Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 09:30

Fly Model 97 - Mig-31

Hallo Bastelfreunde,

irgendwie klappt das grade nicht besonders toll mit meinen aktuellen Bauprojekten.
Die Arizona macht mir nicht so wirklich Spaß, oder ich finde nicht so richtig in das Modell - weiß ich nicht genau. Jedenfalls werde ich hier erstmal pausieren.
Statt dessen habe ich etwas an der F-18 weiter gemacht. Die ist fast fertig, ist aber seeeehr müssig zu bauen. Viele Klebelaschen müssen selbst hergestellt werden, und es ist alles ein Gedulds- und Motivationsspiel.
Inzwischen ist sie so weit, dass nur noch das Cockpit fehlt. Trotzdem unmotiviert...

Da hilft nur eins: Etwas neues muss her!!!

Nach einer Stunde Überlegung, was denn als nächstes folgt, kam ich zu folgenden Überlegungen:

- Luft oder Landfahrzeug? Hmmm.... Das hier...? Nee. Irgendwie doch kein Fahrzeug...
- Vielleicht dieses tolle, große und neu erschienene? Nee, diesmal nicht. Keine Lust, 270 Sitze zu bauen.
- vielleicht etwas ähnliches, auch relativ neues und nicht gerade kleines? Hmm, nee, auch hier keine Lust, etwa 120 Sitze zu bauen.
- Hmm, etwas von der letzten Sammelbestellung? Könnte schon in die engere Wahl kommen...
- Ohhh, was ist das denn hier? Fly Model... Von diesem Verlag habe ich noch gar nix gebaut. Was haben wir denn da... Nee, nee, n÷÷, keine Lust auf wilde Abwicklungen. AHA. Da haben wir doch schonmal was.

Mig-31. Gefällt mir!

Also ran an die Kiste.

Bei dem Modell handelt es sich um eine Mig-31E, wobei es sich um eine (leistungsreduzierte) Exportversion handelt.
Ich habe eine Reprint-version - hierbei ist das hübsche grün des Cockpits durch eine dunklere Version ersetzt worden.

Old Rutz hat das Ding dieses Jahr auch schonmal gebaut, aber kurz vor dem Ende abgebrochen: klick

Für den Bau verwende ich keine Lasercut-Teile oder Kunstoffkanzel - letzteres ist denke ich nicht nötig, und Lasercut-Teile gibt es glaube ich gar nicht...
»Henni« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2013-12-12_21h12m14s.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Henni« (18. Dezember 2013, 09:35)


2

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 09:31

Während die ersten Spanten auf Graupappe geklebt trocknen, habe ich auch schonmal mit den Raketen begonnen.
Bei den dicken R-33 sind die Verstärkungsspanten etwas zu klein. Das ist schnell mit etwas Papier behoben.

Das Modell wird fast ausschliesslich mit der weniger beliebten Doppelspant-Methode gebaut.
Ansich finde ich diese Methode nicht schlecht - es besteht meiner Meinung nach weniger die Gefahr, dass das Modell nachher zur Banane wird.
Nachteil sind die eventuell auftretenden Spalten.
»Henni« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2013-12-13_21h00m15s.jpg

3

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 09:33

Während nun die Raketen ein bisschen trocknen, beginne ich mit der Flugzeugnase.
Die Teile werden mit formgebenden Spanten verstärkt. Hier geht es noch mit einfachen Spanten.

Das Staurohr sollte sinnvollerweise jetzt schon eingeklebt werden, dann hat man es einfacher, es am Spant zu fixieren.
Ein Mini-Problem: Der Ausschnitt in Teil 1 für das gerollte Rohr ist minimal zu klein.
»Henni« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2013-12-15_13h05m32s.jpg
  • 2013-12-15_13h29m50s.jpg
  • 2013-12-15_19h44m27s.jpg

4

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 09:34

Teilegruppe 2 beinhaltet einen Ausschnitt für den Luftbetankungsstutzen.
Weiterhin ist hier lediglich der Übergang von einem runden Spant zu der Form von Teil 3 etwas tricky. Passt aber trotzdem gut.
»Henni« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2013-12-15_20h28m57s.jpg
  • 2013-12-15_21h01m42s.jpg
  • 2013-12-15_21h01m57s.jpg

5

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 09:34

Teilegruppe 3 beinhaltet die Cockpitwanne und den Fahrwerksschacht.
Das ganze wird mit reichlich Spanten verstärkt (fast schon wie Halinski) und macht somit einen stabilen Eindruck.
»Henni« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2013-12-17_20h41m45s.jpg

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 877

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 09:50

Na da freue ich mich aber sehr das dieses Überteil deine Auswahl gewonnen hat - allein die Anzahl der Spanten hat mich bisher immer abgehalten hier anzuschneiden.
Sei Dir gewiss das Du heftig beobachtet werden wirst ! :thumbup:

mücke

Profi

  • »mücke« ist männlich

Beiträge: 929

Registrierungsdatum: 26. August 2011

Beruf: Monteur

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 09:56

Oh eine MiG-31 , wie cool . :cool: Habe vor kurzen erst die MiG-31 von Hobby Modell gebaut.http://www.kartonbau.de/forum/board3-luf…chte-luftfahrt/ . Ehrlich gesagt liegen mir die Fly - Modelle nicht so. Habe bis jetzt nur die MiG-23 und PZL-230 gebaut. Angefangen habe ich die Mi-28 und Jak-38 , aber nach zusammenbau von 4-5 Teile wieder weggelegt.
Ich will dich aber hier motivieren dieses tolle Flugzeug zu bauen :thumbsup: . Also viel Spaß und das wir die fertige Maschine bald in der Gallerie bewundern können. Bis jetzt sieht es echt sehr sauber aus .
Gruß Frank

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mücke« (18. Dezember 2013, 10:10)


Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 19:40

Sagenhaft, Henni,
nachdem ich schon bei Mückes Anschnitt ein Mig 31 argwöhnte (und natürlich grausig schief lag), hier ist sie nun.
Und dann noch in dieser schmucken Version!

(Aber sagt soch mal: ist Wrobel nicht total klasse?! Allein schon diese verschwommenen Bäume hinter der MiG...Haaaach).

Viele GRüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

9

Freitag, 20. Dezember 2013, 10:47

Ja, Wrobel malt schon ein paar nette Bildchen... :D

Weiter mit der Mig.
Schonmal Teilegruppe 4 (Bugfahrwerksschacht) ausgeschnitten...
»Henni« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2013-12-18_11h02m12s.jpg

10

Freitag, 20. Dezember 2013, 10:51

Aus den schon vorher gezeigten Teilen entsteht dann der Cockpitbereich mit Bugfahrwerkschacht.

Teil 4 habe ich schon eingeklebt.
»Henni« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2013-12-18_15h07m38s.jpg
  • 2013-12-18_15h07m49s.jpg

11

Freitag, 20. Dezember 2013, 10:52

Teile 5 und 6 sind dann die beiden Cockpits.

Ich habe nur das vordere fotografiert - das hintere ist fast identisch.

Sinnvollerweise klebt man die jetzt bereits ein, ebenso wie Teil 26 (glaube ich). Das ist die Instrumententafel des hinteren Besatzungsmitgliedes.
»Henni« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2013-12-18_15h35m36s.jpg
  • 2013-12-19_13h27m09s.jpg

12

Freitag, 20. Dezember 2013, 10:55

Dann kommt endlich die Beplankung.
Wieder sollte man erst die beiden Vertiefungen einkleben, das macht das ganze einfacher.
»Henni« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2013-12-19_14h01m01s.jpg
  • 2013-12-19_21h56m44s.jpg

13

Freitag, 20. Dezember 2013, 10:57

Das ganze passt dann auch halbwegs.
Vorne steht es etwas über.
Kürzen will ich aber nix, dann muss halt etwas "Zwischenmaterial" auf die Spanten, um einen besseren Kontakt zum vorherigen Spant zu ermöglichen.
»Henni« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2013-12-19_22h48m13s.jpg
  • 2013-12-19_22h48m25s.jpg

14

Freitag, 20. Dezember 2013, 11:00

Dadurch, dass es vorne etwas übersteht und die Ausschnitte für Fahrwerk etc. sehr knapp bemessen sind, fehlt hinten ein bisschen.
Ich hoffe, dass ich das nachher wieder ausgleichen kann.
»Henni« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2013-12-19_22h48m46s.jpg

15

Freitag, 20. Dezember 2013, 11:01

Zusammengefügt sieht das ganze dann so aus:
»Henni« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2013-12-19_22h58m04s.jpg

16

Freitag, 20. Dezember 2013, 11:02

Und siehe da!
Die Tücken der Doppelspantmethode zeigen sich mehr als deutlich!! :(
»Henni« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2013-12-19_22h59m40s.jpg
  • 2013-12-19_23h00m00s.jpg

17

Freitag, 20. Dezember 2013, 11:04

Ich habe das ganze dann mit Wiccoll gefüllt und mit Farbe retuschiert.
»Henni« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2013-12-20_11h40m39s.jpg
  • 2013-12-20_11h40m51s.jpg

mücke

Profi

  • »mücke« ist männlich

Beiträge: 929

Registrierungsdatum: 26. August 2011

Beruf: Monteur

  • Nachricht senden

18

Freitag, 20. Dezember 2013, 11:57

Ja die Doppelspantenmethode ist schon nicht so einfach. Versuch es einfach weiter mit der Einfachspantenmethode. Du brauchst ja nur paar Laschen schneiden und die Spanten innerhalb der schwarzen Markierung ausschneiden. Der Vorteil ist, das man die Teile anpassen kann und man braucht nicht so viele Spanten ausschneiden :) .

19

Freitag, 20. Dezember 2013, 12:14

Aufgrund der komplexen Konstruktion ist das relativ kompliziert. Da müssten dann diverse Spanten verlängert und angepasst werden.
Nee, ich belasse es jetzt bei den Doppelspanten.

mücke

Profi

  • »mücke« ist männlich

Beiträge: 929

Registrierungsdatum: 26. August 2011

Beruf: Monteur

  • Nachricht senden

20

Freitag, 20. Dezember 2013, 12:17

Du wirst das schon hinbekommen ^^ . Ich werde auf jeden Fall hier dabei bleiben.

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

21

Freitag, 20. Dezember 2013, 17:01

Hey, Henni,

naja, MICH kannst du jagen mit der Methode. Ich mach´ mir mit der Havoc jede Menge Streß, um das umzubauen.
Aber mach´ nur, das sieht schon ziemlich klasse aus.
BTW, wer hat das Teil eigentlich konstruiert?

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

22

Samstag, 21. Dezember 2013, 14:51

Till,

lt. Slawomir: Auch die Detaillierung des Flugzeugmodells steht (so wie der berühmte Modellkonstrukteur, Hr. Sajdak mit seinen u.a. Avro Vulcan, Su-34, F-111E Aardvark, F/A-18 Hornet mehrmals bewiesen hat) auf höchstem Niveau: 1104 Elemente auf 12 Bögen 30x42cm!

Josve

Profi

  • »Josve« ist männlich

Beiträge: 1 105

Registrierungsdatum: 18. November 2005

Beruf: Elektrotekniker

  • Nachricht senden

23

Samstag, 21. Dezember 2013, 16:30

Nice wok as always Henni :)
"I'LL BE BACK"

Johnny Svensson
PAPIRMODELLER.COM

In the workshop
LeFh 1:16 DrafModel
T28 1:25 DrafModel


Finished builds.

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

24

Samstag, 21. Dezember 2013, 18:53

Hey, Henni,

herzlichen Dank! Von Sajdak habe ich hier nur die MiG21 (Fly), aber das Ding hat es echt in sich. Ein absoluter Wahnsinn, das Teil.
Die Konstruktionszeichnungen sind etwas verrückt, aber ich glaube, wenn man sich reinschafft, ziemlich gut.

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

25

Samstag, 21. Dezember 2013, 20:35

Hallo Henni,

nachdem ich auch gerade an einem Spant2Spant Modell sitze, kann ich nach dem Betrachten Deiner Detailbilder nur sagen, dass Du das sehr gut hinbekommen hast. Ich achte bei dieser Konstruktion auch eher auf die Stimmingkeit (Passung) der Binnenzeichnung als auf die völlige Spaltenfreiheit (glatte Übergänge).Z. B. sind einander verschobene Streifen bei geometrischen Mustern sehr viel störender als kleine Spalten zwischen den Segmenten.
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

26

Samstag, 21. Dezember 2013, 20:49

Ach mich kannste jagen mit der Laschenmethode! Wenn der Umfang zweier Segmente unterschiedlich sind, kriegst das Zeuchs auch nicht ordentlich zusammen.
Bei der Spanntenmethode muß man halt schleifen. Den Schleifpapierbogen auf eine ebene Ebene legen und mit sanften Druck das Element planschleifen. Passt immer(äh, fast). Ich schwör drauf. Bei Bögen mit Laschen hab ich oft einen zweiten Spannt geschnitzt und die Lasche Lasche seien lassen.
Beispiel die Tropen Messerschmitt. Nur Spannten und keine Lücke!
Messerschmitt Me-109 G2/trop, Maly 3/2007

Weihnachtliche Grüsse
Maxe

mücke

Profi

  • »mücke« ist männlich

Beiträge: 929

Registrierungsdatum: 26. August 2011

Beruf: Monteur

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 22. Dezember 2013, 12:11

Das Problem der Doppelspanten ist nicht die Passgenauigkeit der einzelnen Spanten , die kann man ja paarweise planschleifen , sondern die Beblankung. Wenn diese nicht richtig passt hat man das Problem ,daß man nach den einkleben der Spanten ,nichts mehr korrigieren kann . Dei der einfachen Spantenmethode kann man immer noch an den Teilen was rumschnitzeln. Da die MiG-31 wohl ein Spantenmonster ist , ist das wohl schwierig. Aber bei der Spitze währe es wohl gegangen.
Gruß Frank

28

Sonntag, 22. Dezember 2013, 20:14

Hallo Bastelfreunde,

weiter geht es mit Teilegruppe 8.
»Henni« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2013-12-20_12h52m33s.jpg

29

Sonntag, 22. Dezember 2013, 20:16

Gutes Vorformen der Beplankung ist notwendig, damit alles gut passt.

Trotzdem entsteht eine unschöne Überlappung, die meiner Meinung nach durch eine unsaubere Konstruktion entstanden sind.

Ein bisschen zurechtschneiden, dann sieht man es fast gar nicht mehr.
»Henni« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2013-12-20_13h18m46s.jpg
  • 2013-12-20_14h52m47s.jpg
  • 2013-12-20_15h07m19s.jpg

30

Sonntag, 22. Dezember 2013, 20:19

Wieder entstehen unschöne Spalten zum Bug hin.
Und auch hier hilft wieder Wiccoll.

Der Spalt an der Seite wird nachher (hoffentlich) teilweise von den Lufteinlässen der Triebwerke verdeckt werden.
»Henni« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2013-12-20_15h11m17s.jpg
  • 2013-12-20_15h11m22s.jpg
  • 2013-12-20_15h11m30s.jpg
  • 2013-12-20_15h11m35s.jpg

31

Sonntag, 22. Dezember 2013, 20:21

Weiter mit Teilegruppe 9.

Hier beginnt bereits der Hauptfahrwerksschacht.
»Henni« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2013-12-20_17h33m31s.jpg
  • 2013-12-21_17h10m50s.jpg
  • 2013-12-21_17h11m00s.jpg

32

Sonntag, 22. Dezember 2013, 20:24

Der Fahrwerksschacht setzt sich in Teilegruppe 10 fort.

Da das ganze etwas komplizierter aussieht, werde ich erst die beiden Baugruppen zusammenkleben und dann den Fahrwerksschacht einbauen.
Beplankt wird dann danach.

Bie Baugruppe 10 habe ich auf der Oberseite noch eine zusätzliche Verstärkung angebracht. Die ist bei Baugruppe 9 auch.
»Henni« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2013-12-22_16h52m20s.jpg
  • 2013-12-22_21h07m54s.jpg
  • 2013-12-22_21h08m06s.jpg
  • 2013-12-22_21h08m26s.jpg

33

Sonntag, 22. Dezember 2013, 20:25

Morgen geht es erstmal in den Urlaub.
Ich werde allerdings das Modell mit meinem Reisewerkzeugset mitnehmen :D

Fotos gibts dann aber erst wieder zum Wochenende hin...

34

Freitag, 27. Dezember 2013, 17:01

Hallo,

zurück aus dem Urlaub, geht es weiter mit dem Baubericht und ein paar Handyfotos...

Nun ist der richtige Zeitpunkt für Baugruppe 11.
Hier die Teile a-d.
»Henni« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2013-12-23_21h01m28s.jpg

35

Freitag, 27. Dezember 2013, 17:02

Teil d musste bei mir etwa 1 mm gekürzt werden (im Bereich, wo die beiden gerundeten Teile zusammenkommen), dann passte alles ganz gut zusammen.
»Henni« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2013-12-25_11h13m53s.jpg
  • 2013-12-25_11h52m38s.jpg

36

Freitag, 27. Dezember 2013, 17:04

Die nächsten Teile der Baugruppe.

Die kartonverstärkten größeren Teile sollen nach unten abgeschrägt werden.
Die Verstärkungsstreben müssen auf der Rückseite bemalt werden.
»Henni« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2013-12-25_12h15m11s.jpg

37

Freitag, 27. Dezember 2013, 17:05

Fertig sieht das dann so aus:
»Henni« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2013-12-26_20h28m52s.jpg
  • 2013-12-26_20h29m08s.jpg

38

Freitag, 27. Dezember 2013, 17:07

Und die letzten beiden Teile von Baugruppe 11.

Die größeren werde ich erst anbringen, wenn die Beplankung kommt.
Teile 11m sind mir ein Rätsel. Das entsprechende Bild der Anleitung verstehe ich nicht. Da ich wirklich keinen Plan habe, wo die hinkommen, lasse ich sie (erstmal) weg.
»Henni« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2013-12-26_20h29m53s.jpg
  • 2013-12-26_20h30m10s.jpg

39

Freitag, 27. Dezember 2013, 17:08

Dann endlich weiter mit Baugruppe 9, der Beplankung.

Erstmal zusammenkleben und teilweise auf die Spanten aufkleben.
»Henni« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2013-12-26_20h55m27s.jpg
  • 2013-12-26_21h21m08s.jpg

40

Freitag, 27. Dezember 2013, 17:10

Das Innenteil des Fahrwerkschachtes (aus Baugruppe 11) passt nicht perfekt...
»Henni« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2013-12-26_21h21m24s.jpg

Social Bookmarks