Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

fricu64

Schüler

  • »fricu64« ist männlich
  • »fricu64« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 23. November 2007

Beruf: Versicherungsfachmann

  • Nachricht senden

1

Freitag, 23. November 2007, 14:10

Free download

Hallo, ich bin neu hier und wollte auch mal einen Tip loswerden
für Häuser für die Modellbahn.
unter
www.archikit.com oder google " archikit"

findet man vom Stadttor über Rathaus und
Bäckerei alles für eine Fachwerkaltstadt. (Größe 1:100)
Ich habe sie auf Maßstab 1:160 runterkopiert
Die meisten Baubögen sind frei runterladbar, teilweise gegen Bezahlung.
Die Insider kennen die Seite warscheinlich schon, wollte nur mal drauf hinweisen. :)
Grüße

Curt

  • »Frank Kelle« ist männlich

Beiträge: 1 050

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

2

Freitag, 23. November 2007, 14:20

Hallo Curt! Kein Problem, die Häuser sind wirklich schön. Ich habe für meine Modellbahn alle gebaut und - mit Sorgfalt und die Fenster teilweise hinterlegt passen Sie gut zu den bekannten Häusern von Faller. Leider kann man da dann sehen, daß die damals den Mass-Stab nicht so eng sahen. Neben einem neuem Haus von Vollmer usw. darf man die nicht stellen...

woody

Meister

  • »woody« ist männlich

Beiträge: 2 573

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

3

Samstag, 24. November 2007, 06:42

Hallo Frank,

also, die Aussagen von Dir habe ich jetzt nicht ganz verstanden:

Zitat

... zu den bekannten Häusern von Faller. Leider kann man da dann sehen, daß die damals den Mass-Stab nicht so eng sahen.
Wer hat es nicht so eng gesehen? Archikit oder Faller?

Zitat

Neben einem neuem Haus von Vollmer usw. darf man die nicht stellen...
Und warum?

Vielleicht sind die Fragen dumm, dann entschuldige bitte, aber so ein Diorama in "Gemischbauweise" könnte mich durchaus mal interessieren, daher meine Neugier.

Servus, Woody

Shrike

Fortgeschrittener

  • »Shrike« ist männlich

Beiträge: 270

Registrierungsdatum: 16. November 2006

  • Nachricht senden

4

Samstag, 24. November 2007, 10:49

Hallo, Woody!

Zumindest zu Zeiten, als ich noch aktiv im Modelleisenbahngeschehen war, haben sich die Modellbahn (Kunststoff-)Häuser nicht grade durch Maßstabsgenauigkeit ausgezeichnet. Etliche der von mir gebauten Häuser hatten wohl eher einen Maßstab zwischen 1:100 - 1:120.

Daher fällt ein Haus, daß wirklich Maßstab 1:87 hat, zwischen diesen (zu kleinen) Häusern natürlich sofort auf.

Stephan
Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul
Ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul
.
Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

  • »Frank Kelle« ist männlich

Beiträge: 1 050

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

5

Samstag, 24. November 2007, 11:04

Hallo Stephan! Besser hätte ich es nicht ausdrücken können! Genau so ist es! Der Maßstabsunterschied fiel wohl zuerst auf, als die Autos von Herpa in 1/87 auf den Markt kamen, die Wikingfahrzeuge waren ja in 1/90. Dann kamen die offnen Fenster in den damaligen Pola-Häusern, wo man Leute herausschauen lassen konnte und die 1/87er Preiserlein stossen sich überall den Kopf. Man sagte damals schon: die Häuser sind ge"fallert" = sprich zu klein. Wenn eine 3-etagige Eisenwerksfirma niedriger ist als ein Wohnhaus mit 2 Etagen darf man sich ja wundern 8o. Deswegen der Hinweis zu den heutigen Häusern, da fallen die 1/100-Häuser auf jeden Fall auf als zu klein. Aber fiele der Gebäude, die man heute noch kaufen kann sind zu klein. Spätestens auf dem Verpackungsfoto fällt es auch - wenn "zufällig" keine Preiserlein neben der Tür stehen...

Marc

Profi

  • »Marc« ist männlich

Beiträge: 930

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2004

  • Nachricht senden

6

Samstag, 24. November 2007, 13:09

Aber Frank...

der Maßstabsunterschied fiel schon in den 60ern auf:

Die berühmten Faller Stadthäuser, in denen selbst TT-Menschen den Kopf einziehen mußten, an denen LKW-große Faller-AMS PKW im Maßstab 1:65 vorbeizogen und Eheims O-Bus unter armdicken Oberleitungen schnurrte...

Aber: Waren wir damals wirklich soviel unzufriedener?

G&D

Marc

Social Bookmarks