Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 14. August 2006, 00:14

[Fertig] WHV 1636; Folland Gnat, vergrößert auf 1:33

Hellas, zusammen,

fliegender Wechsel aus dem Baubericht der Tu-160 zum Zwischenmodell. Da der Bausatz aus knapp 100 Teilen besteht, wird es ein sehr kurzer Bericht werden, da die Gnat aber nur bei WHV im Angebot ist, möchte ich ein bißchen ins Detail gehen.

Für die Geschichte der Gnat verweise ich einfach auf Wikipedia (deutsch bzw. englisch).

Höhepunkt der Karriere der Gnat war wohl die Verwendung bei den Yellowjacks, die später in den Red Arrows aufgingen.

Besonderes Merkmal des Modells ist, daß es sich hierbei um einen Einsitzer und eben keinen Trainer handeln dürfte.
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rutzes« (16. August 2006, 00:33)


2

Montag, 14. August 2006, 00:17

RE: WHV 1636; Folland Gnat, vergrößert auf 1:33

Bis jetzt habe ich noch nicht viel zusammengebracht, einfach nur einen guten Teil der Teile ausgeschnitten.

Das Model lwird im fertigen Zustand ca. 29cm lang und eine Spannweite von 22cm haben. Eigentlich eh noch ziemlich groß!
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 01.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 191

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

3

Montag, 14. August 2006, 08:54

Hallo rutz,

Hast du den Bogen schon irgendwo vorgestellt? Würde gern mal das Titelbild sehen.

Edit: Schon gefunden! Erst Hirn einschalten, dann blöd fragen8)

Grüße
Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robson« (14. August 2006, 08:56)


4

Dienstag, 15. August 2006, 00:20

Karl-Heinz, Robert,

ich hoffe, daß ich mich kurz halten kann, es sind ja nicht so viele Teile, die in die dritte Dimension transferiert werden wollen. Im Idealfall bin ich morgen (Dienstag) fertig, spätestens am Mittwoch, wenn mir nix dazwischen kommt.

Die Vorstellung fand übrigens hier statt!

der Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

5

Dienstag, 15. August 2006, 00:24

Yo mei, was macht der Rutz, wenn er daheim herumsitzt und ein paar ausgeschnittene Papierteile herumliegen? Eh klar, wer den Beircht der Titan 34D gelesen hat, weiß: Röhren!

Anzumerken ist, daß der vorderste Teil eigentlich ein planer Kreis ist, der paßt aber vom Durchmesser nicht, außerdem würde eine Platte vorne bescheuert aussehen. Daher habe ich auch hier einen kosmetischen Schnitt gesetzt und einen sehr flachen Kegel geformt, der ideal auf die vorderste Öffnung paßt!

Et voilà, hier sinn se also:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 02.jpg
  • 03.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

6

Dienstag, 15. August 2006, 00:26

Zusammengebaut sieht das Ding dann so aus, paßt alles pipifein! Die Gesamtlänge ist 26cm, ohne ein möglicherweise hinten überragendes Seitenleitwerk.

Beim zweiten Bild erkennt man die große, weiße Fläche, auf die dann der Lufteinlauf gesetzt wird:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 04.jpg
  • 05.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

7

Dienstag, 15. August 2006, 00:28

Der Lufteinlauf ist der wahrscheinlich komplexeste Teil. Auf den weißen, mit (15) bezeichneten Teil, wird später die Tragfläche verklebt, der schwarze Klecks suggeriert einen Fahrwerksschacht:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 06.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

8

Dienstag, 15. August 2006, 00:30

Wie hier gut ersichtlich ist, habe ich die Spalten mit (selbst gefertigten) Laschen verklebt. Ich weiß nicht, wie es eigentlich vorgesehen wäre. Die Spanten sind, wie alle anderen auch, auf 1mm starkem Karton aufgeklebt und zwängen den Lufteinlauf in die gewünschte Form:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 07.jpg
  • 08.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

9

Dienstag, 15. August 2006, 00:35

Die Spanten mußten allerdings an der Innenseite nachgeschnitten werden, um die Einlauf besser an den Rumpf anzupassen. Ideal hat es nicht gepaßt, ich nehme das dann aber als Ansporn für den zweiten Einlauf. Das letzte Bild zeigt gut die Form, die die Tragfläche später einnehmen soll:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 09.jpg
  • 10.jpg
  • 11.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

10

Dienstag, 15. August 2006, 00:40

Das wars schon wieder für heute!

Für morgen ist das Minimalziel, das Modell bis auf das Fahrwerk fertig zu stellen. Wenn ich auch das Fahrwerk schaffe, hab ich natürlich auch nix dagegen. Wenn der Rest so paßt wie bisher (und da bin ich nach den Erfahrungen mit meinen bisher gebauten WHV-Modellen optimistisch), wird es eh ein kurzweiliger Spaß und ich wende mich wieder etwas Bunterem zu - der MiG-31!

Guten Morgen, gute Nacht, der Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 606

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 15. August 2006, 19:15

Sag, sind Deine Bilder Real Time ? Ode was ?

Wird ja wieder ein schöner Flieger, halt Doch einmal Deine Standardgröße (Starfikter) an das Modell.

Bin schon gespannt wie es weitergeht.

Servus
S'Nudlaug
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

12

Mittwoch, 16. August 2006, 00:01

Griaß Di, Mundl,

nicht ganz Echtzeit! A bissi Zeit muß ich schon einrechnen fürs Rüberziehen und Bearbeiten. Ansonsten isses Echtzeit, auch wenn das Datum was Anderes sagt: Bei meiner alten Kiste ist die Batterie leer und das Datum stimmt nie. Dazu bin ich noch zu faul, das Datum immer wieder richtig zu stellen. Heute steht z.B. 07.08.06 drauf, kurz nacsh 6h in der Früh, obwohl ich die Sachen gerade erst jetzt gespeichert habe!

Dein gewünschter Vergleich kommt bald!

der Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

13

Mittwoch, 16. August 2006, 00:03

So, weiter im Text: Der Bau des zweiten Lufteinlaufs war keine Hexerei, daher hier keien Fotos vom Bau, erst nach dem Fixieren am Rumpf:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 12.jpg
  • 13.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

14

Mittwoch, 16. August 2006, 00:07

Dann waren die Tragflächen dran. Entgegen der polnischen Modelle - wie auch Geli - gibt es hier keine Rippen, sondern nur einen Holm, über den die Tragflächen geklebt werden. Die Form der Flächen muß man sich dann halt so zurechtbiegen, wie sie sein sollen. Da die WHV-Originale aber in 1:50 sind, isses dort wohl kein Problem.
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 14.jpg
  • 15.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

15

Mittwoch, 16. August 2006, 00:08

Dann wurden die Flächen und auch die Höhenruder, die mit zwei Lagen 1mm-Karton in die richtige Form gebracht wurden, montiert:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 16.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

16

Mittwoch, 16. August 2006, 00:10

Nächster Schritt waren Cockppit, Rückenwulst und Seitenruder. Ebenfalls keine Hexerei:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 17.jpg
  • 18.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

17

Mittwoch, 16. August 2006, 00:11

RE: WHV 1636; Folland Gnat, vergrößert auf 1:33

Von oben ist der Flieger damit komplett, ...
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 19.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

18

Mittwoch, 16. August 2006, 00:12

RE: WHV 1636; Folland Gnat, vergrößert auf 1:33

... unten geht noch das Fahrwerk ab. Die Einzelteile sind trivial gehalten:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20.jpg
  • 21.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

19

Mittwoch, 16. August 2006, 00:14

RE: WHV 1636; Folland Gnat, vergrößert auf 1:33

Natürlich wurden diese sofort montiert (einfach auf den Rumpf geklebt):
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 22.jpg
  • 23.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

20

Mittwoch, 16. August 2006, 00:15

RE: WHV 1636; Folland Gnat, vergrößert auf 1:33

Von der ersten Minute an steht das Werkl "wia oa Oansa" - kein Wunder: Kleines Modell, so gut wie kein Gewicht...
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 25.jpg
  • 24.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

21

Mittwoch, 16. August 2006, 00:19

RE: WHV 1636; Folland Gnat, vergrößert auf 1:33

Nun die versprochenen Größenvergleiche - 1x auf dem Mittelrumpf der Tu-160, und 1x neben der F-104. In letzterem Fall ist allerdings anzumerken, daß die ZELL-104 ja schräg steht, also paßt der Größenvergleich nicht 100%ig (die Gnat steht ca. 10 - 15cm niedriger). Ich finde v.A. den Vergleich mit den Triebwerkszellen der Tu-160 imposant ;-)
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 26.jpg
  • 27.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

22

Mittwoch, 16. August 2006, 00:20

RE: WHV 1636; Folland Gnat, vergrößert auf 1:33

Noch ein letztes Bild aus der Parkposition!
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 28.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

23

Mittwoch, 16. August 2006, 00:23

Die dazugehörige Galerie befindet sich hier!
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

24

Mittwoch, 16. August 2006, 00:30

Fazit:

Ein sehr einfaches Modell für zwischendurch. Aufgrund der großen Teile und der guten Paßform sollte dieses Modell auch gut für Einsteiger geeignet sein, v.A. auch deshalb, da der Bogen zwei Modelle (und somit Ersatzteile) enthält.

Der Bau hat ca. 8h benötigt, wobei ich nicht immer 100% bei der Sache war. Die Zeit, die ich zum Scannen, Vergrößern und neu Arrangieren gebraucht habe, ist hier nicht miteingerechnet.

Somit handelt es sich hierbei um das ideale Modell für zwischendurch oder auch für Leute, die gerade bei einem anderen Modell eine schöpferische Pause einlegen. In meinem Fall ist das die Motivationslücke zwischen Tu-160 und der Rückkehr zur MiG-31. Mit der geht es aber noch wieder Woche weiter ;-)
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Heinz

Profi

  • »Heinz« ist männlich

Beiträge: 677

Registrierungsdatum: 23. Februar 2005

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 16. August 2006, 07:11

Hallo Rutz,

Immer wieder faszinierend anzusehen wie deine Modellsammlung wächst. :D :D :D :D
Die Folland sieht ganz gut aus für die vergrößerung =D> =D> =D>

Imposanter vergleich mit der TU-160.

Viel Spaß weiterhin beim bauen wünscht der Heinz.
Heinz Michlmair verstarb am 05.07.2007 bei einem Sportunfall in Ungarn. Mitglieder und Betreiber von kartonbau.de vermissen Heinz und seine Beiträge. Seine bisherigen Beiträge in unserem Forum sind nun Teil unser Erinnerung an "Heinz".

  • »FRITZKARTON« ist männlich

Beiträge: 970

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2005

Beruf: fast Rentner

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 16. August 2006, 08:33

Guten morgen Rutzes.

Sag mal, hast Du mit der Rüstungsindustrie nen Vertrag? So schnell wie Du kann man doch garnicht bauen. Aber schönes Modell und klasse Arbeit.

Fritz
Es geht noch größer!!! Ich liebe 1:50!!!
USS INDIANAPOLIS; Vorbereitungen für die erste große Ausstellung
Ab ???? wird die Indi mit in der Ausstellung in Flensburg sein!

27

Mittwoch, 16. August 2006, 21:39

Zitat

Original von Heinz
Immer wieder faszinierend anzusehen wie deine Modellsammlung wächst. :D :D :D :D
Die Folland sieht ganz gut aus für die vergrößerung =D> =D> =D>

Imposanter vergleich mit der TU-160.


Servus, Heinz,

leider wächst die Sammlung nicht nur - ich hab heute gesehen, daß ich einen Kandidaten für den Friedhof habe. Aber die neu hinzugekommenen überwiegen zum Glück!

Ehrlich gesagt hat mich auch die Gnat, wie schon die vorherigen WHV-Modelle, überrascht, wie gut das alles auch bei der Vergrößerung gepaßt hat. Leider, das hat hvt schon erwähnt, ist das Modell extrem wenig detailiert. Aber bei der geringen Größe fällt es zum Glück nicht sooo ins Gewicht.

Ich finde beim Größenvergleich mit der Tu-160 weniger die "kleine" Gnat eindrucksvoll, sondern vielmehr wie groß die 160 ist. Bei der wird demnächst das Regal abgestaubt und dann ist sie hoffentlich auf ewig dort geparkt - bis auf's Abstauben halt ;-)

der Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

28

Mittwoch, 16. August 2006, 21:56

Zitat

Original von hagen von tronje
(...)

Wenn nur WHV bei der Serie dieser Einfachmodelle ein wenig mehr gemacht hätte (nicht nur die Hoheitsabzeichen drucken, sondern noch ein paar andere Sachen, die man so gelegentlich auf Flugzeugrümpfen sieht....) - dann würden diese Modelle noch viel besser rüberkommen.


Servus, hvt,

bei 1:50 sollte die Detailarmut weniger auffallen, v.A. auch durch den Glanz, den der Originalbausatz hat.

Was mich mehr als Details wie Nieten etc. stört, sind die fehlenden Fahrwerksschächte und das inexistente Cockpit. Das finde ich wirklich schade - selbst so 08/15-Cockpits wie bei vielen HM-Bausätzen machen mehr her als bunt angefärbelte Cockpitverglasungen!

Ein paar Bilder für Dich (tw. etwas verstaubt ;-) - wobei ich die SR-71 von unten fotografiert habe; ist so stabiler gelegen und die Düsen sieht man auch so :
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 29.jpg
  • 30.jpg
  • 31.jpg
  • 32.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

29

Mittwoch, 16. August 2006, 21:59

Zitat

Original von FRITZKARTON
Sag mal, hast Du mit der Rüstungsindustrie nen Vertrag? So schnell wie Du kann man doch garnicht bauen. Aber schönes Modell und klasse Arbeit.


Danke, Fritz,

na, Vertrag hab ich leider keinen, mir würds schon reichen, wenn die mir die Bögen und den Papp besorgen würden ;-)

Aber wenn Du Dir das Modell anschaust - die Gnat hatte deutlich unter 100 Teilen, also kein Problem. Der Flieger ist ja auch ziemlich primitiv aufgebaut, trotzdem ein schönes Modell.

der Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Social Bookmarks