mangeln. Ich werde mir Mühe geben. Doch: "Er war stets bemüht...", genügt oftmals eben nicht.

Andererseits: Sollten größere Probleme z.B. mit der Passgenauigkeit auftreten, die nicht ich zu vertreten habe, werde ich mich auch nicht scheuen, das Teil im "Rundordner" zu versenken und den Baubericht zu beenden...

Doch erst einmal will ich positiv denken und freue mich auf die nächsten "Großteile", die mich von den letzten "Kleinteilen" meiner "Howacht" ein wenig entlasten werden...

  • »Adolf Pirling« ist männlich

Beiträge: 1 446

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

8

Samstag, 22. Januar 2011, 07:33

Hallo SHIPLOVER 48!

Vor vielen, vielen Jahren habe ich beide Fährschiffe der Wilhelmshavener gebaut.

An unüberwindbare Probleme mit der Passgenauigkeit kann ich mich da nicht erinnern.

Hier ein paar Bilder beider Schiffe.

Gruß

Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Deutschland-01.jpg
  • Deutschland-06.jpg
  • Deutschland-02.jpg
  • Deutschland-04.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 10 556

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

9

Samstag, 22. Januar 2011, 09:54

Hallo SHIPLOVER,
ich kann Adolfs Beitrag nur bestätigen. Also ohne Scheu ran an das Fährschiff meint
Ulrich

10

Samstag, 22. Januar 2011, 10:20

Hallo Shiplover

Du hast noch einen guten Offset-Druck, dann sollte eigentlich nichts schiefgehen.
Ich hatte mal mit Sohnemann einen Laserdruck, die Qualität undinsbesondere die Farben waren äußerst bescheiden.

Viel Spaß
Robi
Splendid Isolation ?????

  • »Pianisto« ist männlich

Beiträge: 603

Registrierungsdatum: 8. Mai 2009

Beruf: Pianist

  • Nachricht senden

11

Samstag, 22. Januar 2011, 11:25

Hallo shiplover48,

die Deutschland2 war mein erstes Modell überhaupt. Leider hat sie in echt kein langes Leben gehabt. War als Kind öfters darauf und fand die Aussenfeuerschutztüren immer faszinierend.
So als Info: Es gibt noch die Theodor Heuss von HJK, und Cony überhaupt hat sehr viele Eisenbahnfähren... und nicht die Karl Carstensen vergessen bei DSM

Also viel Spaß damit!

Gruß pianisto

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

12

Samstag, 22. Januar 2011, 13:18

Fähre "Deutschland II" WHV 1:250

@ Adolf:
Danke - Du machst mir Mut und wenn ich Deine Beiden sehe, juckt es, gleich weiter zu machen.

@ modellschiff:
Na, denn kann ja aigentlich nur noch ich Mist machen ;-)

@ Robi:
Wenn ich mir die gedruckten Begrenzungs- und Knicklinien ansehe, kommen mir Zweifel, ob das Offset ist. Sie sind manchmal unterschiedlich dick und manchmal kaum zu sehen. Andererseits spricht das Format (auf DIN A 3 gefalteter DIB A 2 - Bogen) dafür, dass er noch aus der guten alten Offsetzeit des WHV stammt. Über die Druckfarben kann man eigentlich nicht meckern, soweit ich das im Moment beurteilen kann.

@ pianisto:
Dank für Dein Interesse. Die "Carstensen" hatte ich schon in der Hand und wollte gerade loslegen, als ich mich dann doch für die Deutschland II entschieden habe. Von Cony's habe ich drei Fähren auf dem Stapel. Eine davon baut Adolf gerade. Da schau' ich erstmal zu, denn Cony konstruiert doch ein wenig anders, als es mir vom WHV her vertraut ist.

Wochenendgrüße aus Kiel,
Kurt

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 242

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

13

Samstag, 22. Januar 2011, 14:30

Moin Kurt,
also, wenn der Bogen vom Jade-Verlag stammt, dann ist das auch ganz klar ein Offset-Druck. Der Bogen ist auch noch von Hand gezeichnet, deshalb die etwas unterschiedlichen Strichstärken. Ich glaube, dass sogar Piet (Peter Brandt) das Teil konstruiert hat, da er zur der Zeit für den Jade-Verlag tätig war.

Der Rohbau steht seit 1985 - unvollendet - auch bei mir im Regal; ist halt einfach liegen geblieben aufrund meiner aktiven Marine-Seefahrtszeit. Aber irgendwann......gehe ich ja in Pension.... :].....

Gruß von der Ostsee
HaJo

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

14

Samstag, 22. Januar 2011, 14:47

Fähre "Deutschland II" WHV 1:250

Moin, HaJo - wenn Piet das Ding konstruiert hat, dann kann ja nichts schief gehen und es würde sich wohl sogar lohnen, über Superungen (im Rahmen meiner Möglichkeiten) nachzudenken...

Mir ist es genau wie Dir ergangen. Mein Stapel Bögen wurde im Laufe meiner Dienstzeit immer größer, aber jetzt komme ich endlich dazu, das zu tun, was ich am liebsten tue: SCHNIPPELN!!!!
Gruß und Dank für den Hinweis,
Kurt

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

15

Samstag, 22. Januar 2011, 19:24

Fähre "Deutschland II" WHV 1:250

Hallo und guten Abend Kartonschnippsler,
zu Lasten meiner "Hohwacht" hat es heute nur Fortschritte bei der "D.II" gegeben.
Doch nach Fitzelkram stand mir heut' absolut nicht der Sinn, deshalb heute "nur" das "Innenleben" auf dem Eisenbahndeck der Fähre, was immerhin auch so 2 1/2 Stunden in Anspruch nahm. Besser, die Zeit mit so etwas zu verbringen, als g a r nicht zu basteln.
Bemerkenswertes gibt es bei diesem Bauabschnittnicht zu vermelden, alles paßt prima und läßt hoffen, was den weiteren Bau angeht:
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • HPIM0154.jpg
  • HPIM0155.jpg

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich

Beiträge: 2 992

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

16

Samstag, 22. Januar 2011, 20:04

Hi Kurt,

ich hatte als Teenager mal die "Carl Carstens" gebaut und die war mir überhaupt nicht gelungen (was aber vermutlich eher an der ungeduldigen Hand eines Jungspunds gelegen haben dürfte statt am Bogen :D ).
Daher bin ich jetzt sehr gespannt, wie sich das Pendant "Deutschland 2" vom Jade-Verlag so bauen lässt.

Ich drücke die Daumen und wünsch Dir viel Spaß beim Bau!

Grüße

Lars
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

17

Sonntag, 23. Januar 2011, 15:01

Fähre "Deutschland II" WHV 1:250

Moin, Lars - Dank für Deinen Zuspruch und schönen Sonntag an alle Pappenbauer;

nun war die Baugruppe 25 dran, das Autodeck. Zusammengeklebt ein ganz schön großer "Lappen". - Diesmal war ich schlauer und hab' die Kanten (da wo nötig) gleich gefärbt, bevor ich das Teil anbrachte. Ich denke, den Ton ganz gut getroffen zu haben, obwohl ich nicht weiß, ob das später überhaupt noch relevant ist - egal! Besser einmal zuviel als später bereut ;-).

Die Codierung der Knicklinie war nicht ganz klar und ergibt sich erst aus der Bauanleitung.
So müssen die je vier vorderen und achteren Klebelaschen nach unten, alle anderen nach oben geknickt werden, obwohl sie dieselbe Codierung tragen.
Warum die Teile 25c und d dieser Baugruppe zugeornet wurden, weiß ich nicht, denn sie kommen noch nicht "dran". Jedenfalls sagt die Bauanleitung dazu (noch) nichts... abwarten.

Ansonsten paßt wieder alles ganz prima und das Modell ist richtig schön plan. Man hört es förmlich "schmatzen" wenn man's hochhebt. - Um das auch zu erhalten, hab' ich nach der Montage des Autodecks wieder in meine "Münzsammlung" gegriffen und ein paar Gramm Metall gleichmäßig verteilt. So, nun kann ich sagen: "Deutschland II hat Ruh'", um mich im Laufe des Nachmittags wieder ein paar Stücken Fitzelkrams meiner "Hohwacht" zu widmen.
Noch einen schönen Tag wünscht
Kurt
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • HPIM0156.jpg
  • HPIM0157.jpg

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

18

Donnerstag, 27. Januar 2011, 20:43

Nochmals: moin, moin klebrige Gemeinde,
nach meinem Frust mit meiner "Hohwacht" waren Lust und Kreativität natürlich erstmal auf dem "0"-Punkt.

So hab' ich dann - um wenigstens e t w a s Sinnvolles zu tun und die Zeit zu nutzen, das getan, wozu man sonst am wenigsten Lust hat: Poller, Davids, Lagerungen für Rettungsinseln u.s.w.

Werde sicher später froh sein, das schon weitestgehend erledigt zu haben und - locker flockig - verbauen zu können.

Normalerweise halte ich mich an die in der Baubeschreibung vorgegebenen Reihenfolge. Hier aber kann ich übersehen, dass ich mir nicht selbst in die Quere komme... Also warum nicht davon abweichen...
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgendes Bild angehängt:
  • HPIM0232.jpg

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

19

Donnerstag, 27. Januar 2011, 20:55

Natürlich weiß ich, dass das alles im Moment für den Leser nicht so sonderlich interessant ist. Doch ich denke, auch die Schilderung solcher "Hängephasen", wie sie wohl jeder von uns erlebt, gehört zu einem Baubericht dazu. Denn was wollen wir mit unseren Berichten erreichen? -

Einmal natürlich dienen sie der Kommunikation untereinander.
Doch wir wollen auch die "schweigende Mehrheit" der Forumsbesucher erreichen und motivieren, dieses phantastische Hobby zu betreiben, zu optimieren oder wieder aufzugreifen. Je mehr wir sind und werden, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, immer wieder neue Schiffe wie die "Nordic" oder die "Maria S. Marian" zu bekommen...

Und vielleicht macht auch das Aufzeigen Sinn, wie man "Hängepartien" überwinden kann: einfach weitermachen... notfalls irgendwas, was aber trotzdem weiterführt und ohne sich einen Kopf zu machen, wie was wo paßt...
Ich wünsch' noch einen schönen Abend!

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich

Beiträge: 2 992

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 27. Januar 2011, 21:53

Hi Kurt,

"Hängepartien" hat JEDER.
Das gehört dazu.
Immer dran denken, es ist nur ein Hobby.
Wenn man keine Lust aufs Weiterbauen hat: Ok, dann macht man eben was ganz anderes.
Und wenn man weiter baut: Dann gibt man "einfach alles", denn schließlich will man ja auch ein schönes Modell erschaffen (geht mir jedenfalls so).

Erzwinge nichts, aber sobald Du Spaß am Bau hast, gib Dein Bestes.
Bedenke auch, dass der "Bau aus dem Bogen" nicht immer optimal verläuft. Aber dank des Internets stehen Dir meist viele Türen offen, um Recherche "rund ums Projekt" zu betreiben. So kann man viele Modelle wunderbar "persönlich" gestalten. Auch das reizt.

Schön, dass Du ein paar "Hängepartien" schon überstanden hast, es wird weitere geben, aber auch die wirst Du packen :)

Viel Spaß weiterhin (ob Zollkreuzer oder Fähre).

Grüße

Lars
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 10 556

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

21

Freitag, 28. Januar 2011, 09:40

Hallo Freunde,
Künstler nennen solche Hängepartien "Künstlerische Kreativpause", Die sind nötig, damit die Batterien wieder aufgeladen werden.

Mit freundlichen Grüßen
Ulrich

  • »Vater und Sohn« ist männlich

Beiträge: 883

Registrierungsdatum: 27. März 2006

Beruf: Schifffahrtskaufmann

  • Nachricht senden

22

Freitag, 28. Januar 2011, 11:16

Zitat

Original von Hans-Joachim Möllenberg
Ich glaube, dass sogar Piet (Peter Brandt) das Teil konstruiert hat, da er zur der Zeit für den Jade-Verlag tätig war.




Die "Deutschland II" ist allerdings noch im aktuellen Möwe-Angebot.
Ist es nicht so, dass Möwe keine von Piet Brandt konstruierten Modelle mehr anbieten darf? Demnach stammt dieses Modell nicht aus seiner Feder.

Grüße,
Torben

23

Freitag, 28. Januar 2011, 14:16

Zitat

Original von Vater und Sohn
...Ist es nicht so, dass Möwe keine von Piet Brandt konstruierten Modelle mehr anbieten darf? Demnach stammt dieses Modell nicht aus seiner Feder...

Genau so ist es.
Fiete

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 242

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

24

Freitag, 28. Januar 2011, 20:51

Moin, moin zusammen,
tja.."glauben" heißt eben nicht "wissen"....da bin ich wohl meinem eigenen Irrglauben aufgesessen.. :rolleyes:.. Hoffentlich verzeiht mir der Piet das noch einmal....ist aber trotzdem ein schönes Modell und man sieht es garnicht so oft.

Gruß von der Ostsee
HaJo

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hans-Joachim Möllenberg« (28. Januar 2011, 20:52)


Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

25

Dienstag, 1. Februar 2011, 17:00

Fähre Deutschland II

Moin unbekannte Freunde und hilfreiche Geister,

ich stehe jetzt vor der Frage, das Modell "pur aus dem Bogen" zu bauen und gänzlich ohne Superungen.
Ich hatte ursprünglich vor, an den Bordwänden die Luken, Scheuerleisten und Lüfter aufzudoppeln. Dafür habe ich mir die Bordwände kopiert und mußte feststellen, dass der Originalbogen eben nicht mehr der "jüngste" ist (s. Foto), was zu div. Farbunterschieden führen würde / wird, die auch kaum zu kaschieren sind. Das dürfte sich auch im weiteren Bau so fortsetzen und ich weiß im Moment nicht, ob ich das Risiko gehen soll. Wenn supern, dann am ganzen Modell.

Oder sollte ich das Ding doch lieber "pur" bauen, auch wenn ich mich mittlerweile mit "Bretterrelingen" überhaupt nicht mehr anfreunden kann? - Was schlagt Ihr vor?
Gruß von der Küste,
Kurt
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgendes Bild angehängt:
  • HPIM0320.jpg

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich

Beiträge: 2 992

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 1. Februar 2011, 17:48

Moin Kurt,

ich wäre ja immer fürs "Supern", und "Supern am ganzen Modell", wie Du es nennst, liegt doch ganz in Deinem Ermessen. Sobald man selbst Ergänzungen zum Bogen macht, "supert" man (blödes Wort :D ). Und wo ist die Grenze? Die legst Du Dir selbst.

Noch ein Wort zu Scans: Die weichen fast immer bei den Farben ab, im Vergleich zum Original. Das ist ärgerlich, aber kaum zu ändern. Ggf. kann man die Teile mit Aquarell-Stiften oder Acrylfarbe "passend farbig" bekommen, aber das klappt auch nicht immer.
Du kannst aber auch ohne das Aufdoppeln schön supern, z. B. durch Fenster/Bullaugen aussticheln und das Anbringen von Reling+Niedergängen aus Lasercut/Ätzteilen. Und nicht zu unterschätzen: Recherche im Netz.
Dort finden sich meist auch diverse Nahaufnahmen, bei denen man Geräte und Aufbauten entdeckt, die "aus Vereinfachungsgründen" beim Bogen nicht enthalten sind. Da kann man auch manchmal selbst Hand anlegen.
Ok, bei der "Deutschland 2" wird es schwer, da das Schiff schon etwas älter ist...

Wie gesagt, "the sky is the limit", wieviel Du superst, entscheidest DU :)

Viel Spaß dabei und viele Grüße

Lars

PS: Habe eben über wikipedia heraus gefunden, was aus der "Karl Carstens" geworden ist... Ölplattform-Schiff im Golf von Mexico und das Original ist gar nicht mehr wieder zu erkennen... aber schaut einfach mal selbst dort nach :)
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Lars W.« (1. Februar 2011, 17:51)


Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

27

Dienstag, 1. Februar 2011, 18:23

Fähre Deutschland II

Hallo Lars,
ich glaube fast, die Frage nach dem "Aufpeppen oder nicht" (um das Wort "Supern" zu vermeiden, hat sich mit den folgenden Fotos erübrigt. Ich habe bei den Bordwänden einen kräftigen Versatz von mehr als 1mm ! Ich werde die Teile so verkleben, dass die blau-weiße Grenze in Flucht ist. Den dadurch oben und unten entstehenden Versatz werde ich versuchen, so gut wie möglich zu "improvisieren". - Manchmal würde ich mir wirklich mal ein Modell wünschen, das von vorn bis hinten paßt, ohne dass man daran herumschnippeln muss, bis es dann endlich (halbwegs) tut. - Mal schaun, wie's weitergeht...

Aber ich denke, wenn schon an solchen Stellen so eklatante Fehler zu reparieren sind, dann lohnt es nicht, Zeit, Mühe und Geld (Laserteile) zu investieren. Also werde ich bauen so gut, wie es aus dem Bogen geht und meine eigenen Fähigkeiten es zulassen...Scheint mal wieder was zum üben zu werden...:
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • HPIM0321.jpg
  • HPIM0322.jpg
  • HPIM0323.jpg

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich

Beiträge: 2 992

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 1. Februar 2011, 18:39

Moin Kurt,

dieser Versatz ist ja erschreckend 8o
Und äußerst ärgerlich... Hoffentlich gelingt die Improvisation, ich drücke die Daumen...

Grüße

Lars
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 9 789

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 1. Februar 2011, 19:27

RE: Fähre Deutschland II

Zitat

Original von SHIPLOVER48
...- Manchmal würde ich mir wirklich mal ein Modell wünschen, das von vorn bis hinten paßt, ohne dass man daran herumschnippeln muss, bis es dann endlich ... tut. -
...


Die gibts, glaubs mir! ;)
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

30

Dienstag, 1. Februar 2011, 19:34

RE: Fähre Deutschland II

Zitat

Original von Wiesel

Zitat

Original von SHIPLOVER48
...- Manchmal würde ich mir wirklich mal ein Modell wünschen, das von vorn bis hinten paßt, ohne dass man daran herumschnippeln muss, bis es dann endlich ... tut. -
...


Die gibts, glaubs mir! ;)

Aber selten... :D
Na gut, seltener so schlimm, wie hier...
Beste Grüße
Fiete

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fiete« (1. Februar 2011, 19:36)


  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 242

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 1. Februar 2011, 19:50

Moin Kurt,
ja, dieser deutliche Versatz an der Bb-Seite ist auch bei meinem Modell vorhanden, allerdings habe ich das damals (1986) nicht so "eng" gesehen und mich nicht geärgert. Hatte diesen Kinken gar nicht mehr auf der Pfanne....und gerade nachgeguckt.

Ich habe damals dann an der Grundplatte bündig abgeschlossen, dafür oben an der Reling gut 1mm Versatz. An der Stb-Seite ist der Versatz lange nicht so deutlich, aber auch vorhanden.

Gruß
HaJo

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

32

Dienstag, 1. Februar 2011, 19:54

Hallo Freunde,
damit ist denn wohl auch endgültig geklärt, dass dieses Modell nie und nimmer von Piet stammt! -
Werde noch ein paar Tage investieren, um zu gucken, ob diese Schnitzer irgendwie akzeptabel auszugleichen sind.

Ansonsten wie bereits eingangs gesagt: Ab in die Tonne! -
Soviel Zeit hab' ich mit 63 auch nicht mehr, mich mit Sch... konstruktionen abzuärgern...
Gruß und schönen Abend,
Kurt

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

33

Mittwoch, 2. Februar 2011, 16:29

Fähre Deutschland II Abbruch wg. ...

Moin, Freunde - nachdem ich eine Nacht drüber geschlafen habe, den Bogen dann nochmals genauer unter die Lupe genommen habe bin ich zu dieser Überzeugung gekommen:
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgendes Bild angehängt:
  • HPIM0326.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SHIPLOVER48« (2. Februar 2011, 16:31)


Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

34

Mittwoch, 2. Februar 2011, 16:35

Tut mir selbst Leid, aber das Leben ist zu kurz, um sich mit so etwas (meine Frau versteht das sowieso nicht) noch zu ärgern und zu quälen. So habe ich jedenfalls wieder eine Menge Karton zum Verdoppeln pp.

Da mir das Schreiben der Bauberichte aber einen Sauspass gemacht hat, werde ich gleich ein neues Modell auf Stapel legen, das ich früher schon mal gebaut habe und von dem ich erinnere, dass es eigentlich gut paßte und für die damalige Zeit auch schön detailliert war... Laßt Euch überraschen...

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 4 911

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 2. Februar 2011, 21:02

Ahoi Kurt,

r i c h t i g : Nicht ärgern, das Leben und das Kleben gehen weiter !!!!!


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Joachim Frerichs« (2. Februar 2011, 21:02)


Werner

Meister

  • »Werner« ist männlich

Beiträge: 1 982

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 2. Februar 2011, 23:03

Hallo Kurt,

also diesen Versatz habe ich auch in der Bordwand und der ist ärgerlich , auch der Bug passt nicht so besonders.Aber wie schon weiter oben gezeigt habe ich auch beide Deutschland gebaut, und sie waren für mich vor ca 15 Jahren eine gute Fingerübung und einfache Schiffe. Sie passen in die Möweflotte der späten 50er Jahre und ein Supern ist dort meiner Meinung nach nicht angebracht.Schade dass dieses Stück in der Rundablage verschwunden ist.
PS: der Konstrukteur war übrigens P.Glagowski, aus seiner Feder stammt auch MS Kreuzturm (1987) Museumsraddampfer Kaiser Wilhelm (1985) und Luftkissenfahrzeug The Princess Anne(1986)U995(1986) und Göttingen/Schleswig (1989)
Wer diese Modelle schon mal gebaut hat kennt dann die Handschrift :D :D :D
Gruß Werner

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks