Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 535

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

1

Samstag, 15. Februar 2014, 18:34

Flugboot Dornier Do 24 T-2 in 1:50 vom MDK

Schon 2012 brachte der MDK dieses
interessante Modell in 1:50 heraus.
Der Baubogen besteht aus 11 Seiten mit
Bauteilen, einer Seite mit schriftlichen Hinweisen
zum Bau und Detailskizzen und einem Deckblatt.
Zu einzelnen Baugruppen gibt es außerdem weiter Skizzen.

In deutschen Foren zum Kartonmodellbau
gibt es z.Z. nur einen sehr gut bebilderten
Baubericht von Peter Milla und die
Darstellung eines fertigen Modells
in der Galerie bei den Kartonisten von Heiko.

In meinen Blaubericht werde ich fast
immer so vorgehen, wie es der
Konstrukteur des Modells, Herr Dietmar Heinze, vorgesehen hat.
Nur an ganz wenigen, begründeten
Stellen weiche ich davon ab.

Man erwarte deshalb bitte auch keine Superungen.
Auch die optional vorgeschlagene
Hinterklebung der Fenster und der Kanzel
werde ich nicht vornehmen, Wer dies
tut, muss dann auch die Beobachtungstürme mit durchsichtigen
Fenstern gestalten. Das erschien mir etwas zu diffizil.
Für die an manchen Stellen erforderlichen Verstärkungen
von Spanten und Formteilen benutze ich Finnpappe von 1 mm Stärke.

Hier ein Bild des Deckblattes und Bilder einiger Seiten mit Bauteilen.
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Cover-web.jpg
  • Bauteile-02.jpg
  • Bauteile-03-web.jpg
  • Bauteile-04-web.jpg
  • Bauteile-09-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 535

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

2

Samstag, 15. Februar 2014, 18:36

Und los geht es mit Bauteil 1 und
seinen drei Spanten und einem Holm.


Gruß
Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Do-24-001-web.jpg
  • Do-24-002-web.jpg
  • Do-24-003-web.jpg
  • Do-24-004-web.jpg
  • Do-24-005-web.jpg
  • Do-24-006-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

3

Samstag, 15. Februar 2014, 20:19

Ich finde,dass Du eine gute Wahl getroffen hast,Adolf,insbesondere da ich diesen Bogen auch besitze und er einer der nächsten gewesen wäre. Bin gespannt,wie die Passgenauigkeit ist.

Noch viel Spass!

Steffen
Alles ist möglich!

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 535

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

4

Samstag, 15. Februar 2014, 22:45

Da ich schon recht viele Modelle vom MDK gebaut habe, auch zwei Flieger, kann ich sagen,
dass man bei Baubogen vom MDK kaum auf Probleme mit der Passgenauigkeit stößt.
Immer wieder habe ich beim Bauen gemerkt, dass da ein Konstrukteur am Werke ist,
der nicht nur mal so eben und möglichst schnell ein Modell entwerfen will,
sondern weiß, wie Kartonmodellbauer arbeiten können und sehr oft
zu wirklichen innovativen Lösungen kommt.
Also: Nur keine Scheu, ein Modell des MDK anzupacken.

Im Blick auf die Do 24 kann ich jetzt schon sagen:
Da finden sich einige sehr verheißungsvolle Ansätze in der Konstruktion.
Das Bild zeigt so eine gute konstruktive Lösung.
Anbei zwei Bilder meiner AN 225 und AN 2

Gruß
Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Do-24-007-web.jpg
  • Bau-160-web.jpg
  • Bau-65-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Adolf Pirling« (16. Februar 2014, 17:28)


Horst_DH

Meister

  • »Horst_DH« ist männlich

Beiträge: 978

Registrierungsdatum: 2. Januar 2011

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 16. Februar 2014, 13:21

Hallo Adolf,

Prima, dass du einen Baubericht über die Do 24 machst. Mit dem Modell aus dem Hause MDK habe ich auch schon gelibäugelt. Da es das Modell auch in verschiedenen Farbvarianten gibt, ist eigentlich für jeden was dabei. Am besten gefallen mir die holländische und die spanische Ausführung. Die spanische Variante habe ich vor vielen Jahren mal in Oberpaffenhofen auf dem Dornier Werksgelände fotografiert und zwar in einem desolaten Zustand.
Ich bin gespannt auf deine nächsten Arbeitsschritte.
Mir haben jedenfalls der Bau meiner An2 und Junkers W34 aus dem Hause MDK sehr viel Spass bereitet.
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 938

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 16. Februar 2014, 13:44

... Die spanische Variante habe ich vor vielen Jahren mal in Oberpaffenhofen auf dem Dornier Werksgelände fotografiert und zwar in einem desolaten Zustand.
...


Hallo Horst,

hast Du das Foto noch, um es uns zeigen zu können? :)
Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

MichiK

Erleuchteter

  • »MichiK« ist männlich

Beiträge: 2 674

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 16. Februar 2014, 15:54

Die Maschine ist schon vor Jahren nach Oberschleißheim umgezogen - einfach mal eine Bildersuche nach "do-24" und "flugwerft" starten und Du bekommst haufenweise Bilder. Allerdings nicht in desolatem Zustand! ;)

Michi
ROMANES EVNT DOMVS !

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 535

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 16. Februar 2014, 23:04

Heute sind die Bauteile 2, 3 und die Tragwerkstützen (Rundhölzer) an der Reihe.

Bauteile 3 sind Formgeber für die Stummelflügel – 4 -.
Sie sind zu verstärken und zu verdoppeln.
Außerdem sollte man die Kanten einfärben,
damit die Übergänge vom Rumpf zum Stummelflügel
farblich gut passen und keine weißen Stellen zu sehen sind.
Die Teile 3a stützen den Holm 1d ab.

Gruß
Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Do-24-008-web.jpg
  • Do-24-009-web.jpg
  • Do-24-010-web.jpg
  • Do-24-011-web.jpg
  • Do-24-012-web.jpg
  • Do-24-013-web.jpg
  • Do-24-014-web.jpg
  • Do-24-015-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Horst_DH

Meister

  • »Horst_DH« ist männlich

Beiträge: 978

Registrierungsdatum: 2. Januar 2011

  • Nachricht senden

9

Montag, 17. Februar 2014, 10:25

Hier ein paar Fotos der Do aus den 90er Jahren.
»Horst_DH« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild0626.jpg
  • Bild0630.jpg
  • Bild0634.jpg
  • Bild0632.jpg
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 535

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

10

Montag, 17. Februar 2014, 22:39

Nun werden die Stummelflügel vervollständigt
und am Rumpf angebracht.
Bauteile 4, 4a, 4b, 4c

Gruß
Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Do-24-016-web.jpg
  • Do-24-017-web.jpg
  • Do-24-018-web.jpg
  • Do-24-019-web.jpg
  • Do-24-020-web.jpg
  • Do-24-021-web.jpg
  • Do-24-022-web.jpg
  • Do-24-023-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 535

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 18. Februar 2014, 14:36

Jetzt werden die restlichen Rumpfsegmente vorbereitet.
Ich beginne mit dem Teil 8, dem Heckteil des Rumpfes.
Hier hat sich der Konstrukteur, Herr Dietmar Heinze,
wieder etwas Besonderes ausgedacht, um die unterschiedlichen
Rundungen am Heck baubar zu machen.
Auf die Idee, hinten ein zylinderförmiges Bauteil einzusetzen,
um das sich dann die „Zipfel“ des Bauteils 8 schließen lassen,
muss man erst einmal kommen. Das nenne ich eine Kartonmodellbauer
freundliche Konstruktion! Meine Hochachtung!
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Do-24-025a-web.jpg
  • Do-24-025-web.jpg
  • Do-24-026-web.jpg
  • Do-24-027a-web.jpg
  • Do-24-027-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 535

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 18. Februar 2014, 14:40

Die Rumpfsegmente 5, 6, 7 , 9, 10 und 11
lassen sich problemlos herstellen.
Um immer genug Druck auf die Ringe ausüben zu können,
befestige ich jeweils nacheinander einen Ring hinten und vorn

.
Gruß
Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Do-24-028-web.jpg
  • Do-24-029-web.jpg
  • Do-24-030-web.jpg
  • Do-24-031-web.jpg
  • Do-24-032-web.jpg
  • Do-24-033-web.jpg
  • Do-24-035-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Horst_DH

Meister

  • »Horst_DH« ist männlich

Beiträge: 978

Registrierungsdatum: 2. Januar 2011

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 18. Februar 2014, 15:42

Hallo Adolf,

Tolle Fotos und Super-Baubeschreibung. Warte schon auf den nächsten Bauschritt.
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 535

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 19. Februar 2014, 23:25

Der Scheinkiel – 13 – und die Kanzel – 12 - sind an der Reihe
Auch hier gehe ich etwas anders vor als in der Bauanleitung beschrieben:

Das verstärkte Formteil 13a für den Scheinkiel klebe ich sofort an den Rumpf,
nachdem ich vorher die Kanten eingefärbt habe.
Die Klebelaschen an Teil 13b schneide ich alle ab.
Dann befestige ich das Teil an 13.

Auf diese Weise hoffe ich, bessere
Übergänge zum Rumpf zu erhalten,
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Do-24-036-web.jpg
  • Do-24-037-web.jpg
  • Do-24-038-web.jpg
  • Do-24-039-web.jpg
  • Do-24-040-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 535

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 19. Februar 2014, 23:27

Jetzt wird noch das Teil 12 – die Kanzel – am Rumpf montiert.


Gruß
Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Do-24-041-web.jpg
  • Do-24-042-web.jpg
  • Do-24-043-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 535

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

16

Freitag, 21. Februar 2014, 11:20

Höhenleitwerk und Seitenleitwerke werden als eine selbständige Baugruppe
erstellt und dann als geschlossene Einheit auf dem Rumpf befestigt.

Der Zusammenbau wird aus zwei sehr übersichtlichen Skizzen erkennbar.
Begonnen wird mit dem Höhenleitwerk – Bauteile 14 -
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Do-24-044-web.jpg
  • Do-24-045-web.jpg
  • Do-24-046-web.jpg
  • Do-24-047-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 535

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

17

Freitag, 21. Februar 2014, 11:23

Jetzt werden die beiden Seitenleitwerke erstellt.
Für die zu verstärkenden Teile 15b und 15c sollte man nicht zu
dicke Pappe wählen, da sonst das Aufschieben der Seitenleitwerke
auf den verstärkten und verdoppelten Holm 14d nicht möglich ist.
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Do-24-048-web.jpg
  • Do-24-049-web.jpg
  • Do-24-050-web.jpg
  • Do-24-051-web.jpg
  • Do-24-052-web.jpg
  • Do-24-053-web.jpg
  • Do-24-054-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 535

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

18

Freitag, 21. Februar 2014, 11:31

Und so sehen die Leitwerke aus, wenn sie auf dem Rumpf montiert sind.


Gruß
Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Do-24-056-web.jpg
  • Do-24-057-web.jpg
  • Do-24-058-web.jpg
  • Do-24-059-web.jpg
  • Do-24-060-web.jpg
  • Do-24-061-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 535

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

19

Samstag, 22. Februar 2014, 15:28

Nach dem Anbau der Leitwerke kommt nun die Baugruppe,
die mir beim Erstellen die meiste Befriedigung und den meisten Spaß bereitet hat.
Besonders das Mittelteil der Tragflächen ist dabei erwähnenswert.
Wie Herr Heinze dieses Mittelstück mit seinen formgebenden Teilen
konstruiert hat, kann aus meiner Sicht als beispielhaft
für gelungene und baubare Konstruktionen gelten.

Und: Alles passt bestens zusammen!

Anders als in der Bauanleitung vorgesehen,
stelle ich zuerst das komplette Mittelstück her
und füge anschließen die beiden Endteile an.
Das erlaubt mir, das an sich schon recht breite Mittelstück
leichter zusammen zu stellen, ohne dabei immer auf die
noch längeren Seitenholme Rücksicht nehmen zu müssen.
Mein Endergebnis zeigt, dass auch dieser Weg sinnvoll ist.
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Do-24-062-web.jpg
  • Do-24-063-web.jpg
  • Do-24-064-web.jpg
  • Do-24-065-web.jpg
  • Do-24-066-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 535

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

20

Samstag, 22. Februar 2014, 15:31

Wie schon bisher, färbe ich alle Übergangslaschen
zwischen einzelnen Bauteilen in entsprechenden Farben ein.
Teilweise finden sich an diesen Laschen schon vom Verlag her
Farbflächen. Doch reichen sie nach meiner Meinung oft nicht weit genug.


Gruß
Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Do-24-067-web.jpg
  • Do-24-068-web.jpg
  • Do-24-069-web.jpg
  • Do-24-070-web.jpg
  • Do-24-071-web.jpg
  • Do-24-072-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 535

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 23. Februar 2014, 17:52

Drei Motoren sind zu bauen.
Exemplarisch für alle drei zeige ich hier den Aufbau des Mittelmotors.
Die beiden Seitenmotoren haben zusätzlich noch die Bauteile G, G1 und G2.
Die Spreizklappen färbe ich auf der Rückseite ein.
Außerdem klebe ich hinter die Spreizklappen auf Teil A1
einen 1mm breiten Pappring, damit die Spreizklappen schön
abgewinkelt bleiben.
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Do-24-073-web.j-pg.jpg
  • Do-24-074-web.jpg
  • Do-24-075-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 535

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 23. Februar 2014, 17:55

Entgegen der Bauanleitung befestige ich die Bauteile F1 und G1 erst,
wenn die Motoren auf die Tragfläche aufgeschoben und -geklebt sind.

Bilder vom befestigten Mittelmotor.

Gruß
Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Do-24-076-web.jpg
  • Do-24-077-web.jpg
  • Do-24-078-web.jpg
  • Do-24-079-web.jpg
  • Do-24-080-web.jpg
  • Do-24-081-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 535

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

23

Montag, 24. Februar 2014, 06:55

Und hier die beiden seitlichen Motoren.
Auch wenn in der Bauanleitung nicht ausgewiesen ist,
welcher Motor wohin zu befestigen ist,
sollte man doch wegen des Tarnschemas aufpassen.
Ich habe mich da nach den dunkelgrünen Flächen
auf den Flügeln gerichtet.


Gruß

Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Do-24-082-web.jpg
  • Do-24-083-web.jpg
  • Do-24-084-web.jpg
  • Do-24-085-web.jpg
  • Do-24-086-web.jpg
  • Do-24-087-web.jpg
  • Do-24-088-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 535

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 25. Februar 2014, 12:00

Vorbereitung und Montage der Restteile.
Das sind:
Streben und Stützen für die Tragflächen,
Kuppeln/Beobachtungstürme
Ölkühler
Ladeansauger

Wieder erleichtern kleine farbige Punkte und/oder kleine Striche
die richtige Zuordnung der Bauteile am Rumpf und an der Tragfläche.
Es kann also kaum etwas schief gehen!

Gruß
Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Do-24-089-web.jpg
  • Do-24-090-web.jpg
  • Do-24-091-web.jpg
  • Do-24-092-web.jpg
  • Do-24-093-web.jpg
  • Do-24-094-web.jpg
  • Do-24-095-web.jpg
  • Do-24-096-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 938

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 25. Februar 2014, 17:07

Hallo Adolf,

schon mal "danke" für die Vorstellung des Bogens und diesen Baubericht.

Eine Frage zur Farbe: Ist das ein "Hellblau" zwischen dem "Dunkelgrün" oder täuschen da die Fotos und der Bildschirm?

Und: Vielleicht könnte man ja doch die Kuppelgitter ausschneiden? ;)
Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

M_40

Profi

  • »M_40« ist männlich

Beiträge: 455

Registrierungsdatum: 8. Januar 2007

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 25. Februar 2014, 18:12

Hallo Wiesel,

nach Simmers Paintshop müssten bei einem Seeflugzeug die Oberflächen RLM-grün-72 (am Computer 40 rot, 50 gelb und 42 blau) in meinen Augen ein tannenwaldgrün, und RLM-grün-73 (59 rot, 59 gelb, 49 blau), in meinen Augen ein braungrün, gewesen sein. rlm.at weist darauf hin, dass man im Modellbau weiß zumischen müsse, je kleiner der Maßstab, desto mehr. Und, dass die "Frontmaler" reichlich Freiheit gehabt (genommen) hätten. Aber das alles weißt du bestimmt längst selber. Entschuldige bitte meine Klugscheißerei und Einmischung.

Beste Grüße
Eugen

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 535

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 26. Februar 2014, 09:52

Hallo Helmut!
Danke für Dein Interesse an meinem Modell.
Zu Deinen Fragen:
Ja, das soll wirklich hellblau sein.
Zum Ausschneiden der Fenster und der Glasflächen an den Türmen:
Dabei geht es darum, dass wer A sagt, auch B sagen muss.
Da ich weder A noch B sagen wollte, habe ich sowohl die Fenster am Rumpf als auch die Glasteile an den Türmen
so gelassen, wie es der Baubogen vorsieht. Anderen Modellbauern sind da alle Möglichkeiten gegeben.

Gruß
Adolf Pirling
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 267

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 26. Februar 2014, 12:49

Moin zusammen,

die Sache mit den Farben ist wirklich nicht so einfach. Es gab tatsächlich eine mittelgrau-tannengrün/seegrüne Bemalung bei den Seefliegern im Bereich Norwegen.ab ca. 1942 (He 115, BV 222 usw). Die Unterseite in hellblau.

Der so schön gebauten Do24 fehlen allerdings das gelbe Bauchband (Bereich Ostfront, zu der der Norwegen-Bereich gezählt wurde) oder das Weisse für den Mittelmerraum. Auch die Kennung CM + RY ist interesant.

CM ist die 8. Seenotstaffel.

April 1941, Mamaia
August 1942 bis März 1944, Sewastopol

März 1944 bis August 1944, Mamaia

August/September 1944 Saloniki/Athen

RY ist seltsam, die zweite Buchstabenkombination würde bedeuten, daß es die 18. Maschine der 25. Staffel ist. Aber nichts ist im Luftwaffenchaos unmöglich ;) .

Jetzt hab ich auch mal wieder kloogschieterei gemacht!

Auf die "Hochzeit" von Fläche und Rumpf bin ich gespannt, das ist immer DER Moment...

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 535

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 26. Februar 2014, 20:20

Hallo allen, die Hintergründe zum Besten geben!
Ich, der ich meine Kartonmodelle so frei von der Leber weg baue,
staune immer wieder darüber, wie viel Detailwissen zu fast jeder Sparte offen gelegt wird,
sobald ein etwas ungewöhnliches Modell vorgestellt wird.
Gruß
Adolf Pirling
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 938

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 26. Februar 2014, 20:30

Hallo Wiesel,

nach Simmers Paintshop müssten bei einem Seeflugzeug die Oberflächen RLM-grün-72 (am Computer 40 rot, 50 gelb und 42 blau) in meinen Augen ein tannenwaldgrün, und RLM-grün-73 (59 rot, 59 gelb, 49 blau), in meinen Augen ein braungrün, gewesen sein. rlm.at weist darauf hin, dass man im Modellbau weiß zumischen müsse, je kleiner der Maßstab, desto mehr. Und, dass die "Frontmaler" reichlich Freiheit gehabt (genommen) hätten. Aber das alles weißt du bestimmt längst selber. Entschuldige bitte meine Klugscheißerei und Einmischung.



Hallo Eugen,

absolut kein Grund für eine Entschuldigung!

Vielmehr danke ich Dir sehr für die Erläuterungen. Ich weiss dazu nur sehr wenig; von militärischen Modellen verstehe ich kaum etwas.
Bis die Tage...

Helmut


"Der größte Feind des Wissens ist nicht Unwissenheit, sondern die Illusion, wissend zu sein."

In Memoriam Stephen Hawking



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 535

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 26. Februar 2014, 20:42

Hochzeit!

Endlich werden die vorgefertigten Tragflächen
mit ihren drei Motoren mit dem Rumpf vereinigt.
Ein spannender Moment, soll doch alles passen und im Lot sein.

Und?!

Es hat bestens geklappt!
Das Ergebnis ist nun in den Bildern zu begutachten.
Um das fertige Werk gebührend abzulichten, habe ich
mehrere Versuche bei unterschiedlicher Beleuchtung gemacht.

Seht selbst.
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Do-01-web.jpg
  • Do-02-web.jpg
  • Do-03-web.jpg
  • Do-04-web.jpg
  • Do-05-web.jpg
  • Do-06-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 535

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 26. Februar 2014, 20:45

Damit ist der Bau
der Dornier Do 24 vom MDK beendet.
Es hat mir viel Spaß und Befriedigung bereitet,
dieses ungewöhnliche Modell zu bauen.
Auch ohne die an vielen anderen Modellen gezeigte Vielzahl
an Details ist es von der Konstruktion her ein gelungenes Modell.
Und was für mich immer wieder ein ganz wichtiger Punkt für die Bewertung ist:
Das Modell ist auch von Kartonmodellbauern mit weniger Erfahrung
im Modellbau und in einer überschaubaren Zeit zu meistern.

Allen aktiven und passiven Begleitern sage ich herzlichen Dank für ihr Interesse
und die anerkennenden Worte.


Gruß
Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Do-07-web.jpg
  • Do-08-web.jpg
  • Do-09-web.jpg
  • Do-10-web.jpg
  • Do-11-web.jpg
  • Do-12-web.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Horst_DH

Meister

  • »Horst_DH« ist männlich

Beiträge: 978

Registrierungsdatum: 2. Januar 2011

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 26. Februar 2014, 20:54

Hallo Adolf,

.....und sie fliegt doch! Tolle Fotos, toller Baubericht und ein abolut sauber gebautes Modell. Gratualtion! Du hast mir jetzt Appetit auf eine Do 24 gemacht. :thumbsup:
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 485

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 26. Februar 2014, 21:55

Moin Adolf,

ein interessantes Flugzeug, ein gut gebautes Modell und ein vorbildlicher Baubericht mit sehr schönes Abschlußbildern!
Vielen Dank für alles.

Herzliche Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 877

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 27. Februar 2014, 09:00

Servus Adolf - Gratulation vom "Float out" auch von mir. Schnörkellos und trotzdem hübsch ! :thumbup:

Da würde sich doch ein Diorama.... :D

lg,
Wolfgang

  • »Hans-Jürgen« ist männlich

Beiträge: 2 476

Registrierungsdatum: 20. März 2005

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 27. Februar 2014, 19:45

Hallo Adolf,

herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung und vielen Dank für deinen Bericht.

Viele Grüße

hans-Jürgen
Viele Grüße
Hans-Jürgen

Social Bookmarks