Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mindaugas

Fortgeschrittener

  • »Mindaugas« ist männlich
  • »Mindaugas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 13. März 2005

Beruf: Architect

  • Nachricht senden

1

Freitag, 25. März 2005, 21:41

Flymodel Nr. 31, Lockheed SR-71 "Blackbird", 1:33

First of all, I would like to apologise for not knowing german language, but I hope, that most of you are able to read english. I just want to share my experience with fellows germans, and I hope that you will understand me :)

Erst einmal möchte ich mich entschuldigen, dass ich kein Deutsch kann, aber ich hoffe, dass die meisten von euch Englisch lesen können. Ich möchte meine Erfahrung mit Euch teilen und hoffe, dass ihr mich versteht.


So, after finishing Fokker DR.I from Maly Modelarz, I wanted something bigger, so I decided to make the SR-71.

Nachdem ich die Fokker DR.I von Maly Modelarz fertig habe, wollte ich etwas größeres bauen, also habe ich mich für die SR-71 entschieden


First of all, something about the plane. This is one of the most favourite aircrafts. It is almost 50 years old (it is operative since 1959), but it is still the fastest aircraft in the world (used in military service)!!! Its top speed is over Mach 3.2 (almost 4000 kmph).
Note that I do not calculate experimental aircraft like X-15 (Mach 6.7) and X-43 (Mach 10).
Other fast airplanes are Mig-25 Foxbat and XB-70 Valkyrie, but SR-71 remains the fastest aircraft in the world.

Erst einmal etwas über das Flugzeug. Dies ist eines der berühmtesten Flugzeuge. Es ist etwas über 50 Jahre alt (im Dienst seit 1959), aber es ist immer noch das schnellste Militärflugzeug der Welt. Die Höchstgeschwindigkeit ist über Mach 3.2, fast 4000km/h. Experimentalflugzeuge wie X-15 (Mach 6,7) und X-43 (Mach 10) habe ich dabei nicht berücksichtigt. Andere schnelle Flugzeuge sind die Mig-25 und XB-70, aber die SR-71 bleibt das schnellste.


So now about model. It is from Flymodel in 1:33 scale. Width of this plane is 51cm and lenght is - 1 meter.

Jetzt über das Modell. Es ist von Fly, im Maßstab 1:33. Die Breite ist 51cm, die Länge 1m.


Quality of colours, schemes, paper is very good. Almost all parts are in gloss black. It looks very interesting, when the paper shines! Full two-seated cockpit and landing gear wells are included.

Die Qualität der Farben und des Papiers ist sehr gut. Fast alle Teile sind schwarz glänzen - sieht sehr interessant aus. Detailliertes Zweisitzer-Cockpit und Fahrwerksschächte sind dabei.

I don't know about parts fit, but it seems to be good. Well, we will see during the work process.

Ich weiß nicht, wie die Teile passen, aber es sieht gut aus. Wir werden sehen, wie es beim Zusammenbau aussieht.


So this is the cover and some photos from the inside of the magazine:





-Mindaugas

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Mindaugas« (28. März 2005, 19:01)


Mindaugas

Fortgeschrittener

  • »Mindaugas« ist männlich
  • »Mindaugas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 13. März 2005

Beruf: Architect

  • Nachricht senden

2

Freitag, 25. März 2005, 21:49

So the work begins.

For now, I will make only the front part of the plane. The back one will be made in the future.

The framework must be assembled very carefully and tightly, because it is a very big model. Also I must maintain the geometry and the shape, because it is very easy to coil and spoil the model :))

First of all, I reinforce the formers and then cut out them with x-acto blade. Then I polish all the edges of cut out formers.

Die Arbeit beginnt. Ich werde erstmal nur den Vorderteil des Flugzeuges bauen, das hintere Ende kommt später.

Die Spanten müssen sehr genau zusammengebaut werden, weil es ein sehr großes Modell ist. Auch muß man aufpassen, dass die Geometrie stimmt, es ist sehr leicht einen Verzug einzubauen.

Ich habe die Spanten auflaminiert und mit einem X-Acto Messer ausgeschnitten. Alle Kanten der Spanten wurden verschliffen.













I have injured the index finger, while cutting out the formers ;( ;( ;(

-Mindaugas

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Mindaugas« (25. März 2005, 23:04)


Mindaugas

Fortgeschrittener

  • »Mindaugas« ist männlich
  • »Mindaugas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 13. März 2005

Beruf: Architect

  • Nachricht senden

3

Freitag, 25. März 2005, 22:15

Since, this aircraft is rather modern and has inswept fuselage with sharp edges, so I had to work out, how to make nice edges.

I saw, that vertical formers do not reach the edge of the flat former, so I decided, that the best way is to polish, and polish, and polish.... 8)

For that polishing, I used the small sheet of almost smooth sandpaper. So take a look at this:

Das Flugzeug hat eine recht moderne Form mit einem eingezogenen Rumpf mit scharfen Kanten, also mußte ich einen Weg finden, diese Kanten zu bauen.

Ich habe gesehen, dass die vertikalen Spanten nicht das Ende der flachen Spanten erreichen, also habe ich entschieden, dass der richtige Weg ist, zu schleifen und schleifen und schleifen...

Dafür habe ich einen kleinen Bogen fast glattes Schleifpapier verwendet.









This is the main idea:

-Mindaugas

Mindaugas

Fortgeschrittener

  • »Mindaugas« ist männlich
  • »Mindaugas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 13. März 2005

Beruf: Architect

  • Nachricht senden

4

Freitag, 25. März 2005, 22:25

Because this airplane back will be very heavy, so it won't stand on all wheels. Because this airplane has a nose-gear, I had to put weight in to the nose, in order to counterweight the back.

Das Flugzeug wird sehr schwanzlastig und wird so nicht auf dem Fahrwerk stehen können. Da es nunmal ein Bugfahrwerk hat, musste ich die Nase beschweren



I've prepared the place for wheels in the landing gear well area, and I've also prepared the reinforcement area for landing gear attachment. Because this model is very big, it is going to weight much, so I had to make a tough gear :D :D :D

Ich habe den Platz für die Räder im Fahrwerksschacht vorbereitet und auch einige Verstärkungen für die Befestigung des Fahrwerks vorgesehen. Das Modell ist sehr groß, und es wird viel wiegen, deshalb muss ich ein stabiles Fahrwerk bauen.





I have made a plenty of reinforcing formers by myself, because I want this model to be tough.
Because it is very large, more time on making formers must be spent :] :]

So I think, that the frontal part formers are finished. :D

Ich habe viele Verstärkungsspanten selber gefertigt, weil ich ein stabiles Modell möchte. Aufgrund seiner Größe muss man etwas mehr Zeit in das Anfertigen von Verstärkungen stecken. So, ich denke die vorderen Spanten sind fertig





-Mindaugas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mindaugas« (25. März 2005, 23:08)


Mindaugas

Fortgeschrittener

  • »Mindaugas« ist männlich
  • »Mindaugas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 13. März 2005

Beruf: Architect

  • Nachricht senden

5

Freitag, 25. März 2005, 22:44

More about model:

I found some bugs: some stripes on the fuselage are not very emphatic, and sometimes dissolves, but I think, that it is very small circumstancial. Also all cockpit and landing gear wells are absolutely white, so I scanned them, painted with Adobe Photoshop and then I printed them.


One more thing. I am going to install electric system in to this plane of shinning LED's (Light Emitting Diode), and I want to ask all of you, does SR-71 has the wingtip lights?

On the wing parts, I did not find any lights... Maybe, SR-71 doesn't have these lights?

Mehr zum Modell:
Ich habe einige Fehler gefunden: Einige Streifen am Rumpf sind nur sehr Schwach gedruckt und manchmal gar nicht vorhanden, aber ich denke, daß ist weniger schlimm. Auch der gesamte Cockpitbereich und die Fahrwerksschächte sind absolut weiss. Also habe ich sie gescannt und in Photoshop neu koloriert und ausgedruckt.

Eins noch. Ich werde ein bisschen Elektrik in Form von Leuchtdioden in den Flieger einbauen und ich wollte euch alle fragen, ob die SR-71 Positionslichter an den Tragfllächenenden hat?
An den Tragflächen habe ich keine Lichter gefunden, vielleicht hat die SR-71 gar keine?
-Mindaugas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mindaugas« (25. März 2005, 23:10)


Mindaugas

Fortgeschrittener

  • »Mindaugas« ist männlich
  • »Mindaugas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 13. März 2005

Beruf: Architect

  • Nachricht senden

6

Freitag, 25. März 2005, 23:13

Thank You for the nice words and wishes. I also wish happy Easter to all of you.

This process is very speedfull, because I've spent almost a week on this model, and I've added all these photos just today ;) ;)
-Mindaugas

  • »Dustin Basler« ist männlich

Beiträge: 130

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2004

  • Nachricht senden

7

Samstag, 26. März 2005, 00:13

Great work Mindaugas. I tried to help you answer the light question at cardmodels.net , in case you check here first.
-Dustin Basler

Current Project
A6M2 Zero

F6F-3 Hellcat

Heinz

Profi

  • »Heinz« ist männlich

Beiträge: 677

Registrierungsdatum: 23. Februar 2005

  • Nachricht senden

8

Samstag, 26. März 2005, 15:28

Hello Mindaugas!

First of all a great work what you do.
I build this Aircraft Last Year,but i found some Troubles
Because the Sheet´s are most blak so you have no Measurment
where you have exactly to cut.
this means a lot of Measure and some Part´s are not Fit correctly
Speacaly the Air intake Part are a nightmare to built.
i tried to give the modell extra strenghtnes with a Polysterol inlay
wich i Glued onto the Stringer´s betwen and cut the rest with a "hot wire rope" to give the Paper no Chance to "drop" betwen the Cardboard Stringer´s wich is in the most time when you have "large" sections betwen.
So pay attention to this Section
Best Regard´s
Heinz
Sorry for my poor English

Zuallererst, großartige Arbeit, die du da machst.
Ich habe dieses Flugzeug letztes Jahr gebaut und hatte einige Schwierigkeiten.Da die Bögen ahuptsaächlich schwarz sind, ist es schwierig genau zu sehen wo man schneiden muss. Da muss man viel messen und einige Teile passen nicht richtig. Inbesondere der Ansaugschacht ist ein Albtraum. Ich habe versucht, dem Modell etwas mehr Stabilität zu geben, indem ich die Zwischenräume der Stringer mit Styropor verstärkt habe. Die Überstände habe ich dann mit dem heissen Draht geschnitten, so hat das Papier keine Chance zwischen den Stringern einzufallen, insbesondere bei sehr großen Sektionen. Also achte darauf.
Heinz Michlmair verstarb am 05.07.2007 bei einem Sportunfall in Ungarn. Mitglieder und Betreiber von kartonbau.de vermissen Heinz und seine Beiträge. Seine bisherigen Beiträge in unserem Forum sind nun Teil unser Erinnerung an "Heinz".

Mindaugas

Fortgeschrittener

  • »Mindaugas« ist männlich
  • »Mindaugas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 13. März 2005

Beruf: Architect

  • Nachricht senden

9

Montag, 28. März 2005, 18:03

Dear Heinz,

Thank You very much for the advice. It is very nice to hear some advices, from those, who have made the model before.

I have noticed, that it is extremely hard to cut out plain black parts, that don't have outer line. Also, I've cut out some parts for "skinning" and I already found some fit problems, but I hope, I will manage to do it:)
-Mindaugas

Spitfire

Erleuchteter

  • »Spitfire« ist männlich

Beiträge: 2 630

Registrierungsdatum: 26. November 2004

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

10

Montag, 28. März 2005, 18:24

Hello Mindaugas !!

Very correctly work you will show us =D> =D>
I wish you all the best for your projekt :]

Greetings from Austria

Kurt

Mindaugas

Fortgeschrittener

  • »Mindaugas« ist männlich
  • »Mindaugas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 13. März 2005

Beruf: Architect

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 29. März 2005, 10:15

Thank you all for beautiful wishes and encouragements.

The idea about shining LED's I have taken from dear Malo. Do you remember his awesome Avenger ? :)
-Mindaugas

Heinz

Profi

  • »Heinz« ist männlich

Beiträge: 677

Registrierungsdatum: 23. Februar 2005

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 29. März 2005, 10:55

Sr-71

Hello Mindaugas!

Thank you for your answer.
You have the Idea to Fit some LED´s in the Aircraft.
so that is what i know. some ANTI COLLISION Light on the Wing TIP the are not, as usual by other Aircrafts Green on the right RED on the Left side.
There is only one RED Flashing or turning LIGHT on the TOP of Fuselage
and one on the Bottom of the Fuselage ,if This Light is on that means
The Aircraft is in Duty,Powerd on first by a EPU (electrik power unit) and this Turbine is also helpful to fill the air pressure tanks for starting the engine and other pressured oil or Air unit´s the EPU is for understandig just a little Version of a Aircraft Turbine.
The landing Lights are on the Landing Gear Mounted.

Best Regard´s
Heinz.
Heinz Michlmair verstarb am 05.07.2007 bei einem Sportunfall in Ungarn. Mitglieder und Betreiber von kartonbau.de vermissen Heinz und seine Beiträge. Seine bisherigen Beiträge in unserem Forum sind nun Teil unser Erinnerung an "Heinz".

Mindaugas

Fortgeschrittener

  • »Mindaugas« ist männlich
  • »Mindaugas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 13. März 2005

Beruf: Architect

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 30. März 2005, 22:40

Hello everyone,
Today I began work on electronics.

While the cockpit is not made, I could make only the lighting for pilot's instrument panel. Other lighting will be made together with cockpit.

There are some photos.

This is how looks the pilot's instrument panel lighting. In front of these LED's I will attach instrumental panel with transparent instrumets.

Note that I've used the original layout for cockpit (white one). Just for experimet, to see how everything looks like.
When I make the cockpit, I will use my painted and printed one.

Hallo Zusammen,
ich habe heut angefangen, an der Elektronik zu arbeiten.
Solange das Instrumentenbrett nicht fertig ist, kann ich nur die Beleuchtung für das Instrumentenbrett des Piloten machen. Der Rest wird dann zusammen mit dem Cockpit gefertigt.

Hier sind ein paar Bilder.

So sieht die Instrumentenbrettbeleuchtung aus. Vor diesen Leuchtdioden wird dann das INstrumentenbrett mit transparenten INstrumenten montiert.

Beachtet, daß ich das originale Layout in weiss für das Cockpit genommen habe. Nur um zu sehen wie es aussieht.
Wenn ich das Cockpit baue werde ich das farbige benutzen.






At night:




To be continued...



-
-Mindaugas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mindaugas« (30. März 2005, 22:40)


Heinz

Profi

  • »Heinz« ist männlich

Beiträge: 677

Registrierungsdatum: 23. Februar 2005

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 31. März 2005, 09:40

Sr 71

Hello MIndaugas

A great Idea with the LED`s i do this also by some of my Modell´s
BUT My expirience is as follows.
the 2 LED for your cokpit is for my experience to much because the Light Angle of the LED are very close (aproximatly 10 to 15 dergree´s)
and so you have a strong forward Light and i think you don´t want have a Disco light in the cokpit.Try 1 and try to dimme the Light.also don´t forget to close the underside of the Panel, that you have no `wrong" Light by the Feet´s, there is only Light in the Gauges.
Please don´t understand me wrong i don´t want to critisize you.
but that was my experience by my Modellmistakes.
Best Regard´s
Heinz

Let me know what you think about.



Eine super Idee mit den LEDs. Ich habe das bei einigen Modellen auch schon gemacht. Aber meine Erfahrungen sind wie folgt:
2 LEDs für das Cockpit sind für meinen Geschmack zuviel. Weil der Abstrahlwinkel der LEDs sehr klein ist (10-15Grad) hast du eine sehr grade ABstrahlung und du willst doch kein Discolicht im Cockpit. Versuchs mal nur mit einer und regel sie etwas herunter. Und vergiss nicht, die Unterseite des Cockpits zu schliessen, sonst hast du das Licht an den falschen Stellen ausser den Instrumenten.
Bitte versteh das richtig, ich will dich nicht kritisieren, aber das habe ich aus meinen Baufehlern gelernt.
Heinz Michlmair verstarb am 05.07.2007 bei einem Sportunfall in Ungarn. Mitglieder und Betreiber von kartonbau.de vermissen Heinz und seine Beiträge. Seine bisherigen Beiträge in unserem Forum sind nun Teil unser Erinnerung an "Heinz".

Mindaugas

Fortgeschrittener

  • »Mindaugas« ist männlich
  • »Mindaugas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 13. März 2005

Beruf: Architect

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 31. März 2005, 10:00

Hello Heinz,

Thank you for advice very much. These advices will be helpful in order to make better model. Yes, I considered about closing the underside, but I did not think, that 2 LED's are too much. I will see what can I do with it.

Thanks one more time. ;)
Good luck!


Danke sehr für deinen Rat. Deine Ratschläge sind sehr hilfreich, ein besseres Modell zu bauen. Ja, ich habe daran gedacht, die Unterseite zu schliessen, ich glaube aber nicgt, daß 2 LEDs zuviel sind. Wir werden sehen.

Nochmals Danke.
-Mindaugas

Mindaugas

Fortgeschrittener

  • »Mindaugas« ist männlich
  • »Mindaugas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 13. März 2005

Beruf: Architect

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 3. April 2005, 16:48

Hello everyone,

Currently I am not able to print these coloured cockpit parts of some reasons, so I decided to continue along with the skelet. I've cut out some more formers:

Hallo zusammen,
Im Moment kann ich aus verschiedenen Gründen die farbigen Cockpitteile nicht ausdrucken, also habe ich mich entschlossen, weiter am Rumpfskelett zu arbeiten. Ich habe einige weitere Spanten ausgeschnitten:


-Mindaugas

Mindaugas

Fortgeschrittener

  • »Mindaugas« ist männlich
  • »Mindaugas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 13. März 2005

Beruf: Architect

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 3. April 2005, 16:51

I can't wait to see the size of this model, so I put together all flat former parts to see the aproximate size of it.

This is the comparison of model with cell phone and apple:


Ich kanns nicht erwarten, das Modell in voller Größe zu sehen, also habe ich alle flachen Spanten zusammengelegt, um einen Eindruck zu bekommen.
Hier ein Größenvergleich mit einem Handy und einem Apfel




-Mindaugas

Heinz

Profi

  • »Heinz« ist männlich

Beiträge: 677

Registrierungsdatum: 23. Februar 2005

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 3. April 2005, 17:21

SR-71 Blackbird

Hello Mindaugas

nice to see how your Blackbird is growing.
it´s realy an impressive Modell (close to 1meter long)

I saw the Blackbird in a Museum in Duxford (England) which is near
Cambrige.there is also every Year a Great Air Show with many aircraft´s from WW2. About 200 Aircrafts are make great fly pass.and there is also hangars with Aircraft´s in Static Display also a Land Warfare Hall.
In 6 or7 Hangars you can see the Concord,B-17, B-24, B-25,The whole Grumman Family.Jet´s and realy Rare exemplare of english Aircrafts.and many more, you can visit also in Hangars Mechanic´s live by restoratin on Aircraft´s.I was very Imprest what you see for relative less Money.
Sory i´m slipping away from Papermodelling.
I hope to see more perfect picture from SR-71
Best regard´s
Heinz
Heinz Michlmair verstarb am 05.07.2007 bei einem Sportunfall in Ungarn. Mitglieder und Betreiber von kartonbau.de vermissen Heinz und seine Beiträge. Seine bisherigen Beiträge in unserem Forum sind nun Teil unser Erinnerung an "Heinz".

Mindaugas

Fortgeschrittener

  • »Mindaugas« ist männlich
  • »Mindaugas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 13. März 2005

Beruf: Architect

  • Nachricht senden

19

Samstag, 9. April 2005, 18:29

Hello everyone,

I decided to take more time on building the cockpit. Unfortunately, the cockpit, that came with the kit was barely detailed, but I'm going to make it extremely detailed.

First of all I began with seats. So for this update I will show you only the pilot and RSO seats (they're the same :) )

I've thicken the seats parts on the cardboard, and then I assembled the main body of the seats.


Hallo Zusammen,
ich habe mich entschieden mehr Zeit in den Bau des Cockpits zu investieren. Unglücklicherweise ist das im Bausatz enthaltene Cockpit nur sehr wenig detailliert, aber ich werde es extrem detailliert bauen.

Als erstes habe ich bei den Sitzen angefangen. Also zeige ich heute nur den Piloten- und Copilotensitz (RSO = rear seat officer). Die sind gleich.

Die Teile des Sitzes habe ich alle verstärkt und habe dann die Hauptteile zusammengesetzt.






-Mindaugas

Mindaugas

Fortgeschrittener

  • »Mindaugas« ist männlich
  • »Mindaugas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 13. März 2005

Beruf: Architect

  • Nachricht senden

20

Samstag, 9. April 2005, 18:34

Secondly, I mixed some paint to get the seat colour

Als zweites habe ich etwas Farbe für den Sitz angemischt





And then I painted the edges

Und dann die Kanten eingefärbt







-Mindaugas

Mindaugas

Fortgeschrittener

  • »Mindaugas« ist männlich
  • »Mindaugas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 13. März 2005

Beruf: Architect

  • Nachricht senden

21

Samstag, 9. April 2005, 18:37

Then I've put some glue on the edges to get them rounder. I've used this technique from dear Swinger's Ju-88 seats from www.cardmodels.net and www.kartonwork.pl forums.

Dann habe ich etwas Kleber auf die Kanten gegeben, um diese abzurunden. Ich habe diese Technik bei den JU88 Sitzen von 'Dear swinger' auf www.cardmodels.net und www.kartonwork.pl abgeschaut.





Later I've painted these edges with dried glue. In next post you will see the result...

Später habe ich diese Kanten dann bemalt. Im nächsten Beitrag seht ihr das Ergebnis
-Mindaugas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mindaugas« (9. April 2005, 18:56)


Mindaugas

Fortgeschrittener

  • »Mindaugas« ist männlich
  • »Mindaugas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 13. März 2005

Beruf: Architect

  • Nachricht senden

22

Samstag, 9. April 2005, 18:39

Then I've assembled the head racks and painted them in flat red.
Dann habe ich die Kopftsützen gebaut und rot lackiert.


Also I've added belts and other minor parts. This is the result:
Des Weiteren habe ich die Gurte und einige andere Kleinteile hinzugefügt. Hier das Ergebnis:







To be continued...





--
-Mindaugas

Mindaugas

Fortgeschrittener

  • »Mindaugas« ist männlich
  • »Mindaugas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 13. März 2005

Beruf: Architect

  • Nachricht senden

23

Samstag, 9. April 2005, 18:51

Hello everyone,

I would like to ask about the paint.

What's the main difference between the enamel and acrylic paint? Which is better to use? What are good and bad things about these paints?

I use only enamel, because they don't have any bad smell, and our local hobby shop has only enamel paint from Italeri :D

Thank you all for the answers ;) ;)

Hall Zusammen,
Ich hab da mal ne Frage zum Thema Farbe.
Was ist der Hauptunterschied zwischen Lackfarbe (Emaille) und Acrylfarbe? Welche kann man besser verwenden? Was sind die Vor- und Nachteile?
Ich benutze bisher nur erstere, weil sie nicht riecht und mein ortsansässiger Händler Lackfarbe von Italeri führt.

Danke für die Antworten.
-Mindaugas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mindaugas« (9. April 2005, 18:54)


Spitfire

Erleuchteter

  • »Spitfire« ist männlich

Beiträge: 2 630

Registrierungsdatum: 26. November 2004

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 10. April 2005, 08:15

Hello Mindaugas !!!

The seats are perfekt =D> =D> =D>

Sorry, i had no experience by colors !

Greetings from austria

Kurt

Die Sitze sind perfekt. Tschuldigung, habe leider keine Erfahrung mit Farben.
Grüße aus Österreich,
Kurt

Mindaugas

Fortgeschrittener

  • »Mindaugas« ist männlich
  • »Mindaugas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 13. März 2005

Beruf: Architect

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 19. April 2005, 21:04

Halo,

So lets continue. I have gained especially useful experience about paper model techniques during a recent paper models contest, where I won the prize :). That contest took place in our capital - Vilnius.

So for now - side panels. I have made them to shine :)

First of all I cut out the panels and the holes on it:

Hallo,
also weiter gehts. Ich habe sehr nützliche Erfahrung mit Kartonmodellbautechniken während eines Wettbewerbs, den ich gewonnen habe, gesammelt. Der Wettbewerb fand in unserer Hauptstadt statt - Vilnius.
Aber jetzt - die Seitenpanele. Ich hab sie glänzend gemacht.
Zuerst habe ich die Panele und die Löcher darin ausgeschnitten






Then I made the plastic to glue to these holes:
Dann habe ich dasPlastik ausgeschnitten, was hinter die Löcher kommt.


Then we attatched that plastic:
Und habe das Plastik eingeklebt


From inside:
Von Innen


And form outside :rolleyes:
Und von aussen


So that's all about side panels
So, das ist alles über die Panele.
-Mindaugas

Mindaugas

Fortgeschrittener

  • »Mindaugas« ist männlich
  • »Mindaugas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 13. März 2005

Beruf: Architect

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 19. April 2005, 21:09

And now, we attach those diodes for side panels:
Und nun bringen wir die Dioden für die seitlichen Instrumentenbretter an.


Then I have glued a small card strip in order not to see the lights trough the joints between the side wall and side panel. Also I made the same procedure with the joint between the floor and side panels:

Dann habe ich einen kleinen Streifen Karton eingeklebt, um zu verhindern, daß die Lichter durch den Spalt zwischen Instrumentenbrett und Seitenwand scheinen. Dieselbe Prozedur habe ich an der Kontakstelle von Boden und Instrumentenbrett gemacht:



And now I have attached side panels and the radar light between the RSO legs:
Und jetzt habe ich die Konsolen und das Radarlicht zwischen den Beinen des Copiloten angebracht.



-Mindaugas

Mindaugas

Fortgeschrittener

  • »Mindaugas« ist männlich
  • »Mindaugas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 13. März 2005

Beruf: Architect

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 19. April 2005, 21:13

And now with the RSO instrumental panel. I have used the same technique as with the side panels. Later I have attached three diodes and closed that insrumental panel. Wires were attached from the sides.

Und nun zum Instrumentenbrett des Copiloten. Ich habe dieselbe Technik wie bei den Seitenkonsolen verwendet. Später habe ich drei Leuchtdioden angebracht und das Instrumentenbrett geschlossen. Die Drähte werden von der Seite befestigt.



-Mindaugas

Mindaugas

Fortgeschrittener

  • »Mindaugas« ist männlich
  • »Mindaugas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 13. März 2005

Beruf: Architect

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 19. April 2005, 21:37

And now, I begin the skinning. I will come back to cocpit later, when skinning around cocpit will be finished.

First of all, I will work with the nose of the plane. So I have polished edges a bit and then I have painted them in flat black. Also you can see, that I have attached some more former parts to the belly. I have also made some additional formers, to strenghen the construction.

Und nun fange ich mit der Beplankung an. Da sCockpit kommt später wiedre dran, wenn die Beplankung um das Cockpit fertig ist.
Als Erstes habe ich mit der Rumpfnase angefangen. Ich habe die Kanten etwas angeschliffen und dann Mattschwarz lackiert. Des Weiteren kann man erkennen, daß ich einige zusätzliche Spanten angebracht habe.




And now, I have prepared several skin parts. I have used a technique, that I found out from one great Lithuanian modeler Donatas Skiauteris from city of Panevezys. He was a participant of paper models contest and a member of our lithuanian paper modeling forum: www.modelizmas.com

Jetzt habe ich mehrer Beplankungsteile vorbereitet. Ich habe eine Technik benutzt, die ich vom großartigen Modellbauer Donatas Skiauteris aus der Stadt Panevezys habe. Er war ein Teilnehmer des Wettbewerbs und ist Mitglied beim Lithauischen Kartonmodellforum: www.modelizmas.com


So I have glued the skin parts to the watman, in order to make my model more tight and more resistant to external damage (i.e. finger pushing and other factors)

Die Teile der Aussenhaut habe ich aufgedoppelt, um das Modell etwas resistenter gegen äußere Einflüße zu machen (Fingerdruck etc)

Note that the skin part and watman part must be formed before glued, because if you try to form them after glueing, parts will start to break.

Zu beachten ist, daß die Aussenhaut und das Verstärkungsteil vorgeformt werden müssen. Formt man sie erst nach dem Kleben, brechen sie.

Also before glueing, both parts must be covered with glue, because they will be able to slide a bit, and you will have some time to correct their positions. If you cover with glue only one part, they will connect immediately, and you won't be able to correct them anymore. The parts will be ruined.

Auch muss der Kleber vor dem Zusammensetzen auf beide Seiten aufgetragen werden, damit sich die Teile noch etwas verschieben lassen und man etwas Zeit hat die Position noch zu verändern. Trägt man den Kleber nur auf eine Seite auf, verbinden sich die Teile sofort und man kann sie nicht mehr korrigieren. Dann sind die Teile ruiniert.

Also formers must be lessen by polishing, because skin is thicker, while using this technique.

So when the glue dries, parts become extremely hard and tight and model becomes almost invincible :P :] ;) :)


Desweiteren muss man die Teile etwas dünner schleifen, weil sie mit dieser Technik ja etwas dicker werden.
Wenn der Kleber trocken ist, werden die Teile extrem hard und steif und das Modell wird unzerstörbar :P :] ;) :)








To be continued...




--
-Mindaugas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mindaugas« (19. April 2005, 21:37)


Spitfire

Erleuchteter

  • »Spitfire« ist männlich

Beiträge: 2 630

Registrierungsdatum: 26. November 2004

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 19. April 2005, 22:03

Hello Mindaugas !

Its a very interesting technique, for skinning the aeroplane !!!
I am looking to you again and again =D>

Greetings from austria

Kurt

Das ist eine sehr interessante Technik ein Flugzeug zu beplanken. Ich schaus mir immer und immer wieder an.

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 878

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 28. April 2005, 21:00

Hello Mindaugas,

first and formost congratulations on your thorough work with the cockpit. You
have really worked wonders there.

As far as acrylic paints are concerned, my experiences are overall pretty good.
you can thin them with water (which ist healthier than having to use thinner all the time) at your pleasure and they last much longer than enamels (my Revell or Humbrol paints always dried up quickly, I was rarely able to enjoy more than 50% of them) So even considered that acrylic paints are more expensive, they are a good buy.
The colors mix easily too.
They have one disadvantage though: one shouldn´t use them to paint lager surfaces, the paper will change its shape.

Usually I buy colors from citadel, a producer who offers them to paint fantasy figures with.


Zaphod


Zuallererst einmal Gratulation zu deiner sehr sorgfältigen Arbeit. Du hast hier wirklich Wunder vollbracht.

So weit es Acrylfarben angeht, meine Erfahrungen damit sind alles in allem sehr gut. Sie sind wasserverdünnbar (was auch gesünder ist als immer Verdünner nehmen zu müssen und man kann sie viel länger verwenden. Meine Revell und Humbrol Farben sind immer sehr schnell eingetrocknet und ich konnte kaum die Hälfte davon benutzen. Also auch vor dem Hintergund des höheren Preises sind Acrylfarben eine gute Alternative. Die Farben lassen sich auch sehr gut mischen. Einen Nachteil haben sie jedoch. Man sollte sie nicht auf großen Flächen einsetzen, weil sich das Papier dann wellt. Normalerweise kaufe ich Farben von Citadel, ein Produzent, der diese für Fantasy-Figuren anbietet.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zaphod« (28. April 2005, 21:01)


Mindaugas

Fortgeschrittener

  • »Mindaugas« ist männlich
  • »Mindaugas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 13. März 2005

Beruf: Architect

  • Nachricht senden

31

Montag, 2. Mai 2005, 19:53

RE: Flymodel Nr. 31, Lockheed SR-71 "Blackbird", 1:33

Hallo friends,

I think, that you already forgot, that I was making SR-71 :) It was just slow work with wires... It would be silly for me to put posts ant to say: "Oh, today I have soldered two wires", next day: "Oh, and today I have soldered another wire with resistor"....

So now I have finished all these works, and I can show it to you. Offcourse, there is nothing interesting to see except the bunch of wires:)

So the main topic of this post is the soldering of the wires.
Here you can see my SR-71 laying on the table..

Hallo Freunde,
Ich glaube, ihr habt schon fast vergessen, daß ich an der SR-71 arbeite. Die Verkableung ging nur langsam voran. Es wäre albern Beiträge zu schriben nach dem Motto: " Oh heute habe ich zwei Drähte zusammengelötet." und am nächsten Tag: " Oh und heute habe ich einen weiteren Draht und einen Widerstand zusammengelötet"...
So, aber jetzt wo das alles fertig ist, kann ich es euch zeigen. Natürlich gibt es nichts wirklich interessantes zu sehen, ausser vielen Drähten:)
Also der Hauptgrund dieses Beitrags ist das Verlöten der Drähte. Hier könnt ihr die SR71 auf dem Tisch liegen sehen..




This is the left side:
Dies ist die linke Seite



And this is the right one. You can clearly see the resistors.
Und dies die Rechte. Man kann die Widerstände gut erkennen.



And here you can see a pilot's instrumental panel, with transparent instruments. And under it you can see a card cover, to prevent the light from shining near the pilots legs :)
Und hier das Instrumentenbrett des Piloten mit transparenten Instrumenten. Und darunter kann man eine KArtonabdeckung erkennen, die verhindert, daß Licht neben den Beinen des Piloten durchscheint.



Here are the central "+" and "-" nodes. From there I will lay two wires, that will be connected with the main plug.
Das sind die zentralen '+' und '-' Kontakte. Von hier aus werden dann zwei Drähte zum Hauptstecker verlegt.



And the full view of the frontal part of my SR-71
Und eine komplette Frontansicht.



--
-Mindaugas

Mindaugas

Fortgeschrittener

  • »Mindaugas« ist männlich
  • »Mindaugas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 13. März 2005

Beruf: Architect

  • Nachricht senden

32

Montag, 2. Mai 2005, 20:01

Hallo,

And now a bit about RSO radar. I have assembled it from given parts and insertet the transparent sheet in order to allow the green light to shine through. Then I have painted it with the black and grey paint mix.

Und nun ein bisschen zum Copiloten-Radar. Ich habe es aus den vorgegebenen Teilen zusammengebaut und eine transparente Folie eingesetzt, damit das grüne Licht durchscheinen kann. Dann habe ich es mit einer Mischung aus schwarz und grau lackiert.





So thats all for today's update. Later you will see the detailing of the cockpit and after it a long and tiring skinning process awaits. There will be a long break here, because it won't be interesting for all of you to watch how I attach one or another section of the fuselage... :)

So thats all. Good luck for all of you!

--
So, das ist alles für heute. Später zeige euch die Detaillierung des Cockpits und danach wartet ein langer und ermüdender Prozess des Beplankens. Da wird es hier eine lange Pause geben, weil es für euch nicht so interessant ist zuzusehen wie ich die eine oder andere Rumpfsektion aufklebe.
So das wars, Viel Glück euch allen!
-Mindaugas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mindaugas« (2. Mai 2005, 20:01)


Mindaugas

Fortgeschrittener

  • »Mindaugas« ist männlich
  • »Mindaugas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 13. März 2005

Beruf: Architect

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 3. Mai 2005, 21:39

RE: Flymodel Nr. 31, Lockheed SR-71 "Blackbird", 1:33

Hallo everyone!

Now I begin the detailing. Today I made the instrument panels, but I haven't finished them yet and there are some circumstances, that must be fixed.

First of all I made a small frame from wire, for each instrument.

So firstly, I made small round parts by using a tool of appropriate diameter:

Hallo Zusammen,
jetzt fange ich mit der Detaillierung an. Heute habe ich die Instrumentenbretter gemacht, aber ich habe sie noch nicht fertig und es gibt noch einige Dinge zu korrigieren.
Zuerst habe ich für jedes Instrument einen kleinen Rahmen aus Draht gebogen.
Zuerst habe ich mit einem Werkzeug mit passendem Durchmesser kleine runde Teile hergestellt:




Then I cut them out and modified them in order to look round and not twisted:

Diese habe ich dann auseinandergeschnitten und so zurechtgebogen, daß sie rund aussehen und nicht gekringelt:





And the I painted them with black enamel paint..

Und diese habe ich dann schwarz angemalt..



Next post will be about panels...
-Mindaugas

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mindaugas« (3. Mai 2005, 21:43)


Mindaugas

Fortgeschrittener

  • »Mindaugas« ist männlich
  • »Mindaugas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 13. März 2005

Beruf: Architect

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 3. Mai 2005, 21:46

Hallo,

And now the panels.

Firstly I have painted the wires, that will be used as swithces.

Hallo,
und nun zu den Instrumentenbrettern.
Zuerst habe ich die Drahtstücke lackiert, die als Schalter dienen sollen.





Then I made the panels. They will be fixed a bit in the future. Also you can see the switches attached. I have cut them out and attached to the panel. Also I've painted the places of the swithces, where the paint gone-off...

Dann habe ich die Instrumentenbretter gemacht. Die werden später noch repariert. Man kann auch die angebrachten Schalter erkennen. Ich habe sie ausgeschnitten und am Panel montiert. Auch habe ich die Stellen der Schalter, wo der Lack abgeplatzt ist, nachlackiert.







So thats all. Good luck!

--
-Mindaugas

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 4. Mai 2005, 07:23

Hallo Mindaugas,

Your cockpit is unbelievable!

@)

I had never seen such a detailed work.

My congratulations!

Friedulin

36

Mittwoch, 4. Mai 2005, 11:14

Awesome!

Greetings, Henni

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Henni« (4. Mai 2005, 11:15)


René Blank

Erleuchteter

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 4. Mai 2005, 11:18

Hello Mindaugas!

Indeed this is a very nice work so far ... keep on that style of building a model.

Best regards

René


Kartonbau.de ... Mein Forum

Mindaugas

Fortgeschrittener

  • »Mindaugas« ist männlich
  • »Mindaugas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 272

Registrierungsdatum: 13. März 2005

Beruf: Architect

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 4. Mai 2005, 13:34

Hallo,


First of all I would like to thank all of you for beautiful words and support.

So..

I don't like my work at all! :( :(

I think, that morning is smarter than evening :)
So today I have fixed the majority of problems and I have also added nail varnish, to make instrument glasses. I have used mother's clear nail varnish :) I hope she won't be upset on me...

So the benefit I get from such forums, is that I want to make my models better and better, when I see the works of the masters.


So I had to remove the panel from the plane.. and then I modified it. Everything can be seen in the photos.

As I made all photos in macro mode, so all circumstances are clearly seen. As in live, you won't see any of these bugs :) Also it is very hard to make everyhing neatly, because the diameter of small rings are less than 1mm..


Nail varnish..

Hallo,
zuerst einmal vielen Dank an euch alle für die netten Worte und eure Unterstützung.
Also..
Mir gefällt meine Arbeit so gar nicht.
Ich glaube man ist morgens klüger als abends. Heut habe ich die größten Probleme gelöst und ich habe auch Nagellack hinzugefügt, als Instrumentenverglasung. Ich habe den klaren Nagellack meiner Mutter benutzt, hoffentlich ist sie nicht sauer auf mich..
Der Vorteil eines solchen Forums ist, daß man selber immer besser werden möchte, wenn man sich mit den Meistern vergleicht.
Ich musste das Instrumentenbrett nochmal vom Flugzeug trennen und habe es dann modifiziert. Kann man alles auf den Photos sehen. Ich habe alle Photos im Makro-Modus geschossen, damit man alles erkennen kann. In Wirklichkeit sieht man keinen dieser Fehler.
Nagellack..




In detail:

Im Detail:



Main view..

Hauptansicht



I hope you like this post more, than previous one :)
That's all. Good luck! ;)

Ich hoffe euch gefällt dieser Beitrag besser als der vorhergehende.
Das ist alles. Viel Glück.


--
-Mindaugas

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mindaugas« (4. Mai 2005, 14:14)


Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 4. Mai 2005, 14:01

Hallo Mindaugas,

was kann ich noch schreiben ? schließe mich voll und ganz den Vorschreibern an.

Nur noch das =D> =D> =D> und @) @) @)

Viele Grüße
Ernst

:usenglish:

What else can I say? I totally agree with the people who wrote before me.
Only this =D> =D> =D> und @) @) @)
Bin jetzt ein GELIaner

Nordlicht

Fortgeschrittener

  • »Nordlicht« ist männlich

Beiträge: 292

Registrierungsdatum: 16. August 2004

Beruf: PC-Kaufmann u. Programmierer

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 4. Mai 2005, 19:22

Hallo,

sei ehrlich, du hast einen dressierten Flohzirkus und schaust nur zu, während die bauen. Tja, erwischt was ? :D

Nein im Ernst, sehr schöne und filigrane Arbeit. Bravo =D>

Greetings, Nordlicht

:usenglish:Be honest, you have a flea circus and just watch while those fleas are building - did I get you? No, to be honest it is a very beautiful and fine work.
in der Werkstatt:
- RC-Modell IJN Yamato 1/100 ( allerdings in GFK/Holz/Alu/Messing)
- 1:200 Tirpitz GPM Bausatz mit GALLY Plan 1:100 Änderungen
- Panzer Pz.Kpfw.IV Ausf.H 1:25

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks