Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. Juli 2012, 16:18

Flugzeugträger U.S.S. Forrestal in 1:250

Wer hätte nicht gern einmal einen seiner Jugendträume verwirklicht?

Ich bin in der glücklichen Lage, dies mit dem Bau der U.S.S. Forrestal
vom Jade Verlag, später Wilhelmshavener zu tun.

Der Modellbaubogen in 14 Seiten DIN A 2 lag schon in zweifacher Ausführung
jahrelang in meinem Fundus. Und das in dem „alten“, heute kaum noch zu bekommendem Offsetdruck.

Nun soll es also losgehen.

Über den Bogen selbst ist schon
überall sehr viel geschrieben worden.

Generationen von Modellbauer haben sich
an ihm versucht.

Richtig gute Baubericht mit aussagekräftigen Fotos habe ich im weiten Web
noch nicht finden können. Vermutlich
liegt es daran, dass es damals, als so manch
Modellbauer das Riesenschiff baute,
noch nicht die Möglichkeiten der Fotografie und
des Einstellen ins Internet gab.

Mit meinem Baubericht möchte ich dazu beitragen, einen Klassiker des Kartonmodellbaus
aus der Versenkung hervorzuholen und heutigen Modellbauern einen Eindruck davon zu
vermitteln, dass man schon vor 50 Jahren sehr gute Kartonmodelle konstruierte.

Schon die 19 seitige Bauanleitung lässt erahnen, mit wie viel Sorgfalt und Können
die Leute vom Jade-Verlag an die Arbeit gegangen sind.
Es macht einfach Freude, die detaillierte und jeden noch so kleinen Bauschritt beschreibende
Bauanleitung zu studieren und sich danach beim Bau des Riesenschiffes zu richten.

Fünf Fotos des gebauten Modells geben einen guten Eindruck der gewaltigen Ausmaße.
Zu recht ist die U.S.S. Forrestal zu allen Zeiten das Flaggschiff des Verlages gewesen.

Hier ein paar Bilder vom Baubogens
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bogen-01-web.jpg
  • Bogen-02-web.jpg
  • Bogen-07-web.jpg
  • Bogen-08-web.jpg
  • Bogen-10-web.jpg
  • Bogen-13-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Adolf Pirling« (2. August 2012, 09:03)


  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. Juli 2012, 16:20

Ein Nachtrag, den ich beim ersten Einstellen vergessen hatte:


Auf jedwede Superung des Modells werde ich mit wenigen Ausnahmen verzichten.
Ausnahmen werden die Relingteile und die Radaranlagen der Insel sein.
Auch will ich versuchen, auf jede nicht im Baubericht vorgesehene Verstärkung der Spanten
zu verzichten. Was Modellbauern früherer Generationen geschafft haben, sollte auch mir gelingen.

Um euch nicht mit endlosen Berichten und vielen Bilder zu langweilen, beginne ich den Bericht
mit dem Stadium, in dem der Mittelträger und alle Spanten schon an den Teilen der Bodenplatte
befestigt sind. Dabei bin ich genau nach der Bauanleitung vorgegangen.

Das empfehle ich auch jedem weiteren Bauer des Modells.

Etwas habe ich aber doch anders gehandhabt:
Das sind die vielen kleinen Schlitze, die eingeschnitten werden müssen, um die Spanten über den
Mittelträger schieben zu können.
Die habe ich breiter, so um 1 mm geschnitten. Dadurch vermeide ich ein Verziehen von Spanten und
Mittelträger. Den Spalt habe ich mit UHU ausgefüllt.

Hier die ersten Bilder meines Modells:
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-001-web.jpg
  • Bau-002-web.jpg
  • Bau-003-web.jpg
  • Bau-004-web.jpg
  • Bau-005-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Adolf Pirling« (12. Juli 2012, 22:52)


  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. Juli 2012, 16:22

Weitere Bilder:
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-006-web.jpg
  • Bau-007-web.jpg
  • Bau-008-web.jpg
  • Bau-009-web.jpg
  • Bau-010-web.jpg
  • Bau-011-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. Juli 2012, 16:23

Die restlichen Bilder des derzeitigen Bauzustands und ein Bild von der Bauanleitung:

Gruß

Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-014-web.jpg
  • Bau-012-web.jpg
  • Bqu-015-web.jpg
  • Bau-013-web.jpg
  • Bauanleitung-cover.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Adolf Pirling« (11. Juli 2012, 16:45)


Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 11. Juli 2012, 17:11

Hallo Adolf,

ganz wunderbar, dass Du Dich diesem Modell widmest. :)
Ich habe mich in meiner ersten Bauphase zweimal mit ihr beschäftigt. Der erste Versuch ist abgestürzt, kaum das der Rumpf fertig war, der zweite Versuch wurde vollendet.
Ich empfand sie als sehr gut konstruiert und als ein sehr lohnendes Objekt und absolute Zierde im Modellregal.

Viel Spaß und viel Erfolg beim Bau.


VG
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 158

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. Juli 2012, 18:43

Ahoi Adolf,

na, das nenne ich aber eine Überraschung: Die Forrestal !!!!!

Auch ich habe sie damals als Jugendlicher Anfang der 70er Jahre gebaut und ich war mächtig stolz
auf das größte Schiff in meiner Sammlung. Man, war das ein Brocken !!!

Im Laufe der Jahre ist das Schiff abgewrackt worden, leider :(

Aber auch ich besitze ich einen Originalbogen im Maßstab 1:250 sowie eine von Herrn Wolter in 1:500 verkleinerte
Ausführung.

Ich freue mich auf Deinen Baubericht !!!


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 505

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 11. Juli 2012, 18:51

Moin Adolf (once more...),

na, das ist ja DER Klassiker schlechthin, den du da unter die Schere nehmen willst - Gratulation zu diesm Projekt :thumbsup: ! Ich drücke die Daumen für ein schönes Ergebnis!



Gruß von der Ostsee

HaJo

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 553

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 11. Juli 2012, 19:05

Hallo Adolf,

dann wünsche ich Dir viel Erfolg zur Erfüllung Deiner Jugendträume. Deshalb erübrigt sich die Frage, ob Du dieses grüne Flugdeck nicht vielleicht änderst. ;)

Da ich eher aus der Fliegerfraktion komme, bin ich schon auf die Jets gespannt. Was un wieviel kommt denn da später aufs Flugdeck?

Servus
René
Jede Entscheidung ist der Tod für Milliarden von Möglichkeiten.

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 421

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 11. Juli 2012, 19:47

Hallo Adolf,
na da hast du Dir eine großen Stück vorgenommen. Beim 2. Bau der Forrestal habe ich den Mast nicht mehr geknickt wie vorgesehen, sondern gerundet und mit einem Holzstab von innen verstärkt. Mir gefällt die F. wesentlich besser als die später Nimitz, die es ja auch von Möwe gibt.
Mit freundlichen Grüßen
Ulrich

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »modellschiff« (12. Juli 2012, 08:47)


  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 11. Juli 2012, 19:50

Ja, dieses seltsame Grün des Flugdecks!
Aber, zunächst ist es nicht ganz so knallig grün, wie auf dem obigen Bilde.
Dann möchte ich auch das Modell in möglichst der Ausführung bauen, wie sie damals gedacht war.

Was die Jets angeht, bin ich mir noch nicht darüber im Klaren, ob ich die damaligen Wilhelmshavener
und/oder eine Mischung aus alten und modernen Fliegern verwenden werde. Vielleicht auch nur die später verwendeten?

Gruß

Adolf Pirling
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 624

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 11. Juli 2012, 20:30

Moin Adolf,
ich würde die Flugzeuge aus dem Bogensatz nehmen, weil sie zeitlich zu dem Bauzustand passen. Ich habe meiner Forrestal insgesamt drei Sätze davon gegönnt. Sie sind meiner Meinung nach für damalige Verhälnisse recht detailliert.
@Ulrich: Die Nimitz habe ich mir auch gegönnt - war aber zutiefst enttäuscht davon, so dass der Bogen im Stapel bleibt - eben eine von Kampen-Konstruktion!
Gruß
Jochen

  • »knizacek otto« ist männlich

Beiträge: 865

Registrierungsdatum: 17. März 2007

Beruf: In Pension.

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 11. Juli 2012, 20:57

Hallo Adolf!

Wünsche Dir vollen Erfolg beim Bau.

Grüße,
Otto.
ottok

Konpass

Erleuchteter

Beiträge: 1 297

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 11. Juli 2012, 21:22

Hallo Adolf !

Auch ich will dir meine Erinnerungen an die FORRESTAL nicht vorenthalten. Ich konnte mir den Bogen, der damals 17,-DM kostete, als 13-jähriger nicht leisten. Meine Eltern waren wegen meiner dürftigen schulischen Leistungen auch nicht bereit, dieses Projekt zu subventionieren. Mein Freund hatte sie aber. Da ich nicht tatenlos zuschauen wollte, bin ich kurzerhand angefangen sie selbst zu konstruieren. Ich konnte ja jeden Tag bei meinem Freund Maß nehmen. Sie ist auch fertig geworden mit den Trägerflugzeugen von WHV. Die Folge war allerdings, dass ich in der Quarta sitzen geblieben bin. Ich glaube, das kann dir nicht mehr passieren.

Ich freue mich schon auf deinen Bericht !

Henning

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 11. Juli 2012, 22:23

Als ich meinen ersten Bogen der Forrestal vor fast 20 Jahren kaufte,
habe ich gleich einmal versucht, alle Flieger zu bauen.
Sie haben sich über die Jahre sehr gut gehalten,
waren aber auch nie direktem Sonnenlicht ausgesetzt.

Gruß

Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • alt-01-web.jpg
  • alt-02-web.jpg
  • alt-05-web.jpg
  • alt-06-web.jpg
  • alt-09-web.jpg
  • alt-10-web.jpg
  • alt-12-web.jpg
  • alt-15-web.jpg
  • alt-17-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

andiruegg

Erleuchteter

  • »andiruegg« ist männlich

Beiträge: 1 647

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 12. Juli 2012, 00:08

Hallo Adolf

Toll, die Forrestal. Ich habe auch noch einen Satz schon gebauter Flugzeuge im Schrank, sogar die des Zusatzbogens. Aber die Forrestal selber habe ich noch nicht angeschnitten. Meine erste Ausführung habe ich damals zum Teil krankheitshalber im Bett gebaut. Das waren noch Zeiten.

Danke für deinen Baubericht, den ich mit viel Nostalgie verfolgen werde.

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi) / The Steamer Winans (Heinkel Models)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 158

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 12. Juli 2012, 07:56

Ahoi Adolf,

die Flugzeuge in diesem kleinen Maßstab waren für damalige Verhältnisse schon eine tolle Konstruktion.
Sie haben einen gewissen Charme und sehen aus als kämen sie gerade aus der Flugzeugwerft.


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 597

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 12. Juli 2012, 09:07

Ja, dieses Modell ist neben der SAP SAN DIEGO der absolute Klassiker der Wilhelmshavener.

Ich habe auch noch einen Originalbogen nebst Ergänzungsbogen Flugzeuge bei meinen Eltern auf dem Speicher liegen, gut verpackt. Gebaut habe ich die BIG F bisher noch nicht, aber irgendwann wird sie erstehen, aus diesem Originalbogen.

Viel Glück beim Bau, Adolf!
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 421

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 12. Juli 2012, 09:36

Hallo Helmut,
dann wird es ja langsam Zeit dieses Modell zu bauen. Du wirst dann sicherlichz über die Einfachheit der Konstruktion erstaunt sein. Bei Weitem nicht sovile Details wie bei der Titanic. Die F ist ein großes Modelle, das man m. E. relativ leicht bauen kann. Besondesr gut geglückt halte ich im Gegensatz zur Nimitz die Flugzeugaufzüge. Diese passen genau und haltren auch nach Jahrzehnten noch ihre Positionenwährend ich schon beim Bau der Nimitz an dieser Stelle Kritik üben musste, auf die Möwe nie reagiert hatte.
Mit freundlichen Grüßen
Ulrich

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 158

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 12. Juli 2012, 09:40

Ahoi an alle,

aha, ich lese: Alle wollen die Forrestal mal bauen und dazu regt dieser Baubericht natürlich an :)


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

20

Donnerstag, 12. Juli 2012, 09:56

...aha, ich lese: Alle wollen die Forrestal mal bauen und dazu regt dieser Baubericht natürlich an :) ...

Nö, Jo, nicht alle. Wie so viele andere habe ich die FORRESTAL zu Schülerzeiten gebaut. Sie ist dann, wie so viele andere Modelle auch, dem einen oder anderen Umzug zum Opfer gefallen. Wenn ich heute mit so einem Riesen-Teil ankäme, würden postwendend meine Koffer vor der Tür stehen. Und dafür hätte ich sogar Verständnis...

Nein, ich baue sie nicht! :D

Aber dem Adolf wünsche ich viel Spaß und gutes Gelingen.

Fiete

Leophy

Profi

  • »Leophy« ist männlich

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 12. Juli 2012, 10:05

Moin

Ich freu' mich auch darüber den Bau ehemaligen Nonplusultras des Kartonmodellbaus mitverfolgen zu dürfen.
Gerade, weil ich selbst keinen Platz dafür habe.
Bei der der Miniflugzeugsammlung schlägt einem Kartonfliegerbastler übrigens das Herz höher.

Ich wünsche weiterhin viel Freude dabei

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 12. Juli 2012, 18:47

Da habe ich ja etwas losgetreten!

So viele persönliche Erinnerungen, so viele gute Wünsche, so viel Anteilnahme.

Da kann ich nur hoffen, wenigstens einige Eurer Erwartungen erfüllen zu können.
Mühe werde ich mir schon geben.
Nur habe ich immer ein wenig Sorge – und einige meiner Modelle zeigen es leider -,
dass ich mit meiner Ungeduld wieder einige der Bauteile und/oder ganze Baugruppen
nicht so exakt anfertige, wie ich es doch eigentlich bei geduldigem Vorgehen könnte.

Eines ist mir aber schon jetzt ganz klar:
Da von Euch schon so viele diesen Klassiker gebaut haben,
werde ich von Euch bestimmt gute Tipps erhalten, wenn ich einmal nicht richtig
weiter komme.

Herzlichen Dank für Eure Anteilnahme

Adolf Pirling
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

23

Donnerstag, 12. Juli 2012, 20:23

Hey Adolf

Ich gehöre zwar weder zu den Nostalgikern, die dieses Modell gebaut oder irgendwelche Erinnerungen daran haben, noch zu denen, die es in ihrem Fundus haben, geschweige denn zu denen, die es (irgendwann) zu bauen beabsichtigen.
Aber lernen kann man allemal bei jedem Bericht. Und hier fängt das ja schon damit an, dass ich nun ein "must build"-Modell mehr kennen gelernt habe.

...dass ich mit meiner Ungeduld wieder einige der Bauteile und/oder ganze Baugruppen
nicht so exakt anfertige, wie ich es doch eigentlich bei geduldigem Vorgehen könnte.
...und damit bist Du (zumindest von mir aus gesprochen) in bester Gesellschaft.
Für mich ist es eine Erleichterung, dass ich nicht alleine bin mit diesem Phänomen!

Ich wünsche Dir viel Spass und Erfüllung mit diesem gigantischen Projekt.

Freundliche Grüsse
Peter

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 12. Juli 2012, 22:56

Hier bin ich noch einmal:

In meinem zweiten Beitrag hatte ich leider vergessen, ein paar Informationen zu
meinem Bau einzufügen.

Das ist jetzt geschehen.

Gruß

Adolf Pirling
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

cyana

Profi

Beiträge: 1 149

Registrierungsdatum: 8. Juni 2005

  • Nachricht senden

25

Samstag, 14. Juli 2012, 03:31

*schwelg* bin ja nicht gerade ein Schinaggl-Bauer, aber die Forrestal ist auch fester Bestandteil meiner Jugend ;) - möglicherweise existiert sie sogar noch in irgendeinem Keller, ich werde mich einmal auf die Suche machen. Jedenfalls viel Freude an deinem Projekt - meine Lieblinge waren die Flugzeuge

liebe Grüße
Mischa

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

26

Montag, 16. Juli 2012, 18:19

Die nächsten Arbeiten an der Forrestal.
An der Reihe sind das Achterdeck und der Heckspiegel.

Als Reling habe ich Lasercutteile verwendet, die ich noch in meinem Fundus hatte.
Sie sollten für die Graf Zeppelin in 1:200 gebraucht werden.
Vom Maßstab stimmen sie also nicht überein.
Verglichen aber mit der Papierreling vom Baubogen passt sie nach meiner Meinung recht gut.

Lieder habe ich vergessen, sie vor dem Einbau etwas mit Klarlack zu fixieren.
Bei weiteren Relingteilen werde ich das besser handhaben.
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-016-web.jpg
  • Bau-017-web.jpg
  • Bau-018-web.jpg
  • Bau-019-web.jpg
  • Bau-020-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Adolf Pirling« (16. Juli 2012, 19:34)


  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

27

Montag, 16. Juli 2012, 18:23

Die vielen Teile der Bordwände sind vorzubereiten.
Ich gehe so vor, dass ich zuerst alle Bordwände vorbereite,
um sie dann möglichst immer beidseitig im kurzen zeitlichen Abstand
anbringen zu können.
Dadurch versuche ich, ein Verwinden des Rumpfes zu vermeiden.

An den Bauteilen 31b und 32 b sind viele Liniencodes bei den Laschen nicht
richtig gekennzeichnet. Ich gehe einmal davon aus,
dass die Laschen abwechselnd nach vorn
und hinten gefaltet werden sollen.
Also, dort wo eine durchgezogene Linie vorhanden ist,
ritze ich die Linie von der Rückseite.
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-021-web.jpg
  • Bau-022-web.jpg
  • Bau-023-web.jpg
  • Bau-024-web.jpg
  • Bau-025-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

28

Montag, 16. Juli 2012, 18:26

Nun habe ich relativ schnell
hintereinander die Bordwandteile 31a, 31b, 32a, 32b
beidseitig angebracht.

Für die restlichen Teile Richtung Bug
will ich mir noch überlegen,
ob ich die Teile dort, wo es in der
Anleitung „stumpf verkleben“ heißt
nicht eine anderen Methode wähle.
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • BAu-026-web.jpg
  • Bau-028-web.jpg
  • Bau-029-web.jpg
  • Bau-027-web.jpg
  • Bau-030-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

29

Montag, 16. Juli 2012, 18:28

Noch ein paar Bilder von derzeitigen Bauzustand:

Gruß

Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-031-web.jpg
  • Bau-032-web.jpg
  • Bau-033-web.jpg
  • Bau-034-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

30

Montag, 16. Juli 2012, 20:44

Hallo Adolf,

mit Laserreling sieht die Forrestal gleich nochmal so schön aus !

Mittschiffs kommen auf die großen weißen Markierungen auf beiden Seiten große, schräg nach oben auslaufende, Kästen (z.B. Bild Bau-27). Mir fiel es seinerzeit sehr schwer, diese saube an die Außenhaut anzudrücken, weil letztere nachgab. Heute würde ich in diesem Bereich vor der Montage des Flugdecks hier das Spantengerüst gezielt ergänzen, so dass an den Klebnähten für die Kästen zusätzliche Aussteifungen verlaufen, dann gibt die Bordwand beim Andrücken der Kästen nicht mehr nach.

Zaphod

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

31

Montag, 16. Juli 2012, 22:28

Hallo Zaphot!

Solche Tipps sind es, die einem helfen können, späteren unschönen Dellen vorzubeugen.
Ich hätte vermutlich an der Stelle kleine Löcher in den Boden des Modell geschnitten,
um mit Stäben Gegendruck aufbauen zu können.
Nun werde ich mir Gedanken darüber machen, wie ich Deinen Ratschlag umsetzen kann.

Herzlichen Dank!

Gruß

Adolf Pirling
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

blaumann

Schüler

  • »blaumann« ist männlich

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 18. Juni 2007

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 17. Juli 2012, 12:51

Schon mal gebaut!

Hallo Adolf,

vor sehr vielen Jahren (ca. 30) und einer Ruhezeit von 20 Jahren entstand meine Forrestal. Sie wurde dann 2003 fertig, nachdem ich die ganzen Fliegers in den Farben der jeweiligen Einheiten am PC umgemalt hatte, die zu dem Bauzustand des Modells an Bord waren. Hier ein paar Bilder meiner Forrestal.

Viel Spass beim Bauen!
»blaumann« hat folgende Bilder angehängt:
  • CV-59-1.JPG
  • CV-59-3.JPG
  • CV-59-4.JPG
  • CV-59-5.JPG
  • CV-59-8.JPG

schnecke

Meister

  • »schnecke« ist männlich

Beiträge: 1 134

Registrierungsdatum: 10. Mai 2010

Beruf: Schriftsetzer, Grafiker

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 17. Juli 2012, 17:19

O je o je, beim lesen wird es einem ja richtig warm ums Herz. Ich kann mich erinnern das ich mit großen Augen bei Spielzeug WAHL vor diesem Bogen stand. Mutter kannte jedoch kein Erbarmen. "wohin mit dem großen Staubfänger" war ihr 2. Argument. das 1. War die Verteilung des Taschengeldes. Heut wär das Geld da doch den Platz gibt es immer noch nicht,war schon riesig.
Schön da den Baubericht genießen zu können.

Gibt es eigentlich heut noch Läden in denen man Karton-Baubogen kaufen kann? i
Gruß Uwe
so oder so ist das (k)Leben

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 17. Juli 2012, 21:33

Hallo Blaumann!

Ganz toll, dass noch jemand - und diesmal auch mit Fotos- von seinen Erlebnissen mit dem Baubogen berichtet.
Die Bilder geben einen sehr guten Eindruck von der Größe des Modells.

Gruß

Adolf Pirling
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

35

Samstag, 21. Juli 2012, 13:20

Die restlichen Teile der Bordwände sind an der Reihe.
Ganz ohne sich durchdrücken Spanten
bin ich nun leider doch nicht ausgekommen.
Das Ganze hält sich aber noch in Grenzen.

Beim Betrachten eines Fotos vom Original Flugzeugträgers,
konnte ich feststellen, dass sich auch
dort die Außenhaut nicht ganz ohne
sichtbare Kanten am die Spundwände
legt. Ein kleiner Trost.



Dann kommt der Bug.
Hierbei wird vorgeschlagen, die notwendigen Einschnitte für die R undungen mit Hilfe
einer Schablone vorzunehmen. So sind Markierungen nicht nötig.

Mit etwas Glück und Geschick lässt
sich die so vorgeformte Sektion an
das Spantengerüst anschmiegen und -kleben.
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-041-web.jpg
  • Bau-039-web.jpg
  • Bau-040-web.jpg
  • Bau-042-web.jpg
  • Bau-043-web.jpg
  • Bau-044-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

36

Samstag, 21. Juli 2012, 13:22

Und hier die Bauteile für den Bug:

Gruß

Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bau-035-web.jpg
  • Bau 036 web.jpg
  • Bau-037-web.jpg
  • Bau-038-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 597

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

37

Samstag, 21. Juli 2012, 14:14

Hallo Adolf,

die angerundete Kante am Bug sieht gut aus.

Aber woher kommt die (zumindest auf den Fotos auffällige) Farbabweichung?
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

38

Samstag, 21. Juli 2012, 15:41

In den Bauteilen an sich ist keine Farbabweichung vorhanden.
Wenn Du etwas derartiges entdeckst (an welchen Bildern genau???), liegt es vermutlich an dem
unterschiedlichen Lichteinfall und/oder an der verschiedenen Behandlung
der einzelnen Bilder mit Photoshop.

Gruß

Adolf Pirling
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 597

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

39

Samstag, 21. Juli 2012, 19:02

Vor allem aufgefallen ist mir das an diesem Bild:
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 421

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

40

Samstag, 21. Juli 2012, 19:32

Hallo,
ich gerade mal bei meinen beiden Forrestals geschaut. Da kann ich keine Farbunterschiede erkennen. Die erste F. habe ich 1959 gebaut und die zweite in den frühen 80er Jahren.
Mit freundlichen
Grüßen Ulrich

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »modellschiff« (23. Juli 2012, 13:46)


Social Bookmarks