Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ohaa

Schüler

  • »ohaa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 30. November 2005

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 22. November 2007, 19:20

Frage PayPal

Hallo zusammen.
Ich habe eine Frage. Kann mir blutigem PayPal-Neueinsteiger jemand
erklären wie Geschäfte über PayPal abgewickelt werden?
Ich möpchte ein paar Modelle kaufen, aber wie?
Wie erfährt der Vertreiber was ich will oder wohin versenden?
Auf der PayPal Seite wird, nach dem alten Motto: Bekanntes wird ausführlich erklärt und Unbekanntes als bekannt vorausgesetzt, leider
auf so "unwesentliche" Dinge kein Wert gelegt.
Bitte um Hilfe.
Besten Dank im Voraus
Olaf

  • »ramatoto« ist männlich

Beiträge: 769

Registrierungsdatum: 15. Juni 2005

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 22. November 2007, 19:58

Hallo Olaf,

Pay-Pal ist eine REINE Zahlungs-Möglichkeit. zur sonstigen Kaufabwicklung (Versand-Anschrift, Rechnung usw.) wird eine andere Plattform (ebay, Online-Shop u.ä.) benötigt.

Wenn ein Shop Pay-Pal anbietet, ist in der Regel ein direkter Link zu Pay-Pal vorhanden, dann einloggen, Daten bestätigen, fertig
Gruß aus Würzburg

Ralf




Lieber eine Stunde vor dem Modell meditiert, als gar nichts getan!!:D

Simon

Profi

  • »Simon« ist männlich

Beiträge: 899

Registrierungsdatum: 24. März 2005

Beruf: Berater

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 22. November 2007, 20:01

RE: Frage PayPal

Was genau willst Du denn jetzt wissen? Das wird aus Deiner Frage leider nicht wirklich ersichtlich. Ich habe vor längerer Zeit einmal paypal benutzt und habe das als recht einfach in Erinnerung. Du eröffnest bei denen einen account und hast dann entweder ein Konto, das Du regelmäßig auffüllst oder schickst denen bei Bedarf Dein Geld. Derjenige, dem Du (bei ibääh oder ähnlichem) etwas abkaufst, bekommt sein Geld dann von paypal, nachdem Du wiederum die autorisiert hast, es ihm zu überweisen. Wo die Ware hingeschickt wird etc., damit hat meines Wissens paypal nichts zu tun. Die sind nur eine Zwischenstelle, die für alle Beteiligten das Zahlungsrisiko verringert, weil das Geld nicht zwischen wildfremden Konten hin und her überwiesen werden muss und da dafür wiederum eine Geführ fällig wird, verdienen sie ihrerseits Geld damit. Also, eigentlich sollte das einfach sein, über die was zu bezahlen.

Simon

[Ralf war kurz vor mir dran!]
Aus beruflichen Gründen zur Zeit leider nur passive Beteiligung ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Simon« (22. November 2007, 20:02)


ohaa

Schüler

  • »ohaa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 30. November 2005

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 22. November 2007, 20:10

Erstmal danke für die schnellen Antworten.
Das o.g. war mir soweit bekannt.
Meine Frage war. wie erfährt der Vertreiber der Ware, was ich von ihm will und wihin die Ware geht?
Es gibt z.B. seiten mit 10 Artikeln und nur einem PayPal Link.

Olaf

P.S. es geht hier nicht um iehbääh sondern um den Kauf auf Webseiten

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ohaa« (22. November 2007, 20:11)


5

Donnerstag, 22. November 2007, 20:14

Du kaufst in seinem shop ein und bezahlst die Gesamtsumme per Paypal.
In der Regel gibst Du ja bei dem Shop Deine Adresse an, aber zur Sicherheit bei Paypal nochmals - der Verkäufer sieht die auch...

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 031

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 22. November 2007, 20:17

Hi Ohaa,
Normalerweise hast du vorher eine Art Shop. Da sammelst du Artikel, und am Ende wird die Bezahlung per Paypal abgewickelt. Die Paypal-Transaktion ist über Ihre ID oder eine Artikelbezeichnung mit dem Einkauf verbunden, so daß der Verkäufer das zuordnen kann.
Wenn jemand keinen Shop hat (wie ich z.B. bei www.cardmodels.de), dann gibts bei jedem Artikel einen Button. Bei mir ist bei jedem Buton eine Artikelkennung hinterlegt. Ich kriege dann also Nachricht von Paypal "Herr A. mit Email-Adresse B hat Artikel Nr. 4 gekauft" und kann den Artikel dann zustellen.

Gruß
Jan

PS: Du darfst es bei mir gerne mal ausprobieren :] 8)
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

  • »ramatoto« ist männlich

Beiträge: 769

Registrierungsdatum: 15. Juni 2005

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 22. November 2007, 20:18

Bei Shops gibt es - normalerweise - einen Warenkorb (wie bei Aldi), in den Du alles reinpackst, was Du kaufen willst, vorher must Du normalerweise einen "Fragebogen" ausfüllen, wo auch die Versandadresse reinkommt, und dann zum Schluss - Link zu Pay-Pal.

Wenn das alles nicht vorhanden ist - mail an denShop schicken, manche senden dann auch eine Rechnung per mail, und einen Link zu Pay-Pal.
Gruß aus Würzburg

Ralf




Lieber eine Stunde vor dem Modell meditiert, als gar nichts getan!!:D

Michael Urban

Erleuchteter

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 22. November 2007, 20:20

Für Paypal brauchst Du eigentlich nur die Email-Adresse des Verkäufers. Diese ist meist bei den Paypal-Links eingebaut, so dass der Verkäufer schon vorbelegt ist, wenn Du auf so einen Link klickst. Manchmal ist auch das gewünschte Produkt schon richtig eingestellt.

Wenn nicht: entweder der Verkäufer parallel eine Email schicken, oder bei der Paypal-Zahlung das Kommentarfeld nutzen und dort Deine Wünsche eintragen (geht z.B. bei DeWayne so).

Viele Grüsse
Michael

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 031

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 22. November 2007, 20:21

Mann, Jungs, jetzt haben wir uns aber die Finger wundgetippt, alle gleichzeitig, was?
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Michael Urban

Erleuchteter

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 22. November 2007, 20:23

Viel hilft viel :)

Oder: stetige Wiederholungen erleichtert dem Langzeitgedächtnis die Arbeit

Viele Grüsse
Michael

ohaa

Schüler

  • »ohaa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 30. November 2005

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 22. November 2007, 21:13

Wahnsinn, so viele Antworten, Danke.

Im Prinzip klar.
Aber - z.B. DigitalNavy: 13 Positionen, kein Warenkorb, keine Verlinkung,
ein PayPal Knopf - und mit dem landet man sofort auf dem Konto.
Wie gesagt, ich habe noch nie mit PayPal bezahlt, muß es aber in den nächsten Tagen.

Olaf

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 656

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

12

Freitag, 23. November 2007, 08:47

Moin ohaa,

im Fall von DigitalNavy musst Du Dich wohl bei PayPAl einloggen und dort alle Angaben machen. Es sind dort drei Eingabefelder, wenn Du die Maske fürs Bezahlen aufrufst.

Zuerst muss Du die email Adresse von DigitalNavy eingeben, den dahin wird ja das Geld gesandt.

Dann kommt eine kleine Betreff Zeile, wo man i.d.R. die Bestellnummern der Artikel oder die Bezeichnung einträgt.

Im dritten und grössten Feld kannst Du Text eintragen. Hier am besten nochmals die eigene email Adresse angeben, wenn man ein Download Modell kauft.

Solltest Du Artikel kaufen, die mit der Post kommen, dann kommt später nochmals ein Feld (bevor die Transaktion durchgeführt wird), wo Du dieses einstellst.

Jetzt aber klar, oder.... :prost:

(ich wollte auch noch mal schreiben .... :D :D :D)
Wanni
< Der Computer sagt: NEIN > 8|

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (23. November 2007, 08:49)


ohaa

Schüler

  • »ohaa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 30. November 2005

  • Nachricht senden

13

Freitag, 23. November 2007, 09:36

Morgen,
Dank und Dank an alle.
Alle Klarheiten beseitgt. Nein im Ernst, danke allen.
Es gibt Dinge, da hört die Experimentierfreudigkeit auf.
Und dazu gehören bei mir Geldüberweisungen.
Und solche Seiten wie DN habe ich noch 2 o. 3.
Nochmals Dank für die schnelle Hilfe.

Olaf

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 656

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

14

Freitag, 23. November 2007, 15:05

Hallo ohaa,

da haste vollkommen recht: bei Geldfragen lieber ordentlich nachfragen.
Das ist ja gerade das tolle hier: hier kriegste immer ne Antwort! =)

Und Du weisst ja gar nicht, wie viele Leute vielleicht die gleiche Frage hatten wie Du.... ;)

Guten Einkauf dann....

Gruss

Wanni
< Der Computer sagt: NEIN > 8|

Godwin

Konstrukteur - Amateur

  • »Godwin« ist männlich

Beiträge: 1 172

Registrierungsdatum: 6. Juli 2004

Beruf: noch nicht vollständig im Ruhestand

  • Nachricht senden

15

Freitag, 23. November 2007, 18:28

Wo ist der Haken?

Tag Pay-Pal-Kenner,

was ich hier lese, klingt alles sehr gut, Bezahlung locker vom Hocker.

Gibt es auch einen Haken bei dieser Art von Bezahlung?


Einen schönen Abend!

godwin

  • »ramatoto« ist männlich

Beiträge: 769

Registrierungsdatum: 15. Juni 2005

Beruf: Hausmeister

  • Nachricht senden

16

Freitag, 23. November 2007, 19:25

Hallo Godwin,

als Käufer konnte ich bisher nichts negatives feststellen. 100% zufrieden.

Als Verkäufer kommen halt Gebühren, zum einen für den Empfang der Zahlung, und dann noch mal, wenn Du das Geld auf Dein Bankkonto überweisen willst.
Gruß aus Würzburg

Ralf




Lieber eine Stunde vor dem Modell meditiert, als gar nichts getan!!:D

  • »Michael Diekman« ist männlich

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

17

Freitag, 23. November 2007, 19:52

Hallo zusammen,



ich bin von der Möglichkeit per PayPal zu zahlen überzeugt .Beim Kauf im Internet favorisiere ich Händler die PayPal anbieten. Bei Ebay hat man sogar bis zur Summe von € 500,- eine Sicherheit falls es zu Problemen kommt. Die gibt es zwar im Prinzip auch beim normalen Internetkauf , aber nur wenn denn bei Reklamtionen das PayPal Konto noch Deckung aufweist.

Gruß
Michael

woody

Meister

  • »woody« ist männlich

Beiträge: 2 573

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

18

Samstag, 24. November 2007, 06:38

Hallo Godwin,

Zitat

was ich hier lese, klingt alles sehr gut, Bezahlung locker vom Hocker.
Gibt es auch einen Haken bei dieser Art von Bezahlung?
Also, im Prinzip ist es tatsächlich so einfach, wie es bis jetzt geschildert worden ist. Persönlich mache ich zwar nicht sehr viel mit PayPal, hatte aber derzeit noch keinen einzigen, negativen Fall! Und die Kostenersparnis gegenüber der Abzockerei der Banken (wie es Dieter ja schon beschrieben hat) ist wirklich gewaltig.

Allerdings hat die "c't - Magazin für Computertechnik" schon mindestens einmal in der Rubrik "Vorsicht Kunde" von Fällen berichtet, wo Überweisungen regelrecht "verschwunden" sind. Persönlich habe ich bis jetzt allerding 100% Zufriedenheit!

@Olaf,

bei Digital Navy / Roman kannst Du bedenkenlos kaufen; bisher hat alles einwandfrei geklappt!

Servus, Woody

Social Bookmarks