Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Piet

Konstrukteur - Kommerziell

  • »Piet« ist männlich
  • »Piet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 357

Registrierungsdatum: 22. August 2004

Beruf: Konstukteur

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 2. Juni 2010, 16:48

Fischdampfer, unbekanntes Gerät

Hallo Allerseits!

Ist hier jemand unter Euch, der mal früher auf einem Fischdampfer gefahren ist ober jemanden aus dieser Zunft kennt?

Ich bin kurz vor der Fertigstellung der Bauanleitung zu meiner "Wuppertal", und da hänge ich an diesem Gerät (siehe Anhang). Auf keinem Foto oder auf den diversen Museums-Modellen ist dieses Dingsda zu sehen. Was war das? Ein Lüfter kann's nicht gewesen sein (im Deck darunter ist an dieser Stelle ein Gang). Eine Bootswinsch wohl eher auch nicht - dafür wurde wohl (über Umlenkrollen) auch ein Spillkopf der Netzwinde benutzt.
...Vielleicht lasse ich das Ding auch einfach weg - fällt außer alten Fischdampferfahrern wohl eh keinem auf...

Vielen Dank schon mal für eventuelle Auskünfte

Piet
»Piet« hat folgende Datei angehängt:

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 2. Juni 2010, 16:53

RE: Fischdampfer, unbekanntes Gerät

Ahoi Piet,

vielleicht wurden hiermit die Netze zu einem Bündel zusammengezogen, ähnlich wie beim Weihnachtsbaumkauf ???




Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Jochen Halbey

Fortgeschrittener

  • »Jochen Halbey« ist männlich

Beiträge: 263

Registrierungsdatum: 18. Februar 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 2. Juni 2010, 17:39

RE: Fischdampfer, unbekanntes Gerät

Moin Piet,

ich habe alle Photos und Zeinungen, die ich besitze, genau durchforstet: nichts. Das Ding scheint ja auch ein unsymmetrisches Fundament zu besitzen? Nach einem Lüfter oder einer Winde sieht es jedenfalls nicht aus, ich kann mir keinen Vers drauf machen. Allerdings finde ich Joachims Idee gar nicht so abwegig: auf etwas älteren Fischdampfern sieht man oft vor dem achteren Mast aufgehängte Netze.

Schöne Grüße

Jochen

  • »Dirk Göttsch« ist männlich

Beiträge: 358

Registrierungsdatum: 3. Februar 2007

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 2. Juni 2010, 20:21

RE: Fischdampfer, unbekanntes Gerät

Hallo Zusammen,

obwohl ich nicht bei der Fischerei bin, würde ich die Idee mit der Bootswinsch bzw. Spill nicht so weit wegschieben. So wie das aussieht, steht das Teil ja relativ mittig zwischen den Rettungsbooten. Somit wäre es doch möglich, das man für beide Boote nur eine zentrale Winsch benötigt, die dann über Umlenkrollen auf- bzw. abgetoppt werden könnten. Die kegelige Form erklärt sich möglicherweise durch die Kräfteverteilung bei Ab- bzw. Auftoppen.

Viele Grüße aus Laboe

Dirk
Viele Grüße aus Laboe

Dirk

  • »saltacornu« ist männlich

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2009

Beruf: Nautiker

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 2. Juni 2010, 22:23

RE: Fischdampfer, unbekanntes Gerät

Hallo Piet,

von der Lage her würde ich auch auf eine "Multi-Purpose-Winch" tippen. Sie liegt recht zentral für die Festmachepoller und auch für das Riggen des achteren Masts. Für das Netzhandling wäre sie vor dem Aufbau sicher besser platziert gewesen.

Habe per PN noch einen Link zu einer englischen Trawlerseite geschickt, da ich nicht weiß ob man solche Links hier posten darf.

Beste Grüße
Uwe

6

Donnerstag, 3. Juni 2010, 07:36

Moin Piet,
stell Deine Frage mal hier, da gibt es auch jede Menge älterer Fischdampferfahrer. Einfach mal in den Rubriken stöbern, da gibt es auch eine, in der man Fragen stellen kann.
Viel Erfolg wünscht
Fiete

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fiete« (3. Juni 2010, 07:37)


Tor

Fortgeschrittener

  • »Tor« ist männlich

Beiträge: 155

Registrierungsdatum: 7. August 2006

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 8. Juni 2010, 14:11

Moin Piet,
habe Deine Zeichnung in unser Cuxhavener Fischereimuseum mitgenommen. Dieses kleine Museum wird unter anderem von ehemaligen Fischdampferkapitänen mitbetrieben, die sich dort auch regelmäßig aufhalten und treffen.

Bei Deinem Teil soll es sich nach Aussage von zwei dort anwesenden Kapitänen doch um einen Lüfter handeln, und zwar den der Kombüse.

Ein Besuch dort lohnt sich übrigens, in dem Museum sind auch wunderschöne, anscheinend größtenteils aus Papier und Karton hergestellte Handelsschiffsmodelle ausgestellt, alles Einzelanfertigungen und in 1:500 mit u.a. sehr detaillierter Takelage und sehr sauberer Lackierung.

Leider darf man dort nicht fotografieren, sonst hätte ich hier mal ein paar Fotos von diesen Modellen einstellen können.

Viele Grüße

Torsten

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 8. Juni 2010, 14:58

Hallo Torsten,

gute Initiative!

Ich hätte auch eher auf eine MP-Winch getippt, aber wenn die Seebären sagen, dass es ein Lüfter war - okay; wird dann schon stimmen.

Aber vermutlich war dann das eigentliche Lüftergehäuse nicht eckig, wie jetzt noch von Peter gezeichnet, sondern an der Oberseite halbrund, entsprechend dem darin liegenden Lüfterrad.
Ich stelle mir vor, dass sich an der einen Seite der Lüftermotor und an der anderen der Ausblastrichter befand.

Hier mal zwei Bilder (Bild 1: Verhovsek, Entwurf und Einrichtung von Handelsschiffen, 1954 und Bild 2: Anzeige der Fa. Schiele und Co, in: Handbuch der Werften 1950):

*
»Wiesel« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_6459.jpg
  • IMG_6460.jpg
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • »Christian Lorenz« ist männlich

Beiträge: 744

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2009

Beruf: Technischer Zeichner

  • Nachricht senden

9

Samstag, 3. Juli 2010, 21:16

Hallo,

habe heute den Juli Katalog von Moduni in der Post gehabt und da war die Wuppertal als Neuheit abgedruckt.

Wann wird das Modell zu kaufen sein? Weder bei Moduni noch bei MHV zu finden. Und gibt es einen Ätz- oder Lasersatz Zeitgleich dazu?

Gruß Christian
Über Mich

Zu meinen Downloads:
Sport Fischerboot
Hafenkran 1

Aktuelle Projekte:
General Cargo Ship GDANSK 1:250

Abgeschlossene Projekte:
6. JSP "Boat on the Road, Tonnenleger "Bussard", Hafenfähre "Jan Molsen", Mahagoni Sportboot 1:250, Sportboot 1:250, Stückgutfrachter "MS Bleichen",
Burg "Siegmundseck", Römischer Gutshof, Kirche Pfersbach, Schloss "Hohenschwangau", Azay-Le-Rideau

Unterbrochene Projekte:
Kühlschiff "Pekari", Minensuchboot "Siegen, Heizöltanker "Norderney", Bomber "B-17 G - Flying Fortress", Schaufelradbagger, Tower Bridge London, Gundam "Unicorn"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Christian Lorenz« (3. Juli 2010, 21:17)


Piet

Konstrukteur - Kommerziell

  • »Piet« ist männlich
  • »Piet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 357

Registrierungsdatum: 22. August 2004

Beruf: Konstukteur

  • Nachricht senden

10

Samstag, 3. Juli 2010, 23:01

HMV-Modell Wuppertal

Hallo leute!

Der Bogen der Wuppertal kam am Freitag aus der Druckerei, der ist also ab sofort erhältlich. Der Lasercut-Satz wird wohl in Kürze nachfolgen.

Bis dann

Piet

Social Bookmarks