Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Hans-Joachim Zimmer« ist männlich
  • »Hans-Joachim Zimmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 611

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

Beruf: Graphic-Designer (Rentner)

  • Nachricht senden

1

Freitag, 25. Mai 2007, 18:48

Festung Wilhelmstein im Steinhudermeer

Hallo Kartonfreaks,
heute möchte ich wieder einmal etwas Architektur vorstellen: Es handelt sich dabei um die Festung Wilhelmstein, eine kleine künstlich angelegte Festung im Binnensee Steinhudermeer nordwestlich von Hannover.
Die Festung wurde 1761 von Graf Wilhelm zu Schaumburg-Lippe iniziiert, der eine unzugängliche Rückzugsmöglichkeit bei einer Besetzung seines Landes haben wollte (was auch 1787 geschah, als die Hessen-Kasseler ins Ländle einmarschierten, aber Wilhelmstein nicht erobern konnten). Ursprünglich bestand die Festung aus der eigentlichen Festung, die von 16 kleineren Inseln umgeben war. Das erwies sich besonders im Winter als unpraktisch (Eisgang), deshalb wurden Festung und Inseln zu einer Einheit mit Binnenhafen verbunden. Der Modellbaubogen zeigt nur die Kernfestung mit etwas Wasser drumrum. Durch meine Recherchen habe ich allerdings gesehen, dass um die Festung noch eine "Rasenkante" von rund 4m Breite lief. Die habe ich durch doppelt genommenen 2mm-Karton nachgebildet und durch eine zusätzliche Wasserfläche aus mit mehrmals mit klarem Bootslack gestrichenen blaugrauen Passpartout-karton ergänzt.
Den Baubogen hatte ich 2006 in Bhv als Weißmodell bei Imogen Stowasser gesehen. Ich habe mich gleich als Interessent geoutet (wie das neudeutsch heißt) und habe den Bogen auch gleich nach Fertigstellung der Farbversion erhalten.
Der Bogen umfaßt Titel mit Grundriß- und Modellabbildung, 4 Bau-Bögen + 3 Seiten Geschichte und Bauanleitung, Maßstab 1:200 und ist in der Originalfassung rund 19x19cm groß. Das Modell kann in einer einfachen (50 Teile) und in einer schwierigeren Fassung (132 Teile) gebaut werden. Die runden Teile (Mittelturm) sollten mit zusätzlichen
Kartonringen verstärkt werden. Darüberhinaus habe ich die Kanonenöffnungen in den 4 rechteckigen Anbauten aufgeschnitten und mit 4 zusätzlichen Kanonen bestückt. Einfach eine Kopie der Seite mit den Kanonen gemacht und diese Kanonen auf die verlängerten Grundlaschen geklebt. Sonst gab es keine Passprobleme, ein mittelmäßig begabter Kartonbauer kommt gut klar mit dem Bausatz.
Hajo

Hier der Titel des Bausatzes
»Hans-Joachim Zimmer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Wilhelmst Tit.jpg
Ein Leben ohne Kartonmodellbau ist möglich, lohnt aber nicht! (Frei nach Loriot)

  • »Hans-Joachim Zimmer« ist männlich
  • »Hans-Joachim Zimmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 611

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

Beruf: Graphic-Designer (Rentner)

  • Nachricht senden

2

Freitag, 25. Mai 2007, 18:53

RE: Festung Wilhelmstein im Steinhudermeer

Hier kommen die ersten Fotos vom Bau ( der Rest folgt später)
Hajo
»Hans-Joachim Zimmer« hat folgende Bilder angehängt:
  • D1000005.jpg
  • D1000007.jpg
  • D1000008.jpg
  • D1000009.jpg
  • D1000028.jpg
Ein Leben ohne Kartonmodellbau ist möglich, lohnt aber nicht! (Frei nach Loriot)

  • »Hans-Joachim Zimmer« ist männlich
  • »Hans-Joachim Zimmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 611

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

Beruf: Graphic-Designer (Rentner)

  • Nachricht senden

3

Freitag, 25. Mai 2007, 18:54

RE: Festung Wilhelmstein im Steinhudermeer

Und hier erstmal das letzte (mit Rasen)
Hajo
Ein Leben ohne Kartonmodellbau ist möglich, lohnt aber nicht! (Frei nach Loriot)

  • »Hans-Joachim Zimmer« ist männlich
  • »Hans-Joachim Zimmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 611

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

Beruf: Graphic-Designer (Rentner)

  • Nachricht senden

4

Freitag, 25. Mai 2007, 18:57

RE: Festung Wilhelmstein im Steinhudermeer

Sch...., Bild vergessen!!!! Hier kommts:
»Hans-Joachim Zimmer« hat folgendes Bild angehängt:
  • D1000030.jpg
Ein Leben ohne Kartonmodellbau ist möglich, lohnt aber nicht! (Frei nach Loriot)

Design-HSB

Schüler

  • »Design-HSB« ist männlich

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 26. Februar 2005

Beruf: Modellbau-Unruhestand

  • Nachricht senden

5

Freitag, 25. Mai 2007, 22:32

Hallo Kartonmodellbauer,

ich wohne in der Nähe des Steinhuder Meeres und hatte einige Jahre ein Segelboot auf dem See.

Ja da kommt Wehmut auf, nur 1:200 ist mir etwas zu klein, auch fehlt doch leider einiges an der Insel.

Hier zum Vergleich ein [url=http://maps.google.de/maps?f=q&hl=de&q=Steinhuder+Meer&sll=50.842453,6.103494&sspn=0.009051,0.019763&ie=UTF8&ll=52.460478,9.307657&spn=0.002183,0.004941&t=h&z=18&om=1]Link[/url] in Google Maps.

Aussen herum befindet sich auch ein Sandweg und kein Rasen, auf dem man um die Festung gehen kann.
Glückauf Helmut Schmidt
Euer Spur II Modellbau Fan

  • »Hans-Joachim Zimmer« ist männlich
  • »Hans-Joachim Zimmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 611

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

Beruf: Graphic-Designer (Rentner)

  • Nachricht senden

6

Samstag, 26. Mai 2007, 09:44

Hallo Helmut,
das mit dem Sand ist, glaube ich , eine neue "Erfindung" (s. auch den Sandstrand am Nordufer!). Ursprünglich war wohl rund um die Bastion eine Steinlage auf dem künstlich aufgeschütteten Untergrund aufgelegt, der meiner Meinung nach wahrscheinlich mit Gras überwachsen war. Natürlich ist die Insel jetzt größer, es ist ja auch ein Zustand gezeigt, bevor die kleinen Außeninselchen mit der Hauptinsel verbunden wurden zu einer großen Insel.
Gruß
Hajo
Ein Leben ohne Kartonmodellbau ist möglich, lohnt aber nicht! (Frei nach Loriot)

Design-HSB

Schüler

  • »Design-HSB« ist männlich

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 26. Februar 2005

Beruf: Modellbau-Unruhestand

  • Nachricht senden

7

Samstag, 26. Mai 2007, 22:35

Hallo Hajo,

die Festung Wilhelmstein ist ja auf Aufschichtungen von Felsblöcken errichtet worden und da halte ich es für unwarscheinlich das man aussen herum auf den Felsen Rasen gewachsen ist.

Hier kannst eine historische Ansicht sehen, wie die Insel vor dem Zusammenschluss ausgesehen hat.

Mehr Informationen sind sicher in der Broschüre über die Insel zu erhalten die es beim Verkehrsverein gibt, ich werde mal versuchen diese zu erhalten.

Wie gesagt eine sehr reizvolles und auch für mich interessantes Modell.
Glückauf Helmut Schmidt
Euer Spur II Modellbau Fan

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Design-HSB« (26. Mai 2007, 22:37)


  • »Hans-Joachim Zimmer« ist männlich
  • »Hans-Joachim Zimmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 611

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

Beruf: Graphic-Designer (Rentner)

  • Nachricht senden

8

Samstag, 2. Juni 2007, 21:07

Hallo Kartonisten,
hier sind die restlichen Fotos vom fertigen Modell.
Bei der Turmplattform wollte ich das Innengeländer ausschneiden, um dem Ursprungszustand näher zu kommen (Innengeländer wahrscheinlich aus Holz, außen mit Segeltuch bespannt). Das ging daneben! Ich habe deshalb das Geländer auf dem PC neu konstruiert, den Ausdruck auf der Rückseite komplett mit braunem Filzstift eingefärbt, dann ausgeschnitten, rund geformt und außen mit einem Streifen Seidenpapier beklebt. Ich denke das Ergebnis ist brauchbar.
Das "Wasser" ist rundum auf 2cm-Leisten geklebt und dieser Rand nochmals mit einem neu konstruierten Papierstreifen kaschiert.
Hajo



Hier nun die Bilder:
»Hans-Joachim Zimmer« hat folgende Bilder angehängt:
  • D1000038.jpg
  • D1000040.jpg
  • D1000042.jpg
  • D1000043.jpg
Ein Leben ohne Kartonmodellbau ist möglich, lohnt aber nicht! (Frei nach Loriot)

John

Meister

  • »John« ist männlich

Beiträge: 2 681

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Beruf: retired school teacher

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 3. Juni 2007, 23:31

Hello Hans-Joachim.
This fortification reminds me of a British one here in Ontario, Canada. Take out the central bastion and you have a glacis fortification much like Fort Henry in Kingston. It controlled navigation on the St. Lawrence River and could only be approached from land side. Any close range bombardment would simply sail over the fortificatiions. Most of the fort was in the ground.

Uons second thought, your model is a small version of The Cidtadel in Nova Scotia. It was completed in 1856 also by the British to fortify naval operations in the harbour. But a wide stone ditch ran around both structures I have mentioned and the top of the glacis was level with the ground.
John

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »John« (4. Juni 2007, 12:16)


Social Bookmarks