• »Harald Steinhage« ist männlich
  • »Harald Steinhage« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 038

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

1

Samstag, 12. März 2016, 16:06

Fregatte F 223 Nordrhein-Westfalen

hallo,
bevor die Deutschen Marine die Fregatte Nordrhein-Westfalen in Dienst stellt , ist sie bei mir schon in die Flotte eingegliedert.
»Harald Steinhage« hat folgendes Bild angehängt:
  • 017.JPG

  • »Harald Steinhage« ist männlich
  • »Harald Steinhage« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 038

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

2

Samstag, 12. März 2016, 16:22

bevor Ihr mein Modell in der Luft zerreißt , muß ich aber etwas dazu sagen .
Voriges Jahr schenkte mir der Kamerad Thomas Scholz aus dem Freundeskreis der Fregatte Nordrhein-Westfalen einen
Bogensatz dieses Modells.Ein Herr Neumärker hat ihn entworfen und nichts dagegen, das Modell zu vergrößern ,zu bauen
und abzubilden .
Und da fing mein Problem schon an .Der Ur-Bogen ist in 1:600 , also nicht passend zu meinen anderen Modellen.
Ich vergrößerte ihn mit schlechten Ergebinssen . Die Schneid-und Knicklinien machten es schwer ,vernünftig zu bauen .
Da half mir ein Bekannter. Er vergrößerte die Bögen professionell und brannte sie mir auf eine CD.
Selbst damit erzielte ich mit meinem Drücker kein vernünftiges Ergebnis.
Also ging ich zu einem Copy-Shop. Der druckte mir nun endlich die Bögen so aus , das ich bauen konnte.
Es waren Übergrößen ,je 52 cm x 72 cm und dann auf 80 g Papier , was anderes hatte er für
diese Größe nicht.
»Harald Steinhage« hat folgende Bilder angehängt:
  • 002.JPG
  • 003.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Harald Steinhage« (12. März 2016, 16:56)


  • »Harald Steinhage« ist männlich
  • »Harald Steinhage« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 038

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

3

Samstag, 12. März 2016, 16:39

Die Bauteile konnte ich verstärken , aber mit der Außenhaut ,immerhin 60 cm lang ,klappte das nicht so.
Eine zweite Haut zog ich über die erste,war was besser , aber auch nicht das Wahre. Ich kann aber mit leben.
Die Bauanleitung beschränkte sich nur mit ein Blatt ,sh.oben , und da fehlten viele Bauteile drauf oder ich fand sie nicht
Die Detailierung ist auch dürftig , kein Wunder , denn vom Orginal gibt es noch keine Aufnahmen ,die einem helfen könnte.
So vermisse ich am Schmerzlichsten die vielen Rettungsinseln,oder sind die alle unter Deck verstaut ?
Die MLG habe ich von der Korvette Braunschweig "geklaut".
Jetzt fragt Ihr Euch , warum tut der sich das an ? Ganz einfach , ich möchte diesen neuen Schiffstyp einfach schon
in meiner Flotte habe . Es wird wohl Jahre dauern , bis ein qualitativ besserer Bogen auf den Markt kommt.
Wenn er da ist, werde ich ein neues Modell bauen , genau wie die Sachsen , aber so lange stehen sie bei mir im Regal neben
den anderen Modellen meiner Marine.
»Harald Steinhage« hat folgende Bilder angehängt:
  • 005.JPG
  • 006.JPG
  • 018.JPG
  • 019.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Harald Steinhage« (12. März 2016, 18:02)


  • »Harald Steinhage« ist männlich
  • »Harald Steinhage« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 038

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

4

Samstag, 12. März 2016, 16:42

Interessant finde ich immer wieder , wenn man die Schiffe nebeneinander stellt und vergleichen kann .
Z.B.die deutschen Fregatten .
Was war "meine" Köln doch klein im Gegensatz zur neuen Fregattenklasse .
Wir hatten eine Besatzung von ca. 210 Mann und die Neuen kommen mit ca.120 Mann aus.
»Harald Steinhage« hat folgende Bilder angehängt:
  • 020.JPG
  • 021.jpg

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

M_40 (24.03.2016)

  • »Harald Steinhage« ist männlich
  • »Harald Steinhage« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 038

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

5

Samstag, 12. März 2016, 16:46

Und hier liegen 100 Jahre dazwischen , ist das nicht interessant ?
»Harald Steinhage« hat folgendes Bild angehängt:
  • 023.JPG

  • »Harald Steinhage« ist männlich
  • »Harald Steinhage« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 038

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

6

Samstag, 12. März 2016, 16:52

Abschließend kann ich sagen , das das für mich ein "teures" Modell war.
Die Bögen in Sondergröße haben fast 20,-€ gekostet , nicht eingerechnet die Bögen und Kartuschen-Farbe für meine vergeblichen Versuche bei mir zu Hause.
Aber ich hatte Spaß am Bau und es wird nicht viele geben , die dieses Modell aus Karton in diesem Maßstab gebaut haben oder bauen wollen .
Gruß Harald Steinhage

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

M_40 (12.03.2016)

  • »Hans-Jürgen« ist männlich

Beiträge: 2 380

Registrierungsdatum: 20. März 2005

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

7

Samstag, 12. März 2016, 18:24

Hallo Harald,

mit deiner Meinung, dass nicht viele dieses Modell aus Karton in 1:250 gebaut haben, hast du vollkommen recht.

Herzlichen Glückwunsch, der finanzielle Aufwand hat sich gelohnt!
Viele Grüße
Hans-Jürgen

  • »Mainpirat« ist männlich

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2015

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

8

Samstag, 12. März 2016, 21:24

Hallo Harald,
da bist du schneller al die Marine, toll! Was für einen Hubschrauber hast Du verwandt?
LG
Mainpirat
Wer zufrieden ist, kann niemals wirklich zugrunde gerichtet werden.
Laotse

  • »Harald Steinhage« ist männlich
  • »Harald Steinhage« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 038

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

9

Samstag, 12. März 2016, 22:18

Kurt,
das ist ein Sea Lynx von den anderen Fregatten.
Habe überlegt , ob ich mir eine Reling und Leitern aus Lasercut sparen kann .
Ich glaube aber mittlerweile , auf die paar Euro kommt es nun auch nicht mehr an,
Würde den spartanisch ausgerüstetem Modell bestimmt stehen ,oder ?
Gruß Harald Steinhage

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 505

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

10

Samstag, 12. März 2016, 23:47

Moin, moin Harald,

die F 125 ist ein ganzer "Klopper" mit ca. 7100 t - das war tonnagemäßig früher ein leichter Kreuzer und ist ca. doppelt so viel wie die
F 122 (Bremen-Klasse). Die Fregatte NORDRHEIN-WESTFALEN soll Anfang April ihre Werftprobefahrt absolvieren. Als Geschütz kommt eine 127mm OTO-Melara zum Einsatz - endlich wieder eine ordentliche Wumme. An der Reichweiten-gesteigerten Munition wird noch gearbeitet.

In der "Mache" ist zur Zeit das Mehrweckkampfschiff Klasse 180 (MKS 180), Grundlage hierfür soll auch die F 125 sein. Könnte aber sein, dass das "Gerät" noch ein paar "tons" mehr auf die Waage bringen wird.

Gruß von der Ostsee
HaJo

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 157

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 13. März 2016, 08:42

Ahoi Helmut,

wow, da hast Du aber ein tolles und noch einzigartiges Modell gebaut. Herzlichen Glückwunsch. Der Titelkasten auf Bild 3 erinnert an ein Wilhelmshavener Modell.

Ich hoffe, dass dieses Modell irgendwann einmal allen Liebhabern der grauen Flotte zum Bau zur Verfügung stehen wird.

Bis dahin kannst Du Dich über die geschichtliche Entwicklung aller bundesdeutschen Fregatten im direkten Vergleich freuen.


Alles Gute.

Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

fraa737k

Fortgeschrittener

  • »fraa737k« ist männlich

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 7. Juli 2006

Beruf: Bürokaufmann

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 13. März 2016, 14:10

Hallo Harald,

herzlichen Glückwunsch zu diesem schönen Modell.

Wie du geschrieben hast sind die Kosten des Modells nicht ganz billig gewesen. Die habe sich halt am Original orientiert. Nicht viel dahinter aber sau teuer. :D :D

Wenn man überlegt dass diese Schiffe nur übergroße Küstenwachboote mit vergoldeten Wasserhähnen sind, ich mich frage für was unsere Mini-Marine diese Kisten überhaupt braucht und vorallen was die Dinger kosten, könnte ich weinen. Da waren andere Nationen, wie z.B. Dänemark wesentlich cleverer.

Gruß
Frank

Piedade 73

Erleuchteter

  • »Piedade 73« ist männlich

Beiträge: 2 366

Registrierungsdatum: 29. März 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 23. März 2016, 15:29

Und hier liegen 100 Jahre dazwischen , ist das nicht interessant ?



Hallo Harald,

der Vergleich ist sehr interessant. Die Struktur der beiden Schiffe ist doch sehr unterschiedlich; aber das liegt an den 100 Jahren.

Viel Erfolg weiterhin beim Bau deiner Modelle - wir kennen uns ja schon lange genug,

Gruß Wolfgang.

Social Bookmarks