Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 21. November 2009, 22:28

[Fertig] WHV - Convair B-58 Hustler - skaliert auf 1:33

Es ist schon lange her, daß ich hier die Bauten der WHV-Modelle F-101 Voodoo, F-104 Starfighter sowie F7U-3M Cutlass gezeigt habe. Den Bogen der B-58 (mit ca. 650 Teilen wahrscheinlich die umfangreichste WHV-Produktion bei den Fliegern) habe ich schon lange daheim liegen und immer wieder gerne durchgeblättert, alleine an den technischen Möglichkeiten, die A3-Bögen zu scannen, scheiterte bislang ein Baubericht. Da das Modell wie auch die anderen auch 1:33 aufgeblasen wird, ist das Scannen notwendigerweise der erste Schritt. Speziell die Anordnung der großen Tragflächen und die damit verbundenen Schwierigkeiten der Digitalisierung waren bislang der Hemmschuh.

Unser Woppler, der auch einen Bogen der B-58 besitzt, war mir behilflich, zu guten Scans mit 600 dpi zu kommen, was bei 1:33 noch immer gute ca. 450 dpi sind. Nach einer Überarbeitung (Neuanordnung der Teile auf A4, in manchen Fällen eine Teilung von Teilen) und Ausdrucken (ohne weitere Bearbeitung der Farbgebung) war es so weit, es konnte wie immer mit dem Rumpf begonnen werden.

Ich muß leider vorausschicken, daß die Photos zumindest suboptimal sind - ich habe zwar versucht, durch Korrekturen was heraus zu holen, aber da sind meine Kenntnisse sehr gering (bzw. nicht vorhanden). Trotzdem habe ich mich entschlossen, die Fotos zu zeigen.
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

2

Samstag, 21. November 2009, 22:29

RE: WHV - Convair B-58 Hustler - skaliert auf 1:33

Dieser besteht aus 17 Segmenten. Um einen ersten Einblick in die Form des Rumpfs zu bekommen, sind hier auch die Spanten beigegeben. Die für die B-58 typische Rumpfform ist hier bereits gut zu erkennen, zum besseren Größenvergleich ist ein 30cm-Lineal hinzugefügt (Bild 01).
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 01.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

3

Samstag, 21. November 2009, 22:29

RE: WHV - Convair B-58 Hustler - skaliert auf 1:33

Zum Größenvergleich ist dasselbe Lineal auch bei den Tragflächen zu sehen, wobei anzumerken ist, daß die Tragflächen in der Mitte gestückelt sind (Bild 02). Andernfalls wäre es sich in 1:33 nicht ausgegangen …
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 02.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

4

Samstag, 21. November 2009, 22:31

RE: WHV - Convair B-58 Hustler - skaliert auf 1:33

Die Rumpfsegmente wurden in die dritte Dimension gebracht (es sind hier nur 16 Segmente, da die hinteren beiden bereits zusammengeklebt sind), es wurden die Laschen und Spanten bereits eingeklebt (03). Aus Bild 04 ist der Verlauf der Rumpfform gut zu erkennen. An dieser Stelle sei angemerkt, daß aufgrund des hellen Grautons auf Kantenfärben verzichtet wurde. Einzig die schwarzen Stellen wurden kaschiert (Radom & Schriftzüge).
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 03.jpg
  • 04.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

5

Samstag, 21. November 2009, 23:03

RE: WHV - Convair B-58 Hustler - skaliert auf 1:33

Hallo, Rutzes,

Boaaah, Göttlich! Diese Hustler hat mich schon vor schlappen 40 Jahren oder sowas fasziniert. Zwei mal angefangen, aber nie zuende gebaut.
Kommt da auch noch ein Cockpit rein?
Klasse, dieses Projekt.

Viele Grüße

Till
(Gummikuh)
Is das Kunst, oder kann das wech?

woody

Meister

  • »woody« ist männlich

Beiträge: 2 573

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 22. November 2009, 06:42

Hallo Rutz,
hallo Till,

schätze, wir liegen hier alle auf einer Linie: Das ist ein schönes Projekt. Ich habe die B-58 einmal gebaut, und die Passgenauigkeit war gut bis sehr gut. Allerdings bin ich schon etwas gespannt, wie Du den riesigen Tragflächenansatz in 1:33 bewerkstelligen wirst; da hast Du wirklich ein paar "Brocken" in der Hand. Pass auch bei den Aufhänungen der Triebwerke auf; die waren damals bei mir nicht ganz reibungslos.

Ich werde auf jeden Fall zusehen.

Servus, Woody

7

Sonntag, 22. November 2009, 23:57

RE: WHV - Convair B-58 Hustler - skaliert auf 1:33

Servus zusammen,

Till: Ich bleib beim Original, also kommt da kein Cockpit rein. Ansonsten müßte ich doch Einiges improvisieren.

Woody: Über die Paßgenauigkeit kann ich mich nicht beklagen, auch in 1:33 ist sie kurz vor perfekt! Die Tragflächen sind aufgrund der Größe alles Andere als einfach, da hab ich auch wegen der komischen Unterkonstruktion gewisse Vorbehalte. Dies gilt in gleichem Maße für die Pylone, aber muß einfach hinhaun!

Was ging weiter? Die Rumpfsegmente wurden zusammengefügt, wobei für eine einfachere Verstaubarkeit zunächst drei Baugruppen gebildet wurden (05).
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 05.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

8

Montag, 23. November 2009, 23:55

Der Rumpf wurde dann doch zusammengeklebt und die Formgeber der Tragflächen eingepaßt. Hier sind Letztere noch nicht zusammengeklebt (06). Natürlich mußten an dieser Stelle die Tragflächen aufgelegt werden, um einen ersten Eindruck von den Dimensionen des fertigen Fliegers zu gewinnen (07).
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 06.jpg
  • 07.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

woody

Meister

  • »woody« ist männlich

Beiträge: 2 573

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 24. November 2009, 05:52

Hallo Rutz,

das geht ja zügig voran. Vielleicht ein kleiner Tipp, auch wenn Du vermutlich ohnehin schon darauf gekommen bist: Die Flügel-Vorderkante der Oberteile der Deltaflächen mußt Du sehr sorgfältig runden bzw. ausformen; die Spanten geben Dir ja schon einen Vorgeschmack darauf. Sonst wird das Anpassen der Tragflächen vor allem im Frontbereich zu einem Abenteuer. Das war bei mir in 1:50 schon nicht ganz simpel, aber in 1:33 hast Du da reichlich Raum für Probleme (könnte ich mir vorstellen).

Zitat

Ich bleib beim Original, also kommt da kein Cockpit rein. Ansonsten müßte ich doch Einiges improvisieren.
Was hältst Du von folgendem Vorschlag: Digitalisiere ein Bild vom Cockpit der B-58, bearbeite dieses etwas nach, so dass ein Blick von oben / schräg von vorne entsteht, drucke das aus und klebe es auf die Markierungsfläche für die Cockpit-Haube am Rumpf. Dann ersetzt Du die gedruckten Glasscheiben durch Folie, und schon hast Du einen Kompromiss, der den Gesamteindruck des Modells deutlich heben dürfte, ohne zu aufwendig zu sein. Zumal man bei der Hustler ja eh mehr von vorne ins "Cockpit" schauen muss ...
(Ich habe es damals so "gemalt", und das hat m.E. nach halt schon besser ausgesehen. Ist aber nur eine Idee.)

Servus, Woody

10

Donnerstag, 26. November 2009, 22:10

Servus, Woody,

um ehrlich zu sein, macht mir die Spantenkonstruktion am meisten Angst - besonders stabil ist sie nicht! Wenn ich da an die Konstruktion der Vulcan von Fly denke ...

Das Cockpit bleibt wie es ist - ich habe alle meine WHV-Modelle so gebaut wie vorgesehen und möchte die Linie beibehalten. Die einzige Änderung ist und bleibtdie Skalierung auf 1:33.

Bevor es jedoch an Rumpf & Tragflächen weitergeht, wird der Außenlastenbehälter gebaut. Dieser besteht aus 10 Ringen und hat schlußendlich eine Größe von ca. 50cm (Bilder 08 – 10). Form nicht besonders attraktiv, aber ohne Probleme zu bauen und "nur" ein kleines Accessoire zum Flieger ...
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 08.jpg
  • 09.jpg
  • 10.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

zec

Profi

  • »zec« ist männlich

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

11

Samstag, 12. Dezember 2009, 23:28

Wenn man sich so die elegante Form der Hustler ansieht kann man sich irgendwie schwer vorstellen, dass sie bereits 1956 das erste Mal geflogen ist.
Bin ja schon gespannt wie es hier weiter geht und wie du die Tragflächen meistern wirst.
LG
Michael

12

Sonntag, 13. Dezember 2009, 01:05

Servus, Michael,

der Bau ist schon viel weiter, aber momentan bin ich durchaus als schreibfaul zu bezeichnen ;-)

Vielleicht kann ich ja am Sonntag den inneren Schweinehund überwinden, dann gibt es hoffentlich mehr zu sehn. Ich sag nur mal: Riesen Delta, aber mit ein bisserl Erfahrung und überlegter Herangehensweise alles nicht soooo schllimm.

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

13

Donnerstag, 2. Juni 2011, 23:19

Mit Entsetzen hab ich festgestellt, daß dieser Bericht noch immer unvollständig ist, obwohl das Modell mittlerweile schon fast 2 Jahre bei mir im fertigen Zustand verstaubt. Durch Zufall hab ich heute aber beim Aufräumen eines USB-Sticks noch ein paar Fotos gefunden, die zwar in mieser Qualität sind (nicht umsonst steckt in diesem Wort der Teil "Qual"), aber hoffentlich ausreichen, um den Bericht abzuschließen.

Heute gibt's nichts mehr, aber es sollte demnächst weitergehn!
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Tomwilberg

Fortgeschrittener

  • »Tomwilberg« ist männlich

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 9. April 2011

  • Nachricht senden

14

Freitag, 3. Juni 2011, 16:53

Bilder vom Original

Hier sind ein paar Bilder von der B-58, die in Dayton ausgestellt ist.
»Tomwilberg« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN5144.jpg
  • DSCN5145.jpg
  • DSCN5146.jpg
  • DSCN5148.jpg
  • DSCN5403.jpg
  • DSCN5404.jpg
  • DSCN5405.jpg
  • DSCN5406.jpg
  • DSCN5409.jpg

15

Samstag, 4. Juni 2011, 00:59

Servus, Tom,

herzlichen Dank für die schönen Bilder - ich seh schon, bei meinem nächsten Besuch in den US of A muß ich auf alle Fälle dem National Museum of the Air Force einen Besuch abstatten!

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

16

Samstag, 4. Juni 2011, 01:00

Der nächste Bauabschnitt waren die Triebwerke samt Pylonen:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 12.jpg
  • 13.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

17

Samstag, 4. Juni 2011, 01:02

... was zwangsläufig zu Ringen ...
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 14.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

18

Samstag, 4. Juni 2011, 01:02

und in weiterer Folge zu Zigarren führte:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 15.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

19

Samstag, 4. Juni 2011, 01:03

Dann folgen noch die Verkleidungen des Hauptfahrwerks sowie das Seitenruder:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 16.jpg
  • 17.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

20

Samstag, 4. Juni 2011, 13:07

Moin, Rutzes,

ich hätte es ja fast vergessen, daß da noch eine Hustler auf Vervollständigung wartet.....
Toll, daß du das zu ende bringst. Ich bin gespannt auf die Verkleidungen der Fahrwerksschächte. Bei mir haben sich diese flachen Dinger immer nach innen eingebeult. Verstärkst du das irgendwie?

Zitat

Original von rutzes
herzlichen Dank für die schönen Bilder - .....


Dem kann ich mich - wie jedes Mal - nur anschließen. Ich hoffe, du kannst mir auch bei der Gina mit opulent-optischem Material helfen.
Was ist das für ein orange-weißer Engerling auf dem vierten Bild? Irgendeine abgedrehte Schleudersitz-konstruktion?

Viele Grüße an euch beide

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Tomwilberg

Fortgeschrittener

  • »Tomwilberg« ist männlich

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 9. April 2011

  • Nachricht senden

21

Samstag, 4. Juni 2011, 13:52

"Engerling"

Hi,

das Ding ist die Rettungskapsel für den Piloten.
Da de B-58 ja mehr als mach2 schnell fliegen konnte, bedarf es eines besonderen Schutzes für aussteigende Besatzungsmitglieder.

Schön, das man das mal ausgestellt hat.


Viele Grüße
Thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tomwilberg« (4. Juni 2011, 13:55)


22

Sonntag, 5. Juni 2011, 21:10

Zitat

Original von Gummikuh
Moin, Rutzes,

ich hätte es ja fast vergessen, daß da noch eine Hustler auf Vervollständigung wartet.....

ich nicht, ein gewisses schlechtes Gewissen war immer da - eigentlich hatte ich da gedacht, daß die Bilder im Laufe der Zeit verloren gingen, aber ich hab sie ja wieder - der Flieger ist ja schon fast 2 Jahre :rolleyes: fertig

Zitat

Ich bin gespannt auf die Verkleidungen der Fahrwerksschächte. Bei mir haben sich diese flachen Dinger immer nach innen eingebeult. Verstärkst du das irgendwie?

Njet, ich hab hier rein prophylaktisch 1mm dicke Kartonscheinben reingeklebt, allein schon um die Klebefläche zu erhöhen. Die Maße hab ich von den Markierungen auf den Tragflächen entnommen ;-)
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

23

Sonntag, 5. Juni 2011, 21:12

Das Ganze schaut dann so aus:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 19.jpg
  • 20.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

24

Sonntag, 5. Juni 2011, 21:13

dann folgte die Verkleidung an der Hinterkante der Tragflächen. Wie man am zweiten Bild sehen kann, habe ich hier auf der Backbordseite geschludert :evil:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 21.jpg
  • 22.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

25

Sonntag, 5. Juni 2011, 21:16

Dann kamen die Triebwerke dran - wobei es hier besser wäre, erst die Pylone an die Tragflächen und erst anschließend die Zigarren zu montieren. Bedingt durch die flache Tragflächenstruktur hielten sich die Probleme aber in einem erträglichen Rahmen.
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 23.jpg
  • 24.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

26

Sonntag, 5. Juni 2011, 21:20

Zum Abschluß noch die Fahrwerksteile - links die Teile eines (!) Beins, wenn ich mich recht erinnere. Die Teile rechts müßten vom Bugfahrwerk sein (jeweils ohne die Räder), ...
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 25.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

27

Sonntag, 5. Juni 2011, 21:21

... die Teile eines Hauptfahrwerks schaun dann so aus (mehr dazu aber nimmer heute):
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 26.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

28

Dienstag, 7. Juni 2011, 21:24

Die Röhrchen wurden gerollt und verklebt ...
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 27.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

29

Dienstag, 7. Juni 2011, 21:25

... und dann fehlen viele Zwischenschritte - so schaut das fertig zusammengebaute Hauptfahrwerk aus, wobei die Räder noch nicht angemalt und natürlich auch noch nicht verklebt sind:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 28.jpg
  • 29.jpg
  • 30.jpg
  • 31.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

30

Dienstag, 7. Juni 2011, 21:26

Vom Bugfahrwerk gibt's auch keine Bilder und da das Modell auf den nächsten Umzug wartet, kann ich erst in ein paar Wochen Bilder vom fertigen Modell zeigen. Hauptsache, eine Baustelle ist getilgt ;-)

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

31

Donnerstag, 23. Juni 2011, 22:12

Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Social Bookmarks