Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich
  • »Ober Freak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 11. Juli 2006, 22:53

Fly-128 U-Boot Typ VIIc/44 und Typ IXc/40

Dieser Bausatz enthält 2 Modelle.
Allerdings ist der Titel etwas irreführend, denn die angefügten Zahlen stimmen nicht direkt.
Enthalten sind hier ein Boot des Typs VIIc/41 das im Zustand 1944 dargestellt ist; und ein Typ IXc im Zustand 1940 (na wem fällt da was auf?) :D
Jeweils im Masstab 1:100.

Das Boot des Typs VIIc ist ein Mittelstrecken-Hochsee-Tauchboot, konzipiert für den Ost- und Mittelatlantik. Zu den ersten Aufgaben dieses Typs war die Belagerung Englands von Westen. Dieser Typ war das Rückrad der Deutschen U-Boot Flotte.
Die Bewaffnung bestand aus 4 Bug- und einem Hecktorpedorohr (533mm) mit bis zu 14 Torpedos (davon 2 unter dem Deck), sowie
anfangs einer 88mm SchiffsKanone und einer 20mm Flak;
später 2 20mm Flaks (oft auch als Zwillinge) und einer 20mm Vierling oder 37mm Vollautomatik (einzel oder Zwilling).
Einzelversuche sogar mit 2 20mm Vierlingen und einer 37mm.
Beim Modell sind 2 20mm C/38 Zwillings Flaks sowie eine 37mm/69 M42 einzel Flak dargestellt.

Über Wasser hatten die Boote eine Verdrängung von etwa 770t, unter wasser etwa 1070t (Formverdrängung).
Die Abmessungen:
Länge: 67,1m (67,2 cm Modell)
Breite: 6,2m
Tiefgang: 4,74m
Zerstörungstauchtiefe: 250 - 270m

Bei dem Typ IXc handelt es sich um ein Langstrecken-Hochsee-Tauchboot, konzipiert für das Mittelmeer sowie den West- und Südatlantik. Dieser Typ wurde an alle weit entfernten Küsten (sogar Süd-Ost-Asien) entsandt. Dieser Typ war größer und damit nicht so agil wie der Typ VII, daher spielte er nur eine untergeordnete Rolle.
Bewaffnet waren diese Boote mit 4 Bug- sowie 2 Hecktorpedorohren (533mm) mit bis zu 22 Torpedos (davon 10 unter dem Deck), sowie anfangs einer 105mm SchiffsKanone, einer 20 mm Flak und einer 37mm SK Flak Halbautomatik; später (wie beim Typ VII) 2 20mm Flaks (oft auch als Zwillinge) und einer 20mm Vierling oder 37mm Vollautomatik (einzel oder Zwilling).
Das Modell wird mit 105mm/45 SK C/32, einer 20mm C/30 sowie einer 37mm/83 SK C/30 dargestellt.

Über Wasser hatten die Boote eine Verdrängung von etwa 1000t - 1144t, unter wasser etwa 1545t (Formverdrängung).
Die Abmessungen:
Länge: 76,76m (76,8 cm Modell)
Breite: 6,84m
Tiefgang: 4,36m - 4,67m
Zerstörungstauchtiefe: 200 - 220m

Die Modelle sind am Computer gezeichnet und per Siebdruck auf den Karton verbannt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ober Freak« (28. Juni 2011, 22:00)


Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich
  • »Ober Freak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 11. Juli 2006, 22:55

Das Cover des A3 großen Bogens, auf der Innenseite befindet sich die Geschichte und Bauanleitung für die Boote
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010455.jpg
  • P1010441.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich
  • »Ober Freak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 11. Juli 2006, 22:58

Typ VIIc/41:

Übersichtszeichnung
Zeichnung von Innengerüst und Turm
Detailzeichnungen und Teile zum Verstärken (80g), oben ist noch eine Zeichnung vom Typ IXc zu sehen
Die weiteren Teile zum Verstärken
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010442.jpg
  • P1010443.jpg
  • P1010446.jpg
  • P1010448.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ober Freak« (11. Juli 2006, 22:59)


Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich
  • »Ober Freak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 11. Juli 2006, 23:00

Die Teile für das Typ VIIc/41 (etwa 160g)
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010451.jpg
  • P1010452.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich
  • »Ober Freak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 11. Juli 2006, 23:03

Typ IXc:

Übersichtszeichnung
Zeichnung von Innengerüst und Turm
Detailzeichnungen und Teile zum Verstärken (80g)
2 weitere Seiten mit Teilen zum Verstärken
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010444.jpg
  • P1010445.jpg
  • P1010447.jpg
  • P1010449.jpg
  • P1010450.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich
  • »Ober Freak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 11. Juli 2006, 23:05

Die Teile für das Typ IXc (etwa 160g)
»Ober Freak« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010453.jpg
  • P1010454.jpg

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich
  • »Ober Freak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 687

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 11. Juli 2006, 23:11

Wie Jan Müller hier schon gefordert hat, wird das IXc U-Boot wahrscheinlich das nächste Projekt nach der Blackjack. Es soll ein Geschenk für meinen Großvater werden, der auf U-190 einem Typ IXc/40 Torpedomaat war.

Marco

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ober Freak« (28. Juni 2011, 22:01)


Social Bookmarks