Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 28. Februar 2007, 15:55

FLY MODEL - Ein Katastrophenbericht???

Hallo Freunde,

ich wollte mal kurz was zwischendurch bauen - etwas schickes mit nicht allzuvielen Teilen. Meine Wahl fiel auf die Corsair, Nr. 147 von FM. Vielleicht ein bißchen inspiriert durch Jan...
Vorgestellt wurde der Bogen schonmal durch Marco (ober freak).

Naja gut, eigentlich wollte ich den Baubericht einstellen, nachdem die Corsair fertig ist.

Aber:

ich weiss nicht mehr weiter... Es fing alles ganz gut an..............

(hier mal schnell ein Bild des Covers, von moduni)
»Henni« hat folgendes Bild angehängt:
  • 6128147.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Henni« (28. Februar 2007, 15:56)


2

Mittwoch, 28. Februar 2007, 15:57

RE: FLY MODEL - Ein Katastrophenbericht???

Nun gut,
beginnen wir mit dem ersten Rumpfsegment, welches direkt hinter dem Cockpit sitzt.
Keine Probleme festzustellen, Passgenauigkeit gut.

Einmal die Teile, dann das ganze Segment:
»Henni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Corsair 001.jpg
  • Corsair 006.jpg

3

Mittwoch, 28. Februar 2007, 16:00

Dann der Cockpitbereich (Teile 2-4).
Teil 3 ist die Innenseite von Teil 2. Man muss darauf achten, wie Teil 3 eingeklebt wird (natürlich auch vor dem zusammenkleben von Teil 2), damit ein bündiger Abschluss zur Cockpitrückwand entsteht.
»Henni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Corsair 005.jpg
  • Corsair 007.jpg

4

Mittwoch, 28. Februar 2007, 16:01

Die beiden Segmente passen auch gut zusammen...
»Henni« hat folgendes Bild angehängt:
  • Corsair 008.jpg

5

Mittwoch, 28. Februar 2007, 16:06

Teile 5-6 bilden die Seitenteile des Cockpits. Vielleicht sollte man diese vor dem zusammenkleben der vorherigen Segmente einkleben, aber mit ein bißchen Gefummel klappt es dann auch so.

Nun ist mir das erste Mal aufgefallen, wie einfach die Anleitung ist, denn es existiert nur eine Einsicht in das Cockpit, die die rechte Seite zeigt. Es stellt sich die Frage, wie man denn die Bedienelemente auf der linken Seite anbringt. Bei manchen Teilen ist es einigermaßen klar, doch bei den meisten wiederrum nicht... Also ist raten angesagt!
»Henni« hat folgendes Bild angehängt:
  • Corsair 030.jpg

6

Mittwoch, 28. Februar 2007, 16:08

Ich baue das Cockpit so nach und nach. Es eilt ja nicht, und vielleicht fällt mir ja nochwas ein, wo genau die Teile hinkommen...
»Henni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Corsair 009.jpg
  • Corsair 010.jpg
  • Corsair 015.jpg

7

Mittwoch, 28. Februar 2007, 16:12

Nun folgt der vordere Rumpfteil. Bei Teil 17 gehen die Klebelaschen über die Öffnungen für die Abgasrohre, also vorher abschneiden. Die Mulden für die Abgasrohre (Teile 17b) sollten auch vorher eingeklebt werden - ist einfacher!
Anfangs fragte ich mich, wofür Teile 17c und d sind - in der Anleitung ist davon nichts erwähnt. Nach intensiver Forschung weiss ich nun, dass es sich um diese Abluftklappe (?) handelt, die unter den Rumpf kommt. OK...
Die Segmente selber passen auch hier wieder gut zusammen...
»Henni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Corsair 011.jpg
  • Corsair 012.jpg

8

Mittwoch, 28. Februar 2007, 16:14

Der vordere Abschluss des Rumpfes ansich (Motor kommt später).
Auch kein Problem, nur Spant 18a ist kreisrund (ist auf dem Bild schief eingeklebt, aber ist ja nicht schlimm, da er halt rund ist).
Jedenfalls passt er nicht so wirklich an das letzte Teil...

Durch die Form des vorherigen Spanten ergibt sich eine eliptische Form. Teil 18 müsste anders aussehen, um diese eliptische Form in eine runde zu "transformieren".
Naja, nachher wird das durch die Lüftungsklappen des Motors hoffentlich verdeckt.
»Henni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Corsair 014.jpg
  • Corsair 017.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Henni« (28. Februar 2007, 16:16)


9

Mittwoch, 28. Februar 2007, 16:17

Dann geht es weiter mit dem Rest des Rumpfes. Auch hier sind erstmal keine Probleme vorhanden...
»Henni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Corsair 018.jpg
  • Corsair 019.jpg

10

Mittwoch, 28. Februar 2007, 16:21

Der hintere Abschluss des Rumpfes.
Will man die Corsair mit ausgefahrenem Fahrwerk bauen, stellt man fest, dass Spant 20b, welcher die obere Seite des hinteren Fahrwerkschachtes darstellt, zu kurz ist. dadurch passt natürlich der letzte Spant (hinter dem Schacht) auch nicht so richtig.
Also den vorletzten Rumpfspant so weit wie möglich nach hinten setzen und den letzten Spant dann ein bißchen schräg, dann kann man mit dem Ergebnis leben...
»Henni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Corsair 020.jpg
  • Corsair 021.jpg
  • Corsair 022.jpg

11

Mittwoch, 28. Februar 2007, 16:28

Jetzt kommen schon die Spanten für die Flügel. Der typische Knick in den Flügeln der Corsair besteht aus vielen einzelnen Spanten, die zusammengeklebt werden. Sie beeinhalten ja auch die vorderen Fahrwerksschächte.

Wieder ein Fehler in der Anleitung. Die oberen Teile der Fahrwerksschächte (Teile 29f und g) dürfen nicht auf Karton geklebt werden, da sie sonst viel zu dick sind!!!
Weiterhin ist Teil 29f auf anderen Zeichnungen der Anleitung ein Flügelquerspant... Aber logisches denken hilft hier weiter...
In die vorderen Fahrwerksschächte kommt eine gebogene Stange - wofür die genau ist, weiss ich nicht. In der Anleitung ist nur ein komplettes einzelnes Fahrwerksbein dargestellt. Wie und wo man die hinklebt, bleibt einem wohl selbst überlassen. Jedenfalls vermute ich, dass das Fahrwerksbein da irgendwie dran kommt.

Die Schablone in der Anleitung, nachder man die Drahtstange biegen soll, ist auch zu groß. Nach dem Zusammenbau der Spanten stellt man fest, dass die Stange ca. 7 mm gekürzt werden sollte.
»Henni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Corsair 019.jpg
  • Corsair 025.jpg

12

Mittwoch, 28. Februar 2007, 16:30

Gut, weiter mit der Beplankung des Flügels. Durch den Knick müssen mehrere teile verklebt werden. Der erste passt so einigermaßen - ein kleiner Spalt zwischen Rumpf und Flügelansatz ist nicht so schlimm - den kann man nachher noch verschwinden lassen.
»Henni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Corsair 024.jpg
  • Corsair 026.jpg

13

Mittwoch, 28. Februar 2007, 16:35

Dann kommt ein weiteres Teil an den Flügel. Man stellt fest, dass es gar nicht passt. die entsprechende Öffnung im Spant ist völlig daneben und es sitzt total schief.
»Henni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Corsair 027.jpg
  • Corsair 028.jpg
  • Corsair 029.jpg

14

Mittwoch, 28. Februar 2007, 16:36

Selbst wenn man sich bemüht, es gerade einzukleben (so dass es mit den Spanten bündig sitzt), dann passt es logischerweise auf der Unterseite nicht mehr, d.h. der Fahrwerksschacht ist total schief und verzogen. Also ein völlig falsch konstruiertes Teil...
»Henni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Corsair 031.jpg
  • Corsair 032.jpg

15

Mittwoch, 28. Februar 2007, 16:42

Nun gibt es zwei Möglichkeiten:

a) Irgendwie weiter tüddeln und schauen, dass es nachher irgendwie passt und mit dem Fehler leben...

b) bei der anderen Flügelseite schauen und ggf. mit dem letzten Teil des anderen Flügels anfangen, d.h. dieses Teil passend einkleben und schauen, wie sich der Rest verhält.
Wenn es da passt, werde ich die andere Seite halt entsprechend umbauen müssen.

Jedenfalls habe ich für heute die Motivation verloren. Die nächsten Tage werde ich versuchen, zu retten, was zu retten ist und mit dem anderen Flügel experimentieren.

Dann wird es hier weitergehen mit dem Schrott... X(

zec

Profi

  • »zec« ist männlich

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 28. Februar 2007, 19:54

Ich würde Möglichkeit c) wählen - schauen, dass die Flügel gut aussehen und dann die Fahrwerksschächte geschlossen darstellen.

Ist auf jeden Fall ein riesen Mist wenn so ein Fehler erst spät auftaucht.
LG
Michael

Robert Kofler

unregistriert

17

Mittwoch, 28. Februar 2007, 20:21

hallo henni!

kann ich dir vollkommen nachempfinden, ist schon scheisse, man bemüht sich alles komplett korrekt und genau zu machen und dann passts nicht. meine erfahrung zu dem thema ist einfach so, versuche das beste draus zu machen und über den rest stehst du drüber! ich weis, man möchte immer perfekter sein als der konstrukteur, geht halt nicht immer. ist jetzt der aufwand in einer relation zum ergebnis? was uns allen bis heute unsere nerven gekostet haben, wer kann es schon beziffern? und wichtig ist doch nur das ergebnis. ich war bis vor einiger zeit mit meinen ergebnissen immer zufrieden (bis ich dieses forum entdeckte), aber welcher betrachter deiner modelle kennt schon die fehler, die du glaubst sofort zu sehen? man kann immer alles besser machen als der vorgänger, ist dies aber zwingend? du lieferst ein riesenergebnis ab, soweit ich deine bilder sehe, ich wäre schon zufrieden damit.
ok, entschuldigung, oberlehrerverhalten ist ab sofort verpönt, was ich sagen wollte ist nur, du baust ein modell wie ich es mir immer gewünscht habe bauen zu können. siehe,
ois is relativ!!!

viele grüsse aus köln, robert

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 579

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 28. Februar 2007, 23:46

Hallo Christoph,

auch ich kann Deinen Frust verstehen, diese Probleme sind bei Fly leider bekannt.

Ich habe mir speziell dieses Bild angesehen und ich kenne die Bauskizze nicht aber könnte es sein, dass die Nummerierung der Spanten vertauscht ist, und nur die Teile mit den Ausnehmungen gespiegelt werden müssen ? Wenn das hilft, passt das Flügelteil vielleicht besser.

Als Vorschlag c) hätte ich, wenns denn gar nicht funktioniert, kauf Dir die #214 GPM Corsair und hol Dir Dein Erfolgserlebnis.

Viele Grüße und probier es aus

René
»René Pinos« hat folgendes Bild angehängt:
  • Spant.jpg
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

19

Donnerstag, 1. März 2007, 09:13

Hallo René,

leider nicht. Das ganze besteht aus drei Spanten, welche übereinander geklebt werden. Spiegeln ist nicht möglich, da auf der einen Seite eine direkte Verbindung zum Rumpfspant hergestellt wird.
Also ein grober Fehler.
Ich habe aber schon eine Lösung erdacht und werde die Tage schauen, ob es funktioniert...

Christoph

Albert Weigl

Fortgeschrittener

  • »Albert Weigl« ist männlich

Beiträge: 413

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2006

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 1. März 2007, 09:29

Hallo Christoph,

bewundernswert wie Du die Sache annimmst und neue Lösungen suchst
:respekt: :respekt: :respekt:


Gruß aus einem kühlen Regensburg

Albert

21

Donnerstag, 1. März 2007, 10:09

Hallo Malo,

ja, werde ich mir merken. Ist ja mein erstes von Fly (leider hab ich noch weitere... :D)

  • »Frank Unger« ist männlich

Beiträge: 1 521

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 1. März 2007, 20:26

Fly Modelle......

Hallo Henni,

die Corsair habe ich auch noch am Lager.....

Was die Passgenauigkeit betrifft bin ich mit meinem Hubi ganz zufrieden
siehe meinen aktuellen Baubericht.
Im Grunde ist es ja so, dass der Gesamteindruck eines fertig gebauten Modells immer recht ordentlich ist. Die Detailprobleme kennst ja nur Du.........
Beiß dich durch und schau was draus wird. Ich habe auch schon Modelle in die Tonne getreten. Beim zweiten Anlauf wird´s dann meistens.......siehe meine Harrier und die F-15. Die MI 17 steht noch aus, liegt aber auch schon im Stapel. Aber ich bin zuversichtlich, dass ich mein "Helisyndrom" mit der Huey überwinden kann !

beste Grüße Frank
Im Bau / under construction:

SMJ Hohenzollern, HMV, 1:250

zurückgestellt bis zum Renteneintritt
--- KRAZ 255 B 6x6, 1:25 ---


und vergesst nicht, es ist nur ein Papiermodell........

Thomas Saarland

Fortgeschrittener

  • »Thomas Saarland« ist männlich

Beiträge: 259

Registrierungsdatum: 6. Juni 2005

  • Nachricht senden

23

Freitag, 2. März 2007, 20:36

:D

24

Dienstag, 6. März 2007, 21:36

Hallo,

weiter gehts an der Corsair. Nachdem Problem mit dem Flügel habe ich erstmal das Fahrwerk begonnen. Hier ist nur eine Skizze in der Anleitung vorhanden - nicht sonderlich hilfreich...
Hier dann das Hauptfahrwerk, welches gerollt wird.
Die Klappen werden gedoppelt und die Öffnungen ausgestanzt.
Eines der Räder - vor und nach dem schleifen.
»Henni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Corsair 033.jpg
  • Corsair 034.jpg
  • Corsair 035.jpg
  • Corsair 036.jpg

25

Dienstag, 6. März 2007, 21:39

Dann zum Flügel.

Erstmal alle Teile.
Die Querruder kann man lassen oder ausschneiden und extra bauen. So wird das Modell wenigstens ein bißchen detaillierter...
»Henni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Corsair 037.jpg
  • Corsair 038.jpg
  • Corsair 039.jpg

26

Dienstag, 6. März 2007, 21:40

Am Flügelstummel musste ich ein bißchen wegschneiden und ein Teil zerscheiden. Nicht besonders schön, aber immerhin passt der Flügel nun an den Rest... :yahoo:
»Henni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Corsair 040.jpg
  • Corsair 041.jpg
  • Corsair 044.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Henni« (6. März 2007, 21:41)


27

Dienstag, 6. März 2007, 21:43

Während der andere Flügel trocknet, kann man ja schonmal mit dem 18-Zylinder anfangen...
Bei weitem nicht so detailliert wie bei GPM, aber ist ja zum Großteil eh verdeckt...
»Henni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Corsair 042.jpg
  • Corsair 043.jpg

  • »Frank Unger« ist männlich

Beiträge: 1 521

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 6. März 2007, 21:49

naja, wird doch noch gut.......

Hallo Henni,

das sieht doch alles gut aus ?!? Warte mal wenn der Vogel fertig ist. Ein bißchen Pistendreck und schon wirst Du stolz sein !!

Grüße Frank
Im Bau / under construction:

SMJ Hohenzollern, HMV, 1:250

zurückgestellt bis zum Renteneintritt
--- KRAZ 255 B 6x6, 1:25 ---


und vergesst nicht, es ist nur ein Papiermodell........

29

Montag, 26. März 2007, 10:21

FLY Model - Corsair

Hallo Leute,

ich hab noch nicht aufgegeben... ;) Die beiden Flügel sitzen einigermaßen und müssen noch an einigen Stellen beplankt werden. Aber es klappt!
»Henni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Corsair 045.jpg
  • Corsair 046.jpg

Social Bookmarks