Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Minensucher« ist männlich
  • »Minensucher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2006

Beruf: Lokführer

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 29. Oktober 2006, 14:10

Flaggen für Schiffe und Boote welche benötigt werden

Heute :

1.] Volksmarine der DDR , 1960 - 1990 ,

- Dienstflaggen für Schiffe und Boote der Volksmarine :

- die Größe der Kommandantenstander hängt von der Schiffsgröße ab , so hatten die MLR-Schiffe den Größten(Längsten) ,
er wurde ständig im Mast geführt wenn der Kommandant an Bord war.

- die Größe der Dienstflaggen hing auch wieder von der Schiffs und
Bootgröße ab , gesetzt wurde sie im Hafenliegend am Heck , nach Ablegen und auf See im Mast .

Kampfschiffe und -boote : rot .
Bild 1 = Kommandantenstander ;
Bild 2. = Dienstflagge für Schiffe und Boote der VM ;

Hilfsschiffe und - Boote : blau
Bild 3 = Kommandantenstander ;
Bild 4 = Dienstflagge für Hilfsschiffe und Boote der VM ;
»Minensucher« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kdt-wimpel -kampfschiff.jpg
  • Dienstflagge Kampfschiffe&Komando.jpg
  • Kdt-wimpel-hilfsschiff.jpg
  • Dienstflagge Hilfsschiffe.jpg
Gruß Norbert

DUOSAN & KITTIFIX kleben alles

Norberts Ostseewerft an der Elde :
I.] Konstktionsbüro :
- VM - Rettungsschiffe - "R11" & "R-21" , Umgebaute MLR-Schiffe Typ Habicht,
II.] auf Helling : Musterbau für Rettungsschiffe, sowie R-Boot Typ "R401-R498"

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Minensucher« (29. Oktober 2006, 14:25)


  • »Minensucher« ist männlich
  • »Minensucher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2006

Beruf: Lokführer

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 29. Oktober 2006, 22:41

RE: Flaggen für Schiffe und Boote welche benötigt werden

Hallo hatte die Längen vergessen .

Den längste Kommandantenstander hatten die MLR- , die KSS- und die UAW "Parchim" , er war 4 Meter lang , müßte also in 1:250 ca 15 mm , besser für die Optik am Modell 20 mm ,
den kürzesten hatten alle übrigen , Schwalbe , TS , Wohnschiffe , UAW "Hai" und alle übrigen , war ca 2,50 m lang , müßte also ca 10 mm , sein , für die Optik am Modell , währe auch etwas größer besser .


Der Beitrag zu den Flaggen wird , wenn ich wieder etwas vorbereitet (eingescannt) habe , vortgesetzt .
Gruß Norbert

DUOSAN & KITTIFIX kleben alles

Norberts Ostseewerft an der Elde :
I.] Konstktionsbüro :
- VM - Rettungsschiffe - "R11" & "R-21" , Umgebaute MLR-Schiffe Typ Habicht,
II.] auf Helling : Musterbau für Rettungsschiffe, sowie R-Boot Typ "R401-R498"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Minensucher« (29. Oktober 2006, 22:45)


  • »Minensucher« ist männlich
  • »Minensucher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2006

Beruf: Lokführer

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 2. November 2006, 13:25

Flaggen für Schiffe und Boote welche benötigt werden

Wie oben gesagt , heute weiteres zum Thema "FLaggen für Schiffe und Boote" .

Teil 2 : Volksmarine 1960 - 1990 :

1.) Gösch und Staatsflagge ,

2.) Flagge eines FCH (Flottillenchefs) bzw. eines Konteradmieals , wenn an Bord , diese wurde auch gesetzt , wenn der FCH nur "Kapitän zur See" ist .

3.) Flagge eines FCH (Flottillenchefs) bzw. eines Viceadmirals , wenn an Bord ,

4.) Stander eines ACH (Abteilungschef) , wenn an Bord ,

5.) Stander eines BCH (Brigadechefs) , wenn an Bord ,
»Minensucher« hat folgende Bilder angehängt:
  • Dienstflagge Gösch - VM.jpg
  • Dienstflagge Stander ACH.jpg
  • Dienstflagge Stander Brigadechef.jpg
  • Dienstflagge  Konteradmiral.jpg
  • Dienstflagge  Viceadmiral.jpg
Gruß Norbert

DUOSAN & KITTIFIX kleben alles

Norberts Ostseewerft an der Elde :
I.] Konstktionsbüro :
- VM - Rettungsschiffe - "R11" & "R-21" , Umgebaute MLR-Schiffe Typ Habicht,
II.] auf Helling : Musterbau für Rettungsschiffe, sowie R-Boot Typ "R401-R498"

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Minensucher« (2. November 2006, 13:37)


  • »Minensucher« ist männlich
  • »Minensucher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2006

Beruf: Lokführer

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 2. November 2006, 13:35

Flaggen für Schiffe und Boote welche benötigt werden

Teil 3 Volksmarine :

1.) Flagge eines FCH (Flottillenchef) bzw. eines Admirals , wenn an Bord ,beim einem FCH (Flottillenchef) je nach Dienstgrad , siehe vorherige Seite (oben) .

2.) Flagge des Ministers für Verteidigung , wenn an Bord ,

3.) Flagge des Stellvertreter des Ministers für Verteidigung und Chef des Hauptstabes , wenn an Bord ,

4.) Flagge des Stellvertreters des Ministers für Verteidigung und Chef der VM , wenn an Bord ,

5.) Flagge des Staatsratvorsitzenden und Vorsitzenden des Verteidigungrates , wenn an Bord .

Ankündigung der nächsten Themen : Seepolize 1950 - 1952i , VP-See 1952 - 1956 , Seestreitkräfte der NVA 1956 - 1960 , GBK 1960 - 1990 , SHD 1950 - 1990 , an dieser Stelle .
»Minensucher« hat folgende Bilder angehängt:
  • Dienstflagge  Admiral.jpg
  • Dienstflagge Minister f, Verteidigung.jpg
  • Dienstflagge Stellvertreter des Minister f, Verteidigung und Chef des Hauptstabes.jpg
  • Dienstflagge Stellvertreters des Minister f, Verteidigung und Chef der VM.jpg
  • Dienstflagge Staatsratvorsitzender.jpg
Gruß Norbert

DUOSAN & KITTIFIX kleben alles

Norberts Ostseewerft an der Elde :
I.] Konstktionsbüro :
- VM - Rettungsschiffe - "R11" & "R-21" , Umgebaute MLR-Schiffe Typ Habicht,
II.] auf Helling : Musterbau für Rettungsschiffe, sowie R-Boot Typ "R401-R498"

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Minensucher« (16. November 2006, 22:54)


  • »Minensucher« ist männlich
  • »Minensucher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2006

Beruf: Lokführer

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 7. November 2006, 19:56

Flaggen für Schiffe und Boote welche benötigt werden

Heute :

Seepolizei : 1950 bis 1952 , hier betrift es nur die Minensucher R218 , ex KM ,

VP - See : 1952 bis 1956 , Hier betrift es die Minensucher R218 , die MLR "Habicht" und die RPi "Schwalbe" ,

für beides sind aber die entsprechenden Bordnummern anzuwenden ,
die R-Boote als 511 - 516 , bzw. 811 - 816 , die MLR "Habicht" 611 - 616 und 621 - 626 und 691 , die RPi "Schwalbe" verschieden , 400 und 300 Nummern .

Bild 1 : Dienstflagge der Seepolizei

Bild 2 : Dienstflagge der VP - See , 1952

Bild 3 : Dienstflagge der VP - See , ab 1953

weitere Flaggen und Stander sind für Seepolizei und VP - See nicht bekannt .
»Minensucher« hat folgende Bilder angehängt:
  • Dienstflagge Seepolizei 1950 - 1952.jpg
  • Dienstflagge VP - See 1952 - 1953.jpg
  • Dienstflagge VP - See 1953 - 1956 - 2.jpg
Gruß Norbert

DUOSAN & KITTIFIX kleben alles

Norberts Ostseewerft an der Elde :
I.] Konstktionsbüro :
- VM - Rettungsschiffe - "R11" & "R-21" , Umgebaute MLR-Schiffe Typ Habicht,
II.] auf Helling : Musterbau für Rettungsschiffe, sowie R-Boot Typ "R401-R498"

  • »Minensucher« ist männlich
  • »Minensucher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2006

Beruf: Lokführer

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 7. November 2006, 21:52

Flaggen für Schiffe und Boote welche benötigt werden

Heute :

Flaggen des Seehydrografischen Dienst - SHD , ab 1950 bis 1990 , in der Regel haben die SHD - Schiffe und - Boote ziviele Besatzungen , Abweichungen siehe Text bei Bild 2 ,

für den Zeitraum 1956 bis 1960 fehlen noch Angaben zum SHD , da für den gleichen Zeitraum auch die Flaggendaten zu den "Seestreikräften der NVA" fehlen ,

Bild 1 : SHD von 1950 bis 1956 ,

Bild 2 : SHD von 1960 bis 1970 ,
hier noch einen Hinweiß : diese Flagge wird auch 1970 bis 1990 für die Schiffe "Komet" , "Meteor" und "Jasmund" mit militärischer Besatzung geführt , zusätzlich auch noch der Kommandantenstander (blau)

Bild 3 : SHD von 1970 bis 1990 ,
»Minensucher« hat folgende Bilder angehängt:
  • Dienstflagge SHD 1950 - 1956.jpg
  • Dienstflagge SHD 1960 - 1970.jpg
  • Dienstflagge SHD 1970 - 1990.jpg
Gruß Norbert

DUOSAN & KITTIFIX kleben alles

Norberts Ostseewerft an der Elde :
I.] Konstktionsbüro :
- VM - Rettungsschiffe - "R11" & "R-21" , Umgebaute MLR-Schiffe Typ Habicht,
II.] auf Helling : Musterbau für Rettungsschiffe, sowie R-Boot Typ "R401-R498"

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Minensucher« (7. November 2006, 22:04)


  • »Harald Steinhage« ist männlich

Beiträge: 1 038

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 16. November 2006, 17:30

RE: Flaggen für Schiffe und Boote welche benötigt werden

Hallo Minensucher,

sehr interessant Dein Bericht über die Flaggen der DDR. Als Pendant dazu wäre es auch von Interesse, die Flaggen der bundesdeutschen Fahrzeuge zu erklären.

Was mich persönlich immer stört, auf vielen Deckblättern sind. Kriegsschiffe im Gefecht mit gesetzter Gösch zu sehen.

Kein in Fahrt befindliches Kriegschiff fährt mit der gesetzten Gösch !

Auch wäre es interessant, wenn Du mal den Unterschied zwischen Beflaggung auf See und bei Revierfahrt erklären würdest. Ich möchte hier nicht dazwischenfunken. Dein Bericht ist so Interessant , nicht nur für Schiffe-Bauer. Bitte weiter.

Gruß Hastei

  • »Minensucher« ist männlich
  • »Minensucher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2006

Beruf: Lokführer

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 16. November 2006, 23:06

RE: Flaggen für Schiffe und Boote welche benötigt werden

Hallo Hastei ,

Zu 1.) ein großteil aller , ob Ost oder West , wußte bestimmt nicht alles über die Flaggen der Marine und Ableger (SHD) der ehemaligen DDR .
Nun müßte sich jemand von euch finden , der sich mit den Flaggen vn GSMA 1945-1956 , Bundesmarine 1956-1990 , BGS (heute BP) , und auch über die Neue Deutsche Marine ab 1990 , auskennt .

Zu 2) stört mich auch ,

Zu 3) richtig ,

Zu 4) Gösch und Flagge am Heck nur bei Stillliegen im Hafen , so wie Abgelegt wird , werden Gösch und Heckflagge eingehohlt und die Flagge am Mast gesetzt ausnahmen : Barkassen .

weiteres dazu wenn Zeit ist , noch am Wochenende .
Gruß Norbert

DUOSAN & KITTIFIX kleben alles

Norberts Ostseewerft an der Elde :
I.] Konstktionsbüro :
- VM - Rettungsschiffe - "R11" & "R-21" , Umgebaute MLR-Schiffe Typ Habicht,
II.] auf Helling : Musterbau für Rettungsschiffe, sowie R-Boot Typ "R401-R498"

  • »Harald Steinhage« ist männlich

Beiträge: 1 038

Registrierungsdatum: 2. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

9

Freitag, 17. November 2006, 07:26

RE: Flaggen für Schiffe und Boote welche benötigt werden

Hallo Minensucher,

zu 1) sehr interessantes Thema ,wie ich schon bemerkte,aber auch ganz nett viel Arbeit .

zu 4) nur im Hafen ? Nicht auch vor Anker ?



Gruß Hastei

Edit: Kann das nicht lesen, : Norberts Ostseewerft an der Elbe

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Harald Steinhage« (17. November 2006, 07:30)


  • »Minensucher« ist männlich
  • »Minensucher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2006

Beruf: Lokführer

  • Nachricht senden

10

Samstag, 18. November 2006, 14:22

Flaggen für Schiffe und Boote welche benötigt werden

Hallo Hastei ,

Zu meiner Zeit wurden Gösch und Flagge am Heck nur im Hafen und nicht vor Anker gesetzt .
Werde mal versuchen unmaßstäblich dazu einige Bilder vorzubereiten und dann mit einigen Ergänzungen hier einstellen .

An Alle :

Nun bitte hier weitere Beiträge zum Thema "Flaggen für Schiffe und Boote - welche benötigt werden" einstellen , zum Beispiel Bundesmarine und Vorgänger , da weiß ich nichts .
Habe den Themen Titel extra sogewählt , das es Ausbaufähig ist .

Nachtrag zum Thema : Schiffe und Boote der Grenzbrigade Küste kurz GBK :

Bild 1 : Kommandantenwimpel
Bild 2 : Dienstflagge
»Minensucher« hat folgende Bilder angehängt:
  • Dienstflagge Kdt-wimpel-GBK.jpg
  • Dienstflagge  GBK.jpg
Gruß Norbert

DUOSAN & KITTIFIX kleben alles

Norberts Ostseewerft an der Elde :
I.] Konstktionsbüro :
- VM - Rettungsschiffe - "R11" & "R-21" , Umgebaute MLR-Schiffe Typ Habicht,
II.] auf Helling : Musterbau für Rettungsschiffe, sowie R-Boot Typ "R401-R498"

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Minensucher« (16. Dezember 2006, 22:02)


  • »Minensucher« ist männlich
  • »Minensucher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2006

Beruf: Lokführer

  • Nachricht senden

11

Freitag, 15. Dezember 2006, 23:02

Flaggen für Schiffe und Boote welche benötigt werden

Heute : Dienstflagge für Schiffe und Boote der

1.) Marine der CCCP (bis ca 1991) , die Baltische Rotbanner Flotte hatte im Stern den Rotbannerorden dargestellt ,

und der

2.) Marine Ruslands (ab ca 1991)

um weiteres , wie Stander und Wimpel werd ich mal meinen russischen Marinefreund kontaktieren .
»Minensucher« hat folgende Bilder angehängt:
  • Dienstflagge  CCCP - Marine.jpg
  • Dienstflagge Marine Rusland.jpg
Gruß Norbert

DUOSAN & KITTIFIX kleben alles

Norberts Ostseewerft an der Elde :
I.] Konstktionsbüro :
- VM - Rettungsschiffe - "R11" & "R-21" , Umgebaute MLR-Schiffe Typ Habicht,
II.] auf Helling : Musterbau für Rettungsschiffe, sowie R-Boot Typ "R401-R498"

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Minensucher« (16. Dezember 2006, 22:03)


Icke

Schüler

Beiträge: 57

Registrierungsdatum: 22. August 2007

  • Nachricht senden

12

Samstag, 1. September 2007, 22:11

Deutsche Marine (soweit mir bekannt, auch gültig für Bundesmarine vor 1990):

In Dienst gestellte militärisch besetzte Einheiten:
- in Fahrt Dienstflagge der Seestreitkräfte (Bundesdienstflagge mit Schwalbenschwanz) an der Gaffel
- vor Anker oder fest im Hafen: Dienstflagge der Seestreitkräfte als Heckflagge und Gösch.
- ständig (Tag und Nacht) ab Indienststellung: Kommandowimpel (schmaler weißer Wimpel mit Eisernem Kreuz an der Basis und Schwalbenschwanz) im höchsten Topp

zivil besetzte Einheiten oder militärisch besetzte, noch nicht in Dienst gestellte Einheiten:
- wie militärisch besetzte, jedoch Bundesdienstflagge (ohne Schwalbenschwanz).
- kein Kommandowimpel

Der Flaggenwechsel zwischen Fahrt- und Anker-/Fest-Beflaggung erfolgt jeweils mit "Manöverabpfiff", also
- beim Ablegen, wenn die letzte Leine los und eingenommen ist,
- beim Anlegen, wenn die erste Leine über und fest ist,
- beim Ankern, wenn der Anker auf dem Grund ist,
- beim Ankeraufgehen, wenn der Anker aus dem Grund ist.

In der Revierfahrt wird zusätzlich das Internationale Rufzeichen (vier Flaggen an einer Außenleine, bei Deutscher Marine immer beginnend mit DR.. ) auf der Seite, an der sich an Land die Signalstelle befindet, gesetzt.

Sofern ein dem Kommandanten vorgesetzter höherer Offizier an Bord eines militärisch besetzten Kriegsschiffes ist, wird anstelle des Kommandowimpels (= Kommandozeichen des Kommandanten) das Kommandozeichen des höheren Vorgesetzten gesetzt.
Das können sein:
- Geschwaderkommandeur (Geschwaderstander)
- Flottillenkommandeur (Flottillenstander, vor Umgliederung in Einsatzflottillen bis 2006 gebräuchlich)
Admirale führen abhängig vom Dienstgrad die entsprechenden Kommandozeichen:
- Flottillenadmiral (z.B. Kommandeur der Einsatzflottille I oder II)
- Konteradmiral (z.B. Befehlshaber der Flotte)
- Vizeadmiral (z.B. Inspekteur der Marine)
- Admiral (z.B. Generalinspekteur der Bundeswehr, wenn Marine)
Ist der eingeschiffte höhere Offizier nicht Vorgesetzter des Kommandanten, so bleibt der Kommandowimpel im Topp, das Kommandozeichen des Eingeschifften wird an einer Steuerbord-Außenleine gesetzt).

Falls jemand die korrekte Flaggenführung (Deutsche Marine/ NATO) bei bestimmten Manövern wissen möchte, helfe ich gerne, das wird aber ins Blaue hier zu umfangreich.

Die genauen Größen, Formen und Farben der kompletten Flaggensätze kann man den "Technischen Lieferbedingungen" beim Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung entnehmen:
http://daten.bwb.org/AG-Bund/TL/Daten/83450024_5.pdf

Die Abbildung stammt aus der Broschüre "Die Flotte", die man unter www.marine.de herunterladen kann.

Ein sehr hilfreicher und informativer Link zur Flaggenführung:
http://www.flaggenlexikon.de/index2-d.htm

Gruß,

Icke
»Icke« hat folgendes Bild angehängt:
  • Flaggen DM.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Icke« (15. Mai 2008, 20:01)


  • »Minensucher« ist männlich
  • »Minensucher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2006

Beruf: Lokführer

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 31. Oktober 2007, 11:18

Flaggen für Schiffe und Boote welche benötigt werden

Moin,moin,

Heute eine Ergänzung, das Flaggenalphabet der "Seestreitkräfte des Warschauervertrages" , gültig bis 1990, also alle Schiffe und Boote der Volksmarine der DDR, der Polnischen Marine und der Marine der CCCP.
Wenn ich weitere, wie Nationale und Internationale habe, gehts weiter.

Gruß Norbert
»Minensucher« hat folgendes Bild angehängt:
  • Flaggenalfabet RGW.jpg
Gruß Norbert

DUOSAN & KITTIFIX kleben alles

Norberts Ostseewerft an der Elde :
I.] Konstktionsbüro :
- VM - Rettungsschiffe - "R11" & "R-21" , Umgebaute MLR-Schiffe Typ Habicht,
II.] auf Helling : Musterbau für Rettungsschiffe, sowie R-Boot Typ "R401-R498"

  • »Minensucher« ist männlich
  • »Minensucher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2006

Beruf: Lokführer

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 3. April 2008, 21:34

RE: Flaggen für Schiffe und Boote welche benötigt werden

Moin,moin, Icke,

Deine Beschreibung zum Thema BM ist gut,
vieleicht kannst Du, oder auch ein anderes Forummitglied, nun auch mal die Dienstflaggen der Bundesmarine und der heutigen Deutschen Marine bildlich Darstellen, Harald hat das ja auch schon gewünscht.

Gruß Norbert
Gruß Norbert

DUOSAN & KITTIFIX kleben alles

Norberts Ostseewerft an der Elde :
I.] Konstktionsbüro :
- VM - Rettungsschiffe - "R11" & "R-21" , Umgebaute MLR-Schiffe Typ Habicht,
II.] auf Helling : Musterbau für Rettungsschiffe, sowie R-Boot Typ "R401-R498"

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Minensucher« (3. April 2008, 23:41)


  • »Minensucher« ist männlich
  • »Minensucher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2006

Beruf: Lokführer

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 13. April 2008, 17:33

RE: Flaggen für Schiffe und Boote welche benötigt werden

Heute mal weiter,

Flaggenspiegel für "Über dieToppen geflaggt" nach Volksmarine, die Reihenfolge der Flaggen war vor geschrieben, siehe obere und untere Leiste,

an Hand einer Fregatte vom Typ "Koni" als Beispiel, wurde es dargestellt, aber Achtung die Fregatte bräuchte minderstens 3 Flaggensätze wegen ihrer Länge,
ein Satz beginnt mit 0(null) und endet mit 9, nach 9 geht es mit 0(null) weiter,
also : 0 A B C 1 D E F 2 G H I 3 J K L 4 M N O 5 P Q R 6 S T U 7 V W X 8 Y Z 9 , nun würde der nächste Satz folgen.

Gruß Norbert
»Minensucher« hat folgendes Bild angehängt:
  • Toppen geflaggt - Flaggenspiegel.jpg
Gruß Norbert

DUOSAN & KITTIFIX kleben alles

Norberts Ostseewerft an der Elde :
I.] Konstktionsbüro :
- VM - Rettungsschiffe - "R11" & "R-21" , Umgebaute MLR-Schiffe Typ Habicht,
II.] auf Helling : Musterbau für Rettungsschiffe, sowie R-Boot Typ "R401-R498"

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Minensucher« (13. April 2008, 17:38)


  • »Forscher« ist männlich

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Beruf: Ren(tner)tier (werde ausgebeutet bei meiner museumsbahn)grins

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 13. April 2008, 23:35

Hallo Norbert
Bei deiner Erklärung der Signalflaggen "Über die Toppen geflaggt" taucht bei mir eine Frage auf.
Wie wird das im zivielen Sektor, z.B. bei Kreuzfahrtschiffen gehandhabt, ist die Reihenfolge auch festgelegt, oder ist die Anordnung reiner Zufall?
Ich hoffe mit der Frage nicht alzuweit von den militärischen Erklärungen abzuschweifen, aber es passte grad gut rein.
Gruss Forscher
Der Weg ist das Ziel ! Aber Wege können auch beschwerlich sein!

  • »Minensucher« ist männlich
  • »Minensucher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2006

Beruf: Lokführer

  • Nachricht senden

17

Montag, 14. April 2008, 14:06

Moin,moin, Forscher,

Sehr gute Frage, :D , hab mich mit dem Zivielen, sprich Kreuzfahrer usw. noch garnicht befasst,

auch zur Bundesmarine oder jetzigen Deutsche Marine weiß ich nichts,

Vieleicht haben wir hier jemanden im Forum, welcher mal für die zivielen Schiffe mal etwas erstellen kann?

Ebenso sollten unsere Freunde, welche bei der Bundesmarine und / oder der Deutschen Marine waren oder sind, sich bei diesem Hauptthema auch mal aktiv beteiligen :D , hier aber auch mit dem ganzen Bildern der Flaggen, wie Dienstflaggen für Kampfschiffe, Hilfsschiffe, BGS-/BP-Schiffe, BSH-Schiffe; Kommandantenwimpel; Dienstflaggen für Abteilungs-, Brigade-,Flottillenchefs, Marinechef, Ministerflaggen usw, die Bezeichnungen können bei der BM oder DM eventuell anders lauten.

Gruß Norbert
Gruß Norbert

DUOSAN & KITTIFIX kleben alles

Norberts Ostseewerft an der Elde :
I.] Konstktionsbüro :
- VM - Rettungsschiffe - "R11" & "R-21" , Umgebaute MLR-Schiffe Typ Habicht,
II.] auf Helling : Musterbau für Rettungsschiffe, sowie R-Boot Typ "R401-R498"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Minensucher« (15. April 2008, 18:08)


  • »Peter Wulff« ist männlich

Beiträge: 1 121

Registrierungsdatum: 11. Mai 2007

Beruf: Kapitän

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 15. April 2008, 01:10

Beflaggung über Toppen - Zivil

Moin Minensucher,
moin Forscher,

soweit ich weiß und nach meinem Erleben wird in der zivilen Seefahrt ebenfalls nach dem Alphabet geflaggt, aber ohne die Zahlen-Stander.
Das Foto zeigt die Beflaggung während der Taufe bzw. Übergabe des Schiffes an unsere Reederei.
Aufgenommen im April 2006 in Geoje (Korea) auf der SAMSUNG Werft.
Sechs Stunden später sind wir schon ausgelaufen...
Als Info, die EVER CONQUEST war das 7. einer Achterserie von 8100-TEU Schiffen für CONTI / NSB Buxtehude. Alle 8 Schiffe der sog. Cx-Klasse sind für EVERGREEN in Charter.

Gruß
Peter
»Peter Wulff« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCN1053.jpg

  • »Minensucher« ist männlich
  • »Minensucher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2006

Beruf: Lokführer

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 15. April 2008, 18:12

RE: Beflaggung über Toppen - Zivil

Moin,moin, Peter,

Sieht ja ganz gut aus, nur mit dem Anfang, von Bug bis Vorderkante Mars, kann ich nichts anfangen, wurden die Flaggen einfach nur so angebracht, oder hat die Reihung, C S T R P K , auch was zubedeuten?

Gruß Norbert
Gruß Norbert

DUOSAN & KITTIFIX kleben alles

Norberts Ostseewerft an der Elde :
I.] Konstktionsbüro :
- VM - Rettungsschiffe - "R11" & "R-21" , Umgebaute MLR-Schiffe Typ Habicht,
II.] auf Helling : Musterbau für Rettungsschiffe, sowie R-Boot Typ "R401-R498"

  • »Peter Wulff« ist männlich

Beiträge: 1 121

Registrierungsdatum: 11. Mai 2007

Beruf: Kapitän

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 15. April 2008, 21:04

Moin Norbert,

puhhh, da fragst Du mich was..... ?( kann ich nicht sagen!
Daraus lässt sich auch nichts "ableiten", das vielleicht etwas mit Schiffsnamen, Werft- oder Reedereinamen zu tun hätte.
Und das Rufzeichen V7JP6 sieht auch völlig anders aus...

Gruß
Peter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter Wulff« (15. April 2008, 21:06)


PowerTom

Fortgeschrittener

  • »PowerTom« ist männlich

Beiträge: 324

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2007

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

21

Samstag, 31. Mai 2008, 21:55

Mal eine Frage einer Landratte:

sind die Schiffsflaggen, insbesondere die Nationalflagge, gleich groß oder ist sie abhängig von der Schiffsgröße?

:prost: , Thomas

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 595

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

22

Samstag, 31. Mai 2008, 22:07

Hallo Thomas,

nein, gleich groß sind sie nicht. Sie müssen wohl eine Mindestgröße haben, aber alles andere ist Geschmacksache und eine Frage der Stelle, wo sie gehisst sind.

So ist die Nationale am Flaggenstock, also im Hafen gesetzt, deutlich größer als die Nationale, die bei in See oder vor dem Auslaufen stehenden Schiffen an der Gaffel gehisst ist.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

PowerTom

Fortgeschrittener

  • »PowerTom« ist männlich

Beiträge: 324

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2007

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

23

Samstag, 31. Mai 2008, 22:44

Dank dir Helmut, mal sehn wie groß sie für meine "Schiffchen" (so bezeichnet meine Frau meine Modelle) sein müssten. Denn so ganz ohne Flaggen möchte ich sie nicht lassen...

:prost: , Thomas

  • »Minensucher« ist männlich
  • »Minensucher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2006

Beruf: Lokführer

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 1. Juni 2008, 11:43

Moin,moin, Tomas,

Größe der Flaggen, ein paar Beispiele:

Bei der Volkamarine hatten die MLR-Schiffe, die KSS und die UAW-Schiffe, die größten Flaggen mit den Abmessungen 1,80 x 3,00 Meter,
die Barkassen und die Schleppboote Typ Elbe und Warnow, hatten die kleinsten Flaggen mit den Abmessungen 0,39 x 0,70 Meter,

die Flaggengröße war nach den Schiffs- und Bootstypen festgelgt.

Gruß Norbert
Gruß Norbert

DUOSAN & KITTIFIX kleben alles

Norberts Ostseewerft an der Elde :
I.] Konstktionsbüro :
- VM - Rettungsschiffe - "R11" & "R-21" , Umgebaute MLR-Schiffe Typ Habicht,
II.] auf Helling : Musterbau für Rettungsschiffe, sowie R-Boot Typ "R401-R498"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Minensucher« (1. Juni 2008, 11:44)


  • »Minensucher« ist männlich
  • »Minensucher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 584

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2006

Beruf: Lokführer

  • Nachricht senden

25

Freitag, 26. September 2008, 13:41

Flaggen 1903-22 & 1922-33

Moin,moin,

In der neuen Ausgabe von "Leinen Los - 2/08" war eine Berichtigung zu den Kriegsflaggen der Kaiserlichen Marine [1903-1922] und der Reichsmaine [1922-1933] mit den Flaggen gedruckt, welches hier wohl auch alle Modellbauer betrifft, welche Schiffe aus diesen Zeiten bauen, habe deshalb beide Flaggen unten angefügt.

Bild 1): Kriegsflagge der Kaiserlichen Marine "Modell 1903", gültig von 1903 bis 31.12.1921,

Bild 2): Kriegsflagge der Reichsmarine, von 1921, Gültig vom 01.01.1922 bis 1933,


Gruß Norbert
»Minensucher« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kriegsflagge 1903-22 Keiserliche Marine.jpg
  • Kriegsflagge 1922-33 Reichsmarine.jpg
Gruß Norbert

DUOSAN & KITTIFIX kleben alles

Norberts Ostseewerft an der Elde :
I.] Konstktionsbüro :
- VM - Rettungsschiffe - "R11" & "R-21" , Umgebaute MLR-Schiffe Typ Habicht,
II.] auf Helling : Musterbau für Rettungsschiffe, sowie R-Boot Typ "R401-R498"

Social Bookmarks