Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 407

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

1

Montag, 5. Oktober 2015, 14:49

Frisch aus der Presse: Von der zweiten in die dritte Diemension

Hallo,
soeben holte ich das oben genannte Buch in der Buchhandlung ab. Auf den allerersten Eindruck musste ich sagen :Donnerwetter. Für den Preis von knapp unter 25 € ein Hardcoverbuch. Hut ab.
Und es ist im wahrsten Sinne ein gewichtiges Buch, denn es wiegt 1780g lt meiner Küchenwaage. Wenn man es dann näher anschaut kommt ein zweites Donnerwetter. Hier hat der Arbeitskreis Zur Geschichte des Kartonmodellbaus hervorragende Arbeit geleistet.
Das Buch ist auf sehr vielen seiner 332 Seiten mit vielen Farbbildern von Modellen oder Kartonbögen verschiedenster Herkunft versehen. Ein Verdienst des Arbeitskreises liegt darin, die Forschungsergenbisse der letzten 15 Jahre zu veröffentlichen und zwar nicht nur was in Deutschland sich auf den Kartonsektor tat ,sondern darüberhinaus in vielen anderen Ländern. So bekommt man einen Blick über den Tellerrand hinaus.
Die einzelnen Kapitel behandeln die wichtigsten Fragen zum Modellbau in den diversen Modellsparten wie Architektur, Eisenbahn, Straßenbahn, Autos, Panzer Luftfahrzeuge oder Schiffe, bewegtes Papier, Lampenschirme, Modelle aus dem Internet und digitale Modellbaubogen, Modelle für Kinder und Modelle in der Werbung. Aber auch ein Kapitel beschäftigt sich mit dem Modellbau oder der Präsenationen von Modellbogen. Die Geschichte des Kartonbau in einzelnen Läder wird geschildert u.v.a.m. Also ,

das Buch ist eine reine Fundgrube und ein MUSS für den Kartonmodellbauer.

Wie es sich für ein Buch mit historischen Inhalt gehört, fehlen auch die Hinweise auf die Quellen, Verfasser und weiterführende Literatur nicht samt einen Hinweis auf ausgewählt Kartonbauverlage.
Einen kleinen Werhmtuhstropfen habe ich entdeckt. Leider fehlt mir ein Kapitel über den Dioramenbau in Karton. Gewiss, es gibt Bogen, die ganze Szenen zeigen, auch gibt es im Artikel über die Schiffe eine Passage über Dioramen. Aber einen eigenständigen Beitrag über Dioramenbau mit Kartonmodellen, egal aus welchem Bereich, finde ich nicht.

Dennoch ein ganz herzliches Dankeschön an den Arbeitskreis und an Axel Huppers. Wer jemals eine Publikation veröffentlicht hat, weiß wie viel Zeit und Kraft es braucht, um ein solches Opus herauszugeben.
Ulrich

Dieser Beitrag wurde bereits 8 mal editiert, zuletzt von »modellschiff« (6. Oktober 2015, 08:50)


fadda59

Erleuchteter

  • »fadda59« ist männlich

Beiträge: 2 513

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

2

Montag, 5. Oktober 2015, 15:28

Hallo Ulrich,

vermutlich hast du nach "Kartonmodellbauer" die eckige Klammer vor den Zeichen /u vergessen oder versehentlich gelöscht. So sollte es aussehen [/u]

Das Buch ist sicher sehr interessant.

lg
Jürgen