Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 609

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

1

Samstag, 10. Februar 2007, 15:38

[Fertig] Zu Ehren von Herrn Wittrich: GELI #14: AirFouga Magister

Liebe Kartonbau.de Gemeinde,
GELI Freunde,

mit großer Trauer haben wir gestern erfahren, dass GELI von uns gegangen ist. Das Lebenswerk von Herrn Karl Wittrich ist beendet und ein Kapitel der Geschichte des Kartonmodellbaues ist hiermit geschlossen. 60 Jahre in denen Herr Wittrich 65 [SIZE=7]1)[/SIZE] Bausätze veröffentlicht hat und mehr als 30 neue Bausätze nach gesicherten Angaben fertig konstruiert hat. Viele so wie ich, sind mit den Bausätzen aufgewachsen und ich bin der Meinung sie haben auch etwas bewirkt. Vielleicht nur, dass man konzentriert ein Projekt durcharbeitet muss um sich am Ende an seinem Werk zu erfreuen. Das erfordert eine Menge Selbstdisziplin, die im weiteren Leben sehr wichtig ist.

Von Trauerkundgebungen oder Protesten bitte ich hier in diesem Bericht Abstand zu nehmen.

Lasst uns GELI immer in guter Erinnerung halten und nicht auf einem Nivau abrutschen, wie es andere Interessensgruppen pflegen.
Vervollständigt Eure Sammlungen mit Originalen, die es immer noch gibt. Ich habe in den letzten Tage mit einigen Kartonbaufreunden gesprochen und man wird sich bemühen für uns noch Quellen ausfindig zu machen.

Nun zu dem eigentlichen Baubericht:

Vorweg eine Klarstellung, ich baue den Originalbausatz #14 der AirFouga Magister mit Spanischen Hoheitsabzeichen. Ich hoffe ich darf mich etwas am Fahrwerk und am Cockpit vergreifen.

Der Bausatz besteht aus 2x 2/3 Seiten Bauteile und in gewohnter Weise die Spanten gedruckt, samt Bauzeichnungen auf 250x345 mm Karton 0,6 mm.

Der Druck ist ebenfalls wie gewohnt GELI Standard silber mit roten Flügelspitzen und Tanks.

In meiner Jugend habe ich den Bausatz auch schon einmal gebaut, aber ich denke da hatte er östrreichische Abzeichen und war als Original noch im Einsatz. Dieses Muster flog auch bei der Bundesdeutschen Luftwaffe.

Als Ersatz zu "frisch ausgepackt", hier eine Vorstellung des Bausatzes.

Der Bau wird bald begonnen, ich muss noch ein bisschen nach Bildern suchen.

Viele Grüße
René

P.S.: [SIZE=7]1)[/SIZE]: Gesichert ist auch, dass als #14 früher eine Cessna T-37A aufgelegt wurde, die #12 FIAT G91 gibt es mit Österreichischer Markierung (hab ich selbst) und statt der Westland Wigdeon war der Sikosky S 51 als #10 im Programm.
»René Pinos« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCF0536.jpg
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »René Pinos« (17. Mai 2007, 15:42)


René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 609

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

2

Samstag, 10. Februar 2007, 16:00

Noch einen Nachsatz:

Bitte in diesem Baubericht immer sachlich und nur zum Bau des Modelles Stellung beziehen.

Danke für Euer Verständnis.

René
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 609

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

3

Samstag, 10. Februar 2007, 16:51

Abschnitt 1: Spanten

Die für den Rumpf erforderlichen 9 Spanten sind geschnitten. Ein Markenzeichen von GELI war immer, die Flügelholme in den Spant zu integrieren. Die Flügel selbst müssen mit nur zwei Rippen auskommen.

Ich freue mich schon darauf in den Bogen zu schneiden und die Segmente zu formen.

Servus
René
»René Pinos« hat folgendes Bild angehängt:
  • #1-Spanten.jpg
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 870

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

4

Samstag, 10. Februar 2007, 16:58

RE: Abschnitt 1: Spanten

Grüß Dich Rene !

Schön das wieder ein GELI mehr entsteht ! Einen derart hohen Wiedererkennungswert hab ich bei sonst keinem Verlag feststellen können.
Ich nehme an du hast den Bogen doppelt, oder ?

Ein herzliches Grüß Gott und gutes Gelingen,

woppy
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

5

Samstag, 10. Februar 2007, 17:18

=D> =D> =D> =D> =D> =D>

mehr mag ich dazu nicht sagen!

lg, tommboy

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 609

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

6

Samstag, 10. Februar 2007, 17:20

Hallo Wuppy,

ja, ich baue diesen Bausatz weil ich ihn doppelt habe.

Besten Dank, es wird schon gut gehen.

Liebe Grüße nach Brunn,

René
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

zec

Profi

  • »zec« ist männlich

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

7

Samstag, 10. Februar 2007, 17:32

Jo, die Fouga Magister - die habe ich auch mal angefangen, nur irgendwie ist die dann "kaputt gegangen" :D . Und mein Onkel hat eine fertige ohne Fahrwerk rumstehen.
Deswegen bin ich schon gespannt, wie das Modell mit allem drum und dran aussieht.
LG
Michael

cyana

Profi

Beiträge: 1 149

Registrierungsdatum: 8. Juni 2005

  • Nachricht senden

8

Samstag, 10. Februar 2007, 17:32

RE: Grabgesang GELI #14: AirFouga Magister

Zitat

Original von René Pinos
P.S.: [SIZE=7]1)[/SIZE]: Gesichert ist auch, dass als #14 früher eine Cessna T-37A aufgelegt wurde, die #12 FIAT G91 gibt es mit Österreichischer Markierung (hab ich selbst) und statt der Westland Wigdeon war der Sikosky S 51 als #10 im Programm.


Hallo Rene,

ich bilde mir fest ein, dass es auch einmal eine Saab Viggen gab. Ich bin mir sicher, sie einmal als Kind gebaut zu haben. Auch die Saab Tonne gab es ursprünglich mit Österreichischem Hoheitsabzeichen.

Viel Erfolg mit der Magister, ist ein sehr schönes GELI Modell, und irgendwie eines der typischten für GELI =D> =D> =D> =D> =D>

Cyana

Marcus

Schüler

  • »Marcus« ist männlich

Beiträge: 130

Registrierungsdatum: 29. März 2006

  • Nachricht senden

9

Samstag, 10. Februar 2007, 17:37

Servus,René!

Ich finde, zu diesem leidigen Geli-Thema setzt Du hier die goldrichtige Aktion!!!
Ich freue mich schon sehr auf Deinen Baubericht zu diesem interessanten Flugzeug, das mir durch sein V-Leitwerk besonders gefällt, und das ich schon früher immer (in Plastik) bauen wollte.
Durch Verbesserungen im Fahrwerks- und Cockpit-Bereich wirst Du da sicher noch einiges aus dem betagten Bausatz herausholen.
Hmm, übrigens: Ich glaube, daß es sich um belgische Hoheitszeichen handelt (lasse mich aber gerne eines Besseren belehren).

Grüße und gutes Gelingen

Marcus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus« (10. Februar 2007, 18:12)


Hansjörg Eder

Fortgeschrittener

  • »Hansjörg Eder« ist männlich

Beiträge: 217

Registrierungsdatum: 12. Juli 2006

Beruf: Beamter i. Ruhestand

  • Nachricht senden

10

Samstag, 10. Februar 2007, 18:25

Hallo René,

ganz ganz herzlichen Dank für Deine einleitenden Worte über die Situation bei und unser Verhältnis zu Geli. Ich kann das alles nur unterstreichen.

Ich freue mich über Deinen Baubericht. Bei einem Flugtag hier in Landshut im Jahr 2000 war eine Fouga Magister zu Gast. Deren elegantes Flugbild hat mich sehr beeindruckt.

Viel Freude mit dem Geli-Modell wünscht

Hansjörg
...und noch immer gibt es kein Kartonmodell der Transall C-160 und der Heinkel He 280 ... seufz...!

Hansjörg Eder

Fortgeschrittener

  • »Hansjörg Eder« ist männlich

Beiträge: 217

Registrierungsdatum: 12. Juli 2006

Beruf: Beamter i. Ruhestand

  • Nachricht senden

11

Samstag, 10. Februar 2007, 18:45

Hallo René

ich wußte es doch, ich hab noch ein paar Bilder:
beim Flugtag im Juli 2001 in Neuburg a.d.Donau konnte ich die Bilder von der Fouga Magister "Phönix von Manching" machen.

Vielleicht sind sie ja irgendwie interessant.

Schönen Abend noch
Hansjörg
»Hansjörg Eder« hat folgende Bilder angehängt:
  • Fouga01.jpg
  • Fouga02.jpg
  • Fouga03.jpg
  • Fouga04.jpg
...und noch immer gibt es kein Kartonmodell der Transall C-160 und der Heinkel He 280 ... seufz...!

Hornet2006

Fortgeschrittener

  • »Hornet2006« ist männlich

Beiträge: 277

Registrierungsdatum: 19. September 2006

  • Nachricht senden

12

Samstag, 10. Februar 2007, 19:31

RE: Grabgesang GELI #14: AirFouga Magister

Schade!

Und da hab ich mir gedacht, dass ich aufgrund der vorhandenen Modelle den kompletten Flugpark der Bundeswehr bauen wollte. Dazu würde ja die Fouga auch gehören.

Als weiteres noch die F-91, die Geli auch angeboten hat. Da muss man sich wohl bei ebay mal ranhalten bzw. bei moduni.de. Denn irgendwann werden die Dinger wohl ziemlich teuer.

Die Fouga ist ein sehr interessantes Flugzeug und ich bin sehr gespannt auf den Baubericht. Aus der Fouga könnt man ja auch noch andere Versionen zaubern. Z.B. eine deutsche Version... :yahoo:
on taxiway: F/A 18 Swiss Hornet

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 609

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

13

Samstag, 10. Februar 2007, 21:35

Teil 5

Besten Dank für Eure Zustimmung,

es war eine spontane Entsscheidung und Jörg hat es auf den Punkt gebracht.

Zitat

von Jörg:
Ich glaube, dass es immer noch die größte Ehre für einen Baubogen ist, gebastelt zu werden.


Wahrscheinlich hat die Magister wirklich Belgische Hoheitsabzeichen wie Marcus sagt. Die Abzeichen sind auch einfach getauscht worden, als das Flugzeug in Österreich ausgemustert wurde.

Voilá, das 1. Segment #5 (6 Teile) ist fertig. Wenn man, entgegen der Bauanleitung, die Spanten außerhalb der Linien schneidet, passen sie "saugend und schmatzend" wie die Kumpel hier sagen. :D

Probiert es auch aus, es ist wie eine Droge.

Servus
René
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • Beschreibung.jpg
  • TEIL5-1.jpg
  • TEIL5-2.jpg
  • TEIL5-3.jpg
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

cyana

Profi

Beiträge: 1 149

Registrierungsdatum: 8. Juni 2005

  • Nachricht senden

14

Samstag, 10. Februar 2007, 22:14

RE: Teil 5

Zitat

Original von René Pinos
Probiert es auch aus, es ist wie eine Droge.


Mah bitte. Wenn du so weiter machst, lass ich noch den Crawler liegen und stehen und bau ein GELI Modell ... der Sog ist schon fast unwiderstehlich ... :)

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 609

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

15

Samstag, 10. Februar 2007, 22:27

Teil 4

Cyana,

da hast Du noch ein bisschen Stoff.

Teil 4 (4) mit der Lasche von Teil 5 verbunden, vorher mit "edding 750" versilbert. Über den Druck von GELI Bausätzen braucht man nicht zu reden, aber die Passgenauigkeit ist tadellos. :super:

René
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • TEIL4&5-1.jpg
  • TEIL4&5-2.jpg
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 609

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 11. Februar 2007, 00:39

Teil 3 & 2

Und hier Teil 3 (4) & Teil 2 (4) an den Rumpf angebaut.

René
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • TEIL3&2-1.jpg
  • TEIL3.jpg
  • TEIL3&2-2.jpg
  • TEIL3&2-3.jpg
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 609

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 11. Februar 2007, 01:15

Hallo Stephan,

ja PI ist ganz einfach ein Kürzel, schon zur Schulzeit von einem meiner Mathelehrer vergeben.

Pinos ist das griechische oder spanische Wort für die Pinie. Die Pinoiten, wie wir uns nennen :D, kommen nachweislich aus Bessarabien, ein Landstreifen zwischen Russland und Rumänien, am Donaudelta. Irgendwann im 17. Jahrhundert sind die dann wohl den Strom hochgezogen und haben dann die Zeit bis etwa 1890 in Brünn verbracht. Mein Opa hat dann sein Mädel geschnappt und hat als KuK Gendarmerie Offizier in Wien gedient.

Ups, wieder zurück zum Thema.

Gute Nacht
René
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich

Beiträge: 4 444

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 11. Februar 2007, 10:40

servus rene!

jaa die magister!!!!! ein sehr elegantes flugzeug das optisch unverkennbar ist.

dieses modell war für mich als nachwuchskartonist seinerzeit einer der schwersten. besonders die verkleidung der triebwerke ist ziemlich fizzelig.

etwas muss ich korrigieren: die version die du baust is keine spanische sondern eine belgische.

grüsse und gutes gelingen
walter
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 609

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 11. Februar 2007, 16:26

Hallo Walter,

ich hätte die #14 Magister, #11 Hunter oder die #24 He 113 als Original zu bauen gehabt und die Auswahl war wohl richtig. Auch ich erfahre gerade, dass der Bausatz einer der schwierigen Gelis ist. Der Rumpf ist sehr schlank und daher aus schwierig zu manipulieren.

René sagte sich vollmundig, was brauch ich als Alt-Gelianer denn eine Baubeschreibung. Herr Wittrich hat aber nicht umsonst folgenden Satz gleich als Einleitung geschrieben: "...sehr wichtig ist in diesem Falle (Fahrwerk) jedoch der Einbau eines Gewichtes (Steinchen od. dgl.) in Teil 3, da das Modell sonst s c h w a n z l a s t i g und nach hinten kippt."

Da nun Teil 3 schon fertig montiert war, habe ich im Bereich des Fahrwerkes eine Bohrung gesetzt und Bleikügelchen von einer Gardienenkette eingefüllt. Nachdem die Fahrwerksklappe angeklebt ist sieht man auch nichts mehr. :D

Die nächsten Segmente Teil 6 (5), Teil 7 (4), Teil 8 (4) und Teil 9 (2) waren dann kein Problem und so ist der Rumpf bis auf die Spitze fertig.

René
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • GEWICHT.jpg
  • TEIL-6.jpg
  • RUMPF-1.jpg
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

cyana

Profi

Beiträge: 1 149

Registrierungsdatum: 8. Juni 2005

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 11. Februar 2007, 17:29

Hallo Rene,

hey die Magister (Magistra ??) wird wunderschön !!! - ich hab mir angewöhnt, als Gewichte kleine Münzen zu verwenden (vorallem solche, die von diversen Urlauben zurückbleiben) - die lassen sich im Notfall auch noch auf den vorderen Spanten kleben, falls ich - wie es dir passiert ist - wieder einmal den Hinweis von Herrn Wittrich überlesen oder schlicht vergessen habe.

Momentan sitze ich grad im Spital, aber auch der längste Wochenenddienst geht mal zuende - morgen werde ich gleich zuhause nachgucken, welche GELIs alle doppelt vorhanden sind ;)

an Walter - was ist mit der Mig ??????????

liebe Grüsse
Cyana

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich

Beiträge: 4 444

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 11. Februar 2007, 18:33

@cyana: jetz schäm ich mich aber ein wenig, denn ich hab das völlig vergessen.

ich schick dir die 15er morgen weg. gib mir bitte nochmal deine adresse. die hab ich beim löschen der ganzen mails irgendwann auch gelöscht.

grüsse
walter
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

cyana

Profi

Beiträge: 1 149

Registrierungsdatum: 8. Juni 2005

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 11. Februar 2007, 18:44

Hallo Walter,

VIELEN DANK - du hast PN ;)

liebe Grüsse
Cyana

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 609

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

23

Samstag, 17. Februar 2007, 01:39

Ich hab jetzt die Bastelnacht abgeschlossen und einen schönen Fortschritt gemacht. Rechts, Teile 14-17 korrigiert (17) ist der angebaute Triebwerksschacht.

Hut ab, Herr Wittrich, alles per Hand konstruiert. Es ist zwar Fummelei aber man bekommt es hin. Hoffentlich gelingt mir die zweite Seite auch so.

Ein Wort zum Original GELI Papier. Es ist wie eine Metallfolie und kann über das GELI-Werkzeug (Rundstab :D) sehr gut geformt werden.

Allzuviel "kanteln" ist nicht erforderlich aber bei dem Ganzsilber Bausatz kann man mit einem Edding Silberstift alles schön abdecken. Nicht allzuviel färbeln, sonst sieht es zu übertrieben aus.

Servus
Bis zum KBM

René
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • Triebwerk-E.jpg
  • Triebwerk-A.jpg
  • Triebwerk-U-1.jpg
  • Triebwerk-O.jpg
  • Triebwerk-U-2.jpg
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »René Pinos« (17. Februar 2007, 12:20)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 191

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

24

Samstag, 17. Februar 2007, 08:51

Servus René,

Schön, dass du die Magister baust!
Zu diesem Flugzeug hab ich sowas wie eine Haßliebe, einerseits mag ich sie, weil es eines der ersten Düsenjäger war, die ich damals in der Luft gesehen habe, andererseits erinnere ich mich an einen Bau dieses Bogens, der so gründlich in die Hosen gegangen ist.
Schuld war damals nicht nur meine fehlende Praxis, auch das von mir verwendete "Glas" war ein kompletter Reinfall. Ich hab damals irgendein durchsichtiges Zeug verwendet, hab den Rahmen in geradem Zustand aufgeklebt und dann versucht zu runden. Das hat sich dann als so steif erwiesen, dass die Kabine letztendlich einem verwahrtakelten Vieleck glich und nur mit Unmengen UHU und stundenlangem Halten zu befestigen war.
Ich hab sie natürlich später noch ein oder zweimal gebaut, dort ist es dann schon viel besser gegangen. Ist aber auch schon Jahrzehnte her....

Liebe Grüße
Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 609

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

25

Samstag, 17. Februar 2007, 12:19

Voila,

noch bin ich fit 8)

Der linke Triebwerksschacht ist jetzt auch fertig montiert, Teile 10-13 (17). Rechts waren die Teile 14-17 (17), Fehler meinerseits.

Robert, Dein Tip mit der Kanzel war zu spät. Sie ist bereits ausgeschnitten und per Doppelklebeband auf Folie montiert. Du hast recht, es ist eine ziemlich wabbelige Angelegenheit. Ich werde noch schauen, in welches Kleberpöttchen ich dafür greifen werde. Kittefix hält ja auch.

Servus
René
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • TriebwerkRL-A.jpg
  • TriebwerkRL-OE.jpg
  • TriebwerkL-O.jpg
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

cyana

Profi

Beiträge: 1 149

Registrierungsdatum: 8. Juni 2005

  • Nachricht senden

26

Samstag, 17. Februar 2007, 19:30

Hallo Rene,

jetzt spann uns nicht auf die Folter und sag was aus der Kanzel geworden ist ????

ohoh das Essen ruft - naja innerhalb des akademischen Viertels schaffen wir es noch *ggg*

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 609

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

27

Samstag, 17. Februar 2007, 19:48

Aslo die Stöße an der Kanzel habe ich mit Kittifix geklebt. Die ganze Kanzel wird ganz zum Schluß montiert und irgendwie bekomm ich die schon hingebogen.

Das V-Leitwerk ist dran, Teile 20 und 21 mit 20a und 21a (6).

Servus
René
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • Höhenruder-1.jpg
  • Höhenruder-2.jpg
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 609

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

28

Samstag, 17. Februar 2007, 22:47

Und weiter geht es, die linke Tragfläche ist dran. Da der Flügel einen leichten Knick hat, wird die Oberseite aufgeschnitten und mit der Lasche am Flügelspant vergeklebt. Teile 18 & 18a-c (4).

Servus
René
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • Tragfläche-L-1.jpg
  • Tragfläche-L-2.jpg
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

  • »Hans Gerd Schöneberger« ist männlich
  • »Hans Gerd Schöneberger« wurde gesperrt

Beiträge: 2 528

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Beruf: Apotheker

  • Nachricht senden

29

Samstag, 17. Februar 2007, 23:17

Hi Renè,

der Vogel wird echt gut.

Die Aluminiumoberfläche gibt dem Ganzen den gewissen Kick. Der ganze Bau spiegelt deine Erfahrung im Dreidimensionieren von Karton wieder!

Grüsse

Hans Gerd
Hans Gerd Schöneberger verstarb nach langer Erkrankung am 29.12.2010. Wir halten Hans Gerd mit seinen Beiträgen hier im Forum in lieber Erinnerung und denken mit Freude an die gemeinsam verbrachte Zeit im Forum und auf den zahlreichen Treffen.

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

30

Samstag, 17. Februar 2007, 23:21

Hallo Rene,

Da muß ich mich sofort mit Lob anschließen.
Der Flieger ist toll. Ganz besonders super schaut die Kanzelaus.

Grüße Friedulin

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 609

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 18. Februar 2007, 15:01

Mehr als die Zweite Tragfläche bring ich nicht heute. Teile 19 & 19a-c (4).

Ich trinke gerade noch einen heißen Tee, zwei Aspirin und ab unter die Decke.

Vielleicht schau ich später noch rein.

Servus
René
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • beide Tragföächen-U.jpg
  • beide Tragföächen-O.jpg
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »René Pinos« (18. Februar 2007, 15:02)


Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 18. Februar 2007, 15:15

die fouga schaut extrem geil aus!
super bau,aber von dir erwartet man ja nix anderes.... :D
gute besserung übrigens!


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 609

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

33

Montag, 19. Februar 2007, 00:32

Hallo Gelianer,

Rutz würde jetzt sagen, endlich Bomben, falsch, das sind aber die Flügelspitzentanks, Teile 28-37 (26).

Die geben der Magister ein richtig schnittges Aussehen. Das Flugzeug war überhaupt ziemlich filigran.

Und jetzt dito wie um 15:00 Uhr:

Zitat

Eigenzitat: Ich trinke gerade noch einen heißen Tee, zwei Aspirin und ab unter die Decke.


Servus
René
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • Flügeltanks-1.jpg
  • Flügeltanks-2.jpg
  • Flügeltanks-3.jpg
  • Flügeltanks-4.jpg
  • Flügeltanks-5.jpg
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich

Beiträge: 5 440

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

34

Montag, 19. Februar 2007, 00:45

Super Renne =D> =D> =D> =D>

Die Schneidmatte ist auch "metalic"

Sieht toll aus dein Papierflieger.

Grüße aus der alten Heimat, Herbert

35

Montag, 19. Februar 2007, 00:59

Zitat

Original von René Pinos
Rutz würde jetzt sagen, endlich Bomben, falsch, das sind aber die Flügelspitzentanks, Teile 28-37 (26).


Woss?!? Na geh hearst, Nudlaug, was hab ich hier für einen Ruf?

Ist aber schön zu sehen, daß du die Schlafpausen für was Produktives nutzt ;-)

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

cyana

Profi

Beiträge: 1 149

Registrierungsdatum: 8. Juni 2005

  • Nachricht senden

36

Montag, 19. Februar 2007, 02:24

Sauber, sauber. Das Ding wird ja pipifein ! Behandelst du die Oberfläche irgendwie ? - das Rot ist zumindest auf den Fotos phänomenal, wie überhaupt der ganze Flieger !!!!

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

37

Montag, 19. Februar 2007, 10:31

bei jedem foto das du einstellst wird einem immer wärmer ums herz....
super bau,und super fotos! =D>


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 609

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 27. Februar 2007, 18:59

Hallo,

ich habe den Flieger jetzt fast fertig. Die Haube muss noch angeklebt werden. Die war ziemlich wiederspenstig und ich habe ihr mit dem HL-Fön Krümmung verschafft. Das sollte kein Problem mehr sein aber an einer Seite hat sich eine kleine Biegung nach innen ergeben. Ein paar Teile, wie Lufthutzen, Elektronikkisten, Rückspiegel und Antenne fehlen noch, aber das kommt dann etwas später.

Ich möchte Morgen unbedingt zur Karo As Formation aufschließen.

Servus
René
P.S. ;(
Grabgesang ;(
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • Pre-Fertig-1.jpg
  • Pre-Fertig-2.jpg
  • Pre-Fertig-3.jpg
  • Pre-Fertig-4.jpg
  • Pre-Fertig-5.jpg
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

Roland Thomas

unregistriert

39

Dienstag, 27. Februar 2007, 19:57

Hallo Rene,

so schnörkellos schön können Kartonmodelle sein.
Ein wunderbarer Anblick, da lacht das Modellbauherz!

Dir wünsche ich wieder eine tee- und aspirinarme Zeit, 37°C Körpertemperatur und bald den ersten Schnitt in einen neuen Bogen.

Herzliche Grüße vom

Saurier Roland

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 609

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 27. Februar 2007, 23:15

Fertig 1

Besten Dank für Lob und Genesungswünsche.

Der GELI Bogen ist fertig gebaut. Die Passgenauigkeit ist perfekt, wenn man bedenkt, dass Herr Wittrich alles per Hand abgewickelt hat. Auch das metallische Papier ist ideal zu verarbeiten. Ich habe den Bausatz mit Kittifix geklebt und da ist bei GELI Vorsicht geboten. Man hat dann nämlich nicht viel Zeit zum Ausrichten, da ist UHU FF wahrscheinlich besser.

Bevor ich Euch aber mehr Bilder vom fertigen Flugzeug zeige, sei hier noch etwas abschließendes gesagt bzw. gezeigt.

Wer glaubt nur eine Sekunde daran, dieses Cockpit zu kopieren und einen GELI-Original Bogen als Nachdruck herauszubringen. Und eine Auffrischung der Bögen ist überhaupt lächerlich.

Bild 2 zeigt die Cockpit Haube mit einem Periskop für den Hintermann. ?(

Gleich gibt es mehr.

Servus
René
»René Pinos« hat folgende Bilder angehängt:
  • Herrn Wittrichs Cockpit.jpg
  • Kleinteile-4.jpg
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

Social Bookmarks