Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 17. Juli 2006, 01:15

Fly Model 121 - F-14A Black Tomcat (1:33)

Wie auch zur MiG-29 ist zur F-14 nichts zu sagen. Das Flugzeug ist bekannt, sei es durch die Abschüsse lybischer Su-22 und (glaube ich) MiG-23 oder durch die Bombardierung eines Hubschrauber während des Irak-Kriegs 1991 (übrigens der einzige Luft-Luft-Sieg einer F-14 in 1991!).

Die Tomcat ist als Kartonmodell mehrfach zu bauen:
Halinski hat sie insgesamt 4x (!) aufgelegt, 1992, 1993, 1995 und 2001.
Maly Modelarz bietet sie seit 2005 in der Blue Splintered Bemalung an
Fly Model hat die Black Tomcat im Angebot, diese wird hier näher vorgestellt!

Konstrukteur ist, wenn ich das Ganze richtig lese, Boguslaw Czyzynski.

Alleine das Titelbild macht Spaß, sich mit diesem Modell näher auseinander zu setzen!
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • f01.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

2

Montag, 17. Juli 2006, 01:17

RE: Fly Model 121 - F-14A Black Tomcat (1:33)

Die Bauanleitung besteht aus 6 Zeilen, dafür sind die Skizzen umso umfangreicher. Eine Seite mit einem Übersichtsplan wird durch zwei weitere Seiten mit Details ergänzt:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • f02.jpg
  • f04.jpg
  • f03.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

3

Montag, 17. Juli 2006, 01:21

RE: Fly Model 121 - F-14A Black Tomcat (1:33)

Für die Spanten werden insgesamt 3 Seiten A3 benötigt. Auffällig sind hier v.A. zwei Dinge:

Zum Einen hat dieses Modell, im Vergleich zu vielen anderen Schwenkflüglern (auch von Fly, z.B. F-111) keine Verstellmechanik, um di eFlächen synchron bewegen zu können.
Zum Anderen fällt auf, daß die Spanten durch zwei riesige Teile, die den gesamten Rentralrumpf abdecken, dominiert werden und auch in den Flächen jeweils ein massives Teil steckt.

Für diesen Flieger ist also viel Holz nötig...
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • f05.jpg
  • f06.jpg
  • f07.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

4

Montag, 17. Juli 2006, 01:25

RE: Fly Model 121 - F-14A Black Tomcat (1:33)

Die Bauteile sind logisch angeordnet. Insgesamt sind es 6 Seiten. Die Druckqualität ist gut und akkurat, was v.A. durch die schwarzen Teile wichtig ist. Das Papier ist okay.

Die erste Seite enthält den gesamten Vorderrumpf mitsamt den Cockpits. Die zweite Seite hat die Lufteinlässe, Seite drei die Rumpfteile und Düsen und Seite 4 die Flächen und Höhenleitwerke.
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • f08.jpg
  • f09.jpg
  • f10.jpg
  • f11.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

5

Montag, 17. Juli 2006, 01:27

RE: Fly Model 121 - F-14A Black Tomcat (1:33)

Die restlichen Seiten enthalten die Seitenleitwerke, Wafefnpylone, Düsen und die Bewaffnung. Diese besteht aus 4x AIM-54 Phoenix, 2x AIM-7 Sparrow und 2x AIM-9 Sidewinder - letztere ist auf der letzten Seite mit den Spanten enthalten.
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • f12.jpg
  • f13.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

6

Montag, 17. Juli 2006, 01:30

RE: Fly Model 121 - F-14A Black Tomcat (1:33)

Resumé:

Eigentlich sind alle angebotenen F-14 ein Blickfang. Die Halinskis wegen der Detaillierung und Vielfalt, jene von MM aufgrund der Blue Splintered Bemalung und die von Fly wegen der ebenfalls außergewöhnlichen Bemalung. Die Qualität des Modells scheint okay und ist ein Muß für jeden, der diesen Flieger im Köcher hat. Allzu viele dürften es ja nicht sien, nachdem der Flieger nur mehr schwer zu bekommen ist.

Ich habe mich vor langer Zeit schon mal in dieser F-14 versucht und damals aus Unerfahrenheit schmählich gescheitert. Daher traue ich mir zu, dieses Modell ausschließlich für erfahrene Modellbauer zu empfehlen!

Ich werde sogar so weit gehen, nur eine Kopie zu bauen, da ich keine Lust habe, bei einem erneuten Versauen des Baus wieder knapp 2 Jahre zu warten, bis ich den Bogen wieder in Händen halten kann!

Eine schöne Rest-Nacht
wünscht der Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Social Bookmarks