Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 22. November 2005, 13:48

Freya / Modellwerft 11-05 / ohne Maßstab

Hallo alle zusammen,

Gelegenheit macht Modelle!

In der Novemberausgabe der Zeitschrift Modellwertf war der Bogen eines Papierboots dabei,
das auch als RC-Modell gebaut werden kann.

Die Bögen sind auf Hochglanzpapier in unterschiedlicher Stärke gedruckt.
Der Kiel, die Spanten und einige andere Teile müssen mit 1 mm Karton verstärkt werden.

So soll das Boot fertig aussehen:
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • Freya 0001.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 22. November 2005, 13:51

Ich habe 1 mm Bristolkarton verwendet.
Die Teile sind dadurch schwer ausschneidbar.
Entgegen der Bauanleitung habe ich den Karton nicht vorher impregniert.
Dadurch bleibt er mit dem Messer schneidbar.
Der Kiel hat viele kleine Details, die man sehr vorsichtig herausarbeiten muß.
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • Freya 0002.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Friedulin« (22. November 2005, 13:51)


Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 22. November 2005, 13:55

Die erste echte Herausforderung ist das aushöheln der Nut für das Stevenrohr.
Dazu habe ich die Lage auf die Rückseite übertragen.
Wenn mann den Karton an den Kanten vorsichtig (nicht zu tief) einschneidet,
lassen sich dann mit einer spitzen Pinzette solche Späne (oder Fasern) herauslösen.
Die Reste habe ich mit einer stupfen Pinzette herausgerubbelt.
Da das Hochglanzpapier eine ziehmlich fest ist und eine sehr glatte Oberfläche hat, geht das ganz gut.
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • Freya 0003.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 22. November 2005, 13:57

Als Stevenrohr verwende ich ein 2 mm Messingrohr.
Das habe ich sogar im Baumarkt gefunden.

Dann werden die beiden Teile des Kiels mit wasserfestem Leim zusammengeklebt.
Nicht vergessen alles gut zusammenpressen!
»Friedulin« hat folgende Bilder angehängt:
  • Freya 0004.jpg
  • Freya 0005.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 22. November 2005, 13:58

Noch die Spanten dazu und das Skelett kann zusammengesetzt werden.

Doch davon mehr nächstes Mal.

Grüße Friedulin
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • Freya 0006.jpg

Andi

Fortgeschrittener

  • »Andi« ist männlich

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 27. August 2005

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 22. November 2005, 18:52

Hallo Friedulin,

danke für den Bericht. Werde Deinen Bericht aufmerksam verfolgen.
Ich vermute, daß viele dieses Heft in der Schublade haben. :P

Gruß

Andi
Gruß aus dem Süden

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

7

Montag, 5. Dezember 2005, 10:42

Hallo Freunde,

Am Wochenende bin ich endlich dazu gekommen die Spanten einzusetzen.
Leider war ich zu schusselig und habe zwei Spanten verkehrt herum eingeklebt.
Dadurch fluchten die Ausschnitte für den Kabelkanal nicht.
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • Freya 0007a.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

8

Montag, 5. Dezember 2005, 10:47

Die fehlenden Öffnungen habe ich mit einer Minikreissäge hineingeschnitten.
So, jetzt paßt der Kanal.
Jetzt fehlen nur noch einige Versteifungen und dann gehts ans impregieren.

Grüße Friedulin
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • Freya 0008.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

9

Montag, 19. Dezember 2005, 11:44

Hallo alle zusammen,

Nur kurz den Zwischenstand:
Ich habe am Wochenende endlich das Spantengerüst mit Epoxidharz gestrichen.
Jetzt warte ich bis es trocken ist.

Grüße Friedulin

PS: Für alle die das Boot nachbauen wollen: Es zahlt sich aus die Bauanleitung aus dem Internet herunterzuladen. Die ist viel ausführlicher und die Abbildungen sind viel größen!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Friedulin« (19. Dezember 2005, 12:17)


Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 20. Dezember 2005, 07:40

Hallo,

Da bin ich noch einmal.
Ich wollte gestern noch ein Bild hereinstellen, hab es aber total verschustert.
Inzwischen ist alles trocken und das Skelett steinhart.
Die Kanten haben sich durch das Tränken mit dem Harz aufgestellt.
Die muß ich noch einmal schleifen.

Grüße Friedulin
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • Freya 0009.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 4. Januar 2006, 21:31

Hallo alle zusammen,

Zwischenzeitlich hab ich auch an der Freya etwas weitergebastelt.

Als nächstes kommt das Cockpit und die Sülls für die Sitze.
»Friedulin« hat folgende Bilder angehängt:
  • Freya 0009.jpg
  • Freya 0010.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 4. Januar 2006, 21:33

Das Armaturenbrett, der Spant im Heck und die Seitenteile werden verstärkt und auf der Rückseite mit Dekor beklebt.
Nur die Kanten bleiben roh.
Was da drauf kommt, weiß ich noch nicht.
»Friedulin« hat folgende Bilder angehängt:
  • Freya 0011.jpg
  • Freya 0012.jpg

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich
  • »Friedulin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 4. Januar 2006, 21:34

Das ganze Teil wird jetzt in das Spantenskelett eingepaßt und festgeklebt.
Als nächstes wird es wieder mit Epox-Harz bepinselt.

Grüße Friedulin
»Friedulin« hat folgendes Bild angehängt:
  • Freya 0013.jpg

Social Bookmarks