Krzychu74

Trainee

  • "Krzychu74" started this thread

Posts: 123

Date of registration: Sep 20th 2005

  • Send private message

1

Tuesday, May 13th 2008, 1:05pm

[Free model] Fokker V.1 in 1:100

Hallo!
Ich mochte vorstellen euch mein neuen free model in Maßtab 1:100. Ein Prototyp hollendischer Jagdflugzeug aus 1916 J. Fokker V.1.
http://www.mikromodele.cba.pl/fokker_1.htm
I wunsche viele Spaß.

Viele Gruße.
Krzychu74

  • "eskatee" is male
  • "eskatee" has been banned

Posts: 2,888

Date of registration: Mar 12th 2005

  • Send private message

2

Tuesday, May 13th 2008, 3:08pm

RE: [Free model] Fokker V.1 in 1:100

Die Fokker V.1 war das erste verspannungslose Flugzeug von Fokker. Entwurf: Reinhold Platz, der sich orientierte an dem schon in 1911 von Léon Levavasseur gezeigte Prinzip.

The Fokker V.1 happened to be the first aeroplane by Fokker without external bracing for its wings. The design was by Reinhold Platz, who followed the idea by Léon Levavasseur who already demonstrated this in 1911.
eskatee has attached the following image:
  • Fokker V.1.jpg
Kartonbau.de dein Forum!
Kartonbau.de It's Yours!
Kartonbau.de Jouw Forum!

morewings

Professional

  • "morewings" is male

Posts: 770

Date of registration: Jun 21st 2004

  • Send private message

3

Tuesday, May 13th 2008, 3:23pm

V1, der Vorgänger des Fokker Dreideckers

Hallo Krzychu74,

vielen Dank für dein feines kleines Modell.
Natürlich habe ich es sofort geladen.

[INFO an]
Zur Geschichte möchte ich einiges ergänzen, da Fokker V1 ein Wendepunkt in der Konstuktion von Flugzeugen ist.
außerdem sind V1-V3 die direkten Vorgänger vom legendären Fokker Dreidecker V4 und seiner serienreifen Variante V5, später Fokker FI 101/17.

Fokker V1. ist das erste "verspannungsfreie" Flugzeug der "Fokker Werke", Schwerin (Inh: Anthony Fokker, Holländer)
"V" bezeichnete in diesen Tagen verspannungsfrei, erst später wechselte die Bedeutung in"V" = Versuchsmuster. (Vergeltungswaffe kommt noch später.)

Wie wichtig das vermeiden von Draht-Verspannungen ist erkennt man, wenn man weiss, daß pro Verspannungsdraht etwa 0,5 PS Leistung zusätzlich aufgewendet werden müssen.

Entworfen ist V1 von Reinhold Platz, der erste Entwurf seine Ägide.
Es folgten gleich die Motor und Leitwerksvarianten V2 und V3 die vom sonstigen Aufbau praktisch identisch V1 waren.
Ein revolutionärer Entwurf, wenn man sich die Kastendrachen der anderen Flugzeughersteller ansieht.

Revolutionär an diesem Flugzeug ist die Verspannungsfreiheit, möglich durch die Cantilever-Konstruktion des Hauptholmes,
sowie das Auf und Abrüsten des Fliegers für den Bahn- oder Autotransport in 20-30 Min. Eine Forderung der Idflieg. Siehe Bild.

Kurz vor der Serienreife erfährt A. Fokker, im Kriegsjahr 1917, von einem Flugzeug der Engländer das fantastische Steigleistungen habe.
Fokker, ein guter Kaufmann mit Gespür für Verkaufschancen setzt Reinhold Platz sofort an die Konstruktion eines Dreideckers.
Dieser wird natürlich verspannungsfrei, er hat in der Version V4 noch nicht einmal den später eingebauten Stiel.

Sorry ist lang geworden, aber der Flieger liegt mir am Herzen.
[INFO aus]

Viel Grüße,
Roman

Edit: Schreibfehler
morewings has attached the following image:
  • V1.jpg
LG Roman

"Some people’s idea of free speech is that they are free to say what they like, but if anyone says anything back, that is an outrage." (Sir Winston Churchill)

This post has been edited 1 times, last edit by "morewings" (May 13th 2008, 3:25pm)


Krzychu74

Trainee

  • "Krzychu74" started this thread

Posts: 123

Date of registration: Sep 20th 2005

  • Send private message

4

Tuesday, May 13th 2008, 10:50pm

Hello!
Vielen Dank für vervolstandigung dieses Thema über die Geschichte der Fokker V.1. Ich freue mich sehr, daß mein Modell gefällt euch. :)

Viele Gruße.
Krzychu74

Social bookmarks