Konpass

Erleuchteter

  • »Konpass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 297

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

1

Freitag, 31. August 2007, 17:28

Friesensiel; Diorama; 1:250

Hallo Modellbaufreunde !

Seit meiner Kindheit träume ich davon, auch einmal eine Hafenanlage zu haben. Heute sagt man ja Diorama dazu. Es ist dazu nie gekommen, weil meine Sucht, neue Schiffe zu basteln immer größer war, als einen Hafen zu bauen. Weihnachten 2006 hatte ich mein 50 jähriges Kartonmodellbau-Jubiläum und dazu wollte ich mir eine Hafenanlage schenken. Sie ist zwar typischerweise nicht fertig geworden, aber jetzt ist es soweit und ich möchte sie Euch vorstellen.

1. Die Idee

Am Anfang stand für mich die Frage, baust du einen realen Hafen nach, oder wird es ein Phantasiehafen ? Die riesigen Abmessungen realer Hafenanlagen sprachen gegen einen wirklichen Hafen, auch müsste man dafür die richtigen Schiffe haben. Ich wollte eigentlich einen Heimathafen für die Schiffe, die ich in den letzten Jahren gebaut hatte.

Die Anlage sollte nicht nur der Heimathafen meiner Schiffsmodelle werden, sondern es sollte auch ein für mich heimatlicher Hafen sein. Meine Heimat ist die Nordseeküste. Also fiel die Wahl auf einen kleinen Sielhafen.

Für die Landratten: Ein Siel ist ein Sperrwerk für die Kanäle und Gräben zur Be- und Entwässerung der binnendeichs gelegenen Flächen. Es ist gebaut wie ein Schleusentor. Bei niedrigen Wasserständen ist es geöffnet und das aufgestaute Süßwasser fließt ins Wattenmeer. Die dabei auftretende Strömung heißt Sielzug. Sie wirkt der Verschlickung entgegen und ermöglicht so die für die Schifffahrt erforderlichen Wassertiefen.

Mein Friesensiel sollte auch die Wirtschaft des Landes wiederspiegeln. Landwirtschaft (Getreidesilo), Fischerei und Tourismus. Auch sollte unbedingt die Eisenbahn auf die Mole fahren wie in Dagebüll oder in Norddeich. Nun meine ersten Fotos: Zwei zum Überblick und eines von dem Original in Dagebüll.

Fortsetzung folgt

Gruß

Henning
»Konpass« hat folgende Bilder angehängt:
  • friesen 023.jpg
  • diorama 021.jpg
  • diorama 022.jpg

nora

Fortgeschrittener

  • »nora« ist weiblich

Beiträge: 497

Registrierungsdatum: 15. Februar 2005

Beruf: Krankenschwester

  • Nachricht senden

2

Freitag, 31. August 2007, 17:34

einfach super,- von sowas träum ich auch,- aber wo den Platz hernehmen,-
wo haste denn die beiden Dieselloks und die Wagen her

mfg
Nora
Nur noch meine Eisenbahn Spur N,-
arbeite ja wieder und habe keine Zeit für mehr

außer,- gelegentlich ein Kartonmodell,- man gönnt sich ja sonst nichts

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nora« (31. August 2007, 17:34)


  • »Harald Steinhage« ist männlich

Beiträge: 1 038

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

3

Freitag, 31. August 2007, 17:57

RE: Friesensiel; Diorama; 1:250

Hallo,
wirkich schön !!! Soetwas liebe ich.

Gruß Harald

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

4

Freitag, 31. August 2007, 18:30

RE: Friesensiel; Diorama; 1:250

Hallo Henning.

Da hast Du eine gute Idee Klasse umgesetzt. Da glaubt man wirklich, die Nordseeküstenatmosphäre zu spüren.

Auch die Modelle wirken gut.

Liebe Grüße von einem Ostfriesensproß
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ingo« (31. August 2007, 18:33)


Konpass

Erleuchteter

  • »Konpass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 297

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

5

Freitag, 31. August 2007, 18:40

2: Die Infrastruktur

Die Mole ist eine 10 mm starke Spanplatte, die seitlich und auf der Oberfläche mit Karton beklebt wurde. Die Mauerwerks- und Pflastermuster habe ich mit Corel Draw gezeichnet. Um einen sauberen Abschluss zu bekommen habe ich als Betonholm ein L-Profil über Pflaster und Kaje gelegt.

Die Dalben sind nicht etwa Anlegehilfen, sondern sie sollen das Kajenmauerwerk schützen und verhindern, dass Boote mit geringem Tiefgang bei Sturmflut auf die Kaje gehoben werden. Sie bestehen aus lasierten Rundhölzern ( Zahnstocher). Auf Lücke mit den Dalben sind die Poller gesetzt, die aus Nagelköpfen besten.

Natürlich braucht eine Mole eine Entwässerung. (Kajen dürfen nicht über die Kante entwässert werden, weil das bei Glatteis zu unerwünschten Entsorgungseffekten führt.) Auf dem nächsten Bild sind die Sinkkästen und die Deckel der Revisionsschächte zu sehen.

Die Beleuchtungsmasten sind an den Innsenseiten der Dalben befestigt. Sie bestehen aus Kupferdraht, der im unteren Bereich noch die Kunststoffumwicklung hat.

Das aufwendigste Infrastrukturelement ist die bewegliche Rampe für das Fährschiff. Eigentlich hatte ich vor, die Mole auch noch zu beschildern, aber das war mir dann doch zu fitzelig. Fahrbahn markierungen ( Das sind ja auch Verkehrszeichen nach StVO) habe ich aufgebracht für die Aufstellspuren vor der Rampe und für einen kleinen Parkplatz.

Zur Infrastruktur gehören schließlich noch die Gleise, die Prellböcke und der Bahnsteig.

Fortsetzung folgt

Gruß

Henning
»Konpass« hat folgendes Bild angehängt:
  • diorama 002.jpg

Konpass

Erleuchteter

  • »Konpass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 297

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

6

Freitag, 31. August 2007, 18:47

Inrastruktur

Es fehlen noch zwei Fotos
»Konpass« hat folgende Bilder angehängt:
  • diorama 003.jpg
  • diorama 004.jpg

Konpass

Erleuchteter

  • »Konpass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 297

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

7

Freitag, 31. August 2007, 19:01

3. Gebäude

Bei den Gebäuden wollte ich viel Vertautes haben. Die Signalstation und den Getreidesilo von WHV habe ich schon einmal als Kind gebaut. Ambitionierte Neukonstruktionen sind der Kiosk und das Klo - die mit Abstand wichtigsten Gebäude auf jeder Mole. Die Kiosk sollte so werden, dass einem beim Anblick schon das Frittenfett in die Nase steigt. Dazu ist es notwendig, das Gebäude in einem Zustand jenseits jeglicher baupolizeilichen Genehmigungsfähigkeit darzustellen. Wenn das WC so geworden ist, wie ich es mir vorstelle, dann sollte bei Dir jetzt Harndrang einsetzen.

Fortsetzung folgt
»Konpass« hat folgende Bilder angehängt:
  • diorama 006.jpg
  • diorama 007.jpg
  • diorama 008.jpg
  • diorama 009.jpg

baton

Schüler

  • »baton« ist männlich

Beiträge: 82

Registrierungsdatum: 27. Mai 2007

  • Nachricht senden

8

Freitag, 31. August 2007, 19:19

Hallo Henning,
SUUUPER! Ich bin begeistert. Für Dioramen rund um die Nordseeküste bin ich auch immer zu haben.Die Atmosphäre dieser kleinen Häfen hast Du perfekt eingefangen! Bitte noch mehr Bilder!!! Das Diorama ist ein absolutes Highlight! @)

Beste Grüße Andreas

Konpass

Erleuchteter

  • »Konpass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 297

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

9

Freitag, 31. August 2007, 20:23

4. Eisenbahn und Autos

Es sind zwei Züge auf der Mole, ein D-Zug mit einer V 160 aus eigener Feder und ein Fischzug, bei dem die begeisternde V 100 von Friedrich Pohl ist und die Wagons von WHV. Die Autos stammen z.T aus dem JSC-Bogen des Fährschiffes BUTE (sehr empfehlenswert), zu Teil aus dem Internet, den Fisch-Lkw habe ich selbst gezeichnet.

Fortsetzung folgt
»Konpass« hat folgende Bilder angehängt:
  • diorama 010.jpg
  • diorama 011.jpg
  • friesen 016.jpg

Konpass

Erleuchteter

  • »Konpass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 297

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

10

Freitag, 31. August 2007, 20:38

5. Schiffe

Die Schiffe sind von verschiedenen Verlagen: Kümo ANTILOPE und GRET PALUCCA (zurückentwickelt zum Fischkutter) von WHV, die NORDFRIESLAND vom DSM (tolle Konstruktion von Piet), die NEUSTRELITZ von CFM, die VERTROUWEN von Paper trade und die demnächst bei HMV erscheinende BRUNO ILLING. Das Seebäderschiff KLAAR KIMING habe ich selbst gezeichnet.

Ich hoffe, es hat Euch gefallen

herzliche Grüße aus Friesensiel

von Henning
»Konpass« hat folgende Bilder angehängt:
  • diorama 001.jpg
  • diorama 012.jpg
  • diorama 013.jpg
  • diorama 014.jpg
  • diorama 016.jpg

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 158

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

11

Freitag, 31. August 2007, 20:43

Ahoi Henning,

das Diorma ist Dir sehr gut gelungen. Respekt !!!

Auch ich möchte irgendwann einmal ein Diorama erstellen, um meine gebauten Modelle noch besser zur Wirkung zu bringen.

Mit meinem kleinen Maßstab 1:500 habe ich natürlich wesentliche Platzvorteile.

Eine Idee hätte ich auch schon. Dein Diorama trägt dazu bei, mich inspirieren zu lassen.

Es ist ein wahrer Leckerbissen !!!!!!!!!!!!!!


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Joachim Frerichs« (31. August 2007, 20:44)


Konpass

Erleuchteter

  • »Konpass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 297

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

12

Freitag, 31. August 2007, 20:43

Moment, ein paar hab ich noch: Vergessen habe ich die Krabbenkutter von Passat und erwähnen sollte ich auch noch das Wasser, das aus der Seefolie von Faller besteht.
»Konpass« hat folgende Bilder angehängt:
  • diorama 017.jpg
  • diorama 018.jpg
  • diorama 019.jpg
  • Dscn0617.jpg

MHBS

Profi

  • »MHBS« ist männlich

Beiträge: 1 391

Registrierungsdatum: 6. Mai 2004

  • Nachricht senden

13

Samstag, 1. September 2007, 01:28

Hallo Henning,

das ist ein sehr schoenes Diorama! Macht Spass so ein Modell zu sehen.

Herzliche Gruesse,

Matthias

  • »Kartonkapitän« ist männlich

Beiträge: 752

Registrierungsdatum: 11. Mai 2006

Beruf: Freiherr

  • Nachricht senden

14

Samstag, 1. September 2007, 12:39

Dioramengröße?

Moin, moin, Henning!
=D> =D> =D>
Da bin ich der Bewund'rung voll:
Dies Diorama - einfach toll!
Ist nicht zu groß und nicht zu klein
und dennoch paßte vieles rein.
Und dazu gar Dein eignes Schiff,
das gibt dem Ganzen erst den Pfiff!
Ich zieh' den Hut und frag noch bloß:
Ist's wirklich wie ein Eßtisch groß?
So etwa achtzig mal einssechzig??
Nach solchem Diorama lechz' ich!
@)
Kartonkapitän
Ich schnipsel mit Schere, ich klebe und falz';
das is zwar nur Schimäre, doch mich unterhalt's! :P(frei nach Johann Nestroy)

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 656

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

15

Samstag, 1. September 2007, 12:45

Hallo Henning...

ASTREIN, 8o SUPER-TÖFFTE =D> =D>

Ein ausgezeichnetes Diorama @) @) @)

Klasse

ein begeisterter Wanni =)
< Der Computer sagt: NEIN > 8|

Konpass

Erleuchteter

  • »Konpass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 297

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

16

Samstag, 1. September 2007, 13:40

Moin Kartonkapitän !

Diorama "Friesensiel"
Fläche wenig, und doch zu viel
Maße: 103 X 56
weiß nicht, wo es stehen soll künftig

Vielleicht sollte ich das Hobby wechseln

Dank an alle für die anerkennenden Worte

Gruß

Henning

Sculptor

Fortgeschrittener

  • »Sculptor« ist männlich

Beiträge: 300

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2004

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 2. September 2007, 08:49

Hallo Henning!
Heute habe ich mich schon früh auf den Weg gemacht Deine Kartontraumhafenanlage zu besuchen. Als Landratte freue ich mich natürlich wenn die Bilder hier im Forum auch 300km Weser-Fulda-aufwärts zu sehen sind.
Es ist also der Kartonbausonderzug mit den jetzt schon historischen D-Zugwagen der 50er, der dort angekommen ist, der Bahnsteig ist fast menschenleer, die sind sicher alle gleich zur KLAAR KIMING gestürmt um auf der Helgolandfahrt zollfreie Wässerchen und lungenzerstörendes Kraut zu kaufen. Ich habe mich erst einmal auf den Weg zur Frittenbude gemacht, nicht wegen des Hungers, sondern um den Wilfried dort zu treffen, der hat ja geschrieben, daß er da ist.
War natürlich nicht da, auch nicht auf dem Häuschen dahinter. Die Bude hatte den Tag auch zu, es waren keine vollen Papierkörbe zu sehen und hinter der Pergola alles aufgeräumt.
Aber dann habe ich neben dem Diesel der betagten V 160 das Geräusch einer auslösenden Digicam gehört. Er portraitierte gerade den Lokführer für die neue Serie "Menschen 1:250 auf Kartonbaudioramen"
Dazu das Bild, schon mit dem ersten Weißmodell.
Gruß und einen schönen Sonntag
Fritz
»Sculptor« hat folgendes Bild angehängt:
  • P9024305a.jpg

Konpass

Erleuchteter

  • »Konpass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 297

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 2. September 2007, 12:50

Hallo Fritz !

Ja, ja, menschenleerer Bahnsteig, keine Tische und Stühle auf der Terrasse der Frittenbude, nicht nur kein Müll in den Papierkörben, sondern überhaupt keine Papierkörbe. Es fehlt vieles, an dem man normalerweise nicht vorbeifotografieren kann: Verkehrsschilder, Schaltkästen, Briefkästen, Mülltonnen, Telefonzellen usw. Das ist auch der Fluch der hohen Auflösung der modernen Digicams, die solche Dioramen nicht nur entleert darstellen, sondern auch noch alle Bastelungenauigkeiten schonungslos offenlegen.

Wilfried hast Du leider verpasst, der ist auf dem Tonnenleger herumgeturnt und hat fotografiert. Er hat gehört, dass einer davon einen Modellbaubogen machen will.

Überrascht war ich davon, dass Du auch schon eine V 160 hast. Die hätte ich gerne übernommen. Am liebsten hätte ich eine V 200 gebaut, aber an die habe ich mich herangetraut.

Gruß

Henning

Konpass

Erleuchteter

  • »Konpass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 297

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

19

Samstag, 8. August 2009, 17:44

Neues aus Friesensiel

Hallo Modellbaufreunde !

Auch ich möchte Euch zeigen, was ich in den letzten Sommerwochen fertigbekommen habe:

Das Fährschiff NORDFRIESLAND, das eigentlich in Friesensiel seinen Heimathafen hat, musste in die Werft. Aushelfen musste deshalb die Elbfähre WISCHHAFEN, die hier einen THW-Zug an Bord hat.

Neu in Friesensiel sind die beiden Fischkutter. Der MDK-Kutter ist der preiswerteste, sehr einfach zu bauen, aber trotzdem recht detailliert. Der Schreiber-Kutter ist als Vollrumpfmodell konzipiert, lässt sich aber auch problemlos als Wasserlinienmodell bauen. Wie viele andere Schreiber-Modelle überzeugt er durch seine gute Gafik.

herzliche Grüße

Henning
»Konpass« hat folgende Bilder angehängt:
  • friesensiel 001.jpg
  • friesensiel 002.jpg
  • friesensiel 003.jpg
  • friesensiel 004.jpg

Konpass

Erleuchteter

  • »Konpass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 297

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

20

Samstag, 8. August 2009, 17:48

Ein ganz Verrückter hat in Venedig ein Vaporetto gekauft und will es zu einem schwimmenden Eiscafé umbauen.

Gruß

Henning
»Konpass« hat folgende Bilder angehängt:
  • friesensiel 005.jpg
  • friesensiel 006.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 421

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 11. August 2009, 20:12

RE: Friesensiel; Diorama; 1:250

Hallo Henning,
zu Deinem sehr beeindruckenden Diorama habe ich eine Frage. Wie zu sehen ist, hast Du das Wasser aus Folie "hergestellt". Und zwar über eine ganz gehörig große Fläche. Ich kenne nur die kleinen "Wasserteile" von der Modelleisenbahn. Gibt es bei Faller jetzt auch große "Wasserteile"? Oder hast Du kleine Teile sehr geschickt aneinander gelegt? Es ist kein Stoß zu sehen.


Mit freundlichen Grüßen

modellschiff

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »modellschiff« (11. August 2009, 20:18)


Konpass

Erleuchteter

  • »Konpass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 297

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 11. August 2009, 21:20

Hallo Modellschiff !

Die Faller-Wasserfolie hat ein Format von 56x28 cm. Es sind Stöße darin, nur liegen die fotofrafierten Modelle meistens so, dass die Stöße nicht zu sehen sind.

Gruß

Henning

Manuel

Schüler

  • »Manuel« ist männlich

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 3. Februar 2008

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 11. August 2009, 22:31

Hallo Henning,
das Diorama ist wirklich toll geworden! Gefällt mir super. Aber wie lagert man denn so eine große Anlage vernünftig, ohne das sie z.B. einstaubt? (ist ja schon rund 2 Jahre alt, richtig?) Hast Du eine so große Vitrine?

Viele Grüße von Manuel (der eigentlich auch Bremerhavener ist :] )

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Manuel« (11. August 2009, 22:34)


Konpass

Erleuchteter

  • »Konpass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 297

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 12. August 2009, 21:45

Hallo Manuel !

Nein, ich habe keine Vitrine für das Diorama. Es steht seit zwei Jahren auf dem Couchtisch meines Arbeitszimmers und staubt vor sich hin. Manchmal versuche ich, den Staub wegzupusten. Dann fliegen die Autos durch die Gegend.

Gruß

Henning

Konpass

Erleuchteter

  • »Konpass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 297

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 7. März 2010, 19:47

Hallo Modellbaufreunde !

Ich habe die letzten Wochen nur an der Meerkatze gezeichnet. Zur Erholung habe ich mir an diesem Sonntag mal ein kleines Modell für mein Friesensiel-Diorama gegönnt. Der Ponton ist eine leicht abgewandelte Version des HMV-Pontons für die Schnellboote. Er ist letztendlich vorgesehen für das Zollboot von Fritz.

Herzliche Grüße

Henning
»Konpass« hat folgendes Bild angehängt:
  • friesensiel 001.jpg

Social Bookmarks